• Olaf Maly wickelt in seinem aktuellen Werk „Verhängnisvolle Tage“ einen neuen Kriminalfall um den Münchner Kommissar Wengler ab.

    BildEnde August in München. Noch steht die Stadt im Bann einer erdrückenden Hitzewelle. Kommissar Wengler, der Held aus „Nebel über München“, erholt sich gerade vom letzten Fall, den er gerade abgeschlossen hat – natürlich zünftig mit einer Maß Bier im Biergarten. Doch dann wird er nach Hasenbergl gerufen, einer Gegend in München, in der man die Polizei zwar oft, aber nicht gerne sieht. Dort wurde ein totes Paar aufgefunden, ohne dass es Anhaltspunkte zum Fallhergang gibt. Also versucht Kommissar Wengler, das Leben der beiden, das kaum auffällig erscheint, zu rekonstruieren. Die einzigen Hinweise, auf die man sich stützen kann, ist eine Parzelle im Schrebergarten „Sonnenblumen e.V.“ und eine Telefonnummer, unter der sich die Schwester des Toten meldet …

    Der in Florida lebende Autor Olaf Maly legt mit seinem neuem Roman nach „Nebel über München“ einen weiteren Regionalkrimi um einen Mordfall in Bayern und den Kommissar Wengler vor. Gerade dort, wo die Burg hoch über der Isar thront und Morde nicht an der Tagesordnung sind, kommt es zu einem mysteriösen Mordfall, dem der pfiffige Kommissar Wengler erneut in einem aufregenden Fall auf der Spur ist. „Verhängnisvolle Tage“ – ein bayerischer Kriminalfall für alle Fans regionaler Bayernkrimis – und von Kommissar Wengler.

    „Verhängnisvolle Tage“ von Olaf Maly ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-7793-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch finden Sie hier

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    tredition ist ein schnell wachsendes Verlagshaus, das 2006 in Hamburg gegründet wurde und seither viele tausend Buchtitel veröffentlicht hat. Autoren veröffentlichen in wenigen leichten Schritten gedruckte Bücher und e-Books. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing mit der aktiven Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines klassischen Verlages.

    tredition ist ebenfalls im B2B-Bereich tätig. Wir unterstützen Unternehmen mit Software- und Distributionslösungen selbst zum Verleger oder Herausgeber von Büchern und Buchreihen unter eigener Marke werden können. tredition übernimmt dabei das komplette Herstellungs- und Distributionsrisiko. Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage, Universitäten oder Forschungseinrichtungen nutzen diese Dienstleistung von tredition.

    tredition wurde mit mehreren Innovationspreisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Webfuture Award und dem Innovationspreis der Buch-Digitale.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Verhängnisvolle Tage – neuer Regionalkrimi inszeniert München erneut als Ort des Verbrechens

    veröffentlicht am 15. Februar 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 111 x angesehen • Artikel-ID: 56206

    Schlagwörter: , , , , , , , ,



    artikel, informationen, news, aktuelles, fachartikel, information
    informieren, blog, blogartikel, info, artikelverzeichnis