• „Das Pech, zweimal Pech zu haben“ ist der zweite Fall der Kommissarin Andrea Steiner, die im neuesten Roman des in Österreich geborenen Autors Herwig Riepl zwei Morde aufklären muss.

    BildAndrea Steiner hat es nicht nur mit zahlreichen verdächtigen Personen, sondern auch gleich mit zwei Morden zu tun, die sich innerhalb von 24 Stunden ereignen. Dabei sehen die brutale Art und die Vorgehensweise der Tötungsdelikte eindeutig nach Rache aus. Doch das Team um Kommissarin Steiner kann zunächst keine Gemeinsamkeiten zwischen den verdächtigen Personen feststellen. Es folgen eine Reihe von gegenseitigen Beschuldigungen, Intrigen und sogar ein handfester Zicken-Krieg, so dass sich schließlich eine neue Staatsanwältin einschaltet.
    Unterstützung bekommt die Kommissarin durch den dänischen Hauptkommissar Erik Ingvardsen, der nicht nur im Team für gute Stimmung sorgt, sondern auch seine weiblichen Kolleginnen außer Atem bringt.

    Der Autor Herwig Riepl ist ausgebildeter Tischler und wurde 1964 in Österreich geboren. Im Laufe seines bisherigen Lebens verschlug es ihn, teilweise für mehrere Jahre, in unterschiedliche Länder. Mit 23 Jahren wanderte er nach Dänemark aus und lebte dort die folgenden 10 Jahre. Er nahm sogar die dänische Staatsbürgerschaft an. Es folgten 10 Jahre in Deutschland, bevor er gemeinsam mit seiner deutschen Frau 2009 nach Uruguay zog. Insgesamt bereiste Riepl bereits 79 Länder.
    Neben dem Schreiben gehören sein Garten, die Natur sowie Insekten und Vögel zu seinen Hobbys.

    „Das Pech, zweimal Pech zu haben“ von Herwig Riepl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04056-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Jacqueline Stumpf
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Das Pech, zweimal Pech zu haben – Mord in Fürstenfeldbruck

    veröffentlicht am 28. Mai 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 6 x angesehen • Artikel-ID: 111862

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: