• Das neue Jahr hat gerade begonnen. Für viele Personen ist das der Zeitpunkt an ihre Vorsätze und Wünsche für das Jahr zu denken.

    BildIm besten Falle werden aus diesen Wünschen und Vorsätzen starke persönliche Ziele für das Jahr 2023 formuliert. Doch knapp 80% dieser Ziele werden in den ersten zwei Monaten wieder fallen gelassen, werden nicht erreicht und auch nicht weiter verfolgt. Aber auch in Unternehmen ist um den Jahreswechsel herum ein Jahresabschluss und eine Planung des Folgejahres gängige Praxis. Damit du dein Jahr 2023 gut startest und gut planen kannst wollen wir dir hier einige Tipps mit an die Hand geben.

    Was ist eine Jahresplanung?

    In einer Jahresplanung geht es um das Definieren von konkret und realistisch erreichbaren Zielen. Niemand kann genau wissen wie sich das Jahr im Detail entwickelt, blicken wir nur auf den pandemiebedingten Verlauf der letzten Jahre. Es geht also nicht darum einzelne Maßnahmen detailliert auszuformulieren, sondern strategisch einen Kurs festzulegen um langfristige Erfolge erzielen zu können. Dabei wird es sicher notwenig sein agil auf Veränderungen zu reagieren und Anpassungen vorzunehmen, egal ob bei persönlichen Zielen oder denen des Unternehmens oder der Abteilung.

    Eine Solche Planung kommt jedoch nicht ohne Retrospektive aus, einem Blick in das vergangene Jahr. Daher beginnt die Planung des kommenden Jahres mit dem Blick in die jüngste Vergangenheit. Was lief gut, wo ist noch Potenzial und in welchem Maß konnten Ihre Ziele im vergangenen Jahr erreicht werden – und was heißt das für das kommende Jahr?

    3 Tipps für deine Jahresplanung

    1. Sei ehrlich zu dir selbst

    Eine verlässliche und stabile Planung kann nur dann gelingen wenn du ehrlich zu dir selbst bist. Dabei kann es darum gehen was im vergangenen Jahr gut gelaufen ist, aber ebenso darum wo noch Potenzial bleibt und du dich verbessern möchtest. Mit Blick in das neue Jahr ist es dann eher die Frage: was kann ich konkret, aber auch realistisch erreichen. Ein ehrlicher Umgang mit deinen Zielen kann dir bei deiner Planung nur von Vorteil sein.

    2. Setze deine Ziele SMART

    Wenn du deine Ziele setzt, dann versuche dich an dem SMART-Modell. SMART steht dabei für fünf Kriterien, die dein Ziel enthalten sollte. Diese lauten:

    S-Spezifisch: Was genau willst du erreichen?

    M-Messbar: Wie kannst du einen Zwischenstand oder auch den Erfolg bemessen?

    A-Attraktiv: Warum willst du dieses Ziel erreichen? Was bessert sich mit dem Erreichen für dich?

    R-Realistisch: Kannst du das Ziel realistisch erreichen?

    T-Terminiert: Benenne feste Termine bis wann du dein Ziel und vielleicht Zwischenziele erreicht haben willst – mach es verbindlich.

    3. Formuliere deine Planung möglichst konkret

    Häufig fällt es leichter bei der genauen Benennung seiner Ziele etwas wage zu bleiben und sich eher mehr als weniger Freiraum zu lassen. Wir empfehlen dir hier möglichst konkret zu sein. Kein Ziel ist in Stein gemeißelt und kann im Laufe des Jahres auch angepasst werden. Ein klares und konkretes Ziel führt jedoch dazu, dass du auch ein konkretes Bild von deinem Erfolg im Kopf hast – das kann dein Ziel deutlich verbindlicher für dich selbst und deutlich motivierender machen.

    3 Vorteile einer Jahresplanung

    1. Du erhältst einen verlässlichen Status-Quo

    Mit Hilfe eines ehrlichen und klaren Blicks auf dein vergangenes Jahr erhältst du einen verlässlichen Überblick über deinen Ausgangspunkt, aber ebenso führst du dir vor Augen was gut lief und woran du vielleicht noch arbeiten möchtest. Vor allem schützt es dich aber auch vor einem „einfach weiter so.“

    2. Du gewinnst Handlungssicherheit mit deinen Zielen vor Augen

    Wenn du deine Ziele klar und konkret formuliert hast, dann hast du dich in der Regel viel mit ihnen beschäftigt. Mit diesen tiefen Überlegungen formuliert in konkreten Zielen für dein Jahr wird es dir leichter Fallen „auf Kurs“ zu bleiben – denn du hast deine Ziele ausformuliert vor Augen und kannst sie dir auch in schwierigeren Phasen als Handlungssicherheit vergegenwärtigen. Das kann nicht nur eine Richtung geben, sondern auch die Motivation erheblich erleichtern.

    3. Du bist auf eventuelle Szenarien vorbereitet

    Du hast in deiner Jahresplanung und Formulierung deiner Ziele sicherlich abgewogen und genau überlegt warum dieses Ziel genau so aussehen soll, was zu Schwierigkeiten führen könnte und wie du reagieren kannst. Diese Vorbereitung kann dir sehr helfen wenn im Laufe des Jahres Veränderungen eintreten, die dich zwingen zu reagieren. Denn selten kommt etwas genau wie geplant – doch du bist mit einer Jahresplanung agil und kannst reagieren.

    Fazit

    Dein Jahr zu planen und dein vergangenes Jahr bewusst abzuschliessen kostet Zeit, kann sich für dich und dein Unternehmen aber immens lohnen. Eine Jahresplanung hilft dir einen stabilen Fahrplan für das Jahr zu entwerfen, der abbildet was dir wichtig ist zu erreichen, auf bisherigen Entwicklungen aufbaut und dich vorbereitet auf Eventualitäten im kommenden Jahr.

    Solltest du Interesse daran haben, dass wir dich dabei unterstützen, gelangst du hier zu unseren Veranstaltungen zum Thema Zeitmanagement und Zielsetzung. Gerne kannst du uns auch für ein individuelles Angebot kontaktieren!

    Wir wünschen dir ein erfolgreiches Jahr 2023

    -Dein Team vom Bildungsinstitut Wirtschaft

    Melde dich bei uns!
    Mehr zum Thema Zeitmanagement und Zielsetzung

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bildungsinstitut Wirtschaft
    Herr Hendrik Siebenmorgen
    Up de Welle 17
    46399 Bocholt
    Deutschland

    fon ..: 02871-239508-8
    web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
    email : info@bildungsinstitut-wirtschaft.de

    Bildungsinstitut Wirtschaft – Bundesweite Inhouse Seminare –

    Das Bildungsinstitut Wirtschaft ist spezialisiert auf praxisnahe Fortbildungen in den Bereichen

    o Kommunikation im Team
    o Verkaufstraining
    o Telefontraining
    o Business Knigge
    o Social Media
    o Digitalisierung
    o Compliance
    o Datenschutz
    o Zeitmanagement
    o Ereignismanagement

    Die Themen werden in modernen Präsentationen für die Kunden vorbereitet und praxisnah und lebendig in Workshops an die Teilnehmer/innen weitergegeben.

    Die Präsentationen werden den Teilnehmern in digitaler Form zur Verfügung gestellt.
    info@bildungsinistut-wirtschaft.de
    www.bildungsinstitut-wirtschaft.de

    Inhaberin:
    Juristin Nicole Biermann-Wehmeyer

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Bildungsinstitut Wirtschaft
    Frau Nicole Biermann-Wehmeyer
    Up de Welle 17
    46399 Bocholt

    fon ..: 028712395078
    web ..: https://bildungsinstitut-wirtschaft.de
    email : info@bildungsinstitut-wirtschaft.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Zeitmanagement: warum eine Jahresplanung 2023 wichtig ist

    veröffentlicht am 9. Januar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 144887

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: