• – Die African Gold Group möchte Aktionäre und die Allgemeinheit einladen, sich dem AGG-Management-Team für ein Live-Webinar anzuschließen, um das laufende Bohrprogramm zu besprechen.
    – Das Investoren-Webinar findet am Mittwoch, 25. November, um 10:00 Uhr (EST) statt. Online-Registrierungs- und Teilnahmedetails finden Sie unter folgendem Link:
    zoom.us/webinar/register/WN_o-Lo3uHcRd2Y2YCqekJ6BA

    Toronto, Kanada – 19. November 2020 – Die African Gold Group, Inc. (TSX-V: AGG) („AGG“ oder das „Unternehmen“)freut sich, die neuesten Ergebnisse seiner Phase-4-Bohrkampagne bekannt zu geben, die die Umwandlung von oxidischen Inferred Ressourcen in Measured und Indicated Ressourcen zum Ziel hat. Die jüngsten Bohrergebnisse zeigen außerdem, dass sich der Oxid-Erzkörpers bis in größere Tiefen erstreckt als erwartet, und dazu noch mit zahlreichen hochgradigen Goldgehalten. Die laufenden Bohrungen testen weiterhin das Streichen und Einfallen und die absolute Tiefe der Mineralisation.

    Highlights

    – Die Resultate des Bohrprogramms haben die Tiefe der Oxid-Sulfid-Grenze an der nördlichen Verlängerung der Hauptscherzone von 120 m auf 190 m unter der Erdoberfläche abgesenkt. Damit erhöht sich das Volumen der Inferred Mineralressourcen.
    – Die hohen Goldgehalte in den zahlreichen Bohrkernen, die in letzter Zeit erbohrt wurden, werden in die nächste Berechnung der Mineralressourcenschätzung für das 1. Quartal 2021 eingehen, denn sie sind noch nicht in der Mineralressourcenschätzung des Technischen Berichtes NI 43-101 über das Kobada-Goldprojekt vom 17. Juni 2020 (die „2020 DFS“) berücksichtigt.
    – Das Phase-4-Bohrprogramm ist dem Zeitplan voraus, und einige neue und bedeutsame Mineralisationszonen wurden im Oxid-Erzkörper identifiziert.
    – Die Bohrungen werden entlang der Hauptscherzone (Phase 4), der Gosso-Scherzone (Phase 3) und der nördlichen Erweiterung der Kobada-Hauptscherzone (Phase 5) im Rahmen des im September angekündigten 10.000-meter-Bohrprogramms fortgesetzt (siehe Pressemitteilung vom 14. September 2020).

    Zu den Bohrergebnishighlights gehören (Tabelle 1):

    – 1.04 g/t Au über 37.0 m von 47.0 m bis 84.0 m (Bohrloch KB20_PH4A_11)
    o Einschließlich 8.41 g/t Au über 1.0 m, 6.41 g/t Au über 1.0 m und 7.85 g/t Au über 1.0 m
    – 2.81 g/t Au über 7.0 m von 102.0 m bis 109.0 m (Bohrloch KB20_PH4A_11)
    o Einschließlich 18.50 g/t Au über 1.0 m
    – 1.39 g/t Au über 9.0 m von 33.0 m bis 42.0 m (Bohrloch KB20_PH4A_10)
    o Einschließlich 5.78 g/t Au über 1.0 m

    Dr. Andreas Rompel, Vize Präsident Exploration der African Gold Group kommentiert:

    „Ich freue mich berichten zu können, dass wir unsere Erwartungen übertroffen haben und das Volumen der Saprolitzone in der oxidierten Inferred Ressource größer ist als erwartet. Wir haben weiche mineralisierte Lithologien in unerwarteter Tiefe erbohrt und können daher die Grenze zwischen weichem und hartem Gestein weiter in die Tiefe verschieben. Dadurch wird unsere bereits bekannte Ressource durch das zusätzliche Volumen in der Tiefe vergrößert. Wir werden dieses Phänomen weiter in Richtung Norden verfolgen, wo wir beabsichtigen, mit weiteren Bohrungen die Mineralisation entlang der Kobada-Scherzone und ihrer nördlichen Streichverlängerung zu bestätigen. Wir sehen hier und in unserer benachbarten Gosso Scherzone, die sich erst vor kurzem sowohl an der Oberfläche als auch in der Tiefe als goldhaltig erwiesen hat, ein großes Potenzial für mehr Ressourcen.“

    Übersicht über das Bohrprogramm

    Die Bohrtürme sind seit Anfang September 2020 wieder in Betrieb, und trotz anfangs starker Regenfälle hat das Unternehmen sehr gute Fortschritte bei seinem Explorationsbohrprogramm gemacht. Bis heute wurden 3.051 m gebohrt, davon 1690 m Reverse Circulation Drilling (RC) und 1361 m Diamantbohrungen (DD). Die Testergebnisse der Verdichtungsbohrkampagne auf der Kobada-Hauptscherzone haben bestätigt, dass bisher große Teile des geologischen Modells und der erwartete Goldgehalt der Inferred Oxid-Mineralressource positiv mit dem 1,34 g/t-Mittelwert korrelieren, der derzeit in der bestehenden Schätzung der Inferred Ressource verwendet wird (NI 43-101, Juni 2020). Darüber hinaus wurde die Grenze zwischen den oxidierten Lithologien und den unveränderten (Sulfid-)Lithologien wiederholt tiefer als erwartet durchbohrt. Diese Ergebnisse sind sehr hilfreich, um der Inferred Mineralressource in den Oxiden mehr Volumen aus der Tiefe hinzuzufügen.

    Die Kampagne zur Aufwertung eines Teils der Inferred Oxid-Mineralressourcen ist Teil einer dreiphasigen Bohrkampagne. Ziel der Bohrkampagne ist es, die Inferred Oxidressource auf eine höhere (measured oder indicated) Kategorie aufzuwerten, die nördliche Verlängerung der Kobada-Scherzone über das letzte bekannte Vorkommen in den nördlichen Teilen der Kobada-Konzession hinaus zu testen, und mit der ersten Bohrung an der benachbarten Gosso-Scherzone deren Goldhaltigkeit zu testen (siehe Pressemitteilung vom 20. Oktober 2020). Das Programm besteht aus anfänglichen 6720 m bei einer Aufteilung in 70% RC-Bohrlöchern (4704 m) und 30% DD-Bohrlöchern (2016 m).

    Abbildung 1: Planansicht der Bohrkampagne in Kobada. Dicke Linien stellen Bohrungen dar, die bis heute gebohrt wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54304/AfricanGold_191120_DEPRcom.001.png

    Abbildung 2: Profil entlang Bohrloch KB20_PH4A_11, bestätigt Mineralisation in der Nähe der Oberfläche und eine weitere neu entdeckte mineralisierte Zone.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54304/AfricanGold_191120_DEPRcom.002.png

    Über die African Gold Group

    Die African Gold Group ist ein börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen der TSX Venture Exchange (TSX-V: AGG) mit dem Schwerpunkt Aufbau des nächsten Goldproduzenten Afrikas. Das Unternehmen verfügt über ein sehr erfahrenes Vorstands- und Management-Team mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz im afrikanischen Bergbausektor, der Minen von der Entwicklung bis zur Produktion betreibt. Das wichtigste Projekt der AGG ist das Kobada-Projekt im Süden Malis, das sich nach Abschluss einer neuen endgültigen Machbarkeitsstudie im Juni 2020 in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium befindet und bis zum 2. Quartal 2022 eine Goldproduktion von 100.000 Unzen pro Jahr anstrebt. Neben dem ersten Projekt wurden weitere Explorationsstandorte innerhalb der Kobada-Konzession identifiziert, was ein erhebliches Potenzial für eine Erhöhung der Ressourcen bietet. Weitere Informationen zur African Gold Group finden Sie auf unserer Website unter www.africangoldgroup.com.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Dr. Andreas Rompel, PhD, Pr. Sci. Nat. (400274/04), FSAIMM, Vize Präsident Exploration der AGG, der eine „Qualified Person“ ist, wie definiert durch das National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) und von Herrn Uwe Engelmann (BSc (Zoo. & Bot.), BSc Hons (Geol.), Pr.Sci.Nat. Nr. 400058/08, MGSSA), Direktor der Minxcon (Pty) Ltd und Mitglied des South African Council for Natural Scientific Professions.

    Weitere Informationen:

    Danny Callow
    President and Chief Executive Officer
    +(27) 76 411 3803
    Danny.Callow@africangoldgroup.com

    Scott Eldridge
    Non-Executive Chairman of the Board
    (604) 722-5381
    Scott.Eldridge@africangoldgroup.com

    Daniyal Baizak
    VP Corporate Development
    (647) 835-9617
    Daniyal.Baizak@africangoldgroup.com

    Camarco (Financial PR)
    Gordon Poole
    Nick Hennis
    +44 (0) 20 3757 4997
    AfricanGoldGroup@camarco.co.uk

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Erschließungs- und Explorationspläne des Unternehmens für das Goldprojekt Kobada, die Erwartungen hinsichtlich des Gehalts und der Ressourcen im Goldprojekt Kobada, den Zeitplan für die Veröffentlichung eines aktualisierten Ressourcenmodells und der DFS, den Abschluss der metallurgischen Untersuchungen und die Veröffentlichung von Analyseergebnissen, die Erwartungen hinsichtlich der Mineralisierung und des Standorts der Ausläufer im Goldprojekt Kobada sowie die erwarteten Abbauverfahren im Goldprojekt Kobada und andere Aussagen im Hinblick auf die zukünftigen Pläne und Absichten des Unternehmens. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, erwartungsgemäß, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, zielt an, beabsichtigt, geht davon aus, geht nicht davon aus oder glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Ausdrücke oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden, dürften oder werden. Zukunftsgerichtete Informationen Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Dazu gehören unter anderem: allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, geopolitische und gesellschaftliche Unsicherheiten; die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; behördliche Risiken; Risiken in Verbindung mit einer Betriebstätigkeit im Ausland; und andere Risiken des Bergbausektors. Obwohl das Unternehmen sich bemüht hat, wichtige Faktoren zu ermitteln, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von jenen in zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich diese Informationen als korrekt erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in solchen Aussagen abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht bedingungslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULATIONSDIENSTLEISTUNGSANBIETER (WIE DIESER PARAGRAPH IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) AKZEPTIERT DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER DIE GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

    Tabelle 1: Assay-Ergebnisse aus der mineralisierten Zone

    Mineralized Zone Enthält
    BHID Ore Von Bis ComposComposVon Bis EnthäEnthä
    Body ite ite lt lt
    Lengt Grade
    h (g/t) (m) (g/t)
    (m)

    KB20_PH4AKobad33.042.09.00 1.39 33.0034.001.00 1.78
    _10 a 0 0
    Main
    Shea
    r

    KB20_PH4A 34.0035.001.00 1.89
    _10

    KB20_PH4A 35.0036.001.00 5.78
    _10

    KB20_PH4A 52.053.01.00 2.37
    _10 0 0

    KB20_PH4A 72.081.09.00 0.28 72.0073.001.00 1.03
    _10 0 0

    KB20_PH4A 95.0124.29.00 0.46 98.0099.001.00 1.70
    _10 0 00

    KB20_PH4A 99.00100.01.00 1.01
    _10 0

    KB20_PH4A 101.0102.01.00 1.13
    _10 0 0

    KB20_PH4A 119.0120.01.00 1.04
    _10 0 0

    KB20_PH4A 47.084.037.00 1.04 49.0050.001.00 2.63
    _11 0 0

    KB20_PH4A 55.0056.001.00 8.41
    _11

    KB20_PH4A 56.0057.001.00 6.41
    _11

    KB20_PH4A 67.0068.001.00 7.85
    _11

    KB20_PH4A 70.0071.001.00 1.43
    _11

    KB20_PH4A 72.0073.001.00 1.20
    _11

    KB20_PH4A 73.0074.001.00 2.08
    _11

    KB20_PH4A 83.0084.001.00 1.52
    _11

    KB20_PH4A 102.109.7.00 2.81 102.0103.01.00 18.50
    _11 00 00 0 0

    KB20_PH4A 117.134.17.00 0.46 120.0121.01.00 2.99
    _11 00 00 0 0

    KB20_PH4A 133.0134.01.00 1.75
    _11 0 0

    KB20_PH4A 141.143.2.00 0.44
    _11 00 00

    Gesamte Mineralisationsweite

    BHID gesamte MinerMean
    alisationsbre Grade
    ite (g/t)

    (m)
    KB20_PH4A_48.00 0.64
    10

    KB20_PH4A_63.00 1.06
    11

    Signifikante Goldgehalte (über 1 g/t Au)

    BHID Von Bis IntersecAu_Final (g/t)
    tion
    Length
    (m)

    KB20_PH4A_33.00 34.00 1.00 1.78
    10

    KB20_PH4A_34.00 35.00 1.00 1.89
    10

    KB20_PH4A_35.00 36.00 1.00 5.78
    10

    KB20_PH4A_72.00 73.00 1.00 1.03
    10

    KB20_PH4A_98.00 99.00 1.00 1.70
    10

    KB20_PH4A_99.00 100.00 1.00 1.01
    10

    KB20_PH4A_101.00 102.00 1.00 1.13
    10

    KB20_PH4A_119.00 120.00 1.00 1.04
    10

    KB20_PH4A_49.00 50.00 1.00 2.63
    11

    KB20_PH4A_55.00 56.00 1.00 8.41
    11

    KB20_PH4A_56.00 57.00 1.00 6.41
    11

    KB20_PH4A_67.00 68.00 1.00 7.85
    11

    KB20_PH4A_70.00 71.00 1.00 1.43
    11

    KB20_PH4A_72.00 73.00 1.00 1.20
    11

    KB20_PH4A_73.00 74.00 1.00 2.08
    11

    KB20_PH4A_83.00 84.00 1.00 1.52
    11

    KB20_PH4A_102.00 103.00 1.00 18.50
    11

    KB20_PH4A_120.00 121.00 1.00 2.99
    11

    KB20_PH4A_133.00 134.00 1.00 1.75
    11

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    African Gold Group, Inc.
    Daniyal Baizak
    805 – 65 Queen Street West
    M5H 2M5 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com

    African Gold Group is a Canadian exploration and development company with its focus on developing a gold platform in West Africa. African Gold Group is focused on the development of the Kobada Gold Project in Mali, a low capital and low operating cost gold project with the potential to produce more than 50,000 ounces of gold per annum. In addition, African Gold Group is also focused on advancing its second project currently under option towards a maiden resource, the Madougou Gold Project in Burkina Faso.

    Pressekontakt:

    African Gold Group, Inc.
    Daniyal Baizak
    805 – 65 Queen Street West
    M5H 2M5 Toronto, Ontario

    email : daniyal.baizak@africangoldgroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    African Gold Group erhöht vertikale Tiefe des Oxid Erzkörpers, erbohrt 18,5 g/t Au und 8,41 g/t Au während des Verdichtungsbohrprogramms auf ihrem Kobada Gold Projekt

    veröffentlicht am 19. November 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 117785

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: