• Spätestens dank vieler Detektiv-Serien, auch aus Deutschland, erlangen immer mehr Menschen das Gefühl, dass es Detektiven frei stehe, ein Handy zu orten.

    Leider sieht es in der deutschen Realität, dank vieler strenger Gesetze, ein wenig anders aus. Das soll nicht bedeuten, dass sich viele darüber nicht hinwegsehen, da kaum jemand Anzeige erstattet, aber im Ernstfall kann dies drohen. Doch fangen wir erst einmal von vorne an und stellen die Frage im Raum, ob Detektive ein Handy einfach so orten dürfen?

    Ohne Zustimmung darf in Deutschland niemand das Handy eines anderen orten

    Nehmen wir die Kernfrage direkt von vorneherein weg, niemand darf ohne Zustimmung das Handy eines anderen orten. Die einzige Ausnahme ist die Polizei im Falle von Leib und Leben, Vermisstenfälle sowie schwere Straftaten. Auch ein Detektiv darf also nicht ohne Weiteres das Smartphone einer Zielperson orten. Leider tun dies im Regelfall die meisten, aber wenn die Betroffene Person dies nicht anzeigt und strafrechtlich ahnden lässt, passiert eben auch nichts. Dazu kommt, dass viele im Bezug auf die rechtliche Lage einfach nicht genau bescheid wissen. Doch halten wir nochmals fest, auch aufgrund des Datenschutzgesetzes ist diese Ortung ohne Zustimmung nicht erlaubt.

    Wessen Zustimmung benötigt ein Detektiv für die Ortung?

    Wenn eine Detektei vorhat, ein Handy zu orten benötigt diese eine Zustimmung, aber welche? Natürlich nicht die Zustimmung des Auftraggebers, denn diese bringt in diesem Fall überhaupt nichts. Es ist die Zustimmung des Betroffenen, dessen Handy geortet werden soll. Doch gerade bei Partnern, die Untreue vermuten & Co, kommt diese Zustimmung natürlich der gesamten Ermittlung nicht zu Gute, sodass die meisten Detekteien auf diese verzichten. Damit gehen sie allerdings ein hohes Risiko ein, sich selbst auch strafrechtlich in Gefahr zu bringen.

    Elterliche Zustimmung bei Privatdetekteien können die Ortung genehmigen

    Gehen wir an dieser Stelle davon aus, dass ein Kind vermisst wird und auch bereits die Polizei aktiv ist, steht es Eltern natürlich frei, noch mehr Hilfe zu holen. Diese in Form einer Privatdetektei, welche dann mit der Zustimmung natürlich auch das Handy orten kann. Bei minderjährigen Kindern und Kindern unter 14 Jahre ist dies problemlos möglich, aber eben nur dann. Je älter das Kind, desto eher befinden wir uns auch hier in einer rechtlichen Grauzone.

    Somit halten wir fest, dass ohne eine Zustimmung fast keine Chance darauf besteht, das Handy zu orten. Auch ein Privatdetektiv hat da nicht mehr Möglichkeiten. Doch wenn es um Vermisstenfälle geht, dann könnte es natürlich mit der elterlichen Zustimmung leichter sein, das Handy zu orten. Also ist auch hier Vorsicht geboten, wie man sich rechtlich in dem legalen Rahmen bewegt.
    Richtiges Verhalten bei Verlust oder Diebstahl des Smartphones: https://www.tipps-tricks-kniffe.de/richtiges-verhalten-bei-verlust-oder-diebstahl-des-smartphones/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nelson Brothers
    Herr Tom Becker
    Marseiller Strasse 18
    82390 Eberfing
    Deutschland

    fon ..: 08801 47 55 41
    web ..: http://jourrapide.com
    email : TomBecker@jourrapide.com

    Pressekontakt:

    Nelson Brothers
    Herr Tom Becker
    Marseiller Strasse 18
    82390 Eberfing

    fon ..: 08801 47 55 41
    web ..: http://jourrapide.com
    email : TomBecker@jourrapide.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dürfen Detektive das Handy orten?

    veröffentlicht am 23. September 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 3 x angesehen • Artikel-ID: 115766

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: