• Designerin Rike Winterberg stellt neuartige Brautmode aus recyceltem Meeresplastik vor – hergestellt aus SEAQUAL® YARN. Mit einem Brautkleid wird der Ozean von bis zu zwei Kilo Plastik befreit.

    BildOcean Bride – Brautkleider aus dem Meer
    Ganz frisch aus dem Meer und frisch auf dem Markt sind die Brautkleider der Kollektion „Ocean Bride“ von Rike Winterberg – elementar Brautmode. Die modernen, lässigen, fließenden Stoffe werden aus Garnen produziert, die aus upcyceltem Kunststoff aus dem Meer hergestellt sind. Sie sind einzigartig.

    Im Trend: Nachhaltig Heiraten
    Umweltfreundliche Hochzeiten werden zum Thema, immer mehr moderne Brautpaare entscheiden sich dafür. Rike Winterberg bewegt sich in dieser Welt mit ihrer „elementar Brautmode“ bereits seit 2012. „Meine Hochzeitskleider sind aus Bio-Baumwolle, recycelten Stoffen, fair produziert. Die Kleider leben lang, weil sich bei vielen Modellen Rock und Top getrennt kombinieren lassen. Oder die Bräute lassen die Kleider umarbeiten. Wir lieben eben die Natur und das Leben – die Bräute und ich“, beschreibt es Rike Winterberg.

    Ebenfalls im Trend: die lässige Braut 
    Bräute, die barfuß oder in Sneakern gehen, vielleicht die Hände lässig in den Taschen des Hochzeitsrocks. Im Blick den Horizont und die Zukunft. Für sie sind die Kleider der Kollektion „Ocean Bride“ gemacht – schlicht, mit schönen Details und von schwingender Selbstverständlichkeit. Die Kleider setzen die selbstbewusste Braut in Szene. Der besondere Stil von Rike Winterberg hat sich ausgehend von Hannover einen bundesweiten Ruf erworben. Ihre Kollektionen sind bei Händlern in ganz Deutschland zu haben.

    Konsequent: mehr Meer
    Rike Winterberg ist mit der Liebe zum Meer groß geworden. „Das Meer ist für mich eine große Kraftquelle. Wann immer ich kann, besuche ich es“, erklärt die Schöpferin von „Ocean Bride“. Und so ist die Verwendung von Meeresplastik nicht nur in ökologischer Hinsicht konsequent.

    Die Seaqual Initiative
    Möglich macht das alles die Seaqual Initiative, die über sich selbst sagt: „Die SEAQUAL INITIATIVE arbeitet mit NGOs, Fischern, Behörden und lokalen Gemeinschaften, um zur Reinigung unserer Ozeane beizutragen. Im Rahmen von Aufräumprogrammen wird Meeresmüll von unseren Stränden, dem Meeresboden und der Meeresoberfläche, von Flüssen und Flussmündungen gesammelt. Anschließend wird er nach verschiedenen Materialtypen sortiert, der Kunststoffanteil wird gereinigt und zu Upcyceltem Plastik aus dem Meer verarbeitet.“

    Bis zu zwei Kilo Plastik
    Die Erklärung von Rike Winterberg schließt den Kreis: 
    „Aus dem Plastik entsteht SEAQUAL® YARN, und aus SEAQUAL® YARN produziert unser Hersteller in Portugal seine nachhaltigen Stoffe, die ich dann zu Brautkleidern verarbeite. Mit einem Brautkleid aus unserer Kollektion OCEAN BRIDE befreit die Braut unsere Ozeane von bis zu zwei Kilo Plastik.“

    #togetherforacleanocean

    Hannover, März 2022

    OCEAN BRIDE Brautkleider aus SEAQUAL® – elementar I nachhaltige Brautkleider (elementar-brautkleider.de)
     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    elementar Modedesign UG
    Frau Rike Winterberg
    Krausenstr. 20
    30171 Hannover
    Deutschland

    fon ..: +4916097762754
    web ..: https://www.elementar-brautkleider.de/
    email : mail@elementar-brautkleider.de

    Mit „Elementar“ hat die Designerin Rike Winterberg aus Hannover im Jahr 2012 ihre erste nachhaltige Brautkollektion aus rundum fairer Produktion entwickelt. Die Weiterentwicklung zu einer komplett ökologischen und nachhaltigen Ausrichtung des gesamten Labels war der konsequente nächste Schritt. Rike Winterberg setzt mit ihrer Brautmode auf umweltverträgliche Materialien und lokale Produktion. Durch ein zeitloses Design, individuelle Anfertigung und nachhaltige Stoffe kann das Brautkleid nach der Hochzeit noch weitergetragen werden. Bei der Auswahl der Stoffe und Materialien wird nicht nur ein besonderes Augenmerk auf die Qualität gelegt. Es werden vor allem ökologische Kriterien berücksichtigt. So verwendet das Brautmode Label hochwertige Naturmaterialien, zertifizierte Bio Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau und recycelte Stoffe europäischer Hersteller. Alle Brautkleider von qualifizierten SchneiderInnen ausschließlich in Deutschland hergestellt. Mittlerweile ist die Brautmode von elementar in acht Brautmodegeschäften in Deutschland erhältlich.

    Pressekontakt:

    elementar Modedesign UG
    Frau Rike Winterberg
    Krausenstr. 20 Krausenstr
    Hannover Hannover

    fon ..: +4916097762754
    email : mail@elementar-brautkleider.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Brautmode aus recyceltem Meeresplastik

    veröffentlicht am 28. Februar 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 2 x angesehen • Artikel-ID: 135409

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: