• Carl Stahl Hebetechnik startet digitale Supply-Chain-Services-Plattform

    BildWer denkt, das Thema Digitalisierung sei nur etwas für die ganz Großen der Branche der irrt. Es sind vor allem viele mittelständische Unternehmen sowie kleine Startups, die sich mit digitalen Lösungen rund um ihre Produkte und Dienstleistungen eine Position im Markt erobern. Mit vergleichsweise geringem Budget und einer guten Idee lassen sich innovative, nutzenorientierte Kundenlösungen entwickeln. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Carl Stahl Hebetechnik aus Süßen. Die schwäbischen Experten für Seil-, Hebe- und Sicherheitstechnik digitalisieren mit einer Service-Plattform ihren Prüfprozess – und schaffen zugleich neue Möglichkeiten der Wertschöpfung.

    Das Carl Stahl Hebetechnik als Familienunternehmen bis heute erfolgreich ist, liegt zu einem großen Teil auch an der Anpassungsfähigkeit an sich immer schneller ändernde wirtschaftliche Bedingungen und Herausforderungen. Um den Zug ins digitale Zeitalter nicht zu verpassen, begann das Unternehmen bereits im Jahr 2013 damit, den Prozess der gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Prüfung der Arbeitsmittel zu digitalisieren. Ergänzt wurden diese ersten Lösungen im Jahr 2016 um eine digitale Plattformstrategie. Mit seiner digitalen „Integrated-Supply-Chain-Services“-Plattform war das Unternehmen jüngst auch Finalist des DIGITAL LEADER AWARD 2020, und dabei mittendrin im Konzert der Großen der Wirtschaft. Darüber hinaus belegte das Unternehmen vordere Plätze bei den 2020er Awards der „Deutschlands digitale Hidden Champions“ und „Digital Champion“. Damit sorgen die digitalen Lösungen der Carl Stahl Hebetechnik nicht nur intern für Zustimmung, sondern auch für eine breite Aufmerksamkeit im Markt.

    Digitale Transformation entlang des kompletten Produktlebenszyklus

    Als weltweit agierender, europäischer Marktführer versteht sich Carl Stahl Hebetechnik als Spezialist in den Bereichen Heben, Fördern, Transportieren und Sichern von Lasten und Personen. Ein über Jahrzehnte aufgebautes Netzwerk an eigenen Standorten rund um den Globus und den damit einhergehenden engen Kontakt zu den Kunden war einer der wesentlichen Bausteine hierfür. Dabei begleitet das Unternehmen seine Produkte und Kunden über den kompletten Produktlebenszyklus hinweg. Von der Inbetriebnahme bis zur Entsorgung. Das setzt eine durchdachte, vollumfängliche Plattformstrategie voraus. Dies war die Geburtsstunde der Integrated Supply Chain Services, einer Eigentwicklung von Carl Stahl Hebetechnik. So vereinen die Integrated Supply Chain Services der Carl Stahl Hebetechnik die effiziente und transparente Verwaltung von Arbeitsmitteln, die Durchführung und rechtskonforme Dokumentation wiederkehrender Sicherheitsprüfungen, sowie die einfache Wiederbeschaffung abgelegter Produkte. Ziel ist, gemeinsam mit den Kunden die Effizienz in den wechselseitigen Geschäftsprozessen zu optimieren um damit wertvolle Ressourcen zu sparen. Innerhalb der Integrated Supply Chain Services stehen dem Kunden eine Vielzahl an Komponenten zur Verfügung, die er neben dem Basismodul, dem Carl Stahl Serviceportal nutzen kann. Darunter eine Inspection App, eine Inventory App oder der Carl Stahl Webshop. Diese Komponenten sind ebenfalls Eigenentwicklungen. Ergänzt werden die digitalen Bausteine durch weitere Services wie den Prüf- und Reparaturservice oder die Fachseminare an der Carl Stahl Akademie.

    Neue Potentiale entdecken

    Die zahlreichen Erkenntnisse aus der Entwicklung der Integrated Supply Chain Services sowie dessen Ergebnisse waren auch einer der größten Herausforderungen eines global wie dezentral aufgestellten Familienunternehmens wie Carl Stahl Hebetechnik. Nämlich den damit einhergehenden kulturellen Wandel innerhalb einer tradierten Organisation und die Schaffung eines digitalen Mindset bei der Belegschaft. Die neue digitale Plattform markiert hier nicht nur den Beginn eines längst begonnenen digitalen und kulturellen Wandels beim schwäbischen Mittelständler, sondern eröffnet damit zeitgleich vollkommen neue, digitale Geschäftsmodelle. Durch das Integrieren der digitalen Plattform in die Prozesse der Kunden innerhalb der Arbeitsmittelprüfung, stellt sich Carl Stahl Hebetechnik somit einerseits kundenzentrisch auf und bietet dabei andererseits praktische Mehrwerte. Innerhalb des Kreislaufs eines Produktlebenszyklus können Kunden nun über die Plattform und die integrierte Prüffunktionalität direkt in die Wiederbeschaffung einsteigen. Die gesamte Prozessautomatisierung sorgt sowohl auf Kundenseite als auch bei Carl Stahl Hebetechnik für eine Optimierung der Prozesse, etwa durch Wegfall manueller Eingaben bei der Wiederbeschaffung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Carl Stahl Hebetechnik GmbH
    Herr Oliver Hommel
    Tobelstr. 2
    73079 Süßen
    Deutschland

    fon ..: 0716240073400
    web ..: http://www.carlstahl-hebetechnik.de
    email : oliver.hommel@carlstahl.com

    Pressekontakt:

    Carl Stahl Hebetechnik GmbH
    Herr Oliver Hommel
    Tobelstr. 2
    73079 Süßen

    fon ..: 0716240073400
    web ..: http://www.carlstahl-hebetechnik.de
    email : oliver.hommel@carlstahl.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Digitaler Wandel im Mittelstand

    veröffentlicht am 25. September 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 115847

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: