• VANCOUVER, BC – 14. Juli 2021 – Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR / OTC: NPEZF / FWB: 4NPB) (Bam Bam oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Firma Zonge International eine Messung mittels induzierter Polarisation (IP) auf 49,5 Profilkilometern bei Majuba Hill abgeschlossen hat. Die Daten wurden mit dem verteilten ZEN-System unter Verwendung eines Dipol-Arrays mit einer Dipol-Länge von 300 m erfasst. Alle Daten wurden an James Wright, einen angesehenen Geophysiker, übermittelt, der die Beratung, Projektaufsicht und die vorläufige Auswertung der Daten übernahm.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59471/2021_07_14_BBR_DEPRcom.001.png

    Auf den Linien L7 bis L9 nordöstlich der bereits bekannten Oxidmineralisierung wurde eine große ovale Resonanz der Resistivität (Widerstandsfähigkeit) festgestellt. Diese 789 Zone hat einen Durchmesser von 1.500 m und fällt an der Ostseite mit der nach Norden streichenden Granodiorit-/remanenten magnetischen Zone zusammen.

    Wright bemerkte: Die ringförmige Resistivitätsresonanz deutet auf eine Form eines Intrusivkörpers mit einem umgebenden Resistivitäts-Alterationsrand hin. Tiefe Anomalien der Wiederaufladbarkeit, die mit dem Rand zusammenfallen, weisen auf eine erhöhte Sulfidvergesellschaftung im Vergleich zum Zentrum hin.

    Abschließend meinte er: Verbunden mit diesem Merkmal sind sowohl oberflächennahe als auch tiefe Anomalien der Resistivität/Wiederaufladbarkeit, die mit einer Variante des klassischen Porphyrmodells von Guilbert und Lowell (1974) übereinstimmen.

    Das Tiefen-IP-Programm wurde über dem großen porphyrischen Kupfersystem durchgeführt, das sich aus den kürzlich absolvierten Kernbohrungen, geochemischen Bodenuntersuchungen und drohnengestützten magnetischen Messungen ableitet. Die neuen Linien, L7 bis L11, erweiterten die IP-Abdeckung Richtung Nordosten der früheren IP-Messungen in den Jahren 2007 und 2018.

    David Greenway, President und CEO, sagte dazu: Jedes Arbeitsprogramm auf dem Projekt Majuba Hill bringt neue und spannende Neuigkeiten. Diese tiefen IP-Daten weisen auf zwei ausgeprägte porphyrartige Signaturen in der 789 Zone und in Abschnitt 12 hin. Das bedeutet, dass wir nun über zwei neue Gebiete verfügen, die noch nie erkundet wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59471/2021_07_14_BBR_DEPRcom.002.png

    Die vorläufigen Ergebnisse, die von Wright ausgewertet wurden, lassen sieben Wiederaufladbarkeitszonen erkennen, von denen vier gen Nordosten offen sind. Die Zonen B und C verfügen über bedeutende Bohrergebnisse entlang ihres südwestlichen Randes, wie zuvor berichtet wurde (siehe Pressemeldung vom 1. Juni 2021).

    Die tiefe Wiederaufladbarkeitszone, die den Auswertungen zufolge in Zone E vorliegt, scheint sehr höffig zu sein. Kernbohrloch MHB-8 zielte auf das südliche Ende der Zone ab und durchteufte eine Sulfidmineralisierung, die nun als Neuentdeckung gilt. Die Kupfer- und Silbergehalte in dieser Chalkopyrit-Sulfid-Zone beinhalteten:

    MHB-8: 65 Fuß (19,8 m) mit 0,35 % Kupfer (Cu) und 13,9 g/t Silber (Ag) von 865 bis 930 Fuß (263,7-283,5 m) Kupferäquivalent mit 0,49 % Kupfer (Cu)

    Ein breiterer Abschnitt der Kupfer- und Silbermineralisierung in MHB-8 lieferte:

    MHB-8: 470 Fuß (143,2 m) mit 0,1 % Kupfer (Cu) und 4,04 g/t Silber (Ag)
    von 830 bis 1300 Fuß (253,0-396,2 m) Kupferäquivalent mit 0,14 % Kupfer (Cu)

    Diese Zone erfordert auf ihrer Länge von 1 Meile (1,6 km) zusätzliche Bohrungen.

    Derzeit sind geochemische Boden- und Gesteinsprobenahmen sowie geologische Kartierungen im Gange, um Bohrziele innerhalb der Zonen A, F und G zu ermitteln.

    Die Bohrlöcher MHB-8 und MHB-9 weisen in Verbindung mit den oberirdischen Kartierungen in der 789 Zone darauf hin, dass die Resistivitätsanomalien in der Regel mit Anomalien der Wiederaufladbarkeit in Zusammenhang stehen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59471/2021_07_14_BBR_DEPRcom.003.png

    Die Interpretation von Wright, die eng miteinander verbundene Resistivitätsbänder mit einem argillitischen (tonigen) Kern und Kieselerde-/Sulfidzonen auf beiden Seiten von Linie 8 vorsieht, ist dem im Feld kartierten Ausbiss mit dünnen Brüchen, der von Eisenoxidation nach Pyrit überlagert ist, bemerkenswert ähnlich. Die interpretierte Sulfidzone mit hoher Wiederaufladbarkeit auf dem Wiederaufladbarkeitsabschnitt von Linie 8 liegt auf der Ebene der Karte, die den Tiefenschnitt der Resistivität von 400 bis 600 m überlagert.

    Es sind erste 3D-Arbeiten im Gange, um die Ergebnisse der Tiefen-IP-Messung zusammen mit den zuvor absolvierten magnetischen Messungen sowie den Bohrdaten aus dem Bohrprogramm 2020 und den historischen Bohrdaten, die dem Unternehmen vorliegen, auszuwerten.

    Über das Konzessionsgebiet Majuba Hill

    Majuba Hill ist eine große zusammenhängende Liegenschaft, die den aufstrebenden Kupferbezirk Majuba Hill kontrolliert. Der Bezirk Majuba Hill liegt nordöstlich von Reno, Nevada. Das Projekt besteht aus weitläufigen Mineral- und Oberflächenrechten im Privatbesitz, patentierten Bergbauclaims sowie staatlichen Claims für den Erzgangbergbau (Federal Lode Mining), die zu 100% von Bam Bam Resources Corp kontrolliert werden. Die Grundfläche beträgt rund 15,1 Quadratmeilen (39,2 Quadratkilometer)/9.678 Acres (3.917 Hektar).

    Das Konzessionsgebiet ist leicht über gut erhaltene Straßen von rund 40 Kilometern (23 Meilen) Länge zu erreichen, die von der U.S. Interstate 80 abzweigen. Reno und Elko sind die Hauptlieferzentren für Explorations- und Bergbauaktivitäten in Nevada. Die bestehenden Highways reichen für den Transport der schweren Ausrüstung für die Exploration aus. Für die Logistik für die Erschließung würden der 4-spurige Interstate 80 Highway, die Bahnstrecke der Union Pacific und benachbarte Strom-, Erdgas- und Glasfaser-Übertragungswege auf dem Bahn-Highway-Korridor verwendet werden.

    Der Bergbau ist in der Gegend ein häufiger Beruf und im Gebiet Winnemucca-Lovelock gab es in den letzten Jahrzehnten einige kleine bis erstklassige Minen. In Nevada ist eine gut ausgebildete und im Bergbau erfahrene Arbeiterschaft verfügbar, wenn Arbeitskräfte und Expertise gefordert sind.

    Die exzellente Lage von Bam Bams Bezirk Majuba Hill, mit der bereits bestehenden bergbaufreundlichen Infrastruktur, reduziert die Kosten für die Explorationsprogramme und die zukünftigen Abbautätigkeiten erheblich.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden, von E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137, einem beratenden Geologen überprüft. Er ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43- 101).

    Über Bam Bam Resources Corp.

    Bam Bam Resources Corp. (CSE: BBR / OTC: NPEZF / FWB: 4NPB) beschäftigt sich mit der Identifizierung, der Prüfung und dem Erwerb von Kupfer- und Kupfer-Silber-Gold-Aktiva in fortgeschrittenem Stadium. Das ist eine direkte Reaktion auf die wachsende, weltweite Nachfrage nach und die nicht ausreichende Versorgung mit Edelmetallen, was durch den Green New Deal in den USA und den meisten anderen entwickelten Ländern mit ähnlichen Programmen gegen den Klimawandel hervorgerufen wird. Solche Programme sind stark abhängig von Silber, Gold und insbesondere Kupfer, um E-Fahrzeuge und andere erneuerbare Energiequellen zu produzieren und die für saubere und erschwingliche Elektrizität nötige Infrastruktur aufzubauen.

    Sein Vorzeigeprojekt ist der Kupfer-Silber-Gold-Distrikt Majuba Hill, der 156 Meilen außerhalb von Reno (Nevada, USA) liegt. Der Auftrag des Managements besteht darin, sein Hauptaugenmerk auf sichere, bergbaufreundliche Rechtsprechungen zu richten, in denen die Regierungsbestimmungen Bergbaubetriebe unterstützen.

    Für das Board von Bam Bam Resources Corp.

    David Greenway
    David C. Greenway
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Joel Warawa
    VP of Corporate Communications
    E-Mail: jw@bambamresources.com
    Tel: 1 (855) 475-0745

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Bam Bam Resources Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Firmenführung von Bam Bam Resources Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Bam Bam Resources Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : dg@bambamresources.com

    Pressekontakt:

    Bam Bam Resources Corp
    David Greenway
    2831 Wembley Drive
    V7J 3B8 North Vancouver, British Columbia

    email : dg@bambamresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Bam Bam Resources entdeckt im Zuge von IP-Messungen neue Zonen im Kupferbezirk Majuba Hill

    veröffentlicht am 14. Juli 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 127596

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: