• EMX Royalty gibt weitere Details zu den diskretionären Bonuszahlungen bekannt

    Vancouver, British Columbia, 30. November 2018 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) gibt weitere Einzelheiten zu den Bonuszahlungen in Höhe von 3,8 Millionen US-Dollar bekannt, die bereits in der Pressemeldung vom 28. November 2018 über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und seinem Projekt-Portfolio angekündigt wurden. In dieser zusätzlichen Mitteilung sind Informationen zur Begründung, zum Genehmigungsverfahren, zu den Empfängern und zu den Zuteilungen im Zusammenhang mit den Bonuszahlungen zusammengefasst.

    Begründung der Bonuszahlungen

    Das Board hat der Unternehmensführung und den Mitarbeitern von EMX Boni gewährt, um sie für die sieben Jahre Einsatz zu würdigen, in denen sie das Investment des Unternehmens in IG Copper LLC (IGC) zu einem gewinnbringenden Projekt gemacht haben. Ihr Einsatz umfasste:

    (1) die Identifizierung einer Investmentchance;

    (2) umfangreiche fachliche Beiträge zur Entdeckung einer Kupferlagerstätte von Weltformat bei Malmyzh;

    (3) die Aufbringung der erforderlichen Finanzmittel für den Ausbau von Malmyzh ungeachtet der angespannten Marktlage und der Risiken im Hinblick auf das Rechtssystem;

    (4) die Koordination der Verkaufsverhandlungen für Malmyzh über einen Zeitraum von mehreren Jahren;

    (5) das Management des Exitverfahrens mit Freeport (unter anderem wurde ein Überbrückungskredit in Höhe von 18,5 Millionen US-Dollar arrangiert), das den IGC-Aktionären eine höhere Rendite einbrachte, nicht zuletzt wegen der EMX-Aktienbeteiligung von 40 %; und

    (6) die Unterstützung von IGC bei der erfolgreichen Veräußerung von Malmyzh an eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der Russian Copper Company (RCC) für 200 Millionen US-Dollar im Oktober.

    Der Abschluss der Transaktion mit RCC nahm 10 Monate in Anspruch und erforderte zahlreiche komplizierte Schritte, wie etwa die Genehmigung durch die russische Kartellbehörde (Russian Federal Anti-Monopoly Service). Das erfolgreiche Ergebnis war größtenteils auch dem unermüdlichen Einsatz des EMX-Teams, des IGC-Teams, der Berater von IGC, der Scotia Bank Europe plc und der Londoner Niederlassung von Norton Rose Fulbright LLP zu verdanken. Nach Ansicht des Board of Directors von EMX sind dies ausreichende und angemessene Gründe für die Auszahlung der Boni.

    Verfahren zur Genehmigung der Bonuszahlungen

    Vor der Transaktion zum Verkauf von Malmyzh hatte die Unternehmensführung von EMX einen Bonusplan für strategische Investments ausgearbeitet, wonach 7,5 % der Gewinne nach Steuern eines Einzelinvestments in Form von Boni an die Unternehmensführung und die Mitarbeiter ausgezahlt werden können. Im Rahmen der Bonusberechnung wurde die Kostenbasis des Unternehmens jährlich um 10 % erhöht, um den Zeitwert des Investments zu berücksichtigen.

    Die Bonusberechnung für strategische Investments wurde dann gemeinsam mit den Bonuszuteilungsvorschlägen der Unternehmensführung dem Vergütungsausschuss des EMX-Board zur Begutachtung vorgelegt. Der Vergütungsausschuss setzt sich aus drei unabhängigen Direktoren zusammen. Der Ausschuss trat im Zuge des Genehmigungsverfahrens in den letzten vier Monaten mehrmals zusammen, teils gemeinsam mit der Unternehmensführung und teils unabhängig von der Unternehmensführung. In weiterer Folge sprach der Ausschuss gegenüber dem Board des Unternehmens dann die Empfehlung eines Bonuspools in Höhe von 3,8 Millionen US-Dollar samt entsprechender Zuteilung aus. Der Bonuspool samt Zuteilung wurde von den unabhängigen Board-Mitgliedern einstimmig genehmigt, wobei sich Dave Cole und Michael Winn der Stimme enthielten.

    Bonuszuteilung

    Das Board hat sowohl dem Chairman als auch sämtlichen Mitgliedern der Unternehmensführung und den Mitarbeitern von EMX Boni gewährt (darunter auch dem von Seabord Services Corp bereitgestellten Support-Personal in Vancouver). An firmenexterne Personen wurden keine Boni ausgezahlt.

    Die zwei größten Beträge wurden an David Cole und Michael Winn ausgezahlt, da diese das Investment des Unternehmens in IGC in den vergangenen sieben Jahren aktiv gemanagt haben. Der Vergütungsausschuss war außerdem der Meinung, dass es wichtig sei, ansehnliche Boni an alle Führungsmitgliedern ungeachtet der von ihnen im Zusammenhang mit dem Investment erbrachten Leistungen auszuzahlen, nachdem ein Gewinn dieser Größenordnung nur durch Teamarbeit zustande kommen kann. Die Zuteilung der Boni sieht folgendermaßen aus:

    Name Position Betrag
    (US-Dol
    lar)

    David M. Cole1Präsident & CEO 1.100.0
    00

    Michael Winn1 Board-Chairman 1.000.0
    00

    Eric Jensen1 General Manager – 400.000
    Exploration

    Dave Johnson1 Chefgeologe 400.000
    Christina CepeChief Financial 175.000
    liauskas Officer

    Jan Steiert Chief Legal Officer175.000
    weitere 560.000
    Mitarbeiter
    von
    EMX

    GESAMT 3.810.0
    00
    1 Ein Teilbetrag der Bonuszahlungen an Dave Cole, Michael Winn, Eric Jensen
    und Dave Johnson wird ausbezahlt, sobald das Unternehmen von IGC die letzte Ausschüttung der treuhänderisch hinterlegten Gelder erhält.

    Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX Zahlungen in Vorbereitung auf die Produktion sowie Gebührenbeteiligungen erhält. EMX ergänzt seine Gebührengenerierungsinitiativen durch den Erwerb von Gebührenbeteiligungen und strategische Investments.

    Mit den jüngsten Erweiterungen seines Projekt-Portfolios bekräftigt EMX seine Absicht, sich über strategische Investments, Gebührenbeteiligungen und sonstige Zahlungen kontinuierlich steigende Einnahmenzuwächse auf internationaler Ebene zu sichern. Ziel des Unternehmens ist es, sein Portfolio an Cashflow-generierenden Gebührenbeteiligungen zu vergrößern und daneben zahlreiche Chancen auf Explorations- und Fördererfolge zu nutzen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole——-
    President & Chief Executive Officer—-
    Tel: (303) 979-6666——
    E-Mail: Dave@EMXroyalty.com—–

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    E-Mail: SClose@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2018 endende Quartal (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com,www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EMX Royalty gibt weitere Details zu den diskretionären Bonuszahlungen bekannt

    veröffentlicht am 30. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95159

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: