• Vancouver, Kanada (8. September 2020) – XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY / OTC:XPHYF / FSE:4XT) (XPhyto oder das Unternehmen), ein biowissenschaftliches Unternehmen der nächsten Generation, freut sich, ein Update zu seinem Screening-Schnelltest für COVID-19 (SARS-CoV-2) bekannt zu geben.

    XPhyto und sein exklusiver diagnostischer Partner, die 3a-Diagnostics GmbH („3a“), entwickeln einen schnellen Einweg-Lateral-Flow-Screeningtest für den Point-of-Care-Nachweis von COVID-19-spezifischer viraler RNA aus Speichelproben sowie Nasen- und Rachenabstrichen von Patienten (der „Test“). Am 6. Juli 2020 gab das Unternehmen die erfolgreiche Validierung seines funktionierenden Prototyps zum gleichzeitigen und voneinander unabhängigen Nachweis sowohl des COVID-19-Virus als auch aller Viren der Coronavirus-Familie (einschließlich SARS-CoV und MERS-CoV) bekannt. Am 10. August 2020 gab das Unternehmen kommerzielle Meilensteine bekannt, die auf eine europäische Zulassung im 1. Quartal 2021 abzielen.

    3a hat die aus einem vermehrungsfähigen Lebendvirus isolierte COVID-19-RNA für seine zweite Runde von Proof-of-Concept-Prototypentests in Empfang genommen. Dieser Evaluierungsprozess befindet sich derzeit im Gange, und die Ergebnisse werden innerhalb von 30 Tagen erwartet. In Erwartung erfolgreicher Evaluierungsergebnisse wird das Unternehmen mit der Fertigung fortgeschrittener Prototypen und den für das 4. Quartal 2020 geplanten Gebrauchstauglichkeitstests fortfahren. Die Testentwicklung und -optimierung wird im Forschungslabor von 3a und in Zusammenarbeit mit Drittauftragnehmern und akademischen Partnern in Deutschland zügig vorangetrieben.

    „Im Allgemeinen entwickelt sich das wissenschaftliche Verständnis über das COVID-19-Virus und eine aktive Infektion rasch weiter. Es ist eine dynamische Situation, aber XPhytos Ansatz wird durch die aufkommende wissenschaftliche Literatur gestützt, die die Verwendung von Speicheltests über Nasen-Rachen-Abstriche und molekulare (RNA) Tests über andere Formen des Nachweises, die anfällig für falsch-negative Ergebnisse sein können, befürwortet“, sagte Hugh Rogers, CEO von XPhyto. Wyllie, A., Fournier, J., Casanovas-Massana, A. et al. Saliva or Nasopharyngeal Swab Specimens for Detection of SARS-CoV-2. New England Journal of Medicine, Correspondence To the Editor (2020, August 28).
    ,U.S. Food & Drug Administration. (2020, August 26) COVID-19 Update: FDA Authorizes First Diagnostic Test Where Results Can Be Read Directly From Testing Card [Press Release]. Retrieved from: www.fda.gov/news-events/press-announcements/covid-19-update-fda-authorizes-first-diagnostic-test-where-results-can-be-read-directly-testing-card.

    XPhyto und 3a entwickeln Screening-Schnelltests für COVID-19 und andere Pandemiebedrohungen mit hohem Risiko, darunter H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe), mit besonderem Schwerpunkt auf frühen präsymptomatischen und asymptomatischen Stadien der Infektion. H1N1- und H5N1-Entwicklungsprogramme werden derzeit durch Zuschüsse des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

    Die Screening-Tests des Unternehmens umfassen Lateral-Flow-Assay-Tests mit verbesserten RNA-Sonden, sowie neuartige Biosensoren, die über die orale Plattform von XPhyto zur Verabreichung auflösbarer Medikamente bereitgestellt werden. Die Produktpipeline besteht ausschließlich aus schnellen, kostengünstigen, einfach zu bedienenden, speichelbasierten Screening-Tools der nächsten Generation, die zur Selbstverabreichung entwickelt wurden und damit ideal für ein dezentralisiertes Screening im Bevölkerungsmaßstab geeignet sind.

    Das Unternehmen macht weder ausdrücklich noch stillschweigend geltend, dass sein Produkt in der Lage ist, die COVID-19-Pandemie zu beseitigen, zu heilen oder einzudämmen.

    Über XPhyto Therapeutics Corp.
    XPhyto ist ein breit aufgestelltes biowissenschaftliches Unternehmen und verfügt über strategische Assets und Investitionen in den Bereichen der nächsten Generation von Medikamentenverabreichungs- und Schnelltestsystemen für Krankheitserreger sowie im Bereich medizinisches Cannabis mit Schwerpunkt auf den europäischen Märkten. Über seine 100%igen Tochtergesellschaften und exklusiven Kooperationsvereinbarungen verfolgt XPhyto klinische Programme für die transdermale und auflösbare orale Verabreichung von konventionellen und cannabisbasierten Betäubungsmitteln für neurologische Anwendungen sowie schnell auflösbare orale Biosensor- und Lateral-Flow-Assay-basierte Screening-Tests für Anwendungen im Bereich der Zahngesundheit und hochriskante pandemische Bedrohungen wie SARS-CoV-2 (COVID-19), H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Vogelgrippe). XPhyto unterhält zwei exklusive Kooperationen im Cannabissektor mit der Technischen Universität München und zwei exklusive 5-Jahres-Verträge mit der University of Alberta, Fakultät für Pharmazie und Pharmazeutische Wissenschaften, für die Extraktion, Isolierung, Formulierung und analytische Tests von Cannabis.

    IM NAMEN DES VORSTANDS
    Hugh Rogers
    Hugh Rogers, CEO and Director

    Investorenanfragen:
    Mr. Knox Henderson
    Tel: 604-551-2360
    info@xphyto.com
    www.xphyto.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen gemäß den Bestimmungen des anwendbaren kanadischen Wertpapierrechts darstellen (zukunftsgerichtete Aussagen). Zukunftsgerichtete Aussagen können häufig anhand von Begriffen wie anzielen, entwickeln, planen, fortsetzen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, schätzen, potenziell und anderen ähnlichen Begriffen oder anhand von Aussagen identifiziert werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten könnten oder werden, und beinhalten in dieser Pressemitteilung die Aussage hinsichtlich des Ziels des Unternehmens, ein erfolgreiches Unternehmen für Diagnostik, Medikamentenverabreichung und medizinisches Cannabis aufzubauen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind lediglich Vorhersagen, die auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen basieren und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen: dass es dem Unternehmen möglicherweise nicht gelingt, ein kommerzielles Produkt zu entwickeln; dass der Verkauf von Produkten möglicherweise kein rentables Geschäft ist; dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, sein Geschäft zu skalieren; Produkthaftungsrisiken; Produktregulierungsrisiken; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen; ungünstige Branchenereignisse; zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen; die Unfähigkeit, ausreichend Kapital aus internen und externen Quellen zu beschaffen, und/oder die Unfähigkeit, ausreichend Kapital zu günstigen Bedingungen zu beschaffen; Währungsrisiken; Wettbewerb; internationale Risiken; und andere Risiken, die ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist ausdrücklich durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die CSE und ihr Marktregulierungsorgan (in den Statuten der CSE als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    XPhyto Therapeutics Corp.
    Hugh Rogers
    Suite 1500 – 701 West Georgia Street
    V7Y 1C6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@xphyto.com

    XPhyto ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Cannabisunternehmen, das analytische Test-, Verarbeitungs- und Formulierungskapazitäten in Kanada entwickelt, während sich das Unternehmen in Deutschland auf Forschung, Anbau, Extraktion, Import, Vertrieb und Herstellung konzentriert.

    Pressekontakt:

    XPhyto Therapeutics Corp.
    Hugh Rogers
    Suite 1500 – 701 West Georgia Street
    V7Y 1C6 Vancouver, BC

    email : info@xphyto.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Xphyto informiert über den aktuellen Stand seines COVID-19-Schnelltests

    veröffentlicht am 8. September 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 1 x angesehen • Artikel-ID: 115241

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: