• Liberty wird Nachrüstsätze auf Basis modernster Bildgebungsverfahren der nächsten Generation für ein verbessertes Passagier-Screening an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen entwickeln und integrieren.

    Wilmington, Massachusetts, – 16. Juni 2022 – Liberty Defense Holdings Ltd. (Liberty oder das Unternehmen) ) (TSXV: SCAN, OTCQB: LDDFF, FRANKFURT: LD2A), ein führender Technologieanbieter von Detektionslösungen für verborgene Waffen und Bedrohungen, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen von Battelle einen Auftrag für die Bereitstellung moderner Technologien für das Checkpoint-Screening der nächsten Generation auf Flughäfen erhalten hat, die der gemeinsamen Entwicklung, Integration und Testung von HD-AIT-Nachrüstsätzen dienen sollen.

    Das Battelle-Institut in Columbus (Ohio) ist die größte unabhängige Forschungs- und Entwicklungsorganisation der Welt.

    Liberty Defense hatte bereits im März 2021 im Rahmen seiner laufenden Geschäftsbeziehung zu Battelle Körperscanner und Schuhscreener, die mit der auf Millimeterwellen basierenden High-Definition Advanced Imaging Technology (HD-AIT) arbeiten, lizensiert. Beide Technologien wurden von Forschern des Pacific Northwest National Laboratory (PNNL) mit finanzieller Unterstützung des U.S. Department of Homeland Security Science and Technology Directorate (DHS S&T) im Auftrag der Transportation Security Administration Mission entwickelt. PNNL ist eines von acht bundesstaatlichen Labors des US-Energieministeriums, das von Batelle geleitet wird. Die HD-AIT-Technologieplattform der nächsten Generation für das Personen-Screening zur Detektion von Bedrohungen liefert hochauflösende Bilder zur besseren Erkennung. Die Arme können dabei unten bleiben, was für die Passagiere bequemer ist.

    Die heutige Luftsicherheit benötigt bessere Detektionstechnologien, um für zukünftige Bedrohungen entsprechend gerüstet zu sein, erklärt Michael Lanzaro, President und CTO von Liberty. Wir haben die HD-AIT-Technologie lizenziert, um die Entwicklung und Vermarktung dieser hochmodernen Plattform zu unterstützen, und freuen uns darauf, gemeinsam mit den Teams von Battelle und PNNL an dieser Sache zu arbeiten.

    Das erfahrene Planungs- und Produktentwicklungsteam von Liberty wird PNNL bei der Konstruktion, Integration, Prüfung und Auslieferung des DHS S&T-Nachrüstsatzes unterstützen.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen im Einklang mit seinem Omnibus Long-Term Incentive Plan am 26. Mai 2022 einem leitenden Angestellten des Unternehmens insgesamt 113.405 Restricted Share Units (RSUs) gewährt. Alle RSUs werden 12 Monate nach Zuteilung zu 100 % unverfallbar und laufen am 26. Mai 2027 aus.

    Die gesamten RSUs sind an die Bedingungen des Omnibus Long-Term Incentive Plan und an die geltenden Haltefristen laut Wertpapierrecht gebunden. Der Zweck des Omnibus Long-Term Incentive Plan besteht darin, eine stärkere Angleichung der Interessen von Mitarbeitern und Aktionären zu fördern und das Erreichen der längerfristigen Leistungsziele des Unternehmens zu unterstützen, während gleichzeitig ein langfristiges Bindungselement geschaffen wird. Die veröffentlichten Unterlagen zum Aktien-Incentive-Plan sind online unter www.sedar.com nachzulesen.

    Updates und Neuigkeiten finden Sie auf der Website des Unternehmens, wo E-Mail-Benachrichtigungen abonniert werden können oder folgen Sie Liberty Defense auf seinen Social-Media-Kanälen.

    Im Namen von Liberty Defense
    Bill Frain
    CEO & Director

    Über Liberty Defense
    Liberty Defense (TSXV: SCAN, OTCQB: LDDFF, FWB: LD2A) bietet Multi-Technologie-Sicherheitslösungen für die Erkennung verborgener Waffen in Gebieten mit hohem Verkehrsaufkommen und Orten, an denen erhöhte Sicherheit erforderlich ist, wie Flughäfen, Stadien, Schulen und mehr. Das Liberty-Produkt HEXWAVE, für das das Unternehmen eine exklusive Lizenz vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) sowie eine Technologietransfer-Vereinbarung für Patente im Zusammenhang mit der aktiven 3D-Radarbildungstechnologie erworben hat, bietet diskreten, modularen und skalierbaren Schutz für die mehrschichtige, kontaktlose Detektion von Metall- und Nichtmetall-Waffen. Liberty hat kürzlich auch die millimeterwellenbasierten HD-AIT-Technologien (High-Definition Advanced Imaging Technology) für Körperscanner und Schuhscanner als Teil seines Technologieportfolios lizenziert. Liberty setzt sich für den Schutz von Gemeinden und die Bewahrung der Sicherheit durch überlegene Sicherheitsdetektionslösungen ein. Weitere Informationen: LibertyDefense.com

    Nähere Informationen über Liberty erhalten Sie über:

    Jay Adelaar
    Senior Vice President of Capital Markets, Liberty Defense
    604-809-2500
    jay@libertydefense.com

    Liberty Defense
    187 Ballardvale Street, Suite 110
    Wilmington,
    MA 01887, USA

    Über Battelle
    Die Mitarbeiter von Battelle arbeiten täglich unter Einsatz von Wissenschaft und Technologie an der Lösung der dringlichsten Themen. Battelle führt in den großen Technologiezentren und bundesstaatlichen Labors der Welt Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch, entwirft und fertigt Produkte und erbringt essentielle Leistungen für Regierungs- und kommerzielle Kunden. Battelle hat seinen Hauptsitz in Columbus (Ohio) und ist seit seiner Gründung im Jahr 1929 in den Bereichen nationale Sicherheit, Gesundheit und Biowissenschaften sowie Energie und Umwelt tätig. Nähere Informationen finden Sie unter www.battelle.org. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Katy Delaney (Tel. (614) 424-7208 oder delaneyk@battelle.org) oder an T.R. Massey (Tel. (614) 424-5544 oder masseytr@battelle.org).

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Bei Verwendung in dieser Pressemeldung dienen die Wörter schätzen, projizieren, glauben, antizipieren, beabsichtigen, erwarten, planen, vorhersagen, können oder sollten sowie die Verneinung dieser Wörter oder deren Abwandlungen oder vergleichbare Begriffe der Kenntlichmachung von zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen. Obwohl Liberty der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung widerspiegeln, in Anbetracht der Erfahrung der jeweiligen leitenden Angestellten und Board-Mitglieder, der aktuellen Bedingungen und der erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als angemessen erachtet wurden, angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in sie gesetzt werden, da die Parteien keine Gewähr dafür bieten können, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die gegenwärtige Sichtweise von Liberty wider. Es bestehen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen genannten abweichen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge oder andere zukünftige Ereignisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Es gibt eine Reihe wichtiger Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Liberty wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen angegebenen oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Währungsschwankungen, eine begrenzte Geschäftshistorie der Parteien, Störungen oder Veränderungen auf den Kredit- oder Wertpapiermärkten, Ergebnisse von Betriebsaktivitäten und Projektentwicklungen, Projektkostenüberschreitungen oder unvorhergesehene Kosten und Ausgaben sowie allgemeine Entwicklungs-, Markt- und Branchenbedingungen. Die Parteien sind nicht verpflichtet, Analysen, Erwartungen oder Erklärungen Dritter in Bezug auf ihre Wertpapiere oder ihre jeweiligen Finanz- oder Betriebsergebnisse (soweit zutreffend) zu kommentieren.

    Liberty weist darauf hin, dass die vorstehende Liste der wesentlichen Faktoren nicht vollständig ist. Investoren und andere Personen, die sich bei ihren Entscheidungen auf die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen von Liberty stützen, sollten die vorgenannten Faktoren sowie andere Ungewissheiten und mögliche Ereignisse sorgfältig berücksichtigen. Liberty geht davon aus, dass die im vorstehenden Absatz genannten wesentlichen Faktoren nicht dazu führen werden, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Die Liste dieser Faktoren ist jedoch nicht erschöpfend und kann sich ändern, und es kann nicht garantiert werden, dass diese Annahmen das tatsächliche Ergebnis dieser Punkte oder Faktoren widerspiegeln. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von Liberty zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Liberty verpflichtet sich nicht, diese Informationen zu einem bestimmten Zeitpunkt zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Liberty Defense Holdings Inc.
    Jay Adelaar
    200 Granville Street, Suite 1030
    V6C 1S4 Vancouver
    Kanada

    email : compliance@libertydefense.com

    Pressekontakt:

    Liberty Defense Holdings Inc.
    Jay Adelaar
    200 Granville Street, Suite 1030
    V6C 1S4 Vancouver

    email : compliance@libertydefense.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Liberty Defense erhält von Battelle Auftrag für fortschrittliches Checkpoint-Screening auf Flughäfen

    veröffentlicht am 16. Juni 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 139199

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: