• Erzielt Rekord-EBITDA und starken freien Cashflow

    (Alle Finanzzahlen in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    (BRISBANE) OceanaGold Corporation (TSX: OGC) (ASX: OGC) (OceanaGold oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/oceanagold-corp/) meldete seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das Quartal zum 31. März 2022. Einzelheiten zu den konsolidierten Abschlüssen und der Lagebericht (Management Discussion and Analysis, MD&A) sind auf der Website des Unternehmens unter www.oceanagold.com verfügbar.

    Höhepunkte

    – Produktion von 134.035 Unzen Gold, eine Steigerung von 26 % gegenüber dem Vorquartal.
    – Konsolidierte All-In Sustaining Costs (AISC, Gesamtkosten) für das Quartal von 1.084 USD pro Unze bei einem Goldabsatz von 129.191 Unzen.
    – Rekordquartalsumsatz von 286 Mio. USD und Rekordquartals-EBITDA von 158 Mio. USD.
    – Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 79 Millionen USD oder 0,11 USD pro Aktie bei voller Verwässerung.
    – Erwirtschaftung eines freien Cashflows in Höhe von 63 Millionen USD.
    – Die Nettoverschuldung, einschließlich der geleasten Anlagen, verringerte sich gegenüber dem Vorquartal um 29 % auf 168 Mio. USD, was zu einem Verschuldungsgrad von 0,40 und einer Verschuldung von 9 % am Ende des Berichtszeitraums führte.
    – Haile erzielte eine Rekord-Goldproduktion von 60.249 Unzen im Quartal.
    – Didipio erreichte im März die volle Untertageförderrate und produzierte im Quartal 29.446 Unzen Gold und 3.510 Tonnen Kupfer zu All-In Sustaining Costs von 40 USD pro verkaufter Unze.
    – Die angedeuteten Ressourcen von Wharekirauponga (WKP) stiegen um 53 % auf 1,5 Millionen Tonnen (Mio. t) mit 13,5 g/t Gold für 0,64 Millionen Unzen (Mio. Unzen“) Gold einschließlich 1,27 Mio. Unzen Silber. Vermutete Ressourcen von 2,3 Mio. Tonnen mit 9,4 g/t Gold für 0,7 Mio. Unzen Gold, einschließlich 1,6 Mio. Unzen Silber, was eine bedeutende Möglichkeit für eine weitere Ressourcenumwandlung darstellt.
    – Gerard Bond trat sein Amt als President und Chief Executive Officer am 4. April 2022 an.
    – Bekräftigung der konsolidierten Jahresprognose von 445.000 bis 495.000 Unzen Gold und 11.000 bis 13.000 Tonnen Kupfer bei einem AISC von 1.275 bis 1.375 USD und Cash-Kosten zwischen 675 und 775 USD pro verkaufter Unze.

    Gerard Bond, President und CEO von OceanaGold, sagte: OceanaGold ist stark in das Jahr gestartet, wobei das erste Quartal mit Sicherheit Rekordumsätze und -EBITDA sowie einen beträchtlichen freien Cashflow lieferte. Dieser starke Free Cashflow ermöglichte es uns, unsere Nettoverschuldung um 29 % zu reduzieren und unseren Verschuldungsgrad auf das 0,40-fache zu senken. Unsere gestärkte Bilanz versetzt uns in eine solide finanzielle Position, aus der heraus wir in attraktive Wachstumsprojekte investieren können, um Werte für unsere Aktionäre zu schaffen.

    Die Leistung in diesem Quartal wurde durch eine Rekord-Goldproduktion in unserem Betrieb Haile in den Vereinigten Staaten und ein sehr starkes erstes Quartal mit voller Produktion in unserem Betrieb Didipio auf den Philippinen unterstützt. In Haile sehen wir weiterhin die Vorteile der Mitte 2021 begonnenen Betriebs- und Produktivitätsverbesserungen. In Didipio erreichte der Betrieb am Ende des ersten Quartals die volle Untertageförderung und lag damit fast ein Quartal vor dem Zeitplan.

    Obwohl es bei den Quartalsergebnissen viel zu feiern gibt, wissen wir auch, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, um das Potenzial des Unternehmens voll auszuschöpfen. Bei Waihi wirkte sich die schlechte Abstimmung der Gehalte in der Untertagemine Martha auf die Quartalsergebnisse aus. Derzeit läuft ein Bohrprogramm zur Gehaltskontrolle, um eine bessere Ressourcendefinition zu erreichen und eine optimalere Minenplanung und Reihenfolgeplanung der Strossen zu ermöglichen, von der wir erwarten, dass sie die Leistung dieses Erzkörpers und des Bergbaubetriebs insgesamt verbessern wird.

    Wir haben auch eine Pipeline von organischen Wachstumsprojekten, die das Potenzial haben, zusätzlichen Wert für die Aktionäre zu schaffen. Sobald wir mit der Entwicklung der Untertagemine bei Haile beginnen, werden wir unserer Meinung nach das wahre Potenzial dieses Erzkörpers erschließen. Mit Blick in die Zukunft hat Wharekirauponga (WKP) das Potenzial, eine bedeutende, hochgradige Mine in unserem Portfolio zu werden.

    Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, unsere Produktionsprognose für 2022 sicher und verantwortungsvoll zu erfüllen, den freien Cashflow zu maximieren und die attraktiven Wachstumsoptionen in unserem Portfolio voranzutreiben, sagte Bond.

    Tabelle 1 – Zusammenfassung der Produktions- und Kostenergebnisse
    Quartal Ende 31. Mär HaileDidipWaihiMacraKonsolidiert
    z io es
    2022
    Q1 Q1 2021
    2022

    Produziertes Gold koz 60,2 29,4 6,8 37,6 134,083,2
    Goldverkauf koz 54,5 29,8 6,6 38,2 129,282,8
    Durchschnittlicher GUS$/1.9101.9721.8681.8871.9151.786
    oldpreis oz

    Produziertes Kupfer kt – 3,5 – – 3,5 –
    Kupferverkauf kt – 3,7 – – 3,7 –
    Durchschnittlicher KUS$/- 4,89 – – 4,89 –
    upferpreis lb

    Abgebautes Material kt 9.613513 235,811.6822.0422.622
    4 7

    Abgebauter Abraum kt 8.65028 161,59.23318.0720.250
    2

    Abgebautes Erz kt 964 486 74,3 2.4513.9742.372
    Mühlenbeschickung kt 869 872 73,3 1.4613.2751.957
    Gehalt der Mühlenbesg/t 2,54 1,18 3,08 1,00 1,50 1,57
    chickung

    Goldgewinnung % 84,7 89,3 92,9 80,0 84,0 83,9

    Cash-Kosten US$/567 26 1.6921.005630 800
    oz

    Standort AISC (1) US$/1.07040 2.9501.3941.0841.229
    oz
    (1) Die AISC des Standorts verstehen sich exklusive der allgemeinen und administrativen Kosten des Unternehmens, die konsolidierten AISC verstehen sich inklusive der allgemeinen und administrativen Kosten des Unternehmens. Cash-Kosten und All-In Sustaining Costs werden auf Basis der verkauften Unzen und abzüglich der Nebenproduktgutschriften angegeben.

    Tabelle 2 – Zusammenfassung Finanzen
    Quartal mit Ende 31 März 2022 Q1 Q4 Q1
    (US$m) 31. März 31. Dez. 31. Mär
    2022 2021 z

    2021
    Einnahmen 285,7 208,5 148,9
    Umsatzkosten, ohne Abschreibungen (114,4) (98,7) (66,7)
    und
    Amortisation

    Allgemeines und Verwaltung – (4,5) (1,8) (0,1)
    indirekte
    Steuern
    (2)
    Allgemeines und Verwaltung – Leerka- (3,9) (4,5)
    pazitätsgebühren
    (1)
    Allgemeines und Verwaltung – Sonsti(11,1) (15,0) (12,6)
    ges

    Fremdwährungsgewinne/(-verluste) 1,9 (1,3) (2,4)
    Sonstige Erträge/(Aufwendungen) 0,4 1,0 0,4
    EBITDA (ohne Wertminderungsaufwand)158,0 88,7 62,0
    Abschreibung und Amortisation (55,3) (61,6) (36,3)
    Nettozinsaufwand und Finanzierungsk(2,8) (3,4) (2,7)
    osten

    Gewinn vor Steuern (ohne 99,9 23,8 23,0
    Wertminderungsaufwand)

    Ertragsteueraufwand auf das (18,1) (17,7) (5,7)
    Ergebnis

    Gewinn nach Steuern (ohne 81,8 6,1 17,3
    Wertminderungsaufwand)

    Wertminderungsaufwand (4) – (162,2) –
    Steuervorteil auf Wertminderungsauf- 60,1 –
    wand

    Abschreibung von (3,2) – (1,3)
    Explorations-/Grundstücksausgaben/
    Investitionen
    (3)
    Nettogewinn/(-verlust) 78,6 (96,0) 16,0
    Unverwässerter Gewinn/(Verlust) je $0,11 $(0,14) $0,02
    Aktie

    Verwässerter Gewinn/(Verlust) pro $0,11 $(0,14) $0,02
    Aktie
    (1) Das Unternehmen verzeichnete im Quartal mit Ende 31. März 2022 keine Einnahmen oder Umsatzkosten aus der Mine Didipio. Die Kosten für Allgemeine Verwaltung – Leerkapazitäten spiegeln die produktionsunabhängigen Kosten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft von Didipio bis zum 31. Oktober 2021 wider.
    (2) Bezieht sich auf produktionsbezogene Steuern auf den Philippinen, insbesondere Verbrauchssteuer, örtliche Gewerbe- und Grundsteuern.
    (3) Abschreibung von Explorationsprojekten in Neuseeland zum 31. März 2022.
    (4) Es wurde ein Wertminderungsaufwand in Höhe von 241 Mio. USD im Zusammenhang mit der Goldmine Haile und eine Rückbuchung der Wertminderung in Höhe von 78,8 Mio. USD im Zusammenhang mit Didipio ausgewiesen.

    Tabelle 3 – Zusammenfassung Cashflow
    Quartal mit Ende 31 März 2022 Q1 Q4 Q1
    (US$m) 31. März 31. Dez. 31. Mär
    2022 2021 z

    2021
    Cashflows aus betrieblichen Aktivit143,8 108,9 47,6
    äten

    Cashflows verwendet für Investition(71,9) (79,8) (71,9)
    stätigkeiten

    Cashflows verwendet für Finanzierun(8,7) (6,3) (6,7)
    gsaktivitäten

    Freier Cashflow 63,2 22,8 (31,0)

    Betriebe

    Das Unternehmen produzierte im ersten Quartal 2022 134.035 Unzen Gold und 3.510 Tonnen Kupfer, was einem Anstieg der Goldproduktion um 26 % im Vergleich zum Vorquartal und um 61 % im Vergleich zum ersten Quartal 2021 entspricht. Die höhere Quartalsproduktion wurde durch eine Rekord-Quartalsproduktion bei Haile und ein solides Produktionsquartal bei Didipio angetrieben, was teilweise durch einen Produktionsrückgang bei Waihi ausgeglichen wurde.

    Auf konsolidierter Basis verzeichnete das Unternehmen bei einem Goldabsatz von 129.191 Unzen und einem Kupferabsatz von 3.711 Tonnen einen AISC von 1.084 USD pro Unze. Die AISC waren im Vergleich zum Vorquartal um 18 % niedriger, wobei die Vorteile aus einem vollen Betriebsquartal bei Didipio teilweise durch die gestiegenen nachhaltigen Kapitalinvestitionen ausgeglichen wurden. Die AISC des Unternehmens sanken im Vergleich zum ersten Quartal 2021 um 14 %, was ebenfalls in erster Linie auf die Einbeziehung eines vollen Betriebsquartals bei Didipio zurückzuführen ist.

    Haile lieferte 60.249 Unzen Gold, was ein Rekordquartal für die Produktion darstellt. Dies entspricht einem Anstieg von 42 % gegenüber dem Vorquartal und ist vor allem auf eine höhere Mühlenbeschickung, einen höheren Erzgehalt und eine bessere Goldgewinnung zurückzuführen. Im Jahresvergleich bedeutet dies einen Anstieg der Produktion um 36 %, der auf eine höhere Mühlenbeschickung, einen höheren Gehalt und eine bessere Gewinnung zurückzuführen ist. Die höheren Gehalte wurden durch das aus Phase 1 bei Ledbetter bezogene Erz erzielt. Die AISC bei Haile betrugen im ersten Quartal 1.070 USD und die Cash-Kosten 567 USD pro verkaufter Unze.

    Das Unternehmen geht davon aus, dass das Supplemental Environmental Impact Statement (SEIS, ergänzendes Umweltverträglichkeitsgutachten), Final Record of Decision (endgültiges Beschlussprotokoll) und der Erhalt der nachfolgenden Betriebsgenehmigungen im zweiten Quartal 2022 erfolgen werden. Die Genehmigungen sind erforderlich, um die Entwicklung der Untertagemine und die Erweiterung der Betriebsfläche zu ermöglichen, um den Bau zukünftiger PAG-Abraumlagerungseinrichtungen unterzubringen und um höhere Wasserabflussraten zu ermöglichen. Wie bereits erwähnt, wirkt sich die anhaltende Verzögerung beim Erhalt der SEIS-Entscheidung und der damit verbundenen Genehmigungen weiterhin auf die Produktivität bei Haile aus, wo die Abbauraten durch die zusätzliche Material- und Wasseraufbereitung eingeschränkt werden, was die Produktion verringert und die Kosten erhöht. Nach Erhalt der erforderlichen Genehmigungen erwartet das Unternehmen eine Verbesserung der Betriebseffizienz und niedrigere Abbaustückkosten, die schrittweise über einen Zeitraum von zwei Jahren erreicht werden sollen. Ein aktualisierter technischer Bericht gemäß National Instrument (NI) 43-101 für Haile wurde am 31. März 2022 veröffentlicht. Die vor Kurzem abgeschlossene technische Überprüfung ging vom Erhalt der erforderlichen Genehmigungen im Zusammenhang mit dem SEIS bis Ende des zweiten Quartals 2022 aus.

    Didipio produzierte 29.446 Unzen Gold und 3.510 Tonnen Kupfer, was eine Steigerung der Goldproduktion um 98 % und der Kupferproduktion um 51 % im Vergleich zum Vorquartal bedeutet. Dies ist das erste vollständige Betriebsquartal seit der Wiederaufnahme der Produktion im November 2021. Die Untertagemine erreichte am Ende des ersten Quartals die volle Förderrate und lag damit vor dem Zeitplan. Die AISC und Cash-Kosten von Didipio lagen im ersten Quartal bei 40 USD pro verkaufter Unze bzw. 26 USD pro verkaufter Unze. Ein aktualisierter technischer Bericht gemäß NI 43-101 für Didipio wurde am 31. März 2022 veröffentlicht.

    Macraes produzierte im ersten Quartal 37.588 Unzen Gold, eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorquartal und eine Steigerung um 9 % gegenüber dem ersten Quartal 2021. Im Vergleich zum Vorquartal stieg die Produktion aufgrund eines höheren durchschnittlichen Gehaltes des Fördererzes, der teilweise durch eine geringere Mühlenbeschickung und eine geringere Goldgewinnung ausgeglichen wurde. Die AISC- und Cash-Kosten von Macraes lagen im ersten Quartal bei 1.394 USD bzw. 1.005 USD pro verkaufter Unze.

    Waihi produzierte im ersten Quartal 6.752 Unzen Gold, 43 % weniger als im Vorquartal und 56 % mehr als im ersten Quartal 2021. Der Produktionsrückgang gegenüber dem Vorquartal ist auf die geringere Erztonnage und den niedrigeren Erzgehalt zurückzuführen, die in der Untertagemine Martha abgebaut wurden, wo der Abbau in Bereichen der Ressource mit geringer Ressourcendefinition stattfand und sowohl hinsichtlich des Gehalts als auch der Erztonnage zu wenig mit dem Ressourcenmodell abgeglichen wurde. Das Unternehmen schätzt, dass die unzureichende Abstimmung etwa die Hälfte der negativen Auswirkungen in diesem Quartal ausmachte, wobei auch die schlechten Gebirgsverhältnisse in Teilen des Erzkörpers und die eingeschränkte Verfügbarkeit der Arbeitskräfte aufgrund der COVID-19-Isolierungen zu den Faktoren beitrugen. Die Ergebnisse des beschleunigten Bohrprogramms zur Gehaltskontrolle dienten der Aktualisierung der Ressourcenmodelle, die derzeit für die Minenplanung verwendet werden. Die Gehaltskontrollbohrungen zur Unterstützung des Abbaus für den Rest der Jahre 2022 und 2023 werden voraussichtlich schrittweise im zweiten und dritten Quartal 2022 abgeschlossen werden. Es wird erwartet, dass dieses Programm bessere Informationen für die detaillierte Minenplanung und den Entwurfsprozess liefert, die Reihenfolgeplanung der Strossen optimiert, den Erzverlust reduziert und eine verbesserte Leistung liefert.

    Die Vorbereitungen für die Einreichung eines Genehmigungsantrags für das Projekt Waihi North, einschließlich WKP, schreiten weiter voran, wobei die Umweltprüfungen kurz vor dem Abschluss stehen. Das Unternehmen geht davon aus, dass es seinen formellen Genehmigungsantrag einschließlich des Feedbacks der Stakeholder im zweiten Quartal 2022 einreichen wird. Der kritische Pfad für die erste Produktion aus dem Projekt Waihi North bleibt das Genehmigungsverfahren.

    Finanzen

    Das Unternehmen meldete einen Rekordquartalsumsatz von 285,7 Mio. USD, was einer Steigerung von 37 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Das Unternehmen meldete im ersten Quartal ein Rekord-EBITDA in Höhe von 158 Millionen USD, was einen Anstieg von 78 % gegenüber dem Vorquartal widerspiegelt, der auf ein höheres Goldverkaufsvolumen bei Haile, Didipio und Macraes sowie auf höhere durchschnittliche Gold- und Kupferpreise und niedrigere Stückkosten zurückzuführen ist, was jedoch durch geringere Verkäufe bei Waihi teilweise ausgeglichen wurde. Das EBITDA des ersten Quartals 2022 war um 155 % höher als im ersten Quartal 2021, was auf die Wiederaufnahme des Betriebs bei Didipio und höhere Goldpreise zurückzuführen ist.

    Der bereinigte Gewinn nach Steuern im ersten Quartal 2022 betrug 81,8 Millionen USD oder 0,11 USD pro Aktie, verglichen mit 29,3 Millionen USD im vierten Quartal 2021 und 17,3 Millionen USD im ersten Quartal 2021.

    Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit lag im ersten Quartal mit 143,8 Millionen USD über den Vergleichsquartalen, was auf ein höheres EBITDA zurückzuführen ist, das jedoch teilweise durch ungünstige Bewegungen des Betriebskapitals ausgeglichen wurde. Der operative Cashflow pro Aktie vor Betriebskapitalbewegungen betrug im ersten Quartal 0,22 USD.

    Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal einen freien Cashflow in Höhe von 63,2 Millionen USD. Am Ende des ersten Quartals belief sich die Nettoverschuldung einschließlich der geleasten Anlagen auf 168,4 Mio. USD und war damit um 69,5 Mio. USD oder 29 % niedriger als Ende Dezember 2021. Das Unternehmen verfügte über sofort verfügbare Liquidität in Höhe von 224,7 Mio. USD, davon 194,7 Mio. USD in bar.

    Telefonkonferenz

    Das Unternehmen wird eine Telefonkonferenz / einen Webcast veranstalten, um die Ergebnisse des ersten Quartals am Freitag, den 29. April 2022 um 7:30 Uhr (Australian Eastern Standard Time) / 17:30 Uhr am Donnerstag, den 28. April 2022 (Toronto, Eastern Daylight Time, 23:30 Uhr MESZ) zu besprechen.

    Webcast-Teilnehmer

    Um sich anzumelden, kopieren Sie bitte den untenstehenden Link in Ihren Browser und fügen Sie ihn ein:

    produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1539065&tp_key=bc1166f656
    Teilnehmer der Telefonkonferenz

    Lokale (gebührenfreie) Einwahlnummern sind:

    Kanada und Nordamerika: 1 888 390 0546

    Australien: 1 800 076 068

    Neuseeland: 0 800 453 421

    Vereinigtes Königreich: 0 800 652 2435

    Schweiz: 0 800 312 635

    Alle anderen Länder (gebührenpflichtig): + 1 416 764 8688

    Wiedergabe des Webcasts

    Wenn Sie nicht an der Telefonkonferenz teilnehmen können, wird eine Aufzeichnung auf der Website des Unternehmens zur Verfügung stehen.

    – ENDE –

    Genehmigt zur Veröffentlichung durch OceanaGold Corporate Company Secretary, Liang Tang.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Investor Relations Medienarbeit
    Sabina Srubiski Melissa Bowerman- —
    Tel: +1 604 351 7909 Tel: +61 407 783 270
    ir@oceanagold.com info@oceanagold.com

    www.oceanagold.com | Twitter: @OceanaGold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über OceanaGold

    OceanaGold ist ein multinationaler Goldproduzent, der sich den höchsten Standards in Bezug auf technische, ökologische und soziale Leistungen verpflichtet hat. Seit 31 Jahren tragen wir zu Spitzenleistungen in unserer Branche bei, indem wir nachhaltige ökologische und soziale Ergebnisse für unsere Gemeinden und starke Renditen für unsere Aktionäre erzielen. Unsere globale Explorations-, Erschließungs- und Betriebserfahrung hat zu einer branchenführenden Pipeline an organischen Wachstumsmöglichkeiten und einem Portfolio an etablierten Betriebsanlagen geführt, darunter die Didipio-Mine auf den Philippinen, die Betriebe Macraes und Waihi in Neuseeland und die Haile Gold Mine in den Vereinigten Staaten von Amerika.

    Technische Offenlegung

    Alle Mineralreserven und Mineralressourcen wurden zum 31. Dezember 2021 berechnet und in Übereinstimmung mit den Standards des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves vom Dezember 2012 (der „JORC-Code“) und in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators („NI 43-101“) berechnet und erstellt. Der JORC-Code ist der anerkannte Berichtsstandard der Australian Stock Exchange Limited („ASX“).

    Die Mineralressourcen für Waihis Untertagemine Wharekirauponga wurden von J. Moore, einem Angestellten der OceanaGold Corporation, überprüft und genehmigt, der gemäß NI 43-101 eine qualifizierte Person ist. Herr Moore verfügt über ausreichende Erfahrung in Bezug auf die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die in Betracht gezogen werden, sowie in Bezug auf die Tätigkeit, die er durchführt, um gemäß der Definition des JORC-Codes als kompetente Person zu qualifizieren.

    Sicherheitshinweis zur Veröffentlichung

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen können im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als „zukunftsorientiert“ betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von freiem Cashflow, der Erreichung der Prognosen, der Umsetzung der Geschäftsstrategie, des zukünftigen Wachstums, der zukünftigen Produktion, der geschätzten Kosten, der Betriebsergebnisse, der Geschäftsaussichten und der Möglichkeiten der OceanaGold Corporation und ihrer verbundenen Tochtergesellschaften wider. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „erwartet“ oder „geht nicht davon aus“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen genannten abweichen. Dazu zählen unter anderem der Ausbruch einer Infektionskrankheit, die Genauigkeit der Mineralreserven- und Ressourcenschätzungen und die damit verbundenen Annahmen, inhärente Betriebsrisiken und jene Risikofaktoren, die im jüngsten Jahresinformationsblatt des Unternehmens angeführt sind, das bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens verfügbar ist. Es gibt keine Garantie, dass das Unternehmen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen erfüllen kann. Bei solchen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen handelt es sich lediglich um Vorhersagen, die auf den aktuellen Informationen basieren, die dem Management zu dem Zeitpunkt zur Verfügung stehen, an dem diese Vorhersagen gemacht werden; die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund von Risiken, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann der Leser nicht sicher sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen Aussagen übereinstimmen werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen verlassen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzproduktberatung dar.

    NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND NICHT ZUR VERTEILUNG AN US-NEWSWIRE-DIENSTE.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version, Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen, Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria
    Australien

    email : info@oceanagold.com

    Pressekontakt:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria

    email : info@oceanagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    OceanaGold meldet Finanzergebnisse für das erste Quartal 2022

    veröffentlicht am 29. April 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 2 x angesehen • Artikel-ID: 137590

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: