• – Der Grafit, der als Nebenprodukt im Rutilabbaubetrieb Kasiya produziert werden soll, liegt laut Schätzungen am untersten Ende der globalen Kostenkurve für Flockengrafit.
    – Als eine der größten Flockengrafitlagerstätten der Welt hat Kasiya das Potenzial für eine marktbeherrschende Stellung aufgrund des Produktionsumfangs eines grobkörnigen, hochreinen und hochkristallinen Flockengrafitprodukts, das für Lithium-Ionen-Batterien und weitere traditionelle industrielle Anwendungen geeignet sein dürfte.
    – Die Größenverteilung der Grafitflocken von Kasiya ist im Vergleich zu anderen Unternehmen der Branche günstig, was darauf schließen lässt, dass ein hoher Grafit-Warenkorbpreis erzielt werden kann.
    – Eine unabhängige Studie zur Ökobilanzierung zeigt, dass das hochwertige Naturgrafitkonzentrat von Kasiya eine deutlich niedrigere CO2-Bilanz aufweisen sollte als in China produzierter Naturgrafit.
    o China produziert derzeit über 75 % des weltweiten Naturgrafits, fast 80 % des weltweiten synthetischen Grafits und 100 % der weltweiten Naturgrafitanoden, die in Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden.
    o Es wird erwartet, dass jede Tonne Grafit, die bei Kasiya produziert wird, ein Treibhauspotenzial von nur 0,2 Tonnen CO2e hat, was im Vergleich zu Naturgrafit, der in der Provinz Heilongjiang in China produziert wird, 5-mal geringere Treibhausgasemissionen bedeutet.
    – Jüngste unabhängige Studien, die im Journal of Industrial Ecology veröffentlicht wurden, schätzen das Treibhausgaspotenzial von synthetischem Grafit auf 20,6 Tonnen CO2e, d. h. das 103-fache des geschätzten Potenzials des Naturgrafits von Kasiya.
    – Die aktualisierte Scoping-Studie für Kasiya ist auf Kurs und soll in Kürze abgeschlossen werden.

    Sovereign Metals Limited (ASX: SVM; AIM: SVML) (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, die jüngste Analyse des Grafit-Nebenprodukts aus dem Rutilprojekt Kasiya (Kasiya) bekannt zu geben, eines der kritischen Rohstoffe, die in der Lagerstätte Kasiya enthalten sind.

    Aus Kasiya, der größten Rutillagerstätte der Welt, soll ein Naturgrafitkonzentrat als Nebenprodukt gewonnen werden. Ein Benchmarking der Eigenschaften von Kasiyas Naturgrafit zeigt, dass er in Übereinstimmung mit der Scoping-Studie 2021 produziert werden kann:

    – Mit den niedrigsten potenziellen Produktionskosten weltweit.
    – Mit einer extrem niedrigen CO2-Bilanz im Vergleich zu Hartgesteinsbetrieben oder synthetischer Grafitproduktion.
    – Mit einer günstigen Flockengrößenverteilung, die sich für eine breite Palette von Endanwendungen eignet, darunter auch als Ausgangsmaterial für den Lithium-Ionen-Batteriesektor – eine Technologie, die für die Bewältigung des globalen Klimawandels von entscheidender Bedeutung ist.

    Dr. Julian Stephens, der Geschäftsführer von Sovereign, kommentierte: Kasiya ist nicht nur die größte Rutillagerstätte der Welt und eine der größten Flockengrafitressourcen, sondern unser jüngstes Grafit-Benchmarking zeigt auch, dass Kasiya das Potenzial besitzt, ein weltweit dominierender Lieferant und kostengünstiger Flockengrafitproduzent in großem Maßstab zu werden. Wichtig ist, dass die sehr niedrigen Grafitproduktionskosten bei Kasiya Sovereign in die Lage versetzen sollten, auf den globalen Grafitmärkten einen aggressiven Preiswettbewerb zu führen.

    ANFRAGEN RICHTEN SIE BITTE AN

    Dr. Julian Stephens (Perth)
    Managing Director
    +61(8) 9322 6322

    Sam Cordin (Perth)
    +61(8) 9322 6322

    Sapan Ghai (London)
    +44 207 478 3900

    Die vollständige englische Originalmeldung können Sie unter folgendem Link abrufen: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02530647-6A1095246?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Im April 2022 gab das Unternehmen seine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE, Mineral Resource Estimate) für Kasiya bekannt, die bestätigte, dass es sich um eine Tier-1-Lagerstätte von Naturrutil und um eine potenzielle Hauptquelle mit geringer CO2-Bilanz der kritischen Minerale, Naturrutil und Flockengrafit, handelt.

    Die aktualisierte MRE positioniert Kasiya als die größte Rutillagerstätte der Welt mit mehr als doppelt so viel enthaltenem Rutil wie die nächste gleichrangige Rutillagerstätte Sierra Rutile. Darüber hinaus wird Kasiya durch die MRE für das Grafit-Nebenprodukt als eine der größten Flockengrafitlagerstätten der Welt eingestuft.

    EINE DER NIEDRIGSTEN POSITIONEN AUF DER GLOBALEN KOSTENKURVE

    Sovereign führte ein Benchmarking durch, bei dem die Produktionskosten für das Nebenprodukt Grafit aus Kasiya auf der Grundlage der Ergebnisse der Scoping-Studie vom Dezember 2021 mit jenen vergleichbarer Flockengrafitprojekte verglichen wurden. Bei Kasiya liegen die durchschnittlichen LOM-Betriebskosten FOB (Nacala) bei 352 USD/Tonne des produzierten Produkts (Rutil + Grafit).

    Wenn die Flockengrafitproduktion zusätzlich zur primären Rutilproduktion betrachtet wird, liegen die Betriebskosten bei 155 USD/Tonne des produzierten Grafits (FOB Nacala: Scoping-Studie vom Dezember 2021).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Tatsächliche und prognostizierte Grafitproduktion (nicht China)
    (Quellen: Siehe Anhang 3; Alle Kosten werden als FOB und ohne Lizenzgebühren angegeben)
    *Syrah Resources (E) ist der einzige Produzent und wird mit 464 US$ pro Tonne FOB (Q1 2022 Ergebnisse) angegeben, wobei die Produktion auf dem letzten gemeldeten Quartal auf Jahresbasis basiert
    **Kosten und Produktion von Northern Graphite (L) umfassen sowohl Phase 1 (Machbarkeitsstudie) als auch Phase 2 (vorläufige Wirtschaftsanalyse)

    Diese niedrigen Produktionskosten für Flockengrafit aus Kasiya lassen sich auf mehrere Faktoren zurückführen:

    – Die Einzigartigkeit von Kasiya, insofern Flockengrafit als Nebenprodukt produziert wird, wohingegen Naturgrafitminen in der Regel Grafit als Hauptprodukt mit wenig oder keinen Neben- oder Beiprodukten produzieren.
    – Geplant ist ein groß angelegter Betrieb, in dem weiche, brüchige in Saprolith beherbergte Mineralisierungen aufbereitet werden, die mittels kostengünstiger Hydro-Bergbauverfahren an der Oberfläche abgebaut werden. Die erheblichen Kosteneinsparungen im Vergleich zu Grafitminen in Hartgestein werden dadurch erzielt, dass in Kasiya keine Bohrungen, Sprengungen, Baggerarbeiten, LKW-Transporte oder Primärzerkleinerung in der Aufbereitungsanlage benötigt werden (Abbildung 2).
    – Das Projekt befindet sich nur 40 km von Lilongwe, der Hauptstadt Malawis, entfernt, was den Zugang zu einer wichtigen Infrastruktur mit sich bringt, darunter Asphaltstraßen, eine hochwertige Eisenbahnlinie, die durch die Lagerstätte verläuft und eine Verbindung zum Tiefseehafen von Nacala am Indischen Ozean herstellt, sowie Strom aus Wasserkraft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Schematische Darstellung des Grafitabbaus und der Grafitaufbereitung bei Kasiya im Vergleich zu anderen Hartgesteinsprojekten
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Kasiyas Lage in der Nähe der unterstützenden Infrastruktur

    GÜNSTIGE FLOCKENGRÖSSENVERTEILUNG

    Erste metallurgische Grafittestarbeiten bei Kasiya zeigen, dass das Potenzial besteht, ein grobflockiges und hochreines Naturgrafitprodukt mit einem TGC-Gehalt (Total Graphite Carbon, Gesamtgrafitkohlenstoff) von 96 % herzustellen. Dieses Produkt weist eine günstige Flockengrößenverteilung (FSD, Flake-Size Distribution) mit über 60 % in den Groß- bis Super-Jumbo-Fraktionen (+180m) (Tabelle 1) und eine Gesamtgrafitgewinnung von 62 % aus der unverarbeiteten Probe bis zum Produkt auf.

    Diese FSD ist im Vergleich zu anderen Flockengrafitprojekten weltweit günstig (Abbildung 4), wobei Kasiya im Hinblick auf den Anteil der Groß- bis Super-Jumbo-Fraktionen an der gesamten Grafitproduktion in der oberen Hälfte der weltweiten Projekte rangiert.

    Tabelle 1: Grafitspezifikationen
    Partikelgröße Kohlenstoff GewichtsverteFlockenkateg
    ilung orie

    Tyler Mesh Mikron () (%) (% w/w)
    +32 +500 96,0 5,4 Super Jumbo
    -32 +48 -500 +300 96,6 25,1 Jumbo
    -48 +80 -300 +180 96,7 30,9 Groß
    -80 +100 -180 +150 96,8 10,9 Mittel
    -100 +150 -150 +106 96,1 14,4 Klein/Mittel
    -150 +200 -106 +75 95,8 7,5 Klein
    -200 -75 93,8 5,8 Amorph
    gesamt 96,3 100
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Flockenverteilung der verschiedenen Grafitprojekte
    (Quellen: Unternehmensberichte)

    CHARAKTERISIEUNG VON KASIYAS GRAFIT-NEBENPRODUKT ZEIGT DIE EIGNUNG FÜR EINE BREITE PALETTE VON ENDANWENDUNGEN

    Erste metallurgische und Charakterisierungsarbeiten an Grafit aus Kasiya zeigen ein sehr hochwertiges Produkt mit erstklassigen chemischen Eigenschaften und hoher Kristallinität, was darauf hindeutet, dass das Produkt für Lithium-Ionen-Batterien und traditionelle industrielle Anwendungen geeignet sein sollte – vorbehaltlich weiterer nachgelagerter Tests und Analysen.

    Sovereign hat ein umfassendes Metallurgie- und nachgelagertes Testprogramm eingeleitet, um auf diesen ersten Ergebnissen aufzubauen und das kommerzielle Potenzial des Grafit-Nebenprodukts aus Kasiya zu bestätigen.

    Die sehr niedrigen zusätzlichen Grafitproduktionskosten bei Kasiya lassen darauf schließen, dass das Projekt auf einem wachsenden Grafitmarkt äußerst wettbewerbsfähig sein wird. Ein grafitreiches Mineralkonzentrat wird aus der leichten Fraktion der Rückstände aus der Rutilaufbereitung mittels eines Schwerkraft-Spiralklassierers gewonnen und in einer separaten Grafitflotationsanlage verarbeitet, um ein hochwertiges Grafit-Nebenprodukt herzustellen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.005.png

    Abbildung 5: Übersichtsschema des geplanten Rutilprojekts Kasiya

    Ein hoher Reinheitsgrad und eine hohe Kristallinität des Grafits sind wichtige Merkmale, die für die Verwendung in Lithium-Ionen-Batterieanoden erforderlich sind. Die hohe Kristallinität bedeutet, dass der Grafit eine hohe elektrische Leitfähigkeit aufweist – eine wichtige Anforderung. Ein hoher Reinheitsgrad bedeutet, dass sich das Material leichter auf 99,95 % TGC anreichern lässt, der Mindestanforderung für Lithium-Ionen-Batterieanoden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.006.png

    Abbildungen 6 & 7: Sehr großflockiger Grafit in der +600µm-Probenfraktion (L), Grafit, der auf einer aufgeweichten Bohrprobe schwimmt (R)

    BENCHMARKING DES GWP VON KASIYAS NATURGRAFIT

    Im Rahmen der Studie zur Ökobilanzierung (Life Cycle Assessement Study/LCA) wurde das Treibhausgaspotenzial (Global Warming Potential/GWP) von Sovereigns natürlichem Flockengrafitprodukt mit dem natürlichen Flockengrafitkonzentrat verglichen, das in der Provinz Heilongjiang in China hergestellt wird. Dieser Bezugswert wurde als Vergleichspunkt gewählt, da es sich um eines der weltweit größten Produktionszentren für natürlichen Flockengrafit handelt.

    Die Studie war bestrebt, eine maximale Vergleichbarkeit für das Benchmarking zu gewährleisten, was bedeutet, dass sich die Studie auf den am Standort produzierten Grafit konzentriert und den Transport nicht berücksichtigt. Die Studie kam zu dem Schluss, dass das natürliche Flockengrafitkonzentrat von Sovereign deutlich geringere Treibhausgasemissionen aufweist als das in China produzierte natürliche Flockengrafitkonzentrat aus der Provinz Heilongjiang.

    Jede Tonne Naturgrafit von Sovereign hat ein GWP von schätzungsweise 0,2 Tonnen CO2e (Kohlenstoffdioxidäquivalent) – fünfmal niedriger als die Produktion von Naturgrafitkonzentrat in der chinesischen Provinz Heilongjiang, die ein GWP von schätzungsweise 1,1 Tonnen CO2e pro produzierte Tonne aufweist.

    Zusätzlich zu den Ergebnissen der Studie zur Ökobilanzierung wurde bei den Untersuchungen des Unternehmens ein im Journal of Industrial Ecology veröffentlichter Bericht berücksichtigt, in dem das Treibhauspotenzial von synthetischem Grafit geschätzt wird. Synthetischer Grafit wird durch Hochtemperaturbehandlung von Nebenprodukten der Kohlenwasserstoffraffination wie Petrolkoks und Kohlenteerpech hergestellt. Derzeit wird der reinste synthetische Grafit aus Erdölnadelkoks hergestellt, was ein komplexes, emissions- und energieintensives Verfahren ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.007.png

    Abbildung 8: Treibhauspotenzial von Kasiyas Naturgrafit im Vergleich zu in der Provinz Heilongjiang, China, hergestelltem Naturgrafit und in China hergestelltem synthetischem Grafit
    (Quellen: Minviro Ltd; Journal of Industrial Ecology)

    NATURGRAFIT MIT NIEDRIGER CO2-BILANZ – ENTSCHEIDEND FÜR DIE NACHHALTIGKEIT

    Der Lithium-Ionen-Batteriesektor ist der wichtigste aufstrebende Markt für Flockengrafit. Es wird erwartet, dass Batterien mit größerer Kapazität, wie sie für Elektrofahrzeuge benötigt werden, die Nachfrage nach Grafit in den kommenden Jahren erheblich steigern werden. Es wird prognostiziert, dass der Batteriesektor bis 2028 die größte Nachfrage nach Grafit erzeugen wird, da Grafit bis zu 50 % der Zusammensetzung einer Lithium-Ionen-Batterie ausmacht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.008.jpeg

    Abbildung 9: Als Anodenmaterial kann Grafit bis zu 50 % der Zusammensetzung einer Lithium-Ionen-Batterie in einem Elektrofahrzeug ausmachen.

    Derzeit ist China der weltweit größte Lieferant von natürlichem Flockengrafit. Im Jahr 2020 produzierte China nach Angaben des führenden Datenanbieters und Marktforschungsunternehmens Benchmark Mineral Intelligence 86 % aller Lithium-Ionen-Batterieanoden aus natürlichem und synthetischem Grafit und 100 % aller Naturgrafitanoden weltweit.

    Die Interaktion der Industrie mit Teilnehmern der Lieferkette deutet darauf hin, dass die Entwicklung hin zu einem höheren Anteil von Naturgrafit in Batterieanoden durch die niedrigeren Kosten und die bessere Umweltverträglichkeit unterstützt wird. Der ökologische Fußabdruck von Elektrofahrzeugen wird mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen auf dem gesamten Automobilmarkt immer wichtiger.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66208/Sovereign_060922_DEPRcom.009.jpeg

    Abbildung 10: Herstellung von synthetischem und natürlichem Grafit
    (Quellen: Morgan Stanley Equity Research Better Anode, Safer Batteries, Juni 2019; Deutsche Rohstoffagentur Supply and Demand of Natural Graphite, Juli 2020)

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, angenommen, voraussichtlich, geplant und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

    Erklärung der sachkundigen Personen

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Mineralressourcenschätzung beziehen, sind der Meldung vom 5. April 2022 entnommen. Die Meldung kann unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden. Sovereign bestätigt, dass a) keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich wesentlich auf die in der Meldung enthaltenen Informationen auswirken; b) alle in der Meldung enthaltenen wesentlichen Annahmen weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der zuständigen sachkundigen Personen in diesem Bericht dargestellt werden, gegenüber der Meldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Produktionsziele, die Verarbeitung, die Infrastruktur und die Kapital- und Betriebskosten beziehen, sind der Pressemitteilung vom 16. Dezember 2021 mit dem Titel Kasiya Scoping Study Confirms Globally Significant Natural Rutile Project (Pressemitteilung) entnommen. Sovereign bestätigt, dass: a) keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der Pressemitteilung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die dem Produktionsziel zugrunde liegen, sowie die damit zusammenhängenden prognostizierten Finanzinformationen, die aus dem in der Pressemitteilung enthaltenen Produktionsziel abgeleitet wurden, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der zuständigen sachkundigen Personen in dieser Präsentation dargestellt werden, gegenüber der Pressemitteilung nicht wesentlich geändert wurden.

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Metallurgie beziehen, sind der Meldung vom 7. Dezember 2021 entnommen. Die Pressemitteilung kann unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden. Sovereign bestätigt, dass a) keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich wesentlich auf die in der Meldung enthaltenen Informationen auswirken; b) alle in der Meldung enthaltenen wesentlichen Annahmen weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der zuständigen Personen in diesem Bericht dargestellt werden, gegenüber der Meldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Diese ASX-Mitteilung wurde vom Managing Director des Unternehmens, Dr. Julian Stephens, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die vollständige englische Originalmeldung können Sie unter folgendem Link abrufen: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02530647-6A1095246?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH
    Australien

    email : info@sovereignmetals.com.au

    Pressekontakt:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH

    email : info@sovereignmetals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sovereign Metals Limited: Führende Weltmarktposition für Kasiyas kostengünstiges Flockengrafit-Nebenprodukt absehbar

    veröffentlicht am 10. Juni 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 138985

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: