• Vancouver (British Columbia), 21. Oktober 2020 – Brigadier Gold Limited (TSX-V: BRG, FWB: B7LM) (Brigadier oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das erste Diamantbohrloch (BRG-001) eines 40 Bohrlöcher auf 5.000 Metern umfassenden Programms in seinem Konzessionsgebiet Picachos (Picachos) den Erzgang San Agustín 65 Meter unterhalb der historischen hochgradigen Goldgrubenbaue durchschnitten hat.

    Das zweite Bohrloch des Programms ist im Gange und wird den Erzgang San Agustín voraussichtlich 25 Meter unterhalb von BRG-001 durchschneiden. Der Kern von BRG-001 wurde nach Mazatlán verschifft, wo er von SGS Labs abgeholt und zu dessen Anlage in Durango transportiert wird, wobei die Ergebnisse nach dem Abschluss der Analysen veröffentlicht werden sollen.

    Das 3.954 Hektar große Gold-Silber-Konzessionsgebiet Picachos befindet sich im Zentrum der historischen nationalen Mineralreserve Viva Zapata im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa und weist 46 Erzgänge auf, einschließlich San Agustín. Die Mine San Agustín war Gegenstand von Untertage-Schlitzprobennahmen durch einen früheren Betreiber, die einen Durchschnittsgehalt von 81,22 Gramm Gold und 73,36 Gramm Silber pro Tonne auf 1,2 Metern ergaben (Pressemitteilung von Thunderbird Projects vom 18. Juni 1997). An der Basis eines Förderschachtes wurden Werte von 185 Gramm Gold pro Tonne durchschnitten (Probe HBM-73175).

    Das Durchschneiden des Erzgangs San Agustín in der Nähe jener Stelle, an der wir sie vermutet haben, trägt dazu bei, unser Verständnis sowohl der Beständigkeit des Erzgang in der Tiefe als auch dessen Geometrie zu bestätigen, sagte Michelle Robinson, die qualifizierte technische Person von Brigadier. Darüber hinaus wird der Einsatz eines Diamantbohrgeräts mit relativ großer Kerngröße bis dato unbekannte Details der Geologie und der Struktur der vier verschiedenen Erzgangsysteme liefern, die im Rahmen dieses Bohrprogramms erprobt werden sollen. Dies sind äußerst frühe Eindrücke und es müssen noch viele Arbeiten durchgeführt werden, doch wir sind hinsichtlich des Potenzials von Picachos äußerst optimistisch.

    RFA-Messwerte von Probentrüben, die mit einem Makita-Schleifer (unten beschriebenes Verfahren) geschnitten wurden, weisen darauf hin, dass in Quarz-Carbonat-Erzgängen sowie in schmalen Erzgängen oberhalb und unterhalb des Erzgangs San Agustín in einer Tiefe von 65 bis 94 Metern erhöhte Silberwerte vorkommen. Silber stimmt weitestgehend mit Gold überein und wird in Probentrüben mit dem Feld-RFA auf zuverlässigere Weise gemessen. Der Erzgang San Agustín wurde zwischen 75,2 und 81,5 Meter auf einer Höhe von etwa 609 Metern durchschnitten. Die wahre Mächtigkeit wird auf fünf Meter geschätzt. Eine verschobene Stoffprobe bestätigt, dass Gold im Erzgang vorhanden ist. Weitere Mineralien sind Hämatit, Bleiglanz, Sphalerit, Kalzit und grauer mikrokristalliner Quarz. Erhöhte Silberwerte wurden auch durch RFA-Analysen oberhalb des Erzgangs San Agustín in Tiefen von 14 bis 15 Metern bzw. von 33 bis 48 Metern nachgewiesen.

    Der Schwerpunkt des Bohrprogramms liegt auf dem Nachweis der Tiefe, der Streichenlänge und der Beständigkeit mehrerer hochgradiger Gold-Silber-Erzgänge sowie auf dem Verständnis der Quelle der im Erzgang enthaltenen Mineralisierung und deren potenziellen Zusammenhang mit der im Konzessionsgebiet identifizierten Kupfer-Porphyr-Mineralisierung.

    Ranjeet Sundher, CEO von Brigadier, sagte: Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten, die beim allerersten Diamantbohrprogramm bei Picachos verzeichnet wurden. Nachdem sie das Landpaket zusammengestellt und über zehn Jahre lang im Konzessionsgebiet gearbeitet haben, gibt es niemanden, der besser geeignet wäre, ein Programm dieses Umfangs zu leiten, als Michelle Robinson und ihr erfahrenes Team. Wir freuen uns darauf, unsere Aktionäre hinsichtlich der Fortschritte des Bohrprogramms kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten.

    BRG-001 wird im Stollen El Carrito gebohrt. El Carrito ist auf einer Höhe von 673 Metern nach Osten (Azimut von 110 Grad) ausgerichtet und durchschneidet Argillit im Hangenden des Erzgangs San Agustín. Erhöhte Gold- und Silberwerte kommen zwischen 49 und 51,5 Metern vor, wobei Ergebnisse von 2,59 Gramm Gold und 22 Gramm Silber pro Tonne auf 2,5 Metern verzeichnet wurden. Obwohl der Stollen durch den Erzgang verlief, ist dieser Bereich eingestürzt und nicht mehr zugänglich.

    BRG-001 wurde in Richtung Osten (Azimut von 112 Grad) auf 96,7 Metern gebohrt und fällt mit 55 Grad unter den Stollen El Carrito ab. Die ersten 75 Meter haben feinkörnigen, kalkhaltigen Argillit wahrscheinlich tiefen marinen Ursprungs durchschnitten und die letzten 21,7 Meter waren in Kaliumfeldspat und porphyrischem Quarz-Vulkangestein-Ignimbrit und Gangdomen, die wahrscheinlich mit der kontinentalen Formation Tarahumara übereinstimmen. Quarz-Carbonat-Erzgänge kommen in beiden Gesteinsarten vor und sind daher jünger als die späte Kreide.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53910/BRG_October212020_DEPRcom.001.png

    Querschnitt des Erzgangs San Agustín mit Silber in ppm von RFA-Messwerten

    Bekanntmachung gemäß National Instrument 43-101

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Frau Michelle Robinson, MASc., P.Eng., in ihrer Eigenschaft als eine qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt. Die Kern- und Probenbehandlungsverfahren sind folgende:

    1. Die Kernkisten werden am Bohrstandort versiegelt und mittels Pick-up zum gesicherten Kernlabor transportiert.
    2. Der Kern wird mit einem Maßband vermessen und die Abstände von bis werden auf der Kiste angegeben.
    3. Die Kernkisten werden mit einer Industriewaage gewogen.
    4. Die lineare Gewinnung und der RQD-Wert werden mit einem Maßband gemessen.
    5. Die Proben werden in den meisten Gesteinen jeden Meter und in offensichtlich mineralisiertem Gestein jeden halben Meter markiert. Den Probensätzen werden Feldduplikat-, Standard-Stoff- und Doppelproben hinzugefügt.
    6. Die Gesteinsdichte wird für alle Proben mit der Wasserverdrängungsmethode geschätzt.
    7. Der Kern wird in einer IMAGO-Bildgebungsstation fotografiert.
    8. Geologische, strukturelle und Alterationsbeobachtungen werden mit der Software MX Deposit aufgezeichnet. Zur Überprüfung der Beobachtungen wird ein binokulares Meiji-Mikroskop verwendet.
    9. Ein vier Millimeter breiter Schlitz wird mit einem Makita-Probenschleifer entlang jeder Probe geschnitten. Diese Trübe wiegt zwischen fünf und 20 Gramm und wird mit einem Niton FXL Benchtop-RFA-Analysegerät auf Metalle und die wichtigsten Elemente untersucht.
    10. Die oben angegebenen Informationen werden vom Geologen überprüft und die Entscheidung hinsichtlich der Proben, die für kommerzielle Laboruntersuchungen entnommen werden sollen, wird getroffen.
    11. Die Proben werden entweder mit einer Steinsäge oder einem mechanischen Spalter geschnitten. Sie werden in einem dreifachen Kunststoffbeutel gesammelt, wobei das Probenetikett zwischen den Beuteln geschützt ist.
    12. Die Probenbeutel werden in versiegelten Versandbeuteln gesammelt.
    13. Die Versandbeutel werden mittels LKW nach Mazatlán transportiert und anschließend in einer verschlossenen Garage bis zur Abholung durch SGS Laboratories in Durango gelagert.

    Die qualifizierte Sachverständige ist der Auffassung, dass die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung zuverlässig sind.

    Über Brigadier Gold

    Brigadier Gold wurde gegründet, um von der nächsten großen Hausse im Bereich der Rohstoffe, insbesondere der Edelmetalle, zu profitieren. Unsere Aufgabe besteht darin, unterbewertete und übersehene Projekte mit nachweislichem Entwicklungspotenzial zu erwerben.

    Unter der Leitung eines Managementteams mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Mineralexploration und Kapitalmarktentwicklung richten wir unser Hauptaugenmerk auf fortgeschrittene Explorationsmöglichkeiten in politisch stabilen Rechtsprechungen.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Brigadier Gold Limited
    www.brigadiergold.ca
    Ranjeet Sundher, CEO
    (604) 377-0403
    corporate@brigadiergold.ca

    Leah Hodges, Corporate Secretary
    (604) 377-0403

    Hinweise für Leser

    Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Informationen darstellen, einschließlich Aussagen bezüglich der Pläne, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Die Wörter können, würden, könnten, werden, beabsichtigen, planen, antizipieren, glauben, schätzen, erwarten und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder sein Management beziehen, sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten darstellen und Risiken und Ungewissheiten beinhalten und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Schwankungen der Marktpreise, Erfolge der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und allgemeine wirtschaftliche, Markt- oder Geschäftsbedingungen, erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Informationen als genau erweisen werden, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Ungewissheiten zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Brigadier Gold Limited
    Leah Hodges
    40440 Thunderbird Ridge PO Box 1831
    V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC
    Kanada

    email : lhodges@benchmarkgovernance.com

    Pressekontakt:

    Brigadier Gold Limited
    Leah Hodges
    40440 Thunderbird Ridge PO Box 1831
    V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC

    email : lhodges@benchmarkgovernance.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Brigadier Gold: Bohrungen beim Picachos-Projekt durchschneiden 5 Meter mächtigen Erzgang unterhalb hochgradiger historischer Goldmine

    veröffentlicht am 21. Oktober 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 3 x angesehen • Artikel-ID: 116807

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: