• EMX Royalty informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und aus seinem Projekt-Portfolio

    Vancouver, British Columbia, 28. November 2018 (TSX Venture: EMX; NYSE Amerika: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, über den weiteren Ausbau seines Portfolios an Gebührenbeteiligungen und Rohstoffkonzessionen zu berichten, das insgesamt mehr als 90 Projekte in fünf Kontinenten umfasst. Die Einnahmen aus diesen Projekten stammen aus Gebühren, Zahlungen im Rahmen der Vorproduktionsphase sowie anderweitigen Zahlungen sowie Optionsbeteiligungen an Projekten, die von den jeweiligen Betreibern finanziert werden. Das diversifizierte Geschäftsmodell von EMX, das die Generierung von Gebühren, den Erwerb von Gebührenbeteiligungen sowie strategische Investments umfasst, bietet zahlreiche Möglichkeiten für den Ausbau des Unternehmens-Portfolios und für die Steigerung des Unternehmenswertes. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem nachstehenden Lageplan mit den internationalen Projekten des Unternehmens bzw. der Webseite www.EMXroyalty.com.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.001.jpeg

    Anmerkung: Die mit einem Stern versehenen Projekte werden in dieser Pressemeldung besprochen.

    IG Copper – Strategisches Investment

    EMX hat von IG Copper LLC (IGC) seine erste Barauszahlung in Höhe von 65,15 Millionen US-Dollar durch den Verkauf des Projekts Malmyzh (Malmyzh oder das Projekt) im östlichen Teil Russlands Siehe EMX-Pressemeldungen vom 30. Oktober 2018.
    erhalten. EMX entschied sich im Jahr 2011 für ein strategisches Investment in IGC, weil das Unternehmen von Malmyzh als aussichtsreiches Kupfer-Gold-Porphyrprojekt im Frühstadium mit hervorragendem Wachstumspotenzial überzeugt war. EMX entschied sich für einen disziplinierten Investitionsansatz, indem es IGC beim kontinuierlichen Ausbau des Projekts über die Jahre hinweg unterstützte. Die entsprechenden Arbeiten umfassten die frühe Explorationsphase, die zur Entdeckung der Region Malmyzh führte, sowie die umfassenden Bohrprogramme, mit denen das Projekt bis hin zur Ressourcendefinition und zum Genehmigungsverfahren in der Russischen Föderation erweitert wurde. Die Umsetzung dieser Programme, die von EMX finanziell und auf Führungsebene großzügig unterstützt wurden, fand im Verkauf von Malmyzh an die Russian Copper Company ihren Höhepunkt. Von der Kaufsumme in Höhe von 200 Millionen US-Dollar wurden mittlerweile 190 Millionen US-Dollar aus dem Treuhandkonto freigegeben. Die restlichen 10 Millionen US-Dollar aus dem Verkauf verbleiben im Treuhandkonto. Vorbehaltlich bestimmter Konditionen werden im Zuge der sukzessiven Freigabe der Mittel über die kommenden 12 Monate bis zu 4 Millionen US-Dollar an Barmittel an EMX ausbezahlt.

    Gebührenbeteiligungs- und Gebührengenerierungsprojekte

    Zu den Projekten, an denen EMX über Gebühren beteiligt ist, zählen Leeville in Nevada, die Lagerstätte Cukaru Peki im Projekt Timok in Serbien sowie Konzessionsgebiete, die von Betreibern in der Türkei, im Westen der USA und in Skandinavien exploriert werden. Über die EMX-Gebührengenerierungsprogramme kommen zu den bestehenden Rohstoffkonzessionen Neuübernahmen auf unerschlossenen Flächen in geologisch aussichtsreichen Regionen hinzu.

    Nordamerika. Das Portfolio umfasst 38 Konzessionsgebiete; fünfzehn davon sind Gebührenbeteiligungen oder wurden gegen Entrichtung einer Gebühr an EMX in Option vergeben bzw. bezieht EMX daraus anderweitige Vergütungen. Das Unternehmen erweitert sein Portfolio an Gebührengenerierungsprojekten im Westen der USA über seine 100 %-Tochter Bronco Creek Exploration (BCE).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.002.jpeg

    – Die GSR-Gebühr (Gross Smelter Return) von 1 %, die EMX aus Leeville bezieht, umfasst Teile von Newmont Mining Corporations Untertagebauminen im Northern Carlin Trend, zu denen die Betriebe Leeville und Turf zählen. Newmont förderte aus Leeville im 3. Quartal rund 358 mit Gebühren belegte Goldunzen, für die EXM Einnahmen aus der Förderbeteiligung in Höhe von rund 435.500 US-Dollar erhielt. Auf EMX entfällt eine Förderbeteiligung aus den Betrieben Leeville (65 %) und Turf (35 %). Newmont exploriert derzeit einen Goldmineralisierungstrend, der sich südöstlich des Bergbaukomplexes Leeville ausdehnt und zum Teil unter die EMX-Gebührenbeteiligung fällt. Wie von Newmont bereits erwähnt wurde, leistet dieser Trend – zu dem auch die Projekte Rita K und Full House gehören – einen wichtigen Beitrag zu den untertägigen Ressourcen und zur Reservenerschließungsstrategie im Northern Carlin Trend. Außerdem hat Newmont auf starke Ergebnisse südlich und westlich von Four Corners und auf ein Erweiterungspotenzial im Nordosten, annähernd parallel zur Verwerfung West Bounding Fault hingewiesen. Beide beinhalten Gebiete, die ebenfalls von den Gebührenbeteiligungen für Leeville betroffen sind Siehe Newmont-Präsentation für Anleger – August 2018.
    .

    – Für das Konzessionsgebiet Hardshell Skarn, das zum Konzessionsgebiet Hermosa in Süd-Arizona (mit South32 Limited bzw. South32 als Betreiber) gehört, erhält EMX eine NSR-Gebührenbeteiligung von 2 % (Net Smelter Return). Das zum Konzessionsgebiet Hermosa gehörende Erschließungsprojekt Taylor (Zink-Blei-Silber-Karbonatverdrängung) befindet sich unmittelbar nördlich des Konzessionsgebiets Hardshell Skarn, an dem EMX über Gebühren beteiligt ist. Im 3. Quartal gab der frühere Projektinhaber Arizona Mining Inc. (AMI) den Abschluss eines Arrangement-Plans bekannt, über den South32 sämtliche in Umlauf befindlichen Stammaktien von AMI übernahm Siehe AMI-Pressemeldung vom 10. August 2018.
    . South32 plant für das Wirtschaftsjahr 2019 eine Investition von rund 100 Millionen US-Dollar in das Projekt Taylor Siehe Finanzergebnisse und Ausblick zum Jahresende per 30. Juni 2018 vom 23. August 2018 für South32.
    . Bis dato wurde im Konzessionsgebiet, an dem EMX über Gebühren beteiligt ist, in zwei winkeligen Diamantbohrlöchern eine hochgradige Polymetall-Zink-Blei-Silber-Mineralisierung durchteuft Siehe EMX-Pressemeldungen vom 30. August 2017.
    .

    – Anglo American hat im Konzessionsgebiet Copper Springs in Arizona, für das EMX eine Optionsvereinbarung unterzeichnet hat, die Phase-I-Erkundungsbohrungen abgeschlossen. Das Programm umfasste vier Löcher mit insgesamt mehr als 5.700 Bohrmetern und diente der Erkundung verborgener Ziele im Porphyrsystem. Die Ansammlungen von Alterierungen und Mineralisierungen, die ausgehend von den Durchschneidungen des Muttergesteins zu beobachten sind, stimmen optimistisch. Anglo American gibt bekannt, dass in weiterer Folge ein Phase-II-Programm mit zusätzlichen geophysikalischen Untersuchungen und Bohrungen geplant ist. EMX hat Copper Springs in Option an Anglo American vergeben, das sich verpflichtet, Barzahlungen zu tätigen und entsprechende Arbeitsauflagen zu erfüllen. Sobald Anglo American das Earn-in zum Erwerb sämtlicher Rechte am Projekt abgeschlossen hat, erhält EMX weitere Zahlungen sowie eine NSR-Gebührenbeteiligung von 2 % Siehe EMX-Pressemeldungen vom 28. Februar 2017.
    .

    – Die von EMX mit einer 100 %-Tochter von Antofagasta plc (Antofagasta) für das Projekt Greenwood Peak unterzeichnete Optionsvereinbarung wurde im 3. Quartal beendet. Im Verlauf des Jahres 2018 führte Antofagasta Erkundungsbohrungen in drei Löchern über 1.035 Meter durch, um ein verborgenes Porphyrziel genauer zu untersuchen, und durchteufte dabei eine nur schwach ausgeprägte Alterierung im Grundgestein. EMX hat dieses Konzessionsgebiet in Ermangelung positiver Ergebnisse aufgegeben.

    – Im Rahmen seiner generativen Aktivitäten lenkte EMX sein Augenmerk auf neue Kupfer- und Goldziele in Arizona, im Great Basin und in Wyoming. Das Unternehmen hat außerdem gemeinsam mit potenziellen Partnern eine Reihe von Konzessionsgebieten geprüft und steht mit verschiedenen Konzernen hinsichtlich der in Nordamerika verfügbaren Projekte sowie hinsichtlich regionaler generativer Allianzen im Gespräch.

    Türkei. In der Türkei ist EMX an fünf Konzessionsgebieten über Gebühren beteiligt: Akarca, Balya und Sisorta sowie an zwei verfügbaren Gebührengenerierungsprojekten in Westanatolien bzw. in den Mineralgürteln des östlichen Pontusgebirges.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.003.jpeg

    – Çiftay naat Taahhüt ve Ticaret A.. (Çiftay), der Besitzer des Goldprojekts Akarca, hat EMX im 3. Quartal die vierte Quote der Vorproduktionszahlungen von rund 610.000 US-Dollar (Baräquivalent von 500 Feinunzen Gold) übergeben. Mit dem Erhalt dieser Zahlung verbleibt eine Vorproduktionsmenge von insgesamt 5.000 Unzen Gold (oder das Baräquivalent davon), die Çiftay in Sechsmonatsintervallen zu je 500 Unzen noch an EMX übergeben muss. EMX erhält für die Goldförderung aus dem Konzessionsgebiet eine gestaffelte Gebühr (vorbehaltlich bestimmter Abschläge), die zwischen 1 % und 3 % variiert Siehe EMX-Pressemeldung vom 8. August 2016.
    . Wie Çiftay mitteilt, wird derzeit an einer Rahmenstudie gearbeitet, in der die 2018 veröffentlichten Ergebnisse der Diamantbohrungen enthalten sind (u.a. 9,5 Meter mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 50,30 g/t Gold und 29,2 g/t Silber in der Zone C bei Arap Tepe, wahre Mächtigkeit ~ 85 – 95 % der Abschnittslänge) Siehe EMX-Pressemeldung vom 17. April 2018.
    . Çiftay gibt bekannt, dass für die nachfolgenden Explorationsprogramme 2018 noch Bohrgenehmigungen eingeholt werden müssen.

    – Für das Blei-Zink-Silber-Gebührenbeteiligungsprojekt Balya hat der türkische Inhaber Dedeman Madencilik San ve Tic. A.S. (Dedeman) mitgeteilt, dass die Ergänzungsbohrungen (Stepout-Bohrungen) über rund 25.000 Bohrmeter fortgesetzt werden, um einen rund 500 Meter langen Korridor zwischen der Mineralisierung bei Hastanetepe (auf die sich die untertägigen Erschließungsarbeiten konzentrieren) und dem Zielbereich der Southern Zone durch ergänzende Bohrlöcher zu erkunden. Dedeman hat EMX die ersten Ergebnisse aus dem Programm vorgelegt. Unter anderem wurde ein 12,75 Meter breiter Abschnitt mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 11,39 % Blei, 5,92 % Zink und 225,18 g/t Silber in Loch DB108-B (wahre Mächtigkeit ca. 95 % der Abschnittslänge) durchteuft. Auch aus anderen nahegelegenen Löchern der Zone Hastanetepe wurden Durchschneidungen gemeldet Siehe EMX-Pressemeldung vom 13. August 2018.
    . EMX ist an Balya über eine nicht gedeckelte NSR-Gebühr von 4,0 % beteiligt.

    – Bahar Madencilik Sinayi ve Ticaret Ltd Sti (Bahar), der türkische Eigentümer des Goldprojekts Sisorta, hat mitgeteilt, dass im Rahmen des Genehmigungsverfahrens in der Türkei derzeit Arbeiten zu einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) stattfinden. Sobald diese abgeschlossen ist, plant Bahar die Einreichung der für die Projekterschließung erforderlichen Genehmigungsanträge. EMX ist an Sisorta über eine nicht gedeckelte NSR-Gebühr zwischen 3,5 % und 5,0 % beteiligt.

    Serbien. EMX ist an der Kupfer-Goldlagerstätte Cukaru Peki im Projekt Timok mit einer NSR-Gebühr von 0,5 % beteiligt Anmerkung: Die EMX zustehende NSR-Gebühr von 0,5 % darf nur soweit gekürzt werden, wie dies in der Gebührenvereinbarung festgelegt ist.
    . Nevsun Resources Ltd (Nevsun) kontrolliert die (von einer epithermalen Mineralisierung geprägte) hochgradige Obere Zone im Projekt Timok und hat eine Joint-Venture-Vereinbarung mit Freeport-McMoRan für die (von einer Porphyrmineralisierung geprägte) Untere Zone des Projekts unterzeichnet. Nevsun hat für das 3. Quartal eine All-Cash-Vereinbarung angekündigt, die eine freundliche Übernahme durch den chinesischen Konzern Zijin Mining Group Co. Ltd. für 1,41 Milliarden US-Dollar vorsieht Siehe Nevsun-Pressemeldung vom 5. September 2018.
    .
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.004.jpeg

    Nevsun hat einen Fachbericht zur ersten Schätzung der abgeleiteten Ressourcen für das Porphyrprojekt in der Unteren Zone (Lower Zone) eingereicht, der 1,659 Milliarden Tonnen mit einem durchschnittlichen Kupfergehalt von 0,86 % bzw. 0,18 g/t unter Berücksichtigung einer Dollar-Äquivalent-Deckelung von 25 US-Dollar/Tonne ausweist Siehe Nevsun-Pressemeldung vom 7. August 2018 und auf Sedar eingereichter Fachbericht.
    . Der Porphyr der Unteren Zone rangiert laut Nevsun in Bezug auf Erzgehalt, Größe und enthaltenem Metall im Vergleich zu anderen Porphyr-Kupfer-Lagerstätten auf internationaler Ebene im oberen Bereich. Im Fachbericht von Nevsun ist auch die bereits veröffentlichte Vormachbarkeitsstudie für die Obere Zone enthalten, in der über eine zehnjährige Lebensdauer der Mine ein Ertrag von rund 1,7 Milliarden Pfund zahlbares Kupfer sowie 516.000 Unzen zahlbares Gold veranschlagt wird Siehe Nevsun-Pressemeldungen vom 28. März 2018.
    . Nevsun rechnet 2022 mit den ersten Fördermengen aus der Oberen Zone. Wie Nevsun berichtet, finden sich oberhalb der Unteren Zone zahlreiche hochgradige Explorationsziele in der Art der Oberen Zone und unsere Explorationskonzessionen bergen ausreichend Potenzial für völlig neue Porphyrsysteme mit einer entsprechenden hochgradigen Mineralisierung, wie sie auch in der Oberen Zone zu finden ist.

    Die EMX-Gebührenbeteiligungskonzessionen im Magmatischen Komplex Timok bergen enormes Erweiterungspotenzial in einem der weltweit führenden Kupfererschließungsprojekte.

    Skandinavien. Das EMX-Portfolio in Skandinavien umfasst mehr als 35 Gebührenbeteiligungs- bzw. Gebührengenerierungsprojekte in Schweden und Norwegen. Das Unternehmen hat zahlreiche Konzessionsgebiete in Gebühren- und Aktienbeteiligungen umgewandelt; daneben wurden Gebührengenerierungskonzessionen durch Arbeiten der frühen Explorationsphase aufgewertet, für die nun Kooperationspartner gesucht werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.005.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45313/EMX_NR_Portfolio_Update_Nov2018-Final markup_DEPRcom.006.jpeg

    – EMX hat acht Gebührenbeteiligungsprojekte an Boreal Metals Corp. (Boreal) und die Boreal-Tochter Boreal Energy Metals Corporation (BEMC) verkauft, die von diesen betrieben werden. Mit dem Verkauf der Konzessionsgebiete sicherte sich EMX eine ungedeckelte NSR-Gebührenbeteiligung von 3 %, Aktienbeteiligungen an Boreal und BEMC, jährlich im Voraus zu entrichtende Gebührenzahlungen sowie sonstige Vergütungen. Die Konzessionsgebiete bestehen aus Polymetall-, Kobalt-, Nickel- und Kupferprojekten. Im 3. Quartal begann Boreal a) im Vulkanmassivsulfidprojekt Tynset (VMS) in Norwegen mit der Exploration, b) ermittelte im VMS-Projekt Gumsberg in Schweden aussichtsreiche geophysikalische Ziele und c) leitete im Kupfer-Gold-Projekt Burfjord in Norwegen ein 1.000 Meter umfassendes Diamantbohrprogramm ein Siehe Boreal-Pressemeldungen vom 4. Juli, 19. September und 26. September 2018.
    . EMX hat diese Arbeiten technisch unterstützt und wurde dafür zu 100 % mit einem Beratungshonorar vergütet.

    – Im Massivsulfid- bzw. Eisenoxid-Kupfer-Gold-Projekt Riddarhyttan (IOCG) in Schweden, das in Option an South32 vergeben wurde, führte EMX im 3. Quartal geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und geophysikalische Messungen durch, für die das Unternehmen zu 100 % vergütet wurde. Im Rahmen der geophysikalischen Arbeiten wurden hochauflösende luftgestützte Time-Domain-Elektromagnetfeldmessungen (VTEMTM) sowie Messflüge über dem gesamten Konzessionsgebiet Riddarhyttan absolviert. Das neu ermittelte Datenmaterial dient zur Definition von Bohrzielen auf dem Projektgelände. Im Rahmen der Optionsvereinbarung für Riddarhyttan hat sich South32 verpflichtet, Barzahlungen zu tätigen und entsprechende Arbeitsauflagen zu erfüllen, um sich sämtliche Rechte am Projekt zu sichern. Nach Abschluss der Earn-in-Periode erhält EMX eine jährlich im Voraus zu entrichtende Gebührenzahlung, Meilensteinzahlungen sowie eine NSR-Gebührenbeteiligung von 3 % Siehe EMX-Pressemeldung vom 19. April 2018.
    . Bei Riddarhyttan wurde zum ersten Mal das Element Kobalt entdeckt und erkannt. Auch bestimmte seltene Erden und damit in Verbindung stehende Metalle sind hier zu finden.

    – Im Nickel-Kupfer-Kobalt-Projekt Slättberg, das von Optionspartner Sienna Resources Inc. (Sienna) bearbeitet wird, wurden im 3. Quartal geochemische Probenahmen und geophysikalische Messungen durchgeführt. Diese Arbeiten erfolgten im Anschluss an Siennas vorhergehendes Bohrprogramm, in dem in Loch SIE-18-3 unter anderem ein 2,8 Meter breiter Abschnitt mit durchschnittlichen Erzgehalten von 1,05 % Nickel, 1125 ppm Kobalt und 0,79 % Kupfer durchteuft wurde (die wahre Mächtigkeit beträgt 60 – 70 % der gemeldeten Abschnittslänge) Siehe Sienna-Pressemeldung vom 17. Mai 2018.
    . Slättberg wurde gegen Erhalt von Aktienanteilen an Sienna in Option an Sienna übergeben. Sobald sich Sienna durch die Erfüllung entsprechender Arbeitsauflagen sämtliche Rechte am Projekt (100 %) gesichert hat, werden weitere Aktienanteile fällig und EMX erhält eine NSR-Gebührenbeteiligung von 3 % am Projekt Siehe EMX-Pressemeldung vom 4. Dezember 2017.
    .

    – In einer Reihe von Gold Line-Konzessionen im Gebiet von Skellefteå in Zentralschweden hat EMX geochemische Probenahmen und geophysikalische Messungen absolviert. Im Zuge der Orientierungsmessungen wurden in verschiedenen Bereichen, in denen sich historische, anhand von Bohrungen definierte Zonen mit Goldmineralisierung befinden, unterschiedliche Methoden der geochemischen Probenahme getestet. Obgleich noch keine Ergebnisse vorliegen, dienen diese Arbeiten zur Ermittlung geeigneter Methoden, die eine Entdeckung weiterer Zonen mit Goldmineralisierung unterhalb einer flachen Deckschicht aus Geschiebemergel ermöglichen. Auch bodengestützte Magnetfeldmessungen und ausgedehnte Messungen an Proben aus Flusssedimenten wurden in den Projektgebieten absolviert. Anhand der ersten Analysedaten aus den Flusssedimenten sind hier Abflüsse mit neu entdeckten anomalen Goldsignaturen zu erkennen. Folgearbeiten, wie z.B. weitere geophysikalische Messungen und obertägige Probenahmen und Kartierungen, werden sowohl in den Wintermonaten als auch in Frühling und Sommer 2019 stattfinden.

    Weitere Vermögenswerte. Das EMX-Portfolio in Australien und Neuseeland setzt sich aus Gebührenbeteiligungs- und Gebührengenerierungsprojekten zusammen, in denen orogene Goldadern, epithermale Gold- und Silbervorkommen, in Sediment eingebettete und schichtgebundene Kupfermineralisierungen sowie Skarngestein mit Kupfer- und Zinkanteilen zu finden sind. Das von EMX in Haiti gehaltene und organisch geschaffene Portfolio an Projekten, die mit einer NSR-Gebührenbeteiligung von 0,5 % belegt sind, umfasst Gold- und Kupferexplorationskonzessionen im Besitz von Newmont Ventures Limited sowie das Projekt Grand Bois, das von einer Privatfirma in Nevada kontrolliert wird.

    Weitere Neuigkeiten aus dem Unternehmen. EMX freut sich, die Bestellung von Lori Pavle als Corporate Secretary bekannt zu geben, die diesen Posten von Marien Segovia übernimmt. EMX möchte sich bei Frau Segovia für ihre Verdienste um das Unternehmen bedanken und wünscht ihr für die weitere berufliche Zukunft alles Gute. Frau Pavle hat mehr als 20 Jahre lang im Verwaltungsbereich von Rohstoffunternehmen gearbeitet, die an den kanadischen Börsen TSX und TSX Venture notieren, und war unter anderem als Corporate Secretary, Corporate Administrator sowie als Anwaltsassistentin tätig. Das Unternehmen heißt Lori im Team von EMX herzlich willkommen. Gemäß dem Aktienoptionsplan des Unternehmens hat Frau Pavle insgesamt 60.000 Incentive-Optionen erhalten, die innerhalb von fünf Jahren zu einem Preis von 1,57 kanadischen Dollar pro Aktie ausgeübt werden können. Außerdem wurde ihr durch die Übertragung von insgesamt 21.000 Stammaktien ein Antrittsbonus gewährt, der noch von der Börsenaufsicht genehmigt werden muss und an bestimmte Leistungsauflagen gebunden ist.

    Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass nach dem erfolgreichen Verkauf der Unternehmensanteile am Projekt Malmyzh in Russland den Direktoren, Führungskräften, Mitarbeitern und Beratern des Unternehmens ein Ermessensbonus in bar in Höhe von insgesamt 3,8 Millionen US-Dollar gewährt wurde.

    Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX Zahlungen in Vorbereitung auf die Produktion sowie Gebührenbeteiligungen erhält. EMX ergänzt seine Gebührengenerierungsinitiativen durch den Erwerb von Gebührenbeteiligungen und strategische Investments.

    Mit den jüngsten Erweiterungen seines Projekt-Portfolios bekräftigt EMX seine Absicht, sich über strategische Investments, Gebührenbeteiligungen und sonstige Zahlungen kontinuierlich steigende Einnahmenzuwächse auf internationaler Ebene zu sichern. Ziel des Unternehmens ist es, sein Portfolio an Cashflow-generierenden Gebührenbeteiligungen zu vergrößern und daneben zahlreiche Chancen auf Explorations- und Fördererfolge zu nutzen.

    Dean D. Turner, CPG, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 und Berater des Unternehmens die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President & Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    E-Mail: Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    E-Mail: SClose@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2018 endende Quartal (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EMX Royalty informiert über Neuigkeiten aus dem Unternehmen und aus seinem Projekt-Portfolio

    veröffentlicht am 28. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95067

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: