• – Interpretationen zufolge ist ein Orexinmangel die primäre Ursache der Narkolepsie

    – Mazindol ER ist der am weitesten entwickelte partielle Orexin-2-Rezeptor-Agonist in der Entwicklung für die Behandlung von Narkolepsie und anderen seltenen Schlafstörungen

    – Mazindol ER ist der erste seiner Art und weist einen einzigartigen dualen Wirkmechanismus als Pan-Monoamin-Wiederaufnahmehemmer und starker Orexin-2-Teilrezeptor-Agonist auf

    – Klinische Phase-2-Studien zur Bewertung von Quilience (Mazindol ER) zur Behandlung von Narkolepsie wurden kürzlich abgeschlossen, wobei der primäre Endpunkt mit hoher statistischer Signifikanz erreicht wurde

    ZÜRICH, SCHWEIZ / ACCESSWIRE / 23. Januar 2023 / NLS Pharmaceutics Ltd. (Nasdaq: NLSP, NLSPW) (NLS oder das Unternehmen), ein Schweizer Biopharmaunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und Entwicklung von innovativen Therapien für Patienten mit seltenen und komplexen Erkrankungen des zentralen Nervensystems spezialisiert ist, hat heute neue In-vitro-Studienergebnisse, die die agonistische Wirkung von Mazindol ER beim Orexin-2-Rezeptor (OX2R) belegen, bekannt gegeben. Zwei identische Studien, in denen unterschiedliche Konzentrationen von Mazindol ER gemessen wurden, bestätigten eine signifikante partielle OX2R-Agonistenaktivität bei 30 M oder höher. Insbesondere zeigen die Ergebnisse, dass Mazindol ER in zellulären und nuklearen Rezeptorfunktionstests eine starke partielle OX2R-Agonistenaktivität aufweist. Die Ergebnisse lieferten pEC50-Werte (ein logarithmisches Maß für die Wirksamkeit eines Arzneimittels, das eine Konzentration angibt, die 50 % der maximalen Reaktion hervorruft) von 4,7 bis 5 für Mazindol bei OX2R, was auf einen starken partiellen OX2R-Agonisten hinweist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68952/NLSPharmaceuticsJan23830amET_de_PRcom.001.png

    Orexin, auch bekannt als Hypocretin, ist ein Neuropeptid, das Erregung, Wachsein und Appetit reguliert. Orexin spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Schlaf-Wach-Zyklus und die häufigste Form der Narkolepsie, Typ 1 (NT1), bei der es zu kurzzeitigen Ausfällen des Muskeltonus kommt, die als Kataplexie bezeichnet werden, wird durch einen Orexinmangel im Gehirn aufgrund der Zerstörung der Zellen, die es produzieren, verursacht. Mazindol ER ist ein partieller OX2R-Agonist, der entwickelt wurde, um den Verlust der Orexin-Signalübertragung bei NT1 zu beheben. Die zurzeit verfügbaren Behandlungen für NT1 zielen nur auf die damit einhergehenden Symptome ab, jedoch nicht auf den zugrunde liegenden Orexinverlust.

    Dieses Ergebnis ist äußerst vielversprechend für das Verständnis des Wirkmechanismus von Mazindol ER bei der Behandlung von Narkolepsie, sagte Eric Konofal, MD, Ph.D., Chief Scientific Officer von NLS Pharmaceutics. Dies ist eine wichtige zusätzliche therapeutische Option bei Narkolepsie Typ 1, die mit übermäßiger Tagesschläfrigkeit und dem plötzlichen Verlust des Muskeltonus (Kataplexie) einhergeht, wenn eine Person wach ist. Wir wissen nun, dass Orexin eine entscheidende Rolle im Schlaf-Wach-Zyklus spielt und dass Narkolepsie durch einen schweren Verlust des Neurotransmitters Orexin im lateralen Hypothalamus verursacht wird.

    Weitere präklinische In-vivo-Studien werden zurzeit durchgeführt, um die Aktivität von OX2R zu bestätigen. Eine Pilotstudie am Tiermodell der OXR2 KO-Mäuse ergab einen positiven Vergleich mit dem Prüfpräparat TAK-925, einem Orexin-2-Rezeptor-Agonisten. Ergänzende Studien zur weiteren Beschreibung der OX2R-Aktivität sowie der Aktivität bei OX1R sind für die erste Jahreshälfte 2023 geplant. NLS Pharmaceutics plant, die Studienergebnisse bei einer wissenschaftlichen Veranstaltung im Laufe dieses Jahres zu präsentieren.

    Der einzigartige duale Wirkmechanismus von Mazindol ER scheint einen Vorteil gegenüber bis dato untersuchten Wirkstoffverbindungen darzustellen, zumal Mazindol ER bei der Verringerung der Narkolepsiesymptome überaus wirksam zu sein scheint – ohne die potenziellen Nebenwirkungen eines vollständigen OX2R-Agonisten. Wir sind zuversichtlich hinsichtlich dieser Studien in Verbindung mit den vielversprechenden Ergebnissen unseres Phase-2-Programms, sagte Alex Zwyer, Chief Executive Officer von NLS Pharmaceutics.

    Das Phase-3-Programm hinsichtlich Quilience (Mazindol ER) wird voraussichtlich Mitte 2023 beginnen.

    Über NLS Pharmaceutics Ltd.

    NLS Pharmaceutics Ltd. (Nasdaq: NLSP) ist ein international tätiges Biopharmaunternehmen im Entwicklungsstadium, das mit einem Netzwerk von erstklassigen Partnern und international anerkannten Wissenschaftlern zusammenarbeitet und auf die Erforschung und Entwicklung von innovativen Therapien für Patienten mit seltenen und komplexen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) mit ungedecktem medizinischem Bedarf spezialisiert ist. Das im Jahr 2015 gegründete Unternehmen NLS hat seinen Firmensitz in der Schweiz und wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das eine Erfolgsbilanz in der Entwicklung und Vermarktung von Produktkandidaten vorweisen kann. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.nlspharma.com.

    Kontakt für weitere Informationen:

    Marianne Lambertson (Investoren & Medien)
    NLS Pharmaceutics Ltd.
    +1 239.682.8500
    ml@nls-pharma.com
    www.nlspharmaceutics.com

    Über Quilience®

    Quilience®, der führende Produktkandidat des Unternehmens, ist eine proprietäre, erweiterte Produktformulierung von Mazindol (Mazindol ER) und wird zur Behandlung von Narkolepsie und möglicherweise anderen Schlafstörungen wie idiopathischer Hypersomnie (IH) entwickelt, für die NLS vor kurzem die Orphan Disease Designation (ODD) von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) und der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) erhalten hat. Mazindol ist ein dreifacher Monoamin-Wiederaufnahmehemmer und partieller Orexin-2-Rezeptoragonist, der viele Jahre lang zur Behandlung von Patienten mit Narkolepsie in Compassionate-Use-Programmen eingesetzt wurde. Eine klinische Phase-2-Studie mit mehreren Prüfzentren in den USA zur Beurteilung von Quilience® bei erwachsenen Narkolepsie -Patienten, erreichte ihren primären Endpunkt mit hoher statistischer Signifikanz und zeigte ein günstiges Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil. NLS hat außerdem erfolgreich eine Phase-2-Studie in den USA zur Evaluierung von Nolazol® (Mazindol Controlled-Release) bei erwachsenen Patienten mit ADHS abgeschlossen. Die Studie erfüllte alle primären und sekundären Endpunkte und Nolazol® wurde gut vertragen. Quilience® wurde sowohl in den USA als auch in Europa als Orphan Disease Designation für die Behandlung von Narkolepsie ausgewiesen. Bei bis zu 1/3 der Narkolepsie-Patienten wurde ebenfalls ADHS diagnostiziert.

    Safe Harbor-Erklärung

    Diese Pressemitteilung enthält ausdrückliche oder implizite zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den US-Bundeswertpapiergesetzen. So verwendet NLS beispielsweise zukunftsgerichtete Aussagen, wenn es erörtert, dass Mazindol ER bei der Reduzierung von Narkolepsie-Symptomen ohne die potenziellen Nebenwirkungen eines vollständigen OX2R-Agonisten hochwirksam zu sein scheint, und wenn es die Fähigkeit von Mazindol ER zur Behandlung von Narkolepsie und den Zeitplan des Phase-3-Programms für Quilience erörtert. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und ihre Implikationen beruhen ausschließlich auf den derzeitigen Erwartungen des Managements von NLS und unterliegen einer Reihe von Faktoren und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Unter anderem können die folgenden Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen: Änderungen in der Technologie und den Marktanforderungen; NLS könnte auf Verzögerungen oder Hindernisse bei der Einleitung und/oder dem erfolgreichen Abschluss seiner klinischen Studien stoßen; die Produkte von NLS könnten von den Aufsichtsbehörden nicht genehmigt werden, die Technologie von NLS könnte im weiteren Verlauf nicht validiert werden und die Methoden von NLS könnten von der wissenschaftlichen Gemeinschaft nicht akzeptiert werden; NLS könnte nicht in der Lage sein, Mitarbeiter in Schlüsselpositionen zu halten oder zu gewinnen, deren Wissen für die Entwicklung seiner Produkte wesentlich ist; es könnten unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten mit dem Verfahren von NLS auftreten; die Produkte von NLS könnten sich als teurer erweisen als erwartet; die Ergebnisse der präklinischen Studien korrelieren möglicherweise nicht mit den Ergebnissen der klinischen Studien am Menschen; die Patente von NLS sind möglicherweise nicht ausreichend; die Produkte von NLS können den Empfängern schaden; Änderungen der Gesetzgebung können sich nachteilig auf NLS auswirken; die Unfähigkeit, neue Technologien, Produkte und Anwendungen rechtzeitig zu entwickeln und einzuführen; der Verlust von Marktanteilen und der Preisdruck durch den Wettbewerb können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen von NLS wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist NLS nicht verpflichtet, Änderungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen, die nach dem Datum dieses Dokuments eingetreten sind, oder um das Eintreten von unvorhergesehenen Ereignissen zu berücksichtigen. Ausführlichere Informationen über die Risiken und Ungewissheiten, die NLS betreffen, sind unter der Überschrift Risk Factors im Jahresbericht von NLS auf Formular 20-F für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr enthalten, der bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde und auf der Website der SEC unter www.sec.gov abrufbar ist, sowie in den späteren Einreichungen von NLS bei der SEC.

    QUELLE: NLS Pharmaceutics AG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NLS Pharmaceutics Ltd.
    Alex Zwyer
    The Circle 6, P.O. Box
    8058 Zürich
    Schweiz

    email : contact@nls-pharma.com

    Pressekontakt:

    NLS Pharmaceutics Ltd.
    Alex Zwyer
    The Circle 6, P.O. Box
    8058 Zürich

    email : contact@nls-pharma.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    NLS Pharmaceutics gibt neue In-vitro-Daten bekannt, die einzigartigen dualen Wirkmechanismus von Quilience(R) (Mazindol ER) bestätigen, einschließlich signifikanter Orexin-2-Rezeptor-Aktivität

    veröffentlicht am 23. Januar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 145252

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: