• EnviroGold Global schließt verbindliche, endgültige Vereinbarung über die Aufbereitung von Abraum mit 634.000 Unzen Gold, 22,9 Mio. Unzen Silber und 419.000 Tonnen Kupfer-Blei-Zink mit Gehalten von 2,60 g/t Au, 94 g/t Ag, 2,33 % Zn, 3,01 % Pb und 0,19 % Cu in 6,37 Mio. Tonnen gemessenen und angezeigten und 1,21 Mio. Tonnen abgeleiteten Ressourcen

    TORONTO, 18. Februar 2022 – EnviroGold Global Limited (CSE: NVRO | OTCQB: RGOZF | FSE: YGK) (EnviroGold Global oder Unternehmen), ein Unternehmen für saubere Technologien, das den Übergang der Welt zu einer Kreislaufwirtschaft durch die Produktion von Metallen ohne Bergbau beschleunigt, freut sich, den Abschluss eines verbindlichen, endgültigen Abkommens (endgültiges Abkommen) mit Hellyer Gold Mines Pty Ltd (Hellyer Gold Mines oder HGM) bekanntgeben zu können, in dessen Rahmen HGMs Abraumhalden an der Hellyer-Goldmine in Tasmanien, Australien, aufbereitet werden sollen (Hellyer-Projekt zur Aufbereitung von Abraum oder Hellyer-Abraumprojekt). Der Abschluss der Transaktion stellt einen wichtigen Wachstumskatalysator für EnviroGold Global dar, der den Weg für den Abschluss der Verhandlungen über die Projektfinanzierung ebnet und den beschleunigten Pfad des Unternehmens zur kommerziellen Produktion von Edelmetallen (Gold und Silber), sauberen Energiemetallen und Batteriemetallen (Kupfer, Blei, Zink) im Jahr 2022 wesentlich vorantreibt.

    Das endgültige Abkommen sieht ein mehrstufiges Projekt zur Aufbereitung von Abraum vor, bei dem EnviroGold Global seine Mineralverarbeitungstechnologie in die derzeit in Betrieb befindliche und genehmigte Hellyer-Goldmine einbringen wird. EnviroGold Global und HGM sind überzeugt, dass diese Partnerschaft betriebliche Synergien schaffen und in Verbindung mit EnviroGold Globals unabhängig validierter, firmeneigener metallurgischer Lösung (Link) (Hellyer-Lösung) für Hellyers VMS-Abraum zu deutlich höheren Metallgewinnungsraten für das im Hellyer-Abraum enthaltene Gold (Au), Silber (Ag), Zink (Zn), Blei (Pb) und Kupfer (Cu) führen wird.

    Dr. Mark Thorpe, CEO von EnviroGold Global, kommentierte diese wichtige Entwicklung wie folgt: Die Unterzeichnung des endgültigen Abkommens mit HGM ist ein Beweis für die Qualität unseres Weltklasse-Teams und das Engagement des HGM-Managements und -Teams für den Aufbau einer effektiven, erfolgreichen Partnerschaft. Dies ist ein strategischer Meilenstein für EnviroGold Global auf unserem Weg zur Produktion von kritischen-, strategischen- und Edelmetallen in sieben Großprojekten bis 2025. Wir sind erfreut, dass wir unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Aktionären und Stakeholdern weiterhin erfüllen und gleichzeitig durch die Produktion von Metallen ohne Bergbau eine Führungsrolle in der Kreislaufwirtschaft übernehmen. Wir freuen uns darauf, in naher Zukunft die Umsetzung weiterer wichtiger Wachstumskatalysatoren bekanntzugeben, darunter der Abschluss der Projektfinanzierungsverhandlungen für das Hellyer-Abraumprojekt, der Aufbau einer strategischen Betriebspartnerschaft mit einem globalen EPCM-Unternehmen, die Veröffentlichung der Ressourcenschätzung für das Buchans-Abraumprojekt und Fortschritte bei der Entwicklung unseres globalen Projektportfolios für die Aufbereitung von Abraum.

    Erklärung des qualifizierten Sachverständigen

    Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Ian Hodkinson, MAIG RPGeo, Chefgeologe von EnviroGold Global, erstellt und genehmigt, der eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 ist.

    Über EnviroGold Global

    EnviroGold Global (CSE: NVRO) (OTCQB: RGOZF) (FWB: YGK) ist ein CleanTech-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen und gleichzeitig eine führende Position in den Bereichen ESG und Kreislaufwirtschaft einzunehmen, indem es Minenabfälle (Tailings) gewinnbringend aufbereitet und saniert, um wertvolle, kritische und strategische Metalle – einschließlich Gold, Silber, Kupfer und Nickel – zurückzugewinnen. Unter der Leitung von CEO Dr. Mark Thorpe ist das Unternehmen strategisch so positioniert, dass es eine soziale Lizenz erhält und beibehält, während es den geschätzten Wert von 3,4 Billionen US-Dollar an In-situ-Metallen in den weltweiten Abraumhalden nutzt. Dr. Thorpe ist auch Chairman des Canadian Mining Innovation Council.

    Die Geschäftsstrategie des Unternehmens umfasst die Identifizierung, Qualifizierung und Entwicklung von Aufbereitungsmöglichkeiten für Abraumhalden, wobei in der Regel Abraumhalden mit mindestens 6 Mio. Tonnen an Tailings und einem Brutto-Metallwert von 124 $/Tonne an Tailings ins Auge gefasst werden. Das Unternehmen hat bisher über 300 Abraumhalden weltweit untersucht und durch weitere Marktsegmentierung potenzielle Ziele mit einem Bruttometallwert von über 10 Milliarden USD identifiziert.

    EnviroGold Global erwirbt die Metallgewinnungsrechte für Abraumhalden, indem es ein Geschäftsmodell mit Gewinnbeteiligung einsetzt, um ein attraktives Wertangebot für die Eigentümer der Halden zu schaffen. Das Low-CAPEX-Geschäftsmodell des Unternehmens ist so konzipiert, dass es einen hohen freien Cashflow und einen hohen IRR-Zielwert generiert und gleichzeitig die Risiken der traditionellen Exploration und Gewinnung eliminiert. Das Unternehmen geht davon aus, dass es Metalle mit einem um bis zu 96 % geringeren Kohlenstoff-Fußabdruck als herkömmliche Metallproduzenten produzieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck des herkömmlichen Bergbaus reduzieren kann.

    Mit Stand vom Januar 2022 hat das Unternehmen acht Großprojekte in seiner globalen Projektpipeline, darunter ein Großprojekt unter Vertrag, ein Großprojekt, das Gegenstand einer Absichtserklärung ist, und sechs weitere Großprojekte in verschiedenen Stadien kommerzieller Verhandlungen und detaillierter technischer/wirtschaftlicher Prüfung.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass die kommerzielle Produktion von Edelmetallen (Gold und Silber), Metallen für saubere Energien und Batteriemetallen (Kupfer, Blei, Zink) 2022 aufgenommen wird und beabsichtigt, bis 2025 7 Großprojekte in die kommerzielle Produktion zu überführen.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens (Link) und in der öffentlich zugänglichen Unternehmenspräsentation (Link)

    Weitere Informationen

    Dr. Mark B. Thorpe
    Chief Executive Officer
    Telefon: +1 416 777 6720
    E-Mail: mark.thorpe@envirogoldglobal.com

    Juan Carlos Giron Jr.
    Senior-Vice-President
    Telefon: +1 416 777 6720
    E-Mail: juan.giron@envirogoldglobal.com
    Website: www.EnviroGoldGlobal.com

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gewinnprognosen, wirtschaftliche Prognosen, Prognosen für den operativen Betrieb und zukünftige Investitionsbeträge. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht eindeutig historischer Natur sind, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen.

    Bei den grafischen Darstellungen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um ungefähre Darstellungen, die von den festgelegten gesetzlichen Grenzen abweichen können.

    Im Allgemeinen können solche zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“ identifiziert werden, “ voraussetzt“ oder „nicht voraussieht“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Ausdrücke oder kann Aussagen enthalten, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, “ dürften“ oder „werden ergriffen“, „werden fortgesetzt“, „werden auftreten“ oder „werden erreicht“. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen über die erwarteten Bedingungen des Buchans-Projekts und dessen Abschluss, die Arbeitsbeziehung des Unternehmens mit dem/den Eigentümer(n) der Abraumhalden von Buchans, die wirtschaftliche Rentabilität des Buchans-Projekts und Aussagen über etwaige verbleibende Edelmetalle als Nebenprodukt der Sanierung, die Erweiterung der Wiederaufbereitungspipeline des Unternehmens und die Fähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung basieren auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, nämlich: der Fähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; der fortgesetzten kommerziellen Lebensfähigkeit und dem Wachstum in der Branche für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; der fortgesetzten Genehmigung der Aktivitäten des Unternehmens durch die zuständigen Regierungs- und/oder Aufsichtsbehörden; der fortgesetzten Entwicklung von Technologien für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; und dem weiteren Wachstum des Unternehmens. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die potenzielle Unfähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; die Unfähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für Ressourcen zu beschleunigen; die Risiken, die mit der Bewertung der metallurgischen Rückgewinnungsraten von Minenabgängen und -abfällen und den damit verbundenen volumetrischen Bewertungen verbunden sind; die Risiken, die mit der Bergbau- und Bergbauabfall-Recyclingbranche im Allgemeinen verbunden sind; der verstärkte Wettbewerb auf dem Markt für saubere Technologien und Abfallwiederaufbereitung; die potenzielle Unrentabilität des Marktes für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; die falsche Einschätzung des Wertes und des potenziellen Nutzens verschiedener Transaktionen; Risiken im Zusammenhang mit potenziellen staatlichen und/oder behördlichen Maßnahmen in Bezug auf die Wiederaufbereitung von sauberen Technologien und Bergbauabfällen; Risiken im Zusammenhang mit einem potenziellen Wertverfall von sauberen Technologien und der Wiederaufbereitung von Abfällen; und Risiken im Zusammenhang mit der potenziellen Unfähigkeit des Unternehmens, seine Wiederaufbereitungspipeline zu erweitern.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten, da es keine Gewähr dafür gibt, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider, die sich danach noch ändern können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EnviroGold Global Limited
    Partum Advisory Services Corp.
    Suite 810 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    EnviroGold Global Limited
    Partum Advisory Services Corp.
    Suite 810 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    EnviroGold Global schließt verbindliche, endgültige Vereinbarung über die Aufbereitung von Abraum mit 634.000 Unzen Gold, 22,9 Mio. Unzen Silber und 419.000 Tonnen Kupfer-Blei-Zink

    veröffentlicht am 21. Februar 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 2 x angesehen • Artikel-ID: 135189

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: