• Schwedens erste Whiskybrennerei auf Erfolgskurs

    Höhere Umsätze, internationale Auszeichnungen, Kapazitätserweiterung und Sparmaßnahmen haben gute Voraussetzungen für das Wachstum der Destillierie Mackmyra Svensk Whisky aus Gälve geschaffen. Um diesen Trend weiterführen zu können hat Mackmyra Svensk Whisky nun eine Bezugsrechtemission angekündigt.
    Im ersten Quartal 2015 wuchsen die Wachstumszahlen um 65% im Vergleich zum Vorjahr und weisen damit einen eindeutigen Auswärtstrend, und mit der Auszeichnung zum „World Destiller of the Year 2015“ und dem Mackmyra Midnattssol als bestem Single Malt Whisky aus nicht-traditionellen Whiskyländern, ausgezeichnet von den Wizards of Whisky, ist Mackmyra ein heißer Tipp für Anleger, die mit dem Gedanken spielen, in Whisky zu investieren. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die Mackmyra als Produzent im Segment der New World Whiskys stärkt“ sagt CEO und Mitbegründer von Mackmyra, Magnus Dandanell, und fügt hinzu,“ Mit einer hochmodernen, klimafreundliche Brennerei, einem gut sortierten Lager und einzigartigen Produkten, haben wir gute Voraussetzungen geschaffen, um den Wachstumstrend weiter voranzubringen. Es ist ein harter Job, aber wir sind auf dem richtigen Weg zur Verwirklichung unser Vision einer globaler Perspektive, symbolisiert durch einen modernen, innovativen und klimafreundlichen Malt Whisky.“
    Der erste 10-jährige Whisky
    Die in Gävle ansässige Mackmyra Svensk Whisky AB (publ) wurde 1999 gegründet und ist Schwedens erster Produzent von Malt Whisky. Das mehrfach preisgekrönte Unternehmen stellt seine Produkte aus schwedischen Rohstoffen und vollständig ohne Zusätze her. Der Produktion startete 2002 mit 30 Liter Fässern, die sich Kunden individuell zusammenstellen und in einem der sieben Mackmyralager reifen lassen können. Seit 2006 verkauft Mackmyra sein Flaschensortiment in Schweden in staatlich geführten Systembolaget und in der Gastronomie. Im letzten Jahr wurde der erste 10-jährige Single Malt auf den Markt gebracht.
    Priorisierte Exportmärkte
    In den letzten Jahren wurden die Produktion und die Fasslager weiter ausgebaut. 2014 führten Sparmaßnahmen zur Senkung der Kosten, wobei gleichzeitig die Verkaufsaktivitäten auf ausgewählte Exportmärkte ausgeweitet wurden. Den Umsatz außerhalb Schwedens erzielt man in den skandinavischen Nachbarländern, sowie den favorisierten Exportmärkten Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Belgien. So konnten die Verkäufe 2014 in diesen Exportmärkten im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt werden.
    Fortlaufende Emission neuer Aktien
    „Die Gründe für die aktuelle Ausgabe von Bezugsrechten sind vielfältig“, sagt Magnus Dandanell.“ Ziel ist die Stärkung des kräftigen Wachstumstrends in den bevorzugten Exportländern. Wir werden unseren Whisky auch in neuen Zielgruppen in Schweden etablieren, so zum Beispiel im B2B-Markt. Die im Winter vollgezeichnete Wandelanleihe in Höhe von rund 11 Mio. SEK wurde zunächst den größeren Altaktionären angeboten. Nun werden sie allen Aktionären angeboten, um Ihre Anteile zu erhöhen und damit ein Teil zu unserer Wachstumsreise beizutragen. Das Geschäftsziel für 2015-2017 soll sein, einen positiven Cashflow durch ein noch unbekanntes Wachstum zu erzielen.

    Wachsende Marktanteile
    Magnus Dandanell nennt vor allem drei Faktoren die das Wachstum des Unternehmens antreibt. „Mackmyra gewinnt Marktanteile im Segment New World Whisky, wo wir eine der führenden Destillierien sind. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der regionale Verkauf. Mackmyras regionales Modell gibt uns den einzigartigen direkten Kontakt zum Endverbraucher, der die Nachfrage für unsere Produkte fördert. So haben wir die Firma von Anfang an aufgebaut. Durch mehrere Jahre Regionalvertrieb in Schweden hat Mackmyra heutzutage eine große, enthusiastische Ambassadeur-Gruppe in Schweden. Seit 2014 haben wir sogar einen Regionalvertrieb in Norddeutschland“, erzählt Magnus Dandanell und fügt hinzu:“ Menschen persönlich kennenzulernen und unsere Produkte vorstellen zu können ist ein Teil unseres Massnahmenpakets. Wir bekommen eine fantastische Resonanz, wenn wir die Leute im Inland und auch in Europa auf den Whiskymessen treffen. Dies gibt uns ein sehr gutes Feedback auf unsere Produkte.“
    Maßgeschneiderte Produkte für Unternehmen
    Der dritte wachstumsfördernde Faktor ist das Angebot an weitere Zielgruppen, dessen Schlüssel zum Erfolg die Entwicklung einer guten Partnerschaft ist. Mackmyra kann heute ein paar erfolgreiche Beispiele nennen. Eines davon ist die Verkaufskampagnie „Medgrundare“(„Mitgründer“) eines Lagers in Lofsdalen in dem Kunden ihr eigenes Fass lagern können. Ein anderes Beispiel ist der exklusive Private Label Whisky von Sweden Rock. “ Letzteres ist ein neues Feld in dem Mackmyra die Chance hat Single Malt Whisky für Firmen sowohl im In- als auch im Ausland individuell zuzuschneiden.“, so Magnus Dandanell.

    Mackmyra-Aktien werden an der NASDAQ OMX First North gehandelt
    Letztes Zeichnungszeitraum ist der 21.- 25. Juni 2015. Bezugspreis pro Aktie: 11 SEK,
    Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Bank und über info@mackmyra.se,
    Stichwort: „Nyemission Juni 2015“

    Über:

    Mackmyra Swedish Whisky GmbH
    Frau Angela Pulejo
    Max-Brauer-Allee 52
    22765 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 017684243571
    web ..: http://www.mackmyra.com
    email : angela.pulejo@mackmyra.com

    Pressekontakt:

    Mackmyra Swedish Whisky GmbH
    Frau Angela Pulejo
    Max-Brauer-Allee 52
    22765 Hamburg

    fon ..: 017684243571
    web ..: http://www.mackmyra.com
    email : angela.pulejo@mackmyra.com

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mackmyra Svensk Whisky setzt auf den Exportmarkt

    veröffentlicht am 10. Juni 2015 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 137 x angesehen • Artikel-ID: 50393

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: