• Vancouver, British Columbia, Kanada, 15. Mai 2023 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) / IRW-Press / – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, die Ergebnisse für das Quartal mit Stichtag 31. März 2023 (Q1-2023) bekannt zu geben. Die Berichte des Unternehmens für das Quartal sind auf SEDAR unter www.sedar.com, auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter www.sec.gov und auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden gemäß den vom International Accounting Standards Board herausgegebenen International Financial Reporting Standards erstellt. Alle Dollarbeträge in dieser Pressemitteilung sind in USD angegeben, sofern nicht anders vermerkt.

    HIGHLIGHTS

    Finanzielle Updates für die drei Monate zum 31. März 2023

    – Die Umsatzerlöse und sonstigen Einnahmen in den drei Monaten bis zum 31. März 2023 beliefen sich auf 2.742.000 $ (Q1-2022 – 1.749.000 $). Die bereinigten Umsatzerlöse und sonstigen Einnahmen Der bereinigte Umsatz und sonstige Einnahmen sowie der bereinigte Cashflow aus dem operativen Betrieb sind Nicht-IFRS-Kennzahlen, die keine standardisierte Bedeutung nach IFRS haben und möglicherweise nicht mit ähnlichen Finanzkennzahlen anderer Emittenten vergleichbar sind. Weitere Informationen zu den einzelnen Nicht-IFRS-Kennzahlen finden Sie im Abschnitt „Nicht-IFRS-Kennzahlen“ auf Seite 23 der Q1 2023 MD&A.
    in Höhe von 4.968.000 $ (Q1-2022 – 3.209.000 $) umfassten Einnahmen in Höhe von 2.226.000 $ (Q1-2022 – 1.460.000 $) für den Anteil des Unternehmens an Lizenzeinnahmen von den (effektiven) Lizenzgebühransprüchen für die Caserones-Mine in Chile.

    – Der Nettoverlust in den drei Monaten bis zum 31. März 2023 betrug 3.726.000 $ (Q1-2022 – Gewinn von 18.592.000 $). Das Vergleichsquartal im vorigen Jahr beinhaltete eine Nettoausgleichszahlung von Barrick Gold Corporation in Höhe von 18.825.000 $.

    – Der Mittelabfluss aus betrieblichen Tätigkeiten in den drei Monaten bis zum 31. März 2023 belief sich auf 2.832.000 $ (Q1-2022 – Mittelzufluss aus betrieblichen Tätigkeiten in Höhe von 16.270.000 $). Der bereinigte Mittelabfluss1 aus betrieblichen Tätigkeiten in den drei Monaten bis zum 31. März 2023 betrug 1.935.000 $ (Q1-2022 – bereinigter Mittelzufluss aus betrieblichen Tätigkeiten in Höhe von 17.172.000 $).

    – Zum 31. März 2023 verfügte EMX über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 9.089.000 $ (31. Dezember 2022 – 15.508.000 $); 3.517.000 $ an treuhänderisch verwalteten Geldmitteln für den Erwerb einer zusätzlichen 2.263-%igen Eigentümerschaft an SLM California SpA; Investitionen, langfristige Investitionen und Forderungen aus Anleihen im Wert von 15.116.000 $ (31. Dezember 2022 – 14.561.000 $) und Anleiheverbindlichkeiten in Höhe von 40.949.000 $ (31. Dezember 2022 – 40.489.000 $).

    Unternehmens-Updates

    Update zum Timok-Streitfall
    Am 27. Januar 2022 gab das Unternehmen bekannt, dass es die Einleitung eines Schiedsgerichtsverfahrens gegen Zijin Mining Group Ltd (Zijin) bezüglich der Lizenzvereinbarung für das Timok-Projekt in Serbien, zu dem auch die produzierende Kupfer- und Goldmine Cukaru Peki gehört, ausgesetzt hat. Diese Aussetzung erfolgte, nachdem EMX zuvor seine Absicht bekannt gegeben hatte, ein Schiedsgerichtsverfahren einzuleiten, um den in der Lizenzvereinbarung festgelegten Lizenzgebührensatz formell anzufechten (siehe EMX-Pressemitteilung vom 17. Dezember 2021). Die Gespräche mit Zijin haben sich seither als einvernehmlich und produktiv erwiesen und wurden im ersten Quartal 2023 fortgesetzt. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass sie im Jahr 2023 eine geänderte Lizenzvereinbarung abschließen werden.

    Erwerb einer zusätzlichen Lizenzgebühr auf Caserones
    Nach dem 31. März 2023 erwarb EMX gemäß den Vereinbarungen mit den bestehenden Aktionären von SLM einen zusätzlichen Anteil von 2,263 % an dem Inhaber der Caserones-Lizenzgebühren, Sociedad Legal Minera California Una de la Sierra Peña Negra (SLM), für einen Barbetrag von 3.517.000 $. Durch den Erwerb erhält EMX einen weiteren Anteil von 0,044 % (effektiv) an der Netto-Schmelzlizenzgebühr („NSR“) im Konzessionsgebiet Caserones, wodurch sich die NSR-Lizenzgebühr des Unternehmens auf 0,7775 % erhöht.

    Updates zu Lizenzgebühren und Lizenzeinnahmen
    Im ersten Quartal 2023 war das Unternehmen in Nordamerika, Südamerika, Europa, der Türkei, Australien und Marokko im Bereich der Lizenzeinnahmen tätig. Das Unternehmen gab 5.730.000 $ (Q1-2022 – 4.262.000 $) für die Generierung von Lizenzgebühren aus und erhielt 2,884.000 $ (Q1-2022 – 2.128.000 $) von seinen Partnern zurück. Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren beinhalten Explorationsaktivitäten, technische Dienstleistungen, Projektmarketing, Grundbesitz und Rechtskosten sowie die Due-Diligence-Prüfung durch Dritte bei Akquisitionen. Im Laufe des ersten Quartals 2023 schloss das Unternehmen auch 4 Partnerschaften im gesamten Portfolio ab und ersetzte weiterhin die Partnerliegenschaften durch neue Projekte zur Erzielung von Lizenzgebühren.

    Produzierende Lizenzgebühren 6
    Fortgeschrittene Lizenzgebühren 11
    Explorations-Lizenzgebühren 153
    Lizenzgebühren generierende Liegenschaften 98

    Abbildung 1. Das Portfolio von EMX an Lizenzgebühr- und Mineralliegenschaften.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70541/EMX_150523_DEPRCOM.001.jpeg

    Einige der Highlights des ersten Quartals 2023:

    – In den USA entwickelte sich das Lizenzgebührenportfolio des Unternehmens mit mehr als zehn von Partnern finanzierten Arbeitsprogrammen – einschließlich zwei Bohrprojekten – sowie der Erweiterung von mehreren Liegenschaften durch das Abstecken neuer Claims weiter. Das Unternehmen brachte von South32 Limited beibehaltene Projekte weiter voran, darunter das fortlaufende Bohrprogramm auf dem Copper-Springs-Projekt im Globe-Miami-Distrikt in Arizona, USA.

    – EMX unterzeichnete endgültige Vereinbarungen, a) sein Portfolio an 14 Edel- und Basismetallprojekten der Anfangsphase im US-Bundesstaat Idaho (welche sich von Basis- bis hin zu historischen Ressourcen-Liegenschaften erstrecken) und b) seine hundertprozentige Tochter für Kernbohrungen, Scout Drilling LLC, an Scout Discoveries Corp. zu verkaufen (siehe EMX-Pressemitteilung vom 8. März 2023). Die Bedingungen der endgültigen Vereinbarungen bieten EMX ein Anteilsrecht, beibehaltene NSR-Lizenzgebührrechte in Höhe von 3,25 %, AAR-Zahlungen sowie bestimmte Meilensteinzahlungen während der Weiterentwicklung des Portfolios. Das Portfolio stellt den größten nicht patentierten Claim-Besitz in Idaho dar.

    – In Kanada wurden mit EMX-Programmen die verfügbaren Konzessionsgebiete des Portfolios weiterentwickelt, da die Partner mehrere Feldprogramme durchführten, darunter auch Bohrprogramme auf Konzessionsgebieten von EMX. EMX erhielt im Laufe des Quartals 16.000 C$ in bar und null C$ in Form von Eigenkapitalzahlungen.

    – Das lateinamerikanische Lizenzgebührenportfolio von EMX schritt mit Arbeitsprogrammen voran, die Bohrarbeiten bei der Silber-Gold-Entdeckung der JAC-Zone auf dem Diablillos-Projekt von AbraSilver Resource Corp. und den Beginn eines Bohrprogramms auf dem Buenavista-Zielgebiet auf Block 4 von Pampa Metals Corporation umfassten. Weiterhin beinhalteten sie aktualisierte Ressourcenschätzungen auf dem polymetallischen CRD (Carbonate Replacement Deposit)-Projekt Berenguela von Aftermath Silver Ltd. und epithermalen Silberprojekt San Marcial von GR Silver Mining Ltd.

    – Lundin Mining Corporation (Lundin) (TSX: LUN; Nasdaq Stockholm: LUMI) ging eine verbindliche Kaufvereinbarung mit JX Nippon ein, um einundfünfzig Prozent (51 %) der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von MLCC, dem Betreiber der Caserones-Mine, zu erwerben (siehe Lundin-Pressemitteilung vom 27. März 2023). Lundin wird zudem das Recht haben, einen weiteren Anteil von bis zu 19 % an Caserones zu erwerben.

    – In Nordeuropa setzte das Unternehmen die Entwicklung seines Projektportfolios fort, indem es neue Gold- und Batteriemetall (Nickel, Kupfer und Kobalt)-Projekte zur Generierung von Einnahmen aus Lizenzgebühren mit einer Größe von insgesamt 15.456 Hektar erwarb. Zudem wurde es Teilhaber von vier verfügbaren Liegenschaften. Von Partnern finanzierte Bohrprogramme wurden auf der Kjoli-Lizenzgebührliegenschaft von EMX in Norwegen von Capella Minerals Ltd (TSX-V:CMIL) und auf der Espedalen-Lizenzgebührliegenschaft von EMX in Norwegen von Kendirck Resources PLC (LSE:KEN) durchgeführt. Die Ergebnisse aus diesen Programmen stehen noch aus. Am Ende des ersten Quartals starteten ebenfalls Bohrarbeiten auf der Mo-I-Rana-Lizenzgebührliegenschaft in Norwegen (durchgeführt von Mahvie Minerals AB, einem privaten schwedischen Unternehmen).

    – Die Programme zur Generierung von Lizenzgebühren wurden auf dem Balkan und in Marokko fortgesetzt, wo das Unternehmen mehrere Explorationslizenzanträge gestellt hat. Neue Zielgebiete werden derzeit für weitere Akquisitionen geprüft.

    Updates zu Investitionen

    Zum 31. März 2023 verfügte das Unternehmen über marktgängige Wertpapiere in Höhe von 9.421.000 $ (31. Dezember 2022 – 9.966.000 $) und über private Investments in Höhe von 4.678.000 $ (31. Dezember 2022 – 4.591.000 $). Das Unternehmen wird weiterhin Cashflow durch den Verkauf bestimmter Investitionen generieren, wenn dies angebracht ist. In den drei Monaten bis zum 31. März 2023 erzielte EMX 776.000 $ (Q1-2022 – 662.000 $) aus dem Verkauf von Beteiligungen. Ein Großteil des Investitionsportfolios stammt aus strategischen Investitionen, einschließlich Premium Nickel Resources Ltd. und aus Lizenzgebührengeschäften, die im Rahmen unseres organischen Lizenzgebührengeschäfts abgeschlossen wurden.

    AUSBLICK

    Im Jahr 2023 werden wir weiterhin Einnahmen und andere Erträge aus unseren Cashflow-Lizenzgebühren erzielen, einschließlich Leeville in Nevada, Gediktepe in der Türkei, möglicherweise Timok in Serbien (vorbehaltlich des Abschlusses der Gespräche mit Zijin) und unserer effektiven Lizenzgebührenbeteiligung an Caserones in Chile. Wie in den vergangenen Jahren werden die Produktionslizenzgebühren weiterhin durch Options-, Vorablizenz- und andere Vorproduktionszahlungen aus Partnerprojekten im gesamten globalen Anlagenportfolio ergänzt. Als Inhaber von Lizenzgebühren hat das Unternehmen, wenn überhaupt, nur begrenzten Zugang zu Informationen über Liegenschaften, für die es Lizenzgebühren hält. Darüber hinaus kann das Unternehmen von den Eigentümern und Betreibern der Liegenschaften Informationen erhalten, die das Unternehmen gemäß der zugrundeliegenden Vereinbarung nicht an die Öffentlichkeit weitergeben darf oder die nicht mit NI 43-101 konform sind. Dementsprechend ist das Unternehmen nicht in der Lage, einen Ausblick auf die zukünftige Produktion zu geben, und geht auch nicht davon aus, dass es dazu in der Lage sein wird.

    Das Unternehmen wird seine Bilanz im Laufe des Jahres weiter stärken, indem es sich bemüht, Teile seiner langfristigen Schulden zu tilgen, die Aktienmärkte weiter zu evaluieren und die Wertpapiere des Unternehmens zu veräußern.

    EMX ist gut positioniert, um neue Lizenz- und Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren und zu verfolgen und gleichzeitig eine Pipeline von Liegenschaften zu füllen, die einen zusätzlichen Cashflow sowie Explorations-, Entwicklungs- und Produktionserfolge ermöglichen.

    Qualifizierter Sachverständiger. Michael P. Sheehan, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 und als Mitarbeiter des Unternehmens die obige technische Offenlegung zu Nordamerika und Lateinamerika geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, eine qualifiziertet Sachverständiger gemäß NI 43-101 und Mitarbeiter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung zu Europa, der Türkei und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und CEO
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und zu den Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserve und -ressource, zu Arbeitsprogrammen, zu Kapitalausgaben, zur zeitlichen Planung, zu strategischen Plänen, zu Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember endende Jahr 2022 (die MD&A) und in dem zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2022 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EMX Royalty gibt Ergebnisse für das erste Quartal 2023 bekannt

    veröffentlicht am 16. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 7 x angesehen • Artikel-ID: 148736

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: