• Die Ergebnisse umfassen 2,98 g/t Gold über 87,17 Meter und 3,70 g/t Gold über 48,55 Meter

    Vancouver, British Columbia – 12. April 2023: Calibre Mining Corp. (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) (das Unternehmen oder Calibre – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/calibre-mining-corp/) freut sich, weitere Bohrergebnisse aus der zweiten Phase seines Diamantkernbohrprogramms auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Golden Eagle (USA) bekannt zu geben. Die Bohrergebnisse der drei Bohrungen in der gesamten Liegenschaft bestätigen zusätzliche mächtige Abschnitte mit Goldmineralisierungen, die mit den zuvor gemeldeten Bohrergebnissen der ersten Phase übereinstimmen. Das Unternehmen hat mit der Arbeit an einem detaillierten und modernen metallurgischen Programm begonnen, das das zukünftige Goldgewinnungspotenzial und die Gewinnungsmethoden erkunden und auf früheren metallurgischen Arbeiten aufbauen wird. Die Studien sind im Gange und die Ergebnisse werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 erwartet.

    Die neuen Phase-2-Bohrergebnisse des Programms bei Golden Eagle umfassen:

    – 2,98 g/t Au über 87,17 Meter in Bohrung GEC22-002;
    – 2,27 g/t Au über 47,55 Meter und 3,70 g/t Au über 48,55 Meter sowie 3,29 g/t Au über 26,82 Meter in Bohrung GEC22-004;
    – 3,36 g/t Au über 37,80 Meter in Bohrung GEC22-005.

    Anmerkung: Alle Bohrungen wurden in einem Winkel von -45 bis -90 Grad im Azimut niedergebracht, der konzipiert wurde, die anvisierten Strukturen so senkrecht wie möglich zu durchteufen. Einige Bohrungen und Abschnitte, über die hier berichtet wird, durchteuften die Mineralisierung nicht im rechten Winkel und stellen keine exakten wahren Mächtigkeiten dar.

    Phase-1-Bohrergebnisse (siehe Pressemitteilung vom 24. Januar 2023):

    – 4,30 g/t Au über 92,42 Meter, einschließlich 7,80 g/t Au über 17,3 Meter in Bohrung GEC22-001;
    – 2,90 g/t Au über 195,1 Meter in Bohrung GEC22-003;
    – 2,38 g/t Au über 114,3 Meter; 2,66 g/t Au über 19,8 Meter und 2,65 g/t Au über 25,7 Meter in Bohrung GEC22-006.

    Darren Hall, President und Chief Executive Officer von Calibre, sagte: Die heutigen Bohrergebnisse aus Golden Eagle bestätigen eine konsistente Goldmineralisierung über große Mächtigkeiten, was das Potenzial dieser zwei Millionen Unzen umfassenden Mineralressource unterstreicht. Angesichts der außergewöhnlichen Ergebnisse aus allen Bohrungen haben wir mit einem umfassenden metallurgischen Programm begonnen, das uns dabei helfen wird, weitere technische Studien voranzutreiben. Golden Eagle ist ein wichtiges US-Asset und leistet einen bedeutenden Beitrag zu den gesamten Mineralressourcen des Unternehmens; wir freuen uns daher darauf, weitere Potenziale des Projekts zu erschließen.

    Über Golden Eagle

    Golden Eagle befindet sich im Bergbaubezirk Republic/Eureka in Ferry County, Washington, USA, etwa 4,8 km nordnordwestlich der Stadt Republic, Washington, und etwa 16 km westlich von Kinross Golds Aufbereitungsanlage Kettle River. Golden Eagle beherbergt eine auf die Tagebaugrube begrenzte nachgewiesene und angedeutete Ressource von 2,02 Millionen Unzen bei einem Gehalt von 1,4 g/t Gold sowie eine vermutete Ressource von 155.000 Unzen bei einem Gehalt 0,9 g/t Gold.

    Link 1 – Figures (Abbildungen)
    Link 2 – Drilling Table (Bohrtabellen)

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Calibre Mining unterhält für alle seine Explorationsprojekte ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (QA/QC), das die besten Praktiken der Branche anwendet. Zu den Schlüsselelementen des QA/QC-Programms gehört das Einbringen von Analysestandards, Blindproben und Duplikaten in den Probenstrom, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des Analyselabors innerhalb der vorgegebenen Leistungsstufen liegen. Vermessungen in den Bohrlöchern hinsichtlich Abweichungen unter Verwendung eines Gyroskops und geschulte Bohrmannschaften, die ein nordsuchendes Gyroskop zur Oberflächenaufzeichnung bedienen, werden von International Directional Services bereitgestellt. Die HQ-Kernbohrungen (63,5 mm Kerndurchmesser) wurden von Alford Drilling aus Elko, Nevada, durchgeführt. Die Analysen wurden von ALS, Reno, durchgeführt. 30-Gramm-Einwaagen wurden mittels Brandprobe und anschließendem AAS-Verfahren analysiert. ALS ist nach ISO/IEC 17025:2017 zertifiziert.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Schonfeldt P.Geo, dem Chefgeologen von Calibre Mining und einer qualifizierten Person“ gemäß National Instrument 43-101, genehmigt.

    Im Namen des Board of Directors

    „Darren Hall“

    Darren Hall, President, and Chief Executive Officer

    For further information, please contact:

    Ryan King
    Senior Vice President, Corporate Development & IR
    Tel.: (604) 628-1012
    E-Mail: calibre@calibremining.com
    Website: www.calibremining.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Calibre Mining Corp.

    Calibre ist ein an der kanadischen Börse notierter, auf Nord- und Südamerika fokussierter, wachsender mittelgroßer Goldproduzent mit einer starken Pipeline an Entwicklungs- und Explorationsmöglichkeiten in Nevada und Washington in den USA sowie in Nicaragua. Calibre konzentriert sich darauf, durch einen nachhaltigen Wert für die Aktionäre, die lokalen Gemeinden und alle Stakeholder durch verantwortungsvolle Betriebe und einen disziplinierten Wachstumsansatz zu schaffen. Mit einer starken Bilanz, einem bewährten Managementteam, einem starken operativen Cashflow, wertsteigernden Entwicklungsprojekten und bezirksgroßen Explorationsmöglichkeiten wird Calibre einen erheblichen Wert freisetzen.

    Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die wir in der Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt und die durch Wörter wie „erwarten“, „planen“, „antizipieren“, „projizieren“, „anvisieren“, „potenziell“, „zeitlich planen“, „prognostizieren“, „budgetieren“, „schätzen“, „beabsichtigen“ oder „glauben“ und ähnliche Ausdrücke oder deren negative Konnotationen gekennzeichnet sind, oder dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten „werden“, „würden“, „könnten“, „sollten“ oder „dürften“. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen unter anderem: die Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf zukünftige höhere Gehalte im Abbau- und Aufbereitungsmaterial; Aussagen in Bezug auf die vorrangigen Ressourcenerweiterungsmöglichkeiten des Unternehmens im Jahr 2022; die Metallpreis- und Cut-off-Gehaltsannahmen des Unternehmens Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten zwangsläufig Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Calibre liegen. Eine Auflistung der Risikofaktoren, die für das Unternehmen gelten, finden Sie in Calibres Jahresinformationsblatt (AIF) für das am 31. Dezember 2022 endende Jahr sowie in der Management Discussion and Analysis (MD&A) für das am 31. Dezember 2022 endende Jahr, die alle auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre auswirken können, wie z. B. potenzielle Sanktionen, die infolge der United States Executive Order 13851 vom 24. Oktober 2022 eingeführt wurden.

    Die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre basieren auf den geltenden Annahmen und Faktoren, die das Management zum Zeitpunkt dieses Dokuments für angemessen hält, und zwar auf der Grundlage der Informationen, die dem Management zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Solche Annahmen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, Material mit höheren Gehalte abzubauen und aufzubereiten und die Produktionskosten in Zukunft relativ konstant zu halten; dass es keinen Anstieg der Produktionskosten infolge von Problemen in der Lieferkette oder anhaltenden COVID-19-Beschränkungen geben wird; dass es keinen nachteiligen Rückgang des Metallpreises oder des Cut-off-Gehalts in den Konzessionsgebieten des Unternehmens in Nevada geben wird. Calibre übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dementsprechend sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : calibre@calibremining.com

    Pressekontakt:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC

    email : calibre@calibremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Calibre meldet Ergebnisse der zweiten Bohrphase auf seinem Projekt Golden Eagle und beginnt mit detaillierten metallurgischen Studien

    veröffentlicht am 12. April 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 11 x angesehen • Artikel-ID: 147632

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: