• Es sind Geschichten wie diese, aus denen Hollywood-Storys gemacht sind:  Zwei Menschen, zwei Welten, Nord und Süd, Westafrika und Berlin, und natürlich die Musik.

    BildBei The Souly Bird und Crazy Keys beginnt mit SHOWTIME die gemeinsame musikalische Reise, doch wie kommen diese beiden Menschen zusammen? Hier die filmreife Story:

    Franziska, so heißt die Künstlerin mit bürgerlichem Namen, wächst in ihrer frühen Kindheit in Angola auf, als Tochter dort lebender Deutscher. Sie liebt die afrikanischen Kizomba- und Lambadarhythmen, die nachts von den umliegenden Dachterrassen durch ihr Fenster klingen, spielt sonntags am Strand in den Wellen, lebt in einem behüteten Paradies.

    Wendezeit: Der Bruch. Der Tag, an dem ihre Eltern verkünden – die Zeit in Afrika sei vorbei, es gehe „zurück nach Hause“ – aber ihr zu Hause ist hier, in Afrika. Es ist nicht zu ändern, die 8-jährige muss sich nun in Berlin zurechtfinden.

    Derweil an der Elfenbeinküste. Bürgerkrieg. Unruhe. Und mitten drin Emmanuel, der sich später als Künstler Crazy Keys nennen wird, und der mit seiner Familie Musik macht. Der Vater Gitarrist und Chauffeur des amerikanischen Botschafters, die Mutter Sängerin, ein Bruder weltberühmter Torhüter des Nationalteams, der andere Bruder einer der besten Schlagzeuger des Landes, dazwischen der Kleinste, Emmanuel, der auf Kochtöpfen von seinem Bruder das Trommeln lernt – es wäre ein wunderschönes Leben, wäre da nicht die alltägliche Angst vor dem Krieg. Der Junge muss schließlich fliehen. In Ghana findet er sein neues zu Hause. Seine Eltern sterben in diesen Jahren, seine älteren Geschwister ziehen nach Europa. Er bleibt als einziger in Ghana, vertieft sich in eine Traumwelt, die Musik, lernt als Autodidakt meisterlich Schlagzeug und Klavier und kommt schon als Teenager in der professionellen Musikerszene an. Er produziert für zahlreiche lokale Musiker, will aber auch mehr sehen … es zieht ihn nach Südafrika, wo er als Radiomoderator, Producer und Musiker für Kirchenvereine arbeitet.

    Zurück in Berlin. Franziska sucht ihre Erfüllung in der Musik. Sie verliert sich am Klavier in den Klängen Chopins, Beethovens und Debussys, spürt aber vor allem ihre Liebe zum Gesang, gewinnt schnell renommierte Preise wie den 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ von Berlin. Der Weg zum Musikstudium steht ihr frei, aber sie entscheidet sich um: Sie will hinaus in die Welt, will etwas bewegen. Sie schließt eine deutsch-französische Jura-Ausbildung mit zwei Prädikatsexamen ab. Wird alsbald zur Staatsanwältin nach Hamburg berufen. Aber ihr ein Weg ist ein anderer. Sie will immer noch „raus“, nach Afrika.

    Franziska spürt, sie muss ihrer Vision folgen. Sie bewirbt sich beim Bundesministerium für Entwicklungszusammenarbeit, zieht von Hamburg nach Bonn darf sich schon nach kurzer Zeit nach Benin und Ghana abordnen lassen. Hier findet sie ein Heimatgefühl, spürt die Sonne und den Atlantik und lernt, ihrem Instinkt noch stärker zu folgen.

    Neben der erfüllenden Arbeit als Diplomatin, entsteht in ihrer Freizeit endlich der Raum, um sich ihrer wahren Liebe, der Musik zu widmen.

    Das Schicksal schlägt nun voll zu – Franziska trifft bei einem Empfang den Musiker Crazy Keys, beide wechseln sofort vom Englischen und Französische, ihre Herzenssprache verbindet sie augenblicklich. Der Musiker ist ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Ideen und entdeckt Franziskas musikalische Leidenschaft, beim nächsten Treffen am Klavier dann ihre Stimme. Sie entdeckt sein Talent als Singer-Songwriter. Seine feurige Kreativität, seine bedingungslose Leidenschaft fürs Komponieren und seine positive Einstellung sind die Faktoren ihrer Sympathie für ihn. Der unvermeidliche Moment – sein Vorschlag, zusammen zu musizieren. Das Duo ist geboren, der erste Duett-Song entsteht noch am selben Nachmittag. Magisch! Die Beiden stellen fest, das es einfach sein muss: Ein gemeinsames Musikprojekt. Jetzt!

    Das war 2022. Die Welt ist gerade dabei, sich vom Corona-Schock zu erholen, es gibt zahlreiche Krisenherde, die Arbeit an der Botschaft ist anstrengend, aber erfüllend. Und sobald es „Feierabend“ heißt, geht es erst richtig los: Es wird Musik gemacht, improvisiert, komponiert, produziert. Die gemeinsame Idee „Lass uns drei, vier Songs schreiben“ explodiert und es wird ein komplettes Album – 13 international angehauchte Musik-Tracks, die von groovigem Afrobeat bis hin zu herzzerreißenden Popballaden, aber auch Latinvibes and Dance Hall gespickt sind. Mehrsprachige inspirierende Lyrics. Das Duo läuft nun auf Hochtouren.

    Der Start von „Crazy Keys & The Souly Bird“ kann nicht beeindruckender sein – Auftritte beim deutschen Nationalfeiertag und anderen internationalen Events, riesengroße Straßenplakate, Radio- und TV Interviews, schließlich ein Musivideodreh in Berlin – es ist wie im Märchen, auch für ihn. Und es ist nun Realität: Franziska ist als The Souly Bird in der Musikwelt angekommen. Zu diesem Zeitpunkt sind die beiden auf Profiniveau angekommen, haben ihre eigene Showtimeband aufgebaut und ihr Netzwerk gleich mit.

    Von Afrika aus in die Welt der Musik: In Hamburg finden die Beiden ihren Management Partner, Musikagent Julian Maria Sieben, der sofort von der Energie der beiden Musiker beeindruckt ist und „Crazy Keys & The Souly Bird“ zu einem Showcase in einen Club einlädt. Am 10. Januar 2024 erklingen die Klänge der Beiden in Deutschland – und erste Anfragen für weitere Konzerte gibt es schon, so wird das Duo auch in Berlin und Ende Mai in Paris auftreten. Das Team der Musikagent Agentur freut sich sehr darauf, eine internationale Karriere dieser fantastischen Musikformation zu betreuen.

    Crazy Keys & The Souly Bird: Zwei Vollprofis mit Rhythmus im Blut bezaubern ihr Publikum mit einer musikalischen Freude, die so sehr prickelt, das man sie fast anfassen kann. Zwei Ausnahmetalente, die gegensätzlicher nicht sein könnten, haben sich gesucht und gefunden und sich auf den Weg gemacht, die Welt zu erobern. Von Accra nach Hamburg, Berlin und Paris. Und die Welt steht ihnen offen.

    Happy End. Und das ist erst der Anfang.

    Das Album SHOWTIME finden Sie bei diesen Anbietern: 

    https://lnk.to/showtimemusic

     

    Herzliche Grüsse

     

    Musikagent JMS GmbH
    Jungfernstieg 7, 20354 Hamburg
    Tel.: (040) 52474-504, Mobil: 0171 9536594
    Mail: julian@musikagent-hamburg.de

    Geschäftsführer: Julian Maria Sieben
    Handelsregister: AG Hamburg HRB156917, UStID: DE268307626

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Musikagent JMS GmbH
    Herr Julian Maria Sieben
    Jungfernstieg 7
    20354 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 0171/9536594
    fax ..: 040/52474505
    web ..: https://www.musikagent.net
    email : julian@musikagent-hamburg.de

    Die Musikagent JMS GmbH mit Sitz in Hamburg betreut Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Schlager, Pop, Musical und Klassik. Sie agiert als Management, Booking Agentur (Künstlervermittlung für Veranstalter von Konzerten, Stadtfesten, Events u.a.), bietet PR-Dienstleistungen und Unternehmensberatung für Künstlerinnen und Künstler. Geschäftsführender Gesellschafter ist Julian Maria Sieben, der als Musiker, Eventmanager, Künstleragent und -manager seit den 1990er Jahren aktiv ist. Musikagent JMS GmbH ist u.a. Mitglied im Interessenverband Musikmanager & Consultants e.V. (IMUC) und dem Netzwerk der Hamburger Musikwirtschaft (Hamburg Music).

    Pressekontakt:

    Musikagent JMS GmbH
    Herr Julian Maria Sieben
    Jungfernstieg 7
    20354 Hamburg

    fon ..: 0171/9536594
    email : julian@musikagent-hamburg.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Das Duo Crazy Keys & The Souly Bird tritt am 10. Januar 2024 erstmals in Deutschland live auf

    veröffentlicht am 13. Dezember 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 40 x angesehen • Artikel-ID: 155028

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: