• Internationaler Award für Corporate Design aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:
    Der renommierte Preis vergibt den solitären Grand-Prix für herausragendes CD Arbeiten. Meldeschluss 30.07.21

    BildDie Bewerbungsfrist des German-International-CD-Awards wurde bis Ende Juli verlängert. Auch Nachzügler können jetzt noch ihre aktuellsten Corporate Design Projekte zum renommierten Award einreichen. Die beste Arbeit aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wird mit dem jährlich solitär vergebenen CD-Grand Prix ausgezeichnet. https://www.corporate-design-preis.eu Designer, Agenturen, Institutionen und Auftraggeber können in drei Hauptkategorien online einreichen. Launch, Relaunch und Elemente mit 8 Unterkategorien sind die Segmente, die die Jury bewertet. 
    https://www.corporate-design-preis.de/jury Die Zusammensetzung der Jury stellt seit Beginn eine Besonderheit dieses Kreativawards dar. Die Veranstalter haben beim Start des Wettbewerbes Wert auf Perspektivenvielfalt bei der Auswahl der Experten gelegt. Die Jurorinnen und Juroren kommen deshalb aus Kreation, Beratung, Marketing, Medien und Lehre. Die Beurteilung der eingereichten Arbeiten wird damit immer auch die Sicht des Auftraggebers beinhalten. Herausragendes Design und beispielgebende Marketing-Zielerreichung sind z.B. Beurteilungskriterien. „Eine Besonderheit in der Award-Landschaft, die damit das Renommee des CDP einzigartig macht,“ so ein Kenner der Awardszene. 

    Das repräsentative Jahrbuch stellt alle ausgezeichneten Arbeiten (Nominees) ausführlich vor. Seit Jahren sind die Jahrbücher des CDP Inspiration und Maßstab für Auftraggeber, Auftragnehmer, Dozierende und Studierende.  Die Laudationen sind für alle Einreicher besondere Hinweise auf die Sichtweisen der Jurorinnen und Juroren. Eine Leseprobe gibt es im Shop. https://www.henrich.de/DATEN_HDM/e_paper/BT_CDP_2019/index.html
    Es laudatieren in diesem Jahr Jürgen Adolph, Till Brauckmann, Uwe Broschk, Claudia Fischer-Appelt, Jens Grefen, Henning Horn, Brigida Kempf, Jamal Khan, Tom Leifer, Norbert Möller, Bettina Otto, Michael Rösch, Ludwig Schönefeld, Ansgar Seelen, Wolfgang Seidl, Frauke van Bevern und Prof. Dirk Wachowiak.

     

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AwardsUnlimited
    Herr Odo-Ekke H.H. Bingel
    Im Tokayer 15
    65760 Eschborn
    Deutschland

    fon ..: +491726184790
    web ..: https://www.corporate-design-preis.de
    email : cdp@awardsunlimited.de

    AwardsUnlimited plant, organisiert und veranstaltet Wettbewerbe für Branchen, Verbände, Unternehmen und Institutionen. Zum Einsatz kommt die eigens für Wettbewerbe entwickelte internetbasierte Online-Plattform AVENTESSE. Kreativ-, Konzept- und Unternehmenswettbewerbe haben das auf TYPO3 aufgebaute CMS zur Vereinfachung ihrer Ausschreibungs-, Bewerbungs- und Jurierungsprozesse verwendet. So wird die Organisation, Moderation, Dokumentation und Publikation effizient begleitet.

    Pressekontakt:

    AwardsUnlimited
    Herr O.E. Bingel
    Im Tokayer 15
    65760 Eschborn

    fon ..: +491726184790
    email : oeb@awardsunlimited.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Corporate Design Preis verlängert Meldeschluss bis zum 30. Juli 2021

    veröffentlicht am 12. Juli 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 127507

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: