• Weiterentwicklung der Extraktionstechnologie von E3 Metals führt zu Verbesserung der Lithiumkonzentration und -ausbeute

    WICHTIGSTE ECKDATEN

    – Lithium in der Sole von E3 Metals um ein 20-faches auf 1.498 mg/l Li konzentriert
    – Lithiumausbeuten von mehr als 99 % Li bei Extraktionstest erzielt
    – Erfolgreiche Skalierung des lithiumselektiven Sorptionsmittels mit besserer Leistung als in vorherigen Tests
    – E3 Metals veröffentlicht aktuelle Investorenpräsentation

    CALGARY, ALBERTA, 4. Dezember 2018 – E3 METALS CORP. (TSXV: ETMC) (FWB: OU7A) (OTC: EEMMF) (das Unternehmen oder E3 Metals) freut sich, über den aktuellen Stand der Arbeiten zur Optimierung und Skalierung seiner eigens entwickelten Extraktionstechnologie im Rahmen des Pilotanlagenprojekts, das am 26. September 2018 angekündigt wurde, zu berichten.

    Die ersten Ziele, die zum Pilotanlagenprojekt führen, bestanden darin, die ersten Ergebnisse der Tests zur Lithiumextraktion an der Sole von E3 Metals zu reproduzieren und zu verbessern. Vier kürzlich absolvierte Extraktionstests unter Verwendung des skalierten Sorptionsmittels übertrafen die bisher erzielten Leistung. Bei diesen Tests wurden Lithiumausbeuten von mehr als 99 % (im Schnitt 90 %) sowie eine 20-fache Volumenreduktion erzielt, während gleichzeitig 99 % der kritischen Metallverunreinigungen durchweg entfernt wurden. Aus einer ursprünglichen unverarbeiteten Sole mit einer Konzentration von 72 mg/l wurden bei den Extraktionstests mit Lithium angereicherte Solen mit bis zu 1.498 mg/l Lithium produziert. Die vier Test ergaben im Schnitt einen 18-fachen Konzentrationsfaktor, wobei die Konzentration auf durchschnittlich 1.308 mg/l anstieg.

    Diese Arbeiten fanden bei GreenCentre Canada statt und demonstrierten die erfolgreiche Verbesserung des Ionentausch-Sorptionsmittels, das in Kollaboration mit der University of Alberta entwickelt und von Alberta Innovates finanziert wurde (siehe Pressemeldung von E3 Metals vom 28. August 2018). Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal dieser eigens entwickelten Technologie besteht darin, dass das Ausgangsmaterial, die Petrosole aus Alberta, dabei in einem einzigen Schritt konzentriert und gereinigt und ein hoch konzentriertes Lithiumprodukt für die weitere Reinigung und Aufbereitung zu Lithiumprodukten in Batteriequalität hergestellt wird. Die Technologie ist außerdem darauf ausgelegt, die unverarbeiteten Solen zu den hohen Fließraten, die das Leduc-Reservoir liefern kann, zu verarbeiten1.

    Im nächsten Schritt für die geplante Optimierung der Ionentausch-Technologie werden die Leistungen bei höheren Konzentrationsfaktoren getestet und die Zyklen wiederholt. Sobald das Unternehmen die Leistungsziele des Ionentausch-Materials erfolgreich nachgewiesen hat, nähert es sich der Errichtung einer Pilotanlage, die folgende Ziele verfolgt:

    – Optimierung des Ionentausch-Sorptionsmittels bis zur Marktreife
    – Entwicklung, Errichtung und Erprobung der Ionentausch-Anlage im Labormaßstab unter Anwendung des optimierten Sorptionsmittels
    – Optimierung der Massenbilanz und Generierung von Konzentratvolumina
    – Herstellung von Lithiumhydroxid im Labormaßstab
    – Finalisierung des Prozessflussdiagramms für die Lithiumproduktion

    Die verbesserte Leistung des Ionentausch-Materials zeigt, dass E3 Metals mit seiner eigenen Technologie weiterhin auf dem richtigen Weg ist, meinte Chris Doornbos, CEO von E3 Metals. Das Ionentausch-Sorptionsmittel und die kontinuierliche Skalierung des Prozesses sind der letzte wichtige Entwicklungsschritt vor der Erarbeitung eines vollständigen Prozessflussdiagramms für die Produktion von Lithiumhydroxid im Labormaßstab. Während wir weiterhin eine Verbesserung der Leistung der Technologie verfolgen, ist das Unternehmen zuversichtlich, dass es in der Lage ist, seine oben dargelegten Ziele zu erreichen.

    Die Lithiumextraktionstechnologie, die derzeit in den Laboreinrichtungen unseres Partners entwickelt wird, stellt nur einen kleinen Teil des von E3 verfolgten gesamten Flussdiagramms für die Soleverarbeitung dar. Das Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, die seiner Ansicht nach nahtlos in bereits kommerziell verfügbare Prozesse integriert werden kann, wodurch das gesamte Risiko der Technologieentwicklung minimiert wird. Es besteht keine Garantie, dass sich diese Ergebnisse positiv auf die gesamte Projektwirtschaftlichkeit auswirken werden.

    E3 Metals freut sich außerdem, mitzuteilen, dass es eine neue Präsentation für Investoren veröffentlicht hat, die auf unserer Website (www.e3metalscorp.com) unter dem Reiter Investor abgerufen werden kann. Die Präsentation enthält weitere Einzelheiten über die Weiterentwicklung der Technologie und das gesamte Flussdiagramm für den Extraktionsprozess. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an investor@e3metalscorp.com.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    Chris Doornbos, President & CEO
    E3 Metals Corp.

    DIREKTOREN
    Chris Doornbos
    Paul Reinhart
    Mike OHara
    Peeyush Varshney

    KONTAKTDATEN
    205 – 227 10th St NW
    Calgary, AB T2N 1V5
    +1 (587) 324-2775
    info@e3metalscorp.com
    e3metalscorp.com

    Chris Doornbos (P.Geo), CEO und ein Direktor von E3 Metals Corp., hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen gelesen und freigegeben.

    1: NI 43-101-konformer Bericht von E3 Metals mit dem Titel Geological introduction to E3 Metals Corp. Clearwater and Exshaw Lithium-Brine Properties in South-Central Alberta. Der Bericht kann auf SEDAR (www.sedar.com) abgerufen werden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Potenzial der Projekte und Technologie des Unternehmens sowie auf die Ziele, Strategien, Ansichten und Absichten der Unternehmensführung beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig an Worten wie könnten, werden, planen, erwarten, rechnen mit, schätzen, beabsichtigen und ähnlichen Ausdrücken, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen der Unternehmensführung. Alle zukunftsgerichteten Informationen sind von Natur aus ungewiss und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten. Dazu zählen auch der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Rohstoffpreisschwankungen, die Effizienz und Machbarkeit von neu entwickelten Lithiumextraktionstechnologien, die im wirtschaftlichen Maßstab bzw. an der Sole des Unternehmens noch nicht getestet wurden oder erprobt sind, Wettbewerbsrisiken, sowie die Verfügbarkeit von Finanzierungsmöglichkeiten. Eine genauere Beschreibung dazu finden Sie in unseren aktuellen Berichten, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden. Die eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten wesentlich von den Erwartungen, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen und wir empfehlen den Lesern, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    E3 Metals Corp.
    Chris Doornbos
    205 – 227 10th St NW
    T2N 1V5 Calgary
    Kanada

    email : chris@e3metalscorp.com

    Pressekontakt:

    E3 Metals Corp.
    Chris Doornbos
    205 – 227 10th St NW
    T2N 1V5 Calgary

    email : chris@e3metalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Weiterentwicklung der Extraktionstechnologie von E3 Metals führt zu Verbesserung der Lithiumkonzentration und -ausbeute

    veröffentlicht am 4. Dezember 2018 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 95242

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: