• Vancouver, B.C., Kanada (30. März 2021) Kingman Minerals Ltd. (TSX-V:KGS) (FWB:47A1) (Kingman oder das Unternehmen) verkündet, dass das Kernbohrloch MH-05 mit einem Winkel von -60 Grad über eine Länge von 449,5 Fuß (137,0 Meter) erbohrt wurde. Es durchteufte den ersten Erzgang auf der Ostseite des Rhyolith-Gangs von 391,6 bis 395,0 Fuß (119,4 bis 120,4 Meter). Der zweite Erzgang, auf der Westseite des Rhyoliths, wurde nicht durchteuft, weil das Bohrloch auf alte Grubenbauten traf, die anscheinend in den historischen Karten der Mine nicht verzeichnet waren. Die Bohrenden konnten das Bohrloch nicht bis zur anderen Seite der Minenbauten durchbringen.

    MH-05 war das letzte Bohrloch des geplanten, 5 Bohrlöcher umfassenden Programms. Alle 5 Bohrlöcher durchteuften die zwei Erzgänge (oder in zwei Fällen Grubenbauten) an den Stellen, wo sie laut historischer Literatur über die Mine Rosebud liegen. Diese Bohrlöcher bestätigen, dass Lage und Erzgangtypen den Angaben in den Berichten entsprechen. Man geht davon aus, dass die ausstehenden Analyseergebnisse ähnliche Gehalte zeigen wie die, die zuvor in den Berichten angegeben wurden, sagte Brad Peek, M.Sc., CPG, und qualifizierte Person für das Projekt Mohave.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57547/Kingsman033021Final-DE_PRCOM.001.png

    Abbildung 1 -Diabas mit eingesprengten Sulfiden und starker Eisenoxidierung und Alteration aus Bohrloch MH-05.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57547/Kingsman033021Final-DE_PRCOM.002.png

    Abbildung 2 – Diorit und Diabas mit starker Oxidierung entlang Intrusivkontakten und lokalen hydrothermalen Erzgängen und Brüchen aus Bohrloch MH-05.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57547/Kingsman033021Final-DE_PRCOM.003.jpeg

    Abbildung 3 – Strip log von Bohrloch MH-05

    Der obere Teil des Bohrlochs, von der Oberfläche bis zu einer Tiefe von 391,6 Fuß, bestand fast ausschließlich aus Quarz-Diorit-Gneiss mit ein paar dünnen Zonen aus Pegmatit- und Diabas-Intrusivgestein. Das Bohrloch passierte dann den 3-Fuß-(1-Meter)-Erzgang, der teilweise aus gehärteter Diabas-Brekzie mit Quarz, Kalzit und teilweise oxidierten Sulfiden besteht. Ein Abschnitt des Erzgangs enthielt schätzungsweise 5-10% Arsenopyrit. Der Rest des Bohrlochs passierte alterierten Rhyolith mit Eisenoxid-Schnüren.

    „Wir freuen uns sehr über dieses Bohrprogramm der Phase I. Bei jedem Bohrloch haben wir eine Erfolgsrate von 100 Prozent, sodass wir großes Vertrauen in dieses Projekt und die Zuverlässigkeit der historischen Informationen haben. Insgesamt lassen die Ergebnisse auf jede Menge hydrothermale Aktivität in dem Gebiet schließen und es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass es ein viel größeres System gibt. Trotz der Herausforderungen einer weltweiten Pandemie und der daraus resultierenden Instabilität der Wirtschaft, ist unser Team unerschrocken und hat im letzten Jahr hart am Abschluss verschiedener Programme gearbeitet, die uns zusammen an diesen Punkt gebracht haben. Wir könnten auf die aktuelle Position von Kingman nicht stolzer sein, sagte Sandy MacDougall, Chairman und Director.

    Die Proben werden an das Labor Skyline Assayers & Laboratories of Tucson, Arizona, geschickt und dort im Eilverfahren einer Gold- und Silberanalyse unterzogen.

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Brad Peek, M.Sc., CPG, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 für das von Kingman betriebene Projekt Mohave geprüft und genehmigt.

    Über Kingman

    Kingman Minerals Ltd. befasst sich zurzeit mit der Edelmetallexploration und hat das Ziel, bestehende Mineralkonzessionsgebiete in bergbaufreundlichen Gebieten von Nordamerika zu erwerben und auszubauen.

    Das Projekt Mohave (das Projekt) liegt in den Music Mountains in Mohave County (Arizona) und besteht aus 71 Erzgangschürfrechten (Lode Claims), die auch die ehemals produzierende Mine Rosebud (Rosebud) umfassen. In den 1880ern wurden in dem Gebiet hochgradige Gold- und Silbergänge entdeckt und hauptsächlich in den späten 1920ern und 1930ern abgebaut. Die Untertageerschließung im Konzessionsgebiet Rosebud umfasste einen 400-Fuß-Schacht sowie Stollen, Schächte und Querstrecken auf rund 2.500 Fuß.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Sandy MacDougall, Chairman & Director
    (604) 685-7720
    smacdougall@kingmanminerals.com
    www.kingmanminerals.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Informationen, die keine historischen Fakten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Perspektiven und Möglichkeiten erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen direkt oder indirekt erwähnt werden. Zu den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über die im Rahmen der Vereinbarung abgeschlossenen Transaktionen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind, zählen unter anderem auch die Genehmigungsverfahren bei der Behörde. Obwohl Kingman die Annahmen, die zur Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, für angemessen hält – dazu zählt auch der zeitgerechte Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen durch die Behörden -, sind diese Informationen nicht zuverlässig und gelten nur ab dem Datum dieser Pressemeldung. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, schließt Kingman jegliche Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Informationen infolge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen aus.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kingman Minerals Ltd.
    Samantha Stewart
    555 West Hastings Street, Suite 2150
    V6B 4N6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : samantha.venturecapital@gmail.com

    Pressekontakt:

    Kingman Minerals Ltd.
    Samantha Stewart
    555 West Hastings Street, Suite 2150
    V6B 4N6 Vancouver, BC

    email : samantha.venturecapital@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Kingman schließt Bohrloch MH-05 in einer Tiefe von 449,5 Fuß (137 Meter) ab: durchteuft 1. Erzgang und entdeckt unkartierte historische Gruben

    veröffentlicht am 30. März 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 123013

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: