• Vancouver, British Columbia/ 28. September 2021 / Blue Sky Uranium Corp. (TSX-V: BSK, FWB: MAL2; OTC: BKUCF) (Blue Sky oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein 3.500 m umfassendes RC- Explorationsbohrprogramm (Reverse Circulation, Rückspülbohrungen) zur Erweiterung und Höherstufung der Lagerstätte Ivana innerhalb seines zu 100 % unternehmenseigenen Uran-Vanadium-Projekts Amarillo Grande (AGP) in der Provinz Rio Negro, Argentinien, aufgenommen hat.

    Die zuvor bekannt gegebene regionale 4.500 m umfassende Explorationsbohrkampagne ist noch im Gange (siehe Pressemitteilung vom 1. Februar 2021). Die vollständigen endgültigen Ergebnisse der ersten Erkundungsbohrungen auf Ivana North werden in Kürze erwartet und interpretiert. Der zweite Teil des geplanten Programms, das sich auf Ivana Central konzentriert, wird fortgesetzt, sobald die aktualisierten Genehmigungen vorliegen.

    Unser Ziel, das Projekt Amarillo Grande zu einem Uranbezirk mit mehreren Lagerstätten zu entwickeln, erfordert einen zweigleisigen Ansatz, um sowohl neue Lagerstätten durch Exploration entlang des 145 km langen Projekttrends zu identifizieren als auch unsere Ecksteinlagerstätte Ivana voranzutreiben. Wir glauben, dass diese zusätzlichen Bohrungen auf Ivana das Potenzial haben, die aktuellen Mineralressourcen zu erweitern und höherzustufen, sagte Nikolaos Cacos, President und CEO von Blue Sky.

    Das geplante Bohrprogramm auf Ivana wird schätzungsweise 260 Flachbohrungen umfassen (siehe Abbildung 1). Die Bohrungen werden die potenzielle Erweiterung der Lagerstätte Ivana nach Westen überprüfen, wo das Schlitzprobenentnahmeprogramm im Jahr 2018 vielversprechende Ergebnisse lieferte, einschließlich bis zu 5.032 ppm U3O8 und 323 ppm V2O5 über 1,7 m bei AGI-CAL26 (siehe Pressemitteilungen vom 15. November 2018 und 29. April 2019). Durch die Probenentnahme aus Schürfgruben wurden Bereiche nur bis in Tiefen von weniger als drei Metern überprüft, sodass die oberflächennahe Mineralisierung in diesem Gebiet in der Tiefe offenbleibt. Darüber hinaus umfasst das neue Bohrprogramm Bohrungen in Gebieten mit geringerer Bohrdichte am Rand und innerhalb der Lagerstätte Ivana, um die Höherstufung der Mineralressourcenschätzung zu unterstützen, was die fortgeschrittenen technischen Studien bekräftigen wird.

    Qualifizierte Sachverständige

    Die Geologen des Unternehmens haben das Explorationsprogramm des Unternehmens unter der Leitung von David Terry, Ph.D., P.Geo., erarbeitet. Dr. Terry ist ein Board-Mitglied des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101. Dr. Terry hat den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über das Projekt Amarillo Grande

    Das zu 100 % unternehmenseigene Uran-Vanadium-Projekt Amarillo Grande in der Provinz Rio Negro, Argentinien, ist ein neuer Uranbezirk, der von Blue Sky kontrolliert wird. Die Lagerstätte Ivana ist der Eckpfeiler des Projekts und der erste Teil des Bezirks, für den sowohl eine Mineralressourcenschätzung als auch eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung erstellt wurden. Die Mineralisierung in der Lagerstätte Ivana weist Merkmale von Uran-Vanadium-Lagerstätten des Sandsteintyps und Oberflächentyps auf. Die sandsteinartige Mineralisierung steht im Zusammenhang mit einem vielverzweigten Flusssystem und weist auf das Potenzial für ein System von Bezirksgröße hin. In den Lagerstätten des Oberflächentyps ummantelt die Mineralisierung schwach verfestigtes Geröll und ist für Auslaugung und einfache Aufbereitung geeignet.

    Das Projekt umfasst mehrere andere Zielgebiete über einem regionalen Trend, an oder nahe der Oberfläche. Das Gebiet ist flach, semiarid und ganzjährig zugänglich, mit nahe gelegenen Bahn-, Strom- und Hafenanschlüssen. Die Strategie des Unternehmens umfasst die Abgrenzung von Ressourcen in mehreren Bereichen und das Voranbringen des gesamten Projekts auf das Niveau der Vormachbarkeit.

    Zusätzliche Einzelheiten zum Projekt und den Konzessionsgebieten erhalten Sie auf der Website des Unternehmens.

    Über Blue Sky Uranium Corp.

    Blue Sky Uranium Corp. ist ein führendes Unternehmen der Uranexploration in Argentinien. Ziel des Unternehmens ist es, durch die zügige Überführung eines Portfolios oberflächennaher Uranlagerstätten in die kostengünstige Produktion außergewöhnliche Renditen für seine Aktionäre zu generieren, gleichzeitig jedoch die Umwelt zu schützen und das soziale Umfeld und die Kulturen in sämtlichen Gebieten, in denen das Unternehmen tätig ist, zu respektieren. Blue Sky verfügt über das exklusive Recht an Konzessionsgebieten in zwei Provinzen von Argentinien. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens, Amarillo Grande, war eine eigene Entdeckung eines neuen Reviers mit dem Potenzial, sich zu einem führenden nationalen Uranlieferanten für den wachsenden argentinischen Markt und zu einem neuen Lieferanten für den internationalen Markt zu entwickeln. Das Unternehmen ist Mitglied der Grosso Group, einer Ressourcenmanagement-Gruppe, die bei der Exploration in Argentinien seit 1993 Pionierarbeit leistet.

    FÜR DAS BOARD
    Nikolaos Cacos
    Nikolaos Cacos, President, CEO und Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Corporate Communications
    Tel: 1-604-687-1828
    Gebührenfreie Rufnummer: 1-800-901-0058
    E-Mail: info@blueskyuranium.com

    Terminal City Club Tower, Suite 312 – 837 West Hastings Street
    Vancouver, BC KANADA V6C 3N6
    Tel: 604-687-1828 Fax: 604-687-1858
    Gebührenfreie Rufnummer: 1-800-901-0058
    www.blueskyuranium.com
    info@blueskyuranium.com

    TSX Venture Exchange: BSK
    Frankfurter Börse: MAL2
    OTCQB Venture Market (OTC): BKUCF

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt auf Aussagen über die Pläne des Unternehmens für seine Mineralkonzessionsgebiete, die Geschäftsstrategie, Pläne und Aussichten des Unternehmens, die zukünftige finanzielle oder betriebliche Leistung des Unternehmens sowie zukünftige Explorations- und Betriebspläne, sind zukunftsgerichtete Aussagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, zählen unter anderem: die Auswirkungen von COVID-19; Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Fähigkeit, Lizenzen, Genehmigungen oder Oberflächenrechte zu erhalten, zu ändern oder aufrechtzuerhalten; Risiken im Zusammenhang mit technischen Schwierigkeiten in Verbindung mit Bergbauaktivitäten; und die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen abweichen, die derzeit in solchen Aussagen erwartet werden. Die Leser werden ersucht, die öffentlichen Offenlegungsdokumente des Unternehmens zu lesen, um eine detailliertere Diskussion der Faktoren zu erhalten, die sich auf die erwarteten zukünftigen Ergebnisse auswirken könnten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass die Bergbaurichtlinien der SEC Informationen dieser Art in Dokumenten, die bei der SEC eingereicht werden, strikt untersagen. US-Investoren werden darauf hingewiesen, dass Minerallagerstätten auf benachbarten Konzessionsgebieten kein Hinweis auf Minerallagerstätten auf unseren Konzessionsgebieten sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Sky Uranium Corp.
    Connie Norman
    Suite 312 – 837 West Hastings Street
    V6C 3N6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : cnorman@grossogroup.com

    Pressekontakt:

    Blue Sky Uranium Corp.
    Connie Norman
    Suite 312 – 837 West Hastings Street
    V6C 3N6 Vancouver, BC

    email : cnorman@grossogroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Blue Sky Uranium startet Bohrprogramm zur Erweiterung und Höherstufung der Lagerstätte Ivana auf dem Uran-Vanadium-Projekt Amarillo Grande, Argentinien

    veröffentlicht am 28. September 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 130481

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: