• Im Rahmen des internationalen Kindersozialprogramms „Fußball für Freundschaft“ startet wie schon 2018 die ökologische Initiative, wonach die Mannschaften nach gefährdeten Tierarten benannt werden.

    BildMoskau, 12. April 2019 – Die Weltmeisterschaft von Fußball für Freundschaft findet dieses Jahr vom 28. Mai bis zum 2. Juni in Madrid statt. Mit dem Beginn des Kindersozialprogramms startet der Sponsor, Gazprom, wiederholt auch eine ökologische Initiative. In deren Rahmen werden die 32 Mannschaften der Freundschaftsspiele nach seltenen und bedrohten Tierarten, die in der Roten Liste der gefährdeten Arten vermerkt sind, benannt.

    Traditionell bilden sich die Internationalen Freundschaftsteams nach den Grundsätzen des Projektes: Junge Spieler verschiedenster Nationalitäten, unterschiedlichen Geschlechts oder mit körperlichen Einschränkungen treten gemeinsam in einem Team an. Die Namen der teilnehmenden Mannschaften lauten dieses Jahr: Asiatischer Elefant, Kalifornischer Kondor, Tasmanischer Teufel, Orientalischer Storch, Fossa, Philippinisches Krokodil, Schneeleopard, Amsterdam-Albatros, Chinchilla, Roter Panda, Malaysisches Schuppentier oder Riesengürteltier. Viele weitere Arten sind vertreten. Die vollständige Liste aller Teamnamen finden Sie hier: https://myteam.footballforfriendship.com/.

    Mithilfe dieser ökologischen Initiative wird gezielt auf Umweltprobleme aufmerksam gemacht und ein erhöhtes Bewusstsein für die Relevanz des Schutzes bedrohter Arten gefördert. Unterstützend dafür wurde 2018 die Tradition eingeführt, die Internationalen Teams der Freundschaft im Namen bedrohter Arten spielen zu lassen. Der Transport mit umweltfreundlichen Bussen stand letztes Jahr aussagekräftig hinter der Initiative. Die mit Erdgas betankten Fahrzeuge transportierten die jungen Teilnehmer während der finalen Spiele der Fußballweltmeisterschaft in Russland durch Moskau. Nationalparks und Naturreservate auf der ganzen Welt darunter in Russland, den USA, Nepal und dem Vereinigten Königreich haben sich der Umweltinitiative von F4F angeschlossen. 2019 kommen nun auch noch Umweltstunden für die jungen Teilnehmer hinzu, die von Vertretern verschiedener internationaler Umweltorganisationen in der „Neun-Werte-Schule“ durchgeführt werden. Diese Veranstaltungen finden vom 28. Mai bis zum 1. Juni in Madrid statt und treffen zeitgleich mit dem UEFA Champions League Finale zusammen.

    „Im vergangenen Jahr waren wir sehr erfreut darüber, die Einladung des F4F Organisationskomitees anzunehmen, die Kindern aus 211 verschiedenen Ländern und Regionen solch eine Unterrichtsstunde anbietet. Es ist äußerst notwendig, den Kindern zu vermitteln wie wichtig es ist, den Planeten und seine natürlichen Ressourcen zu schützen. Außerdem besteht so die Möglichkeit, Menschen aus den unterschiedlichsten Teilen der Erde mit den gleichen Werten zu vereinen. Wir hoffen, dass das Programm sowie die ökologische Initiative größer werden und immer mehr Teilnehmer für sich einnehmen können“, sagt Sergey Aramilev, Generaldirektor des Amur Tiger Center.

    Das Internationale Kindersozialprogramm Fußball für Freundschaft wird seit 2013 von Gazprom PJSC umgesetzt. Die Schlüsselwerte des Projektes sind Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Siegeswillen, Bewahrung von Traditionen und Ehre.
    Das F4F Programm wird unterstützt von FIFA, UEFA, vom internationalen Olympischen und Paralympischen Komitee, von Fußballverbänden, internationalen Kinderstiftungen, berühmten Sportlern und den führenden Fußballvereinen der Welt. Während der letzten sechs Saisons hat das Projekt Fußball für Freundschaft mehr als 550.000 Teilnehmer zusammengebracht und über 4,5 Millionen Follower aus der ganzen Welt gewonnen, darunter Athleten, Künstler und Politiker.

    Bildnachweis:
    Fußball für Freundschaft / Gazprom

    Weiterführende Informationen:
    Foto- und Videomaterial: media.footballforfriendship.com

    Offizielle Website: www.gazprom-football.com/en/home.htm

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AGT Communications Agency / International Press Center Football for Friendship
    Frau Evgeniya Zagretskaya
    Maroseyka str. 3/13
    101990 Moskau
    Rußland

    fon ..: +7 (495) 624 03 01
    fax ..: +7 (495) 621 00 60
    web ..: http://www.gazprom-football.com
    email : Global_press@footballforfriendship.com

    Football for Friendship ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

    Pressekontakt:

    KaiserCommunication GmbH
    Frau Alexandra Ogneva
    Postfach 610365
    10926 Berlin

    fon ..: +49 (0) 30 845 20 00 0
    web ..: http://www.kaisercommunication.de/
    email : info@kaisercommunication.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fußball für Freundschaft benennt seine internationalen Teams nach bedrohten Tierarten

    veröffentlicht am 12. April 2019 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 2 x angesehen • Artikel-ID: 99393

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: