• „190th – Glaube! Hoffe! Gib niemals auf!“ stammt von Jessica Oheim aus Ettlingen

    BildDie Jungautorin Jessica Oheim aus Ettlingen widmet ihren ersten Roman „190th – Glaube! Hoffe! Gib niemals auf!“ ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester. Denn ohne die Unterstützung ihrer Familie hätte sie den Mut und das Selbstvertrauen niemals aufgebracht, ein eigenes Buch zu veröffentlichen, wie sie sagt.

    Dabei ist es nicht das erste, was aus Jessica Oheims literarischer Feder kommt. Als Preisträgerin in einem Schulwettbewerb konnte sie ebenso glänzen wie als Schreiberin von Fanfiction. Die 1999 geborene Gymnasiastin aus Karlsruhe bezeichnet neben dem Schreiben auch Klavier spielen, Singen und das Mitwirken in Schulmusicals als ihre Hobbies. Die künstlerische und kreative Begabung ist also gewiss und lässt darauf hoffen, dass diesem ersten Buch noch weitere spannende Kriminalromane folgen werden.

    Und darum geht es in ihrem Roman: Die junge Staatsanwältin Jenny Parker scheint ihr berufliches Glück gefunden zu haben: Seit einer Woche gehört sie zum Team ihrer Schwester auf dem 109. Revier der Polizei in New York. Das Jura-Studium und eine lehrreiche Zeit als Mitarbeiterin bei Staranwalt Johannes Benett liegen gerade hinter ihr, und Jenny Parker freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihrer Schwester Sophie und deren bunter Truppe. Detective Lena Johnson, die Technikexpertin Anna Chambers und Sam Jones empfangen sie mit offenen Armen. Da wird auch ihre erste Aufgabe, den Sohn des Bürgermeisters von New York in einem Drogenfall vor Gericht zu bringen, eine gerne angenommene Herausforderung. Doch schon bald wird es ernst: Jenny Parkers erster „richtiger“ Fall ist der mysteriöse Mord an einem 16-jährigen Mädchen. Schnell stellt sich heraus, dass dies kein Routinefall sein wird. Ihre Schwester Sophie ist tief in den Fall verstrickt, und das Leben der Schwestern droht komplett aus den Fugen zu geraten. Liebe und Hass, Freundschaft und Vergeltung werden zu den zentralen Themen des Falls.


    Werbeanzeige

    Jessica Oheim hat mit „190th – Glaube! Hoffe! Gib niemals auf!“ einen 224 Seiten starken Jugendthriller geschrieben, den man nur schwer wieder aus der Hand legen kann. Schon im Prolog lässt die Jungautorin keinen Zweifel daran, dass sie bereit ist alle Register zu ziehen, um Spannung zu erzeugen. Jessica Oheim ist selbst begeisterte Leserin von Kriminalromanen und Zuschauerin von Krimiserien im Fernsehen. Zusammen mit ihren Freundinnen hat sie auf dem Pausenhof schon seit längerem Kriminalgeschichten erfunden. So war es eigentlich nur konsequent, irgendwann ein eigenes Buch zu schreiben. Nach einem halben Jahr täglicher disziplinierter Arbeit an ihrem Computer liegt jetzt das gelungene Ergebnis vor.

    Bibliografische Angaben:
    Jessica Ohneim: 109th – Glaube! Hoffe! Gib niemals auf!
    ISBN: 978-3-86196-635-7
    Taschenbuch, 224 Seiten, 12,90 EUR

    Das Buch kann über Amazon bestellt werden

    Über:

    Papierfresserchens MTM-Verlag
    Frau Martina Meier
    Oberer Schrannenplatz 2
    88131 Lindau
    Deutschland

    fon ..: 08382 7159086
    fax ..: 0721 509663809
    web ..: http://www.papierfresserchen.de
    email : info@papierfresserchen.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

    Pressekontakt:

    Papierfresserchens MTM-Verlag
    Frau Martina Meier
    Oberer Schrannenplatz 2
    88131 Lindau

    fon ..: 08382 7159086
    web ..: http://www.papierfresserchen.de
    email : info@papierfresserchen.de

    Werbeanzeige


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Zwei Schwestern blicken in den Abgrund – Romandebut mit 17

    veröffentlicht am 3. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde auf diesem Blog 42 x angesehen • Artikel-ID: 62767

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: