• Das jüngste filmische Werk des Schweizers Nachwuchsregisseurs Florian Herzog tritt in grosse Fussstapfen.

    BildKonkret wird Goethes Werk aus dem 17. Jahrhundert von Herzog neu aufgegriffen und ins moderne Zeitalter gebracht, mit einem kleinen Twist: Denn was wäre, wenn Faust nicht nach Wissen, sondern nach Macht gestrebt hätte? Diese Frage wird in dem 35 Minütigen Kurzfilm, der auf den Namen „Heavy Lies The Crown“ hört, auf dramatische Art und Weise beantwortet.

    Zusammen mit der schweizer Produktionsfirma Elyrium Films setzte Herzog innerhalb des letzten Jahres die aufwändige und zeitintensive Produktion durch. Mit über 30 Beteiligten und einem Produktionsbudget von 25.000.- Franken, entstand für das junge Team eine Herausforderung, die es in sich hat. Alleine wäre das niemals möglich gewesen, so Herzog und verweist auf die enge Zusammenarbeit mit seiner Co-Regisseurin Arbesa Jashari, welche mit Herzog zusammen ebenfalls auch als Produzentin mitwirkte. „Wir haben bewusst auf private Investoren gesetzt“, erzählen die beiden Winterthurer Herzog und Jashari. So konnte ihrer kreativen Freiheit, sowie ihrer künstlerischen Vision keine Grenzen gesetzt werden.

    Noch ist die Arbeit am filmischen Werk nicht vollendet. Zurzeit befindet sich der Film in der Postproduktion, aber einen Trailer dürfen die Filmemacher bereits stolz der Öffentlichkeit präsentieren. Dieser bieten Einblick über den einzigartigen Look und die Atmosphäre. Die Kulisse ist gezeichnet von bedrückenden Wohnblöcken, die die Charaktere klein und unbedeutend in einer grossen Welt erscheinen lassen. Themen, die damals so aktuell waren, wie sie es heute sind, werden von den jungen Filmemachern aufgegriffen und neu verpackt. „Wir wollten der Gesellschaft, wie Goethe damals, mit seinem Werk einen Spiegel vor das Gesicht halten und ich denke, das ist uns ganz gut gelungen“, verrät Herzog.

    Das fertige Werk wird voraussichtlich Anfang Sommer 2023 Premiere feiern.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ELYRIUM FILMS
    Herr Florian Herzog
    Schiltwiesenweg 2
    8404 Winterthur
    Schweiz

    fon ..: +41 76 824 35 48
    web ..: https://www.elyriumfilms.com
    email : contact@elyriumfilms.com

    Pressekontakt:

    ELYRIUM FILMS
    Herr Florian Herzog
    Schiltwiesenweg 2
    8404 Winterthur

    fon ..: +41 76 824 35 48
    web ..: https://www.elyriumfilms.com
    email : contact@elyriumfilms.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Die filmische Neuinterpretation von Goethes Klassiker „Faust“

    veröffentlicht am 15. Dezember 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 144480

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: