• Golden Ridge bohrt 319 Meter mit 0,42 g/t Au, 0,34 % Cu und 2,20 g/t Ag (0,96 g/t AuÄq1), einschließlich 131 m mit 0,68 g/t Au, 0,55 % Cu und 3,34 g/t Ag (1,56 g/t AuÄq1) in HNK-18-013 in der Porphyrzone Williams; Mineralisierung seitwärts und in der Tiefe weiterhin offen

    28. November 2018 – Golden Ridge Resources Ltd. (TSX-V: GLDN) (Golden Ridge oder das Unternehmen) freut sich, die Analyseergebnisse für die restlichen Bohrlöcher seines Projekts Hank im goldenen Dreieck von British Columbia bekannt zu geben, die eine bedeutsame Kupfer-Gold-Porphyr-Entdeckung in der Zone Williams bestätigen. HNK-18-013, das nordöstlich der Bohrlöcher 1, 2 und 5 des Jahres 2018 gebohrt wurde, durchschnitt 319 Meter mit 0,42 Gramm Gold pro Tonne, 0,34 Prozent Kupfer und 2,20 Gramm Silber pro Tonne (0,96 Gramm Goldäquivalent1 pro Tonne), einschließlich 131 Meter mit 0,68 Gramm Gold pro Tonne, 0,55 Prozent Kupfer und 3,34 Gramm Silber pro Tonne (1,56 Gramm Goldäquivalent1 pro Tonne). HNK-18-007 wurde von außerhalb der Zone Williams, südwestlich von Bohrloch 1 gebohrt und ist bei 427 Meter in mineralisierten, kaliumalterierten Monzonit eingedrungen, wo es bei 603,50 Meter (1.980 Fuß – die größte Arbeitstiefe des Bohrgeräts Hydracore 2000) in einer Mineralisierung endete. Neue geophysikalische IP-Ergebnisse verdeutlichen eine starke Korrelation zwischen Aufladbarkeit und Mineralisierung, was auf einen beträchtlichen Raum für die Expansion des Williams-Porphyrs sowohl seitwärts als auch in der Tiefe hinweist (Abbildung 1).

    Höhepunkte:

    – HNK-18-013: 318,73 m mit 0,42 g/t Au, 0,34 % Cu und 2,20 g/t Ag (0,96 g/t AuÄq1) zwischen 217,27 und 536,00 m
    – Einschließlich 130,89 m mit 0,68 g/t Au, 0,55 % Cu und 3,34 g/t Ag (1,56 g/t AuÄq1) zwischen 271,00 und 401,89 m
    – Einschließlich 98,30 m mit 0,74 g/t Au, 0,60 % Cu und 3,35 g/t Ag (1,69 g/t AuÄq1) zwischen 275,00 und 373,30 m
    – Einschließlich 40,00 m mit 0,84 g/t Au, 0,64 % Cu und 3,28 g/t Ag (1,85 g/t AuÄq1) zwischen 278,00 und 318,00 m

    – HNK-18-007: 176,50 m mit 0,21 g/t Au, 0,20 % Cu und 2,51 g/t Ag (0,54 g/t AuÄq1) zwischen 427,00 und 603,50 m
    – Einschließlich 30,92 m mit 0,21 g/t Au, 0,33 % Cu und 4,77 g/t Ag (0,77 g/t AuÄq1) zwischen 432,08 und 463,00 m
    – Einschließlich 18,44 m mit 0,39 g/t Au, 0,26 % Cu und 2,02 g/t Ag (0,81 g/t AuÄq1) zwischen 577,30 und 593,44 m

    Bohrloch HNK-18-013 wurde nordöstlich der bereits zuvor veröffentlichten Bohrlöcher HNK-18-001, -002 und -005 gebohrt, beginnend in einem Seitenbereich aus phyllitisch alteriertem Vulkangestein, in Richtung Westen unterhalb einer Verwerfungszone in stark kaliumalteriertem, kupfer-, gold-, und silbermineralisiertem Monzonit. Das Bohrloch endete in einer Mineralisierung mit einer reichhaltigen Kaliumalteration bei 568,45 Meter. HNK-18-007 wurde außerhalb der Zone Williams, westlich von HNK-18-001, und nordöstlich durch einen Seitenbereich aus stark phyllitisch alteriertem Vulkangestein sowie in kaliumalteriertem Monzonit bei 427 Meter gebohrt, wobei die kaliumhaltige Alteration und die Mineralisierung in der Tiefe zunehmen. Das Bohrloch endete in einer Mineralisierung in der größten Tiefe, die mit dem Bohrgerät Hydracore 2000 möglich ist.

    Chris Paul, Vice President of Exploration von Golden Ridge, sagte: Wir sind mit unseren ersten Fortschritten in der Zone Williams sehr zufrieden. In einer einzigen Saison hat Golden Ridge die Zone Williams von einem Blindziel zu einer bedeutsamen Entdeckung weiterentwickelt. Mehrere der Bohrlöcher von 2018 endeten in einer Mineralisierung, wodurch das System in der Tiefe und seitlich weiterhin offen ist. Wir freuen uns bereits auf die nächste Bohrphase, die mit größeren Bohrgeräten durchgeführt wird und das System in mehrere Richtungen erproben wird. Die endgültigen Ergebnisse der IP-Untersuchung 2018 haben eine bemerkenswert umfassende Anomalie der Aufladbarkeit offenbart, die sich seitlich und unterhalb der Zone Williams zu erstrecken scheint. In Zukunft plant das Unternehmen, seine Explorationsaktivitäten auf die Zone Williams zu konzentrieren, wobei für 2019 ein intensives Bohrprogramm geplant ist, um die Größe und den Verlauf der Kupfer-Gold-Porphyr-Entdeckung des Unternehmens aus dem Jahr 2018 weiter zu beschreiben.

    Tab. 1 – Bedeutsame Abschnitte der Zone Williams

    Länge BohrlochVon Bis IntervallAu Cu (Ag (gAuÄq1 (g
    (m) nr (m) (m) (m) (g/%) /t) /t)
    . 2 t)
    Neigun
    g
    (Grad
    )

    568,45HNK-18-084,8099,0014,20 0,150,104,59 0,36
    -60o 13

    einschli86,3087,150,85 0,720,1724,171,27
    eßlich

    und 217,2536,0318,73 0,420,342,20 0,96
    7 0

    einschli218,9401,8182,94 0,590,502,77 1,38
    eßlich 5 9

    einschli271,0401,8130,89 0,680,553,34 1,56
    eßlich 0 9

    einschli275,0373,398,30 0,740,603,35 1,69
    eßlich 0 0

    einschli278,0318,040,00 0,840,643,28 1,85
    eßlich 0 0

    603,50HNK-18-0427,0603,5176,50 0,210,202,51 0,54
    -60o 07 0 0

    einschli432,0463,030,92 0,210,334,77 0,77
    eßlich 8 0

    einschli577,3593,418,44 0,390,262,02 0,81
    eßlich 0 4

    424,89HNK-18-032,0052,0020,00 0,350,034,80 0,45
    -60o 09

    einschli40,4052,0011,60 0,510,035,20 0,62
    eßlich

    und 357,9361,03,10 0,020,16540,06,74
    0 0 0

    328,27HNK-18-0132,0176,044,00 0,210,043,68 0,32
    -60o 12 0 0

    einschli169,0176,07,00 0,230,218,33 0,65
    eßlich 0 0

    520,29HNK-18-0255,0269,014,00 0,100,281,06 0,54
    -80o 15 0 0

    und 393,5445,051,42 0,070,181,16 0,36
    8 0

    einschli416,4424,07,56 0,100,352,24 0,66
    eßlich 4 0

    und 461,0506,045,00 0,060,120,61 0,25
    0 0
    1 AuÄq-Gehalte werden unter Anwendung der durchschnittlichen Metallpreise der letzten 200 Tage berechnet: 1.227 US$/oz Au, 14,53 US$/oz Ag, 2,73 US$/lb Cu. Der AuÄq-Gehalt wird wie folgt berechnet: AuÄq (g/t) = Au (g/t) + Ag (g/t) × 0,012 + Cu (%) × 1,523. Die Faktoren bei Ag (0,012) und Cu (1,523) ändern sich in Abhängigkeit des Metallpreises. Bei der Ermittlung des hierin angegebenen Umwandlungsfaktors wurden die oben genannten Metallpreise verwendet. Metallgewinnungsraten wurden bei der Berechnung des AuÄq nicht berücksichtigt.
    ² Bei den in dieser Tabelle genannten Abschnitten handelt es sich um Bohrabschnitte; es sind derzeit keine ausreichenden Daten zur Ermittlung der wahren Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte verfügbar; sämtliche Goldwerte sind nicht gedeckelt

    IP-Untersuchung:

    Golden Ridge hat 3-D-Inversionen der IP-Untersuchung 2018 in der Zone Williams erhalten, die sowohl Daten aus der ersten Phase-I-Untersuchung als auch aus weiteren Linien enthalten, die am Ende der Saison durchgeführt wurden. Die neuen Untersuchungsdaten erweitern die äußerst starke (über 40 mV/V) Anomalie der Aufladbarkeit in der Zone Williams auf eine Länge von über 1,2 Kilometern und eine Breite von 600 Metern (Abbildung 1). Die hohen Werte der Aufladbarkeit stimmen mit den Bohrabschnitten der Kupfer-Gold-Mineralisierung überein und zeigen denselben von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Abschnitt, der im Rahmen der Bohrungen 2018 identifiziert wurde. Die Anomalien scheinen unterhalb der Penetrationstiefe der Untersuchung bei etwa 600 Meter offen zu sein. Die IP-Untersuchung erweist sich als wirksames Instrument zur Anpeilung alkalischer Porphyre im goldenen Dreieck und wird ein Schlüsselfaktor der nächsten Bohrphase in der Zone Williams sein.

    Epithermales Gold:

    Golden Ridge meldet auch die Ergebnisse der restlichen vier Bohrlöcher, die bei seinen epithermalen Gold-Silber-Zielen bei Hank gebohrt wurden. Die Bohrlöcher HNK-18-011 und -014, die in der Lower Alteration Zone (die LAZ) gebohrt wurden, ergaben mächtige Abschnitte mit einer niedriggradigen Gold-Silber-Blei-Zink-Mineralisierung. HNK-18-011 endete in einer Mineralisierung bei 515,42 Meter, wobei der Goldgehalt im gesamten Bohrloch zunahm, was auf eine zunehmende Mineralisierungsintensität neigungsabwärts hinweist. Abschnitte der Bohrlöcher HNK-18-008 und -016 scheinen niedriggradige Höfe darzustellen, die von der hochgradigeren epithermalen Mineralisierung entfernt sind. Interpretationen des Unternehmens zufolge steht die epithermale Gold-Silber-Mineralisierung im Konzessionsgebiet Hank insofern mit dem in diesem Jahr entdeckten Porphyrsystem in Zusammenhang, als eine Zonierung mit einer Gold-, Silber-, Blei- und Zinkmineralisierung den Kupfer-Gold-Porphyr-Kern umgibt.

    Tab. 2 – Epithermale Gold-Silber-Ziele, bedeutsame Abschnitte

    Länge BohrlochVon Bis IntervAu Ag (Pb (Zn (AuÄq3
    (m) nr (m) (m) all (g/g/t)%) %) (g/t)
    . (m) t)
    Neigung 2
    (Grad)

    515,42 HNK-18-0149,67155,55,83 1,7123,00,300,382,38
    -60o 11 0 0

    und 173,50174,30,83 0,2669,82,393,704,66
    3 0

    und 313,00428,4115,400,062,300,080,310,33
    0

    und 439,70515,475,72 0,292,830,010,080,38
    2

    (EdB)
    392,28 HNK-18-0110,70284,6173,950,161,890,030,060,23
    -60o 14 5

    einschli284,15284,60,50 1,7586,72,576,558,28
    eßlich 5 8

    449,88 HNK-18-05,90 12,386,48 0,361,77 0,38
    -60o 08

    und 32,08 37,905,82 0,341,59 0,36
    383,13 HNK-18-018,29 42,0023,71 0,213,82 0,26
    -60o 16

    und 65,56 80,7515,15 0,241,65 0,26
    und 244,00251,07,00 0,370,89 0,38
    0
    3 AuÄq-Gehalte werden unter Anwendung der durchschnittlichen Metallpreise der letzten 200 Tage berechnet: 1.227 US$/oz Au, 14,53 US$/oz Ag, 0,89 US$/lb Pb und 1,15 US$/lb Zn. Der AuÄq-Gehalt wird wie folgt berechnet: AuÄq (g/t) = Au (g/t) + Ag (g/t) × 0,012 + Pb (%) × 0,497 + Zn (%) × 0,643. Die Faktoren bei Ag (0,012), Pb (0,497) und Zn (0,643) ändern sich in Abhängigkeit des Metallpreises. Bei der Ermittlung des hierin angegebenen Umwandlungsfaktors wurden die oben genannten Metallpreise verwendet. Metallgewinnungsraten wurden bei der Berechnung des AuÄq nicht berücksichtigt.

    Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung:

    Das gesamte Bohrkernmaterial wurde von den Mitarbeitern von Golden Ridge aufgezeichnet, fotografiert, zersägt und zu Proben verarbeitet. Vor der Übergabe an die Probenaufbereitungsanlage von MS Analytical in Terrace (British Columbia) wurden den Bohrkernproben im Verhältnis 20 : 1 zertifizierte Standardproben, Leerproben und Duplikate als Referenzmaterial beigefügt. Die Proben wurden in Terrace folgendermaßen aufbereitet: Die gesamte Probe wurde auf einen Siebdurchgang von 70 Prozent bei minus zwei Millimeter zerkleinert; anschließend wurde ein Kilogramm Probenmaterial abgetrennt und auf einen Siebdurchgang von 85 Prozent bei 75 m pulverisiert. Nach der Verarbeitung in Terrace wurde die aufbereitete Trübe in das Analyselabor von MS Analytical in Langley (British Columbia) gebracht.

    Der Goldgehalt wird anhand einer Brandprobe (FAS-111) bestimmt, bei der das Ergebnis in Parts per Million (Anteile pro Million/ppm) – dem Äquivalent von Gramm pro Tonne – angegeben wird. Wird im Rahmen der Brandprobe ein Goldgehalt von 10,0 g/t oder höher festgestellt, erfolgt zusätzlich eine Analyse mittels Metallsiebung (Au-SCR24).

    Die Basismetallproben werden zunächst anhand der IMS-230 Methode (Aufschluss aus vier Säuren) mit ICP-AES/MS-Abschluss ausgewertet; das Ergebnis wird in Parts per Million (ppm) angegeben. Alle Proben, welche im Rahmen der IMS-230-Analyse die 10.000 ppm-Obergrenze erreichen, werden einer weiteren Analyse zur Bestimmung des Erzgehalts unterzogen. Die Analyseergebnisse werden unter Anwendung von Qualitätskontroll- und Qualitätssicherungsverfahren, die dem Branchenstandard entsprechen, verifiziert.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Dr. Gerald G. Carlson, PhD, PEng, ein technischer Berater des Unternehmens, hat als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 die technischen Daten in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Golden Ridge

    Golden Ridge ist ein börsennotiertes Explorationsunternehmen (TSX-V), das sich mit dem Erwerb und Ausbau von Mineralkonzessionen in British Columbia beschäftigt. Golden Ridge besitzt eine 100 %-Beteiligung am 1.700 Hektar großen Gold-Silber-Blei-Zink-Konzessionsgebiet Hank im Golden Triangle, das sich rund 140 Kilometer nördlich von Stewart (British Columbia) befindet.

    IM AUFTRAG DES BOARD OF DIRECTORS VON
    GOLDEN RIDGE RESOURCES LTD.

    Mike Blady

    Mike Blady
    President and Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Mike Blady, CEO und Director
    Tel.: +1 250-717.3151
    Fax: +1 250-717.1845
    Web: www.goldenridgeresources.com

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ dar, wie sie in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen verwendet werden. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich: dass sich die finanzielle Lage und die Entwicklungspläne des Unternehmens aufgrund unvorhergesehener Ereignisse nicht ändern, dass das Unternehmen die erforderlichen behördlichen Genehmigungen einholt, dass das Unternehmen weiterhin ein gutes Verhältnis zu den lokalen Projektgemeinschaften unterhält. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Pläne, Schätzungen und tatsächliche Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen prognostizierten abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass sich die vorausschauenden Informationen in dieser Pressemitteilung ändern oder ungenau sind, sind unter anderem das Risiko, dass sich eine der genannten Annahmen als nicht gültig oder verlässlich erweist, was zu Verzögerungen oder Einstellung der geplanten Arbeiten führen könnte, dass sich die Finanzlage und die Entwicklungspläne des Unternehmens ändern oder sich die behördliche Genehmigung verzögert, Risiken im Zusammenhang mit der Interpretation von Daten, der Geologie, dem Gehalt und der Kontinuität von Mineralvorkommen, der Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen, sowie den anderen Risiken und Unsicherheiten, die für die Mineralexplorations- und Erschließungsaktivitäten und für das Unternehmen gelten, wie sie in den Berichten über die Erörterung und Analyse des Unternehmens unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com angeführt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollte sich der Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45314/NR – Hole 13_final_dePRcom.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45314/NR – Hole 13_final_dePRcom.002.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45314/NR – Hole 13_final_dePRcom.003.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Golden Ridge Resources Ltd.
    Oliver Friesen
    110 – 2300 Carrington Road
    V4T 2N6 West Kelowna, BC
    Kanada

    email : oliver@goldenridgeresources.com

    Pressekontakt:

    Golden Ridge Resources Ltd.
    Oliver Friesen
    110 – 2300 Carrington Road
    V4T 2N6 West Kelowna, BC

    email : oliver@goldenridgeresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Golden Ridge bohrt 319 Meter mit 0,42 g/t Au, 0,34 % Cu und 2,20 g/t Ag (0,96 g/t AuÄq1), einschließlich 131 m mit 0,68 g/t Au, 0,55 % Cu und 3,34 g/t Ag (1,56 g/t AuÄq1) in HNK-18-013 in der Porphyrzone Williams; Mineralisierung seitwärts und in der

    veröffentlicht am 28. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95066

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: