• Eigen- oder Standardprofil? Selbst verfassen oder professionellen Bewerbungsschreibern überlassen? Geht die Gleichung auf, wenig Aufwand – große Wirkung?

    Nie war es einfacher sich zu bewerben. Das Internet eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, es sich so richtig leicht zu machen. Standardisierte Anschreiben werden ebenso angeboten wie fremdgefertigte Lebensläufe. Wozu noch mit sich selbst auseinandersetzen? Individualität und persönliche Profilierung werden dem Hang zur Bequemlichkeit geopfert. Zu verführerisch diese vielen, leicht verfügbaren Offerten. Ein paar Klicks und schon lässt sich die vorgefertigte Bewerbungsdatei an beliebig viele Empfänger verschicken.

    Doch was kann man von solch entpersonalisierten Unterlagen erwarten? Firmen suchen Persönlichkeiten. Menschen mit individuellem Profil und ausgeprägten Fähigkeiten. Vereinheitlichte Phrasen, stereotype Selbstdarstellungen und floskelhafte Motivationsbekundungen sind kaum geeignet, die besondere Aufmerksamkeit von Personalentscheidern zu wecken. Wer eine Stellenausschreibung für sich gewinnen will, sollte Format zeigen, sein eigenes Format. Je mehr man sich durch Fremdtexte standardisieren lässt, desto mehr versinkt man in der Masse der Durchschnittsbewerber. Und schöne Worte, die der Aspirant selbst offenbar nicht in der Lage zu formulieren wäre, täuschen lediglich über defizitäre sprachliche Fähigkeiten hinweg, die spätestens beim ersten selbstverfassten Schreiben in dem neuen Job offenkundig würden.

    An der Selbsterkenntnis der eigenen Besonderheiten führt kein Weg vorbei, wenn man sich glaubwürdig abheben und auf sich aufmerksam machen will. Erfolgreicher bewerben heißt erst einmal ehrlich zu sich selbst zu sein, sich aus der Vogelperspektive und aus der Perspektive anderer zu betrachten, Feedback einzuholen und seinem tatsächlichen Stärken- und Schwächen-Profil Gestalt zu verleihen. Mit einem reflektierten Bild von sich selbst, seinen ganz persönlichen Fähigkeiten und Neigungen, fällt es leicht, wirklich aussagekräftige Bewerbungstexte zu formulieren, Stellenangebote zu erfassen, bei denen das eigene Profil die besten Chancen hat und Fragen im Vorstellungsgespräch souverän zu beantworten.

    Ein nur kleiner Mehraufwand für einen starken Effekt.

    Das Bewerbungsschreiben

    Über:

    Dr. Peter Schnieder
    Herr Peter Schnieder
    Hambacher Treppenweg 1
    67434 Neustadt
    Deutschland

    fon ..: 06321-354941
    web ..: https://www.erfolgreicher-bewerben.de
    email : Ebe-mail@online.ms

    Pressekontakt:

    Dr. Peter Schnieder (Einzelunternehmer)
    Herr Peter Schnieder
    Hambacher Treppenweg 1
    67434 Neustadt

    fon ..: 06321-354941
    web ..: https://www.erfolgreicher-bewerben.de
    email : Ebe-mail@online.ms

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Bewerbungsschreiben von der Stange

    veröffentlicht am 18. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 18 x angesehen • Artikel-ID: 66275

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: