• Aufgrund der niedrigen Zinsen bringen traditionelle Anlageformen wenig Rendite.

    Aktien und Wertpapiere werden immer interessanter, wenn an einen langfristigen Vermögensaufbau gedacht wird. Zwei Anlageformen kommen infrage: Die Lebensqualität in späteren Jahren kann entweder mit einer Einmalanlage oder über einen Aktiensparplan gesichert werden.

     

    Der Aktiensparplan

     

    Dieser ähnelt einem herkömmlichen Sparvertrag mit der Bank. Hier werden die Einlagen in Wertpapiere angelegt. Es wird sowohl von Kurssteigerungen als auch von Dividendenzahlungen profitiert. Welche Aktien gekauft werden, entscheidet der Sparer selbst. Es ist ratsam, in Fonds oder ETFs (_Exchange Traded Funds_) zu investieren. Es kann dabei vom Fachwissen des Fondsmanagers profitiert werden. Zudem ist eine breite Risikostreuung garantiert.

     

    Die Einmalanlage

     

    Wer einen größeren Betrag zu Verfügung hat, kann diesen auch als Einmalanlage investieren. Entscheidend ist dabei, den richtigen Zeitpunkt sowohl zum Einstieg als auch zum Ausstieg nicht zu verpassen.

     

    In der Regel wird bei _Baisse_ gekauft, also wenn die Kurse sinken. Es bleibt zu beachten, dass auch fallende Kurse noch weiter fallen können und dann die Rendite weit in die Zukunft verschoben wird. Üblicherweise dauert es einige Monate bis Jahre bis sich die Märkte wieder erholen. Bei anderen Formen der Anlage ist meist eine schnellere Rendite möglich.

     

    Beide Anlageformen haben Vor- und Nachteile

     

    Ein langfristiger Vermögensaufbau ist nur dann sinnvoll, wenn in jungen Jahren damit begonnen wird. Doch in diesem Lebensabschnitt stehen nur den wenigsten größere Beträge zur Verfügung, die in die Altersvorsorge investiert werden können. Weitaus mehr können 50 bis 100 SFR monatlich zur Seite legen, um einen Aktiensparplan zu finanzieren.

     

    Der Vorteil der Einmalanlage ist, dass mehr investiertes Kapital mehr Rendite erzielt. Experten raten daher zu einer Mischung der Anlageformen: Wer früh mit einem Aktiensparplan beginnt und dann mit Einmalanlagen aufstockt, erreicht am schnellsten einen zufriedenstellenden Vermögensaufbau.

     

    Veröffentlicht auf 50plus.ch: https://www.50plus.ch/finanzen/private-banking/article/alterssparen.html

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Presseagentur SHG-PR
    Frau Andrea Koch
    Otto-Suhr-Allee 115
    10585 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0178326523572
    web ..: http://shg-pr.com
    email : andrea@shg-pr.com

    Immer für Sie da!

    Pressekontakt:

    Presseagentur SHG-PR
    Frau Andrea Koch
    Otto-Suhr-Allee 115
    10585 Berlin

    fon ..: 0178326523572
    email : andrea@shg-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Altersvorsorge: Sparplan oder Einmalanlage?

    veröffentlicht am 5. Februar 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 120823

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: