• Die JURA DIREKT Akademie GmbH (i.G.) bietet dem Finanzdienstleistungsmarkt ein praxiserprobtes und doch neues Konzept: „Von der Vollmacht in den Familienverbund – mehr Umsatz im eigenen Geschäft.“

    BildEin Interview mit den künftigen geschäftsführenden Gesellschaftern Dirk Henkies und Jürgen Zirbik. Was ist bei dieser Akademie mit ihren master.class Konzept anders als bei anderen im Markt?

    Frage: Herr Zirbik, Herr Henkies, bei derart vielen Weiterbildungsangeboten am Markt sieht doch der potentielle Interessant bald den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Deswegen drängt sich fast die Frage auf, was das master.class-Konzept der JURA DIREKT Akademie von den unzähligen Qualifikationen unterscheidet?

    Jürgen Zirbik: master.class liefert Konzepte UND praktische Begleitung für mehr Erfolg im Kerngeschäft. Für die praktische Umsetzung steht sogar ein ganzes Unternehmen – die JURA DIREKT GmbH. Wir wollen nicht nur weiterbilden, sondern weiterbringen.
    Feedbacks von Teilnehmern zeigen, dass master.class wirkt. Dieser Wirkungsgrad ist bei manchen Weiterbildungen leider unterirdisch. Nach Seminaren passiert oft nicht viel und die Teilnehmer gewinnen weder mehr Kunden noch machen sie mehr Umsatz.
    Hier setzt das Besondere der master.class an. Die Teilnehmer erhalten eine Geld-zurück-Garantie, wir begleiten kostenlos nach den Seminaren und Kursen und haben im Hintergrund mit der JURA DIREKT GmbH ein TÜV-zertifiziertes Unternehmen stehen, das Erfolgskonzepte mit den Teilnehmern umsetzt, wenn diese das wünschen.

    Frage: Die JURA DIREKT Akademie bezeichnet ihre master.class als High-Price-Konzept. Wo fängt es an – und was muss es leisten?

    Jürgen Zirbik: High-Price bedeutet, dass wertige Weiterbildung auch ihren Wert hat. Sie kostet mehr als Billigangebote und liefert wesentlich mehr. Sie können lecker Currywurst essen oder ein exquisites Fünf-Gänge-Menü genießen. Satt werden Sie in beiden Fällen. Der Erlebnis- und Erinnerungswert sind grundsätzlich anders. Es geht nicht um Seminare, sondern um erfolgreiche Konzepte inklusive Werkzeugen für mehr Umsatz im eigenen Geschäft.

    Frage: Herr Henkies, die erlernten Fertigkeiten müssen auch nach den Seminaren stets Anwendung finden. Welche Tools bieten Sie zur persönlichen Erfolgskontrolle an?

    Dirk Henkies: Wir hören nicht nach dem „Vermitteln von Wissen“ auf. Wir nehmen die Teilnehmer an die Hand bis zum Point Of Sale, platzieren mit Ihnen Themen wie Pflege und ganzheitliche Beratung und liefern den Einstieg in den Familienverbund.

    Frage: Die Geld-zurück-Garantie senkt die Schwelle zur Teilnahme – aber wie sieht das in der Praxis aus? Muss der Teilnehmer im Nachhinein etwas beweisen, um sein Geld zu bekommen?
    Dirk Henkies. Nein, natürlich nicht. Wir wissen, dass unsere master.class funktioniert. Wenn ein Teilnehmer nicht zufrieden ist, schreibt er uns und bekommt sein Geld zurück. Basta.
    Natürlich geben wir den Teilnehmern Kriterien an die Hand, die ihnen helfen, den Nutzen der Kurse zu beurteilen. Das wichtigste ist dabei der steigende Umsatz. Wenn sie sich an das master.class-Konzept halten und mit uns loslegen, steigen ihre Umsätze.

    Frage: Umsatz ist nicht alles: Gute Kaufleute rechnen in Erträgen. Wie rechnet sich die Investition in das Coaching?

    Dirk Henkies: Meistens mathematisch. Wenn Sie vorne 2.500 Euro reinstecken, sollte hinten ein Vielfaches herauskommen. Und zwar dauerhaft. Deswegen bleiben die Teilnehmer auch live-time master.class-Mitglieder, wenn sie möchten – und solange es das Angebot geben wird. Und Sie können Know how und Konzept mit der JURA DIREKT GmbH dauerhaft in der Praxis umsetzen.

    Frage: Herr Zirbik, einer der Unterschiede zu ihren Wettbewerbern ist, dass Sie im Nachhinein kostenlos mit Online-Coachings und Präsenzterminen unterstützen. Woran machen Sie das „Bessersein“ fest? Liegt die Wahrheit nicht eher im Auge des Betrachters?

    Jürgen Zirbik: Es gibt einige Vorteile, wie kostenlose und vergünstigte Tools – aber das ist nicht das Entscheidende. Das ist nett. Entscheidend ist aus unserer Sicht, dass wir Erfolg garantieren, wenn die Teilnehmer die vermittelten Konzepte umsetzen, die Begleitung nutzen und in der Zusammenarbeit mit der JURA DIREKT GmbH dran bleiben. „Machen“ und „Dranbleiben“ sind mit die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Und wir bilden eine Erfolgsgemeinschaft mit den Teilnehmern. Das hat Wucht.

    Frage: Sie meinen also, wir brauchen kein Umdenken im Bereich der Qualifizierung, sondern vielmehr ein Weiterdenken. Herr Zirbik, wie weit denken Sie hier weiter?

    Jürgen Zirbik: Jeder Top-Sportler hat seinen Dauer-Coach. Also, nicht aufhören nach dem Workshop oder Seminar. Das alleine bringt zu wenig Wirkung. Viele Teilnehmer haben die Herausforderung, neue Ideen und Gelerntes nach dem Seminar auf die Straße zu bringen. Darauf spezialisieren wir uns. Wir wollen nicht nur weiterbilden sondern weiterbringen.

    Frage: Die master.class richtet sich an sehr gut ausgebildete Berater. Verkleinern Sie hierdurch nicht Ihre Zielgruppe? Und noch ein Zweites: Braucht jemand, der bereits eine derart gute Ausbildung genossen hat, nicht eher ein persönliches Coaching? Wie teuer wäre die Einzelberatung bei JURA DIREKT Akademie?

    Frage: Zu guter Letzt – Butter bei die Fische, Herr Zirbik und Herr Henkies: Das klingt ja alles ganz gut – aber was bringt es denn tatsächlich? Und jetzt erzählen Sie mir bitte nichts über einen Teilnehmer, der ganz begeistert von seiner Umsatzsteigerung war…

    Jürgen Zirbik: Der Unterschied ist aus unserer Sicht, dass sich die Akademie aus der praktischen Arbeit des Servicedienstleisters JURA DIREKT entwickelt hat. Seit sechs Jahren schulen wir Kooperationspartner der JURA DIREKT – aktuell über 7.100. Im Zentrum steht die praktische Umsetzung von der Vollmacht in den Familienverbund zu mehr Umsatz im Kerngeschäft. Das funktioniert so gut, dass wir nun das master.class-Konzept aus hunderten Workshops und täglicher praktischer Umsetzung aufgesetzt haben – den „Vorsorgeexperten (Familienverbund) – mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“.

    Die Akademie schult und zeigt modellhaft wie es geht, die JURA DIREKT GmbH setzt das Konzept mit den Teilnehmern mit ihren Software- und Vertriebssoftware-Tools sofort gemeinsam um, wenn diese das wollen. Das ist der eigentliche Mehrwert, den andere Akademien und Institute nicht so kombinieren können, weil das umsetzende Unternehmen fehlt. Wir bieten nicht nur einen Kochkurs an, sondern liefern auch die Restaurants dazu, in denen die Kursteilnehmer für Ihre Kochkünste bezahlt werden und zusätzlich satt Trinkgeld bekommen. Bundesweit übrigens.

    Dirk Henkies: Dann doch noch zwei Zitate, die das beweisen – wir können Ihnen ja viel erzählen: So konstatiert Mark Zimmermann von der HDI, der Zugang zum Familienverbund gehe gut über Vollmachten. Teilweise kämen Familienmitglieder von sich aus auf Zimmermanns Team zu, damit sie zu Finanzthemen berieten. Bodo Ottke von der Zurich ergänzt, fast automatisch kämen sie über die Vollmachten zu Themen wie Pflege, Unfall oder Vermögensaufbau. Gut, ich höre ja schon auf. Dazu gibt es übrigens einige hundert Statements auf unserem unabhängigen und unbeeinflussbaren Partner-Bewertungsportal Ekomi.

    Jürgen Zirbik: Die master.class-Kompetenz führt strategische Vorsorgeexperten in den Familienverbund – ganz pragmatisch: Mit einem gewachsenen Unternehmen, vertriebsorientierten Software-Tools, geführt von erfolgreichen Praxis-Profis, dauerhafter Begleitung – und das Ganze mit Erfolgsgarantie. Ergebnis: mehr Umsatz im eigenen Kerngeschäft. In einem Satz: Ein Erfolgskonzept inklusive Gratis-Umsetzungs-Begleitung mit Erfolgsgarantie und Unternehmenszugang. Das bringt master.class – nicht mehr und nicht weniger.

    Über:

    JURA DIREKT GmbH
    Herr Domenico Anic
    Gutenstetter Str. 8e
    90449 Nürnberg
    Deutschland

    fon ..: 0911927850
    web ..: http://www.juradirekt.com
    email : d.anic@juradirekt.com

    JURA DIREKT mit Sitz in Nürnberg ist eine seit 2011 bundesweit tätige, spezialisierte Servicegesellschaft für rechtliche Vorsorge. Aufklärungsarbeit zu Auswirkungen fehlender Vollmachten auf entsprechende Fachbereiche findet über Vorträge und Kooperationen aus den Bereichen Finanzen, Bank, Betreuung, Pflege, Krankenkasse, Steuerberatung, Recht und Medizin statt. JURA DIREKT beauftragt als Servicegesellschaft kooperierende Rechtsanwaltskanzleien mit der Erstellung von Patienten- und Betreuungsverfügungen, Vorsorgevollmachten, Unternehmervollmachten und Sorgerechtsverfügungen sowie Testamenten. Für Vollmachten und Verfügungen sorgt der JURA DIREKT-Service mit 13 Servicepunkten für dauerhafte Aktualität, schnelle Auffindbarkeit und Sicherheit der Dokumente. Weiter stehen darin ein umfangreicher, persönlicher Nothilfe-Service mit internationaler Notfallnummer, 24/7-Service, anwaltlicher Unterstützung und persönlicher Begleitung sowie Unterstützung bei Unterschriftsbeglaubigung und ein Schlichterservice (Ärztliche Zweitmeinung bei Differenzen mit Ärzten) zur Verfügung.

    Die JURA DIREKT Akademie ist die Weiterbildungseinrichtung der JURA DIREKT für Kooperationspartner. Sie wird 2018 zur eigenständigen Akademie erweitert und bietet insbesondere Finanzdienstleistern einen TÜV zertifizierten Praxiskurs mit Garantie zum „Vorsorgeberater (Familienverbund) – mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“ an. Ziel für die TeilnehmerInnen: Mehr Umsatz über Vollmachten im eigenen Kerngeschäft.

    Pressekontakt:

    JURA DIREKT GmbH
    Herr Jürgen Zirbik
    Gutenstetter Str. 8e
    90449 Nürnberg

    fon ..: 091192785228
    web ..: http://www.juradirekt.com
    email : j.zirbik@juradirekt.com

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Finanzdienstleistungsbranche: Weiterbildung weiterdenken

    veröffentlicht am 13. November 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 6 x angesehen • Artikel-ID: 71311

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: