• Einrichtungen für Kinder unter zwölf wie Kitas, Horte, Kindergärten und Grundschulen können bis zu 80 Prozent Förderungen für stationäre Neuanlagen für die Lüftung ihrer Räumlichkeiten beantragen.

    BildMit bis zu 80 Prozent und einem Maximalbetrag von 500.000 Euro pro Standort beteiligt sich der Staat an der Neuinstallation stationärer Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung in Einrichtungen für Kinder unter zwölf Jahren. Gefördert werden Systeme mit Wärmerückgewinnung, entweder mit kombiniertem reinen Zu-/Abluftbetrieb, oder einem Umluftanteil von maximal 50 Prozent. Auch Kosten, die den Maßnahmen direkt zugeordnet werden können, sind förderfähig. Das Programm läuft bis Ende 2021.

    So individuell wie die Räumlichkeiten kann allerdings auch das passende Lüftungskonzept sein. „Unkompliziert und schnell kann es trotzdem gehen“, sagt Bernhard Fritzsche, Geschäftsführer des Lüftungsspezialisten VALLOX GmbH. „Schulen und Kindergärten benötigen für das kommende Schuljahr 2021/22 eine schnelle Lösung für den sicheren Aufenthalt in Innenräumen. Wir unterstützen Einrichtungen gerne unbürokratisch und kompetent bei der Konzeption und Planung, damit die hohe Förderung schnellstmöglich beantragt werden kann.“

    Optimal: Kombination von Lüftung und Luftreinigung

    Der führende Anbieter von Lüftungssystemen für Wohnräume und gewerbliche Anwendungen, VALLOX, hat für alle Raumsituationen passende Lüftungs- und Luftfiltersysteme im Programm. Die Systeme sind je nach Bedarf sinnvoll miteinander kombinierbar, das heißt, eine Systemintegration erfolgt ohne hohen Planungs- und Installationsaufwand. Durch die Kombination von Luftreinigung im Umluftbetrieb, sog. Luftfiltergeräte (mit Hepa-Hochleistungsfilter der Klasse H14) und einem Lüftungsgerät, das frische Luft von draußen gefiltert in den Raum bringt, reduzieren Schulen und Kindergärten das Infektionsrisiko auf ein Minimum. Gleichzeitig wird durch die effiziente Wärmerückgewinnung Energie gespart und damit auch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. 

    Keine Rohrverlegung für Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung

    Fritzsche erläutert: „Es gibt neue, dezentrale Hochleistungsgeräte zur Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung wie das „VALLOX airDIRECT 750 CC“, die keine aufwendige Rohrverlegung in Boden oder Decke benötigen und trotzdem eine hohe Luftleistung von bis zu 770 m³/h schaffen. Solche Geräte werden einfach an eine Außenwand gestellt – es genügen zwei Mauerdurchbrüche jeweils für Außen- und Fortluft. Ausgestattet mit CO2-Sensor für einen autonomen Betrieb und effizientem Filter für Pollen, Keime, Staub und Schmutz ist es ein ideales Gerät zum Nachrüsten von Schulen und Kindergärten. Die Wärmerückgewinnung beträgt beim airDIRECT bis zu 93 Prozent. Welche Einsparungen hier im Vergleich zu Fensterlüftung bei Minusgraden im Winter entstehen, lässt sich schnell erahnen.“

    Durch gute Schallisolierung und die im Gerät integrierte Schalldämpfer arbeitet ein airDIRECT zudem sehr leise. Mit nur 36 dB(A) Schalldruck bei 100 Prozent Leistung (770 m³/h) und 24 dB(A) bei halber Leistung sind die Geräte leiser als mancher Videobeamer.

    Luftreiniger mit Virenabscheidung von 99,995 Prozent

    Stellt man zu einem solchen Lüftungsgerät einen Luftreiniger wie ein VALLOX airCAREs ins Zimmer, haben Coronaviren nahezu keine Überlebenschance mehr. Die Geräte werden einfach in den Raum gestellt und der Stecker ins Stromnetz eingesteckt. 99,995 Prozent aller Viren, Partikel und Keime werden effizient mittels mehrstufigem Filterkonzept und Hepa Hochleistungsfilter der Klasse H 14 ausgeschieden. Hepa Filter werden bei normaler Betriebszeit nach etwa zwei bis drei Jahren gewechselt – und das geht genau so einfach wie der Wechsel eines Staubsaugerbeutels. Der Wartungsaufwand ist damit minimal – eine elektronische Filterüberwachung stellt zudem die optimale Standzeit sicher. Der Schalldruckpegel liegt bei um die 40 dB(A ), wenn das Gerät nicht an der Kapazitätsgrenze arbeitet. 

    Schnelle Planung mit online Tool „airCAREs Planer“

    Der online „airCAREs Planer“ von VALLOX hilft bei der Wahl des richtigen Luftreinigers für die entsprechende Raumsituation. Nach Eingabe der Raumdaten schlägt das System das passende Gerät vor. Auch die Einstellung des Reglers für den optimalen Betrieb des Luftreinigers kann ganz einfach über das Tool berechnet werden.

    Fritzsche fasst zusammen: „Keine Kindereinrichtung kann noch behaupten, dass der Einsatz von Lüftungs- oder Luftreinigungsgeräten nicht möglich ist, weil es zu viel Planungs- oder Installationsaufwand ist. Und bei einer Restfinanzierung von nur noch einem Fünftel der Kosten durch die Träger der Einrichtung sollte auch der finanzielle Aspekt kein Thema mehr sein. Aber letztendlich kommt es wohl immer darauf an, wie viel Wert die Gesellschaft dem Schutz und der Gesundheit der Kinder beimisst.“

    Mehr unter www.vallox.de oder 

    https://spark.adobe.com/page/ELot0GYllKDKh/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vallox GmbH
    Frau Nicole von Thülen
    Von-Eichendorff-Straße 59a
    86911 Dießen
    Deutschland

    fon ..: +49(0) 8807 9466-13
    web ..: http://www.vallox.de
    email : Nicole.vonThuelen@Vallox.de

    Die VALLOX GmbH mit Sitz in Dießen am Ammersee ist in Deutschland führender Anbieter von Lüftungssystemen für Wohnräume und gewerbliche Anwendungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich als Spezialist in diesem Segment tätig. Das Produktportfolio beinhaltet sowohl zentrale als auch dezentrale Lüftungssysteme verschiedener Leistungsklassen zum Einbau in Privathaushalten, gewerblichem Wohnungsbau sowie in öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich dreistufig über den GC- und G.U.T-Fachgroßhandel an das Fachhandwerk. Eigene Service- und Vertriebsbüros sowie Partner in ganz Deutschland sorgen flächendeckend für schnellen und professionellen Kundenservice vor Ort.

    Pressekontakt:

    Petra Erner – PR MARKETING
    Frau Petra Erner
    Franz-Siegele-Weg 8
    86919 Utting

    fon ..: 0049-17624126502
    email : presse@vallox.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Energiesparende Lüftungslösungen von VALLOX jetzt mit staatlicher Förderung für Schulen und Kindergärten

    veröffentlicht am 22. Juli 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 127927

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: