• Ein Vierseitenhof in Wartenburg, noch aus Luthers Zeiten, ist Firmensitz der Baufirma Rehhahn Bau. Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete, in die Sanierung und Weiterentwicklung.

    BildWie kein zweites Bauunternehmen im Raum Wittenberg engagiert sich die Baufirma Rehhahn Bau sowohl für die Inwertsetzung, also für die wirtschaftliche Erschließung und Entwicklung von schon länger nicht mehr oder nur wenig genutzter Räume, als auch für die Wiedernutzbarmachung historischer Gebäude. Das Credo des Bauunternehmers Ulrich Rehhahn lautet denn auch: „Ich engagiere mich gerne für die Schönheit meiner Heimat.“ Der Bauingenieur schafft mit seinem Team im Großraum Wittenberg Nützlich­keit, Schön­heit und Dauer­haftig­keit – durch qualitativ sehr gute Arbeit, die sich das Prädikat preiswert redlich verdient.

    Bauunternehmen Wittenberg: Rehhahn Bau erhält und schafft Bau­substanz, die lange Freude be­rei­tet.

    Ganz gleich, ob es darum geht, die Außenwand zu verputzen, den Fassadenputz zu erneuern oder die Hausfassade grundlegend zu sanieren: Das Bauunternehmen Rehhahn Bau sorgt für schön anzuschauende Ergebnisse. Im Hochbau ist die Baufirma seit 1991 aktiv. Und ganz besonders angetan ist der Bauunternehmer Ulrich Rehhahn von Arbeiten, die es ihm ermöglichen, im Hochbau ganze Arbeit zu leisten: bei Fassaden­sanierung und denk­mal­pflege­rischer Sanierung.

    So gibt es heute im Landkreis Wittenberg viele Referenzen, auf die die Baufirma Rehhahn Bau verweisen kann. Doch gibt es eine bessere Referenz als den eigenen Firmensitz? Dort, wo Blücher einst sein Pferd getränkt hat, auf dem historischen Hof in Wartenburg, der praktisch als einziger noch komplett, rundum geschlossen und nahezu originalgetreu vorhanden ist, finden Bauherren die Firma Rehhahn Bau.

    Ost- und Südflügel des historischen Anwesens – mit einem einmaligen, aus Rundhölzern gezimmerten Dachstuhl – benötigten eine neue Dachdeckung. „Biberschwänze. So wie es einst war.“ Das war der Plan des Bauunternehmers, der gerne Werte erhält. In beiden Flügeln sollten außerdem Fenster erneuert werden. In Anlehnung an das Original „mit Bogenstich und Sprossung, und gehalten in Moosgrün“. Außerdem sollten die Tore und Türen aufgearbeitet werden und danach ebenfalls eine Farbgebung im originalen, hellen Farbton erhalten. Und weil sich innovative Technologien auch in alten Gemäuern gut machen: Für den Bauunternehmer Ulrich Rehhahn stand fest, zukünftig das gesamte Objekt mit erneuerbarer Energie zu beheizen. Das Energieholz dafür gewinnt Rehhahn Bau selbst, nachhaltig.

    Bei der Verwirklichung dieses Vorhabens wurde Rehhahn Bau in diesem Jahr eine finanzielle Unterstützung durch die Europäische Union gewährt. Die Finanzmittel der Europäischen Union sind auf dem Vierseitenhof in Wartenburg gut investiert. Rehhahn Bau hat durch die zügige Umsetzung des Bauvorhabens im Zeitraum vom 17. Juli bis 31. Oktober 2017 neuen Wirtschaftsraum und mehr sichere Arbeitsplätze schaffen können. „Das Erdgeschoss des von uns vor Jahren restaurierten Westflügels steht ganz Wartenburg für Veranstaltungen offen und wird gerne genutzt. Der Ost- und der Südflügel bieten nun die Möglichkeit, neue Nutzungen zu implementieren. Unser Ziel kann es nur sein, die Wirtschaftskraft der Region zu stärken. Aus diesem Grund bemühen wir uns darum, eine Art Zentrallager für Kleinkläranlagen, die in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen zum Einbau kommen sollen, zu etablieren. Als langjähriger Fachhandelspartner führender deutschen Hersteller von Kleinkläranlagen führen wir entsprechende Gespräche“, formuliert die studierte Bauingenieurin Claudia Rehhahn.

    Kleinkläranlagen für Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen: Rehhahn Bau sorgt auch hier für Lösungen, die lange Freude be­rei­ten.

    Die Firma Rehhahn Bau ist seit vielen Jahren Fach­händler für voll­bio­logische Klein­kläranlagen in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Wie im Hochbau, etwa bei der Fassadengestaltung oder Fassadensanierung, zeichnet sich die Firma dadurch aus, dass sie ihre Kunden offen und ehrlich und her­steller­neu­tral berät. Claudia Rehhahn ist es ein wichtiges Anliegen, „dass wir zukunftssichere Lösungen schaffen für die abflusslose Sammelgrube, die voll­bio­logische Klein­kläranlage, die Nach­rüstung oder den Neu­bau. Auch die von­seiten der Behör­den vorge­schrie­bene Dicht­heits­prüfung vor In­betrieb­nahme einer nach­ge­rüsteten oder neu gebau­ten Abwasser­be­hand­lungs­anlage wird von Rehhahn Bau durchgeführt. Dabei gehen unsere Spezialisten für Abwassertechnik, Kleinkläranlagen und abflusslose Sammelgruben mit der gleichen Sorgfalt in Bezug auf die Ausführung vor, die man von unseren Bauhandwerkern kennt.“

    Diese Sorgfalt, diese Liebe zum Detail, die man an vielen historischen Fassaden und alten Gebäuden im Landkreis Wittenberg sehen kann, ist nun auch am Firmensitz von Rehhahn Bau in Wartenburg bei Kemberg im Landkreis Wittenberg offenkundig. Dank des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

    Über:

    Rehhahn Bau
    Herr Ulrich Rehhahn
    Zur Elbe 13
    06901 Kemberg (Ortsteil Wartenburg, Landkreis Wittenberg
    Deutschland

    fon ..: 034927 20502
    fax ..: 034927 20503
    web ..: https://rehhahn-bau.de
    email : info@rehhahn-bau.de

    Rehhahn Bau ist seit 1991 im Hochbau/Mauerwerksbau tätig, das Bauunternehmen ist überdies seit vielen Jahren Fachhändler und qualifizierter Einbaupartner für Kleinkläranlagen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen, und nachhaltig engagiert beim naturschutzverträglichen Energieholzanbau im Landkreis Wittenberg sowie in den Nachbarkreisen.

    Pressekontakt:

    Rehhahn Bau
    Herr Ulrich Rehhahn
    Zur Elbe 13
    06901 Kemberg (Ortsteil Wartenburg, Landkreis Wittenberg

    fon ..: 034927 20502
    web ..: https://rehhahn-bau.de
    email : info@rehhahn-bau.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Wartenburg im Landkreis Wittenberg profitiert durch ELER – Rehhahn Bau schafft Raum und sichere Arbeitsplätze

    veröffentlicht am 6. November 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 6 x angesehen • Artikel-ID: 71142

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: