• „Nichts ist wertvoller als Kinder! Vorbeugen ist besser als Therapie!“
    Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein für Kindergartenkinder!

    BildKinder lernen, wie sie Gewalt und Mobbing vermeiden!

    Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein für Kindergartenkinder „Kinder müssen lernen, „Stopp“ zu sagen“, so Angelika Stabenow vom Sicher-Stark-Team. „Laut und deutlich Stopp sagen und die Hände abwehrend nach vorne halten. So macht man deutlich, wo die Grenze ist“, erklärt die Pädagogin vom Sicher-Stark-Team die in ganz Deutschland aktiv ist.

    Für die Kindergartenkinder aus Wesseling war der Samstag ein ganz besonderer Tag. Denn es standen nicht wie üblich Schwimmen und Fahrradunterricht auf dem Plan, sondern Thema des Unterrichts war das Erlernen eines gewaltfreien Umgangs miteinander, sowie es in vielen Städten jede Woche umgesetzt wird.

    „Sicher und Stark“ hieß das Präventionsprojekt, das von Mutter und Ausrichterin Saskia Gerke organisiert wurde. Durch Initiative der Eltern war das bundesweite Präventionsprojekt zustande gekommen. Unter Anleitung von Ralf Schmitz, Ex-Polizeitrainer, wurde das Anti-Gewalt-Kindertraining durchgeführt. Die Kindergartenkinder erarbeiteten Strategien der Gewalterkennung und -/vermeidung. Es wurden an dem „Sicher und Stark-Tag“ Regeln, Gewalt und die Gewaltspirale besprochen, aber auch wie man auf Mobbing, Hänseln, Anpöbeln, Beleidigung und die Rolle des Außenseiters einwirken kann. Viele Spiele wurden mit Begeisterung mit den Kindergartenkindern gespielt.

    Das Sicher-Stark-Team ist deutschlandweit unterwegs!

    Für die Kinder war dies ein neues Kinderpräventionprojekt, was sehr gut ankam. Entsprechend neugierig zeigten sie sich auch. „Ich finde das Präventionsprojekt gut, weil es für Kinder wichtig ist, die sich nicht durchsetzen können. Ich weiß, wie das ist. Früher konnte ich mich auch nicht durchsetzen“, weiß die Ausrichterin und Mutter zu berichten. „Heute schon. Und außerdem macht das Projekt Spaß, wenn man die Kindergartenkinder so toben sieht.“

    Aber nicht nur Kindergartenkinder werden von den hochqualifizierten Präventionsexperten seit Jahren geschult, sondern auch Grundschulkinder.

    Um Strategien im Umgang miteinander ging es an dem Projekttag. „Wie kann ich mich gegen körperliche Übergriffe wehren?“, war eine der zentralen Fragen. Um die großen Themen behandeln zu können, wurden zunächst Regeln aufgestellt, die um jeden Preis einzuhalten waren. Leise zu sein und andere ausreden zu lassen, gehörten ebenso zu den Grundlagen des Miteinanders, wie sich bei Äußerungen zu melden und dem Anderen nicht weh zu tun. Kein Schubsen, Zwicken, Treten – bei Zuwiderhandlungen wurden konsequent Auszeiten verhängt, so dass die Kindergartenkinder unmittelbare Folgen ihrer Handlungen zu spüren bekamen.

    Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein für Kindergartenkinder!
    Kinder lernen, wie sie Gewalt und Mobbing vermeiden!

    „Es geht dabei um Konsequenz. Das Kind muss lernen, Regeln einzuhalten“, machte Anti-Gewalt-Trainer Ralf Schmitz deutlich. Das galt auch für körperliche Übergriffe, die, so Ausrichterin Gehrke, in der Kita Thema sind. „Es gibt einige Kinder, die Grenzen nicht so einhalten“, erklärte sie, was auch der Grund für die Durchführung des Gewaltpräventionsprojekts war. Dabei ging es um die Definitionen von körperlicher, verbaler und psychischer Gewalt. Mittels Geschichten fanden die Kindergartenkinder heraus, dass letztlich alle Gewalt im Bauch endet. „Es ist wichtig, dass die Kindergartenkinder Grenzen verstehen. Sobald jemand Stopp sagt, muss aufgehört werden“, so Ralf Schmitz, einer der führenden Anti-Gewalt-Trainer aus Deutschland.

    Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein für Kindergartenkinder
    Kinder lernen, wie sie Gewalt und Mobbing vermeiden!
    Ebenso beim Thema Mobbing. Was ist Mobbing? Wann passiert Mobbing? Wann petzt man und wann nicht? Fragen, die die Kindergartenkinder sehr beschäftigten. Sie fanden heraus, dass Mobbing-Opfer zufällig sind und jedes Kind in diese Rolle geraten kann. Dass Regeln zu befolgen nicht immer einfach ist, stellte auch Dominic fest. „Die Spiele und Geschichte gefallen mir sehr“, so Vannessa, eine Teilnehmerin im Sicher-Stark-Kurs. „Aber leise zu sein ist schon anstrengend.“ Für Ralf Schmitz kann solch ein Projekt nicht früh genug durchgeführt werden. „Um sich später gegen Klassenkameraden behaupten zu können, brauchen Kinder Strategien.“

    Kinder müssen sicher und stark sein. Wenn sie lernen, Nein zu sagen, werden sie viel seltener Mobbing-Opfer und Missbrauchsopfer“, so Ralf Schmitz. Die Sicher-Stark-Organisation hat 2018 einen neuen Lehrfilm „Starke Kinder können sich wehren!“ herausgebracht, um Eltern, Kinder und Fachpersonal zu helfen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bundespressestelle Sicher-Stark
    Frau Nicole Koch
    Hofpfad 11
    53879 Euskirchen
    Deutschland

    fon ..: 018055501333
    web ..: http://www.sicher-stark.de
    email : presse@sicher-stark.de

    Die Pressemeldung darf kostenlos und lizenfrei veroeffentlicht werden.

    Bildmaterial unter http://www.sicher-stark-team.de/so-helfen-sie-uns.cfm

    Pressekontakt:

    Bundespresssestelle Sicher-Stark
    Herr Nicole Koch
    Hofpfad 11
    53879 Euskirchen

    fon ..: 018055501333
    web ..: http://www.sicher-stark.de
    email : presse@sicher-stark.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Kinder vor Missbrauch, Gewalt, Mobbing, Übergriffe, Internetgefahren schützen!

    veröffentlicht am 29. November 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95075

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: