• Almonty gibt Aufnahme der Minenerschließungsarbeiten in seiner zu 100 Prozent unternehmenseigenen Sangdong-Mine bekannt

    Toronto, den 27. November 2018 – Almonty Industries Inc. (Almonty oder das Unternehmen) (TSX: AII / OTCQX: ALMTF / FWB: 1MR) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Streckenerschließung in der Sangdong-Wolframmine in der Südkorea begonnen hat.

    Die Erschließung von 4,5 Meter mal 4,5 Meter großen Transportstrecken, Ladestellen, Ausweichbuchten und Querschlägen zu den Erzkörpern auf rund 4.000 Metern soll voraussichtlich 18 Monate dauern. Die Aufnahme des Abbaus in vollem Maßstab wird für Anfang 2020 angestrebt. Die Arbeiten werden von Gangwon Mining Co., Ltd. als Auftragnehmer im Rahmen des Minenerschließungsvertrags vom 23. April 2018 durchgeführt.

    Alle Genehmigungen für die Minenerschließung wurden bereits eingeholt und die erforderliche Registrierung des lizenzierten Personals in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Umwelt, Sprengstoffbehandlung sowie mechanische und elektrische Überwachung ist abgeschlossen.

    Zum Anlass der ersten Sprengung fand am 26. September 2018 eine offizielle Zeremonie am Standort der Sangdong-Mine statt, bei der zuständige Beamte von den primären Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, darunter der Bezirksregierung von Yeongwol und dem Ministerium für Handel, Industrie und Energie, anwesend waren. Unmittelbar nach der Zeremonie begannen auf der Innenseite des Alfonse D-Portals die ersten Sprengarbeiten und die anschließenden Erschließungsarbeiten.

    Lewis Black, Chairman, President und Chief Executive Officer von Almonty, sagte dazu:

    Der Beginn der Minenerschließungsarbeiten ist ein wichtiger und bedeutender Schritt für Almonty, um eine der größten und kostengünstigsten Wolframminen der Welt 25 Jahre nach ihrer Stilllegung im Jahr 1993 wieder in Betrieb zu nehmen. Wir freuen uns insbesondere, dass wir Gangwon Mining, den erfahrensten und wettbewerbsfähigsten Bergbaupartner in Korea, unter Vertrag nehmen konnten. Gangwon Mining hat seit 20 Jahren keine Sicherheitsvorfälle verzeichnet.

    Mit der offiziellen Aufnahme der unterirdischen Erschließungsarbeiten ändert sich auch der Status der Sangdong-Mine zu einer operativen Mine, wodurch die Mine Anspruch auf verschiedene Fördermittel der lokalen Regierung und Subventionen hat, die von auf den Bergbau ausgerichteten Förderinstitutionen wie der Korea Resource Corporation (KORES) und der Mine Reclamation Corporation (MIRECO) gewährt werden.

    Ausgehend von der zuvor angekündigten laufenden Zuwendung für die Pilotanlage durch das Korea Institute for Geoscience and Mineral Resources (KIGAM) wird damit das Spektrum der staatlichen Fördermittel deutlich erweitert. Die Pilotanlage soll bis Ende Dezember 2018 fertiggestellt werden.
    Es wird erwartet, dass der planmäßige Abschluss der Streckenerschließung und der Erzabbau in Kreuzungsbereichen in Verbindung mit der Fertigstellung der Aufbereitungsanlage, die im zweiten Quartal 2020 in Betrieb genommen werden soll, der Sangdong-Mine den Beginn der Produktion von Konzentrat Mitte 2020 ermöglichen sollte, so dass sie ihren Ruf als eine der größten Wolframminen der Welt wiedererlangen kann.

    Über Almonty

    Das Hauptgeschäft von Almonty Industries mit Sitz in Toronto, Kanada, ist der Abbau, die Verarbeitung und der Transport von Wolframkonzentrat aus der Los Santos-Mine in Westspanien und der Panasqueira-Mine in Portugal sowie die Modernisierung der Wolfram Camp-Mine im Norden von Queensland, Australien, die Entwicklung der Sangdong-Mine in der Provinz Gangwon, Südkorea und die Entwicklung des Zinn-/Wolfram-Projekts Valtreixal in Nordwestspanien.

    Die Los Santos-Mine wurde von Almonty im September 2011 übernommen. Diese Betriebsstätte, in der Wolframkonzentrat produziert wird, befindet sich in Westspanien, rund 50 Kilometer von Salamanca entfernt.

    Die Wolfram Camp-Mine wurde im September 2014 von Almonty erworben und liegt etwa 130 Kilometer westlich von Cairns im Norden von Queensland, Australien, und hat bisher Wolfram und Molybdänkonzentrat produziert, obwohl die Wolfram Camp Mine aufgrund der laufenden Modernisierung der Aufbereitungsanlage derzeit nicht produziert.

    Die Panasqueira-Mine ist seit 1896 ein Produktionsbetrieb für Wolframkonzentrat und wurde im Januar 2016 übernommen. Sie liegt in Portugal, rund 260 Kilometer nordöstlich von Lissabon. Die Sangdong-Mine – früher eine der größten Wolfram-Minen der Welt und eine der wenigen langlebigen Wolframlagerstätten mit hochgradiger Mineralisierung außerhalb Chinas – wurde im September 2015 durch den Erwerb sämtlicher Anteile der Woulfe Mining Corp. übernommen. Almonty ist zudem vollständiger Eigentümer des Zinn-Wolframprojekts Valtreixal in Nordwestspanien.

    Für nähere Informationen zu Almontys Aktivitäten besuchen Sie bitte www.almonty.com bzw. das Firmenprofil von Almonty auf www.sedar.com.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Lewis Black
    Chairman, President and CEO
    Tel: +1 647 438-9766
    E-Mail: info@almonty.com

    Rechtlicher Hinweis

    Die Veröffentlichung, Publikation oder Verbreitung dieser Meldung ist in bestimmten Rechtssystemen per Gesetz nur eingeschränkt möglich. Personen in solchen Rechtssystemen, in denen diese Meldung veröffentlicht, publiziert oder verbreitet wird, sollten sich daher über solche Einschränkungen informieren und diese auch beachten.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf den Meinungen, Schätzungen und Annahmen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und spiegeln Almontys derzeitige Erwartungen wider.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten unter anderem Aussagen zu Almontys zukünftigen Geschäftsplänen und -tätigkeiten, dem erwarteten Abschluss der Streckenerschließung in der Sangdong-Mine und der angestrebten Abbau- und Produktionsaufnahme in vollem Maßstab, der erhöhten Verfügbarkeit von Fördermitteln der lokalen Regierung und Subventionen, dem angestrebten Fertigstellungsdatum der Pilotanlage und dem erwarteten Zeitpunkt für die Fertigstellung der Aufbereitungsanlage sowie des Beginns der Konzentratproduktion in der Sangdong-Mine.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistungen oder die Erfolge von Almonty wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Dazu zählen ohne Einschränkung auch: der Erhalt der erforderlichen endgültigen Genehmigungen; die Verfügbarkeit und der Zeitpunkt der Projektfinanzierung; unerwartete Kosten und Ausgaben; die allgemeine Markt- und Branchenlage; Betriebsrisiken, einschließlich Risiken in Zusammenhang mit Großprojekten und Vertragsfragen; spezielle Risiken in Bezug auf Schwankungen beim Preis für Ammoniumparawolframat (APT), von dem sich der Verkaufspreis für Almontys Wolframkonzentrat ableitet; die tatsächlichen Ergebnisse der Bergbau- und Explorationsaktivitäten; umweltbezogene, wirtschaftliche und politische Risiken in den Rechtssystemen, in denen sich die Betriebsstandorte von Almonty befinden; Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Planung; Prognosen und Bewertungen zu Almontys Geschäftstätigkeit; Kredit- und Liquiditätsrisiken; Hedgingrisiken; Wettbewerb in der Bergbaubranche; Risiken im Hinblick auf den Marktpreis der Almonty-Aktien; dass Almonty in der Lage ist, wichtige Führungskräfte zu rekrutieren oder die Dienste von erfahrenen Fachkräften in Anspruch zu nehmen; Risiken im Zusammenhang mit Besitzansprüchen gegenüber Almonty bzw. Rechtsstreitigkeiten zu seinen Betriebsstätten; Risiken in Bezug auf unbekannte Mängel und Beeinträchtigungen; Risiken in Bezug auf eine entsprechende interne Kontrolle über die Finanzberichterstattung; Risiken in Zusammenhang mit Regierungsvorschriften, wie etwa Umweltvorschriften; Risiken in Zusammenhang mit Almontys internationalen Betriebsstätten; Risiken in Bezug auf die Exploration, Erschließung und den Betrieb von Almontys Wolframminen; dass Almonty in der Lage ist, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten bzw. zu halten; dass Almonty in der Lage ist, die geltenden Gesetze, Vorschriften und Genehmigungsauflagen einzuhalten; der Mangel an geeigneten Infrastruktureinrichtungen und Mitarbeitern für eine ordnungsgemäße Betriebsführung; Unsicherheiten bei der Genauigkeit von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen bzw. Produktionsschätzungen zu Almontys Betriebsstätten; dass Almonty nicht in der Lage ist, Mineralreserven zu ersetzen bzw. zu erweitern; Unsicherheiten in Bezug auf Besitzansprüche und Rechte der indigenen Bevölkerung an Rohstoffkonzessionen, die sich direkt oder indirekt in Besitz von Almonty befinden; dass Almonty in der Lage ist, ausreichende Finanzmittel zu beschaffen bzw. seine Genehmigungsverfahren, Bauarbeiten, Erschließungs- und Expansionsarbeiten abzuschließen; Herausforderungen in Bezug auf die globale Finanzlage; Risiken in Bezug auf zukünftige Umsätze oder Wertpapieremissionen; Unterschiede in der Auslegung oder Anwendung von Steuergesetzen und -vorschriften bzw. Rechnungsprüfungspraktiken und den Statuten der TSX.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, welche die Unternehmensführung für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem: der Erhalt aller erforderlicher endgültiger Genehmigunge; keine Verzögerungen bei der Projektfinanzierung, keine wesentlichen unerwarteten Kosten und Ausgaben; keine wesentlichen nachteiligen Änderungen der allgemeinen Markt- und Branchenlage und keine unerwarteten wesentlichen Betriebsrisiken, einschließlich Risiken in Zusammenhang mit Großprojekten und Vertragsfragen; keine wesentlichen nachteiligen Änderungen des Marktpreises für Ammoniumparawolframat; dass das Unternehmen dauerhaft in der Lage sein wird, ausreichende Mittel für ausstehende Verpflichtungen haben bzw. aufbringen wird; Erwartungen hinsichtlich der Lösung rechtlicher und steuerlicher Angelegenheiten; keine negativen Änderungen bei den einschlägigen Gesetzen; dass das Unternehmen in der Lage sein wird, bei Bedarf Vertragspartner, Mitarbeiter und Hilfskräfte aus der Region zu angemessenen Bedingungen zu rekrutieren; sowie alle weiteren hier erwähnten Annahmen und Faktoren. Obwohl sich Almonty bemüht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, könnten auch andere Faktoren dazu führen, dass Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Selbst wenn die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen oder im Wesentlichen eintreffen, gibt es keine Gewähr, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen auf Almonty haben werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Sie werden darauf hingewiesen, dass die tatsächlichen Ergebnisse unterschiedlich ausfallen könnten.

    Den Anlegern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Almonty weist darauf hin, dass die oben aufgelisteten Faktoren keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen von Almonty stützen, die zuvor erwähnten Faktoren sowie andere Unsicherheiten und mögliche Ereignisse ausreichend berücksichtigen.

    Almonty geht zudem davon aus, dass keine wesentlichen Faktoren wirksam werden, die zu einer Abweichung solcher zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen führen würden. Die Liste dieser Faktoren ist allerdings nicht vollständig und unterliegt Änderungen, und es kann daher nicht garantiert werden, dass solche Annahmen mit dem tatsächlichen Ergebnis solcher Faktoren übereinstimmen.

    DIE ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN IN DIESER PRESSEMELDUNG SPIEGELN DIE ERWARTUNGEN VON ALMONTY ZUM ZEITPUNKT DER VERÖFFENTLICHUNG DIESER PRESSEMELDUNG WIDER UND KÖNNEN SICH DAHER NACH DIESEM DATUM ÄNDERN. DIE LESER DÜRFEN SOLCHE ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN NICHT ÜBERBEWERTEN UND SOLLTEN SICH AB EINEM ANDEREN ZEITPUNKT NICHT AUF DIESE AUSSAGEN VERLASSEN. AUCH WENN ALMONTY DIES IN ERWÄGUNG ZIEHEN KÖNNTE, IST – AUSSERHALB DER GESETZLICHEN VERPFLICHTUNGEN – ZU KEINEM ZEITPUNKT EINE AKTUALISIERUNG DIESER INFORMATIONEN VORGESEHEN.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Almonty Industries Inc.
    Marion McGrath
    100 King Street West Suite 5700
    M5X 1C7 Toronto
    Kanada

    email : mcgrath@iocorporate.com

    Pressekontakt:

    Almonty Industries Inc.
    Marion McGrath
    100 King Street West Suite 5700
    M5X 1C7 Toronto

    email : mcgrath@iocorporate.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Almonty gibt Aufnahme der Minenerschließungsarbeiten in seiner zu 100 Prozent unternehmenseigenen Sangdong-Mine bekannt

    veröffentlicht am 28. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95048

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: