• Das US-Unternehmen hat seine grünen Frischhaltetechnologien für Obst und Gemüses gut abgesichert – durch zehn langfristige Schutzrechte. Das ist wichtig, um in einem Markt nachhaltig erfolgreich zu sein, dem enormes Potenzial innewohnt: Je mehr der Klimawandel und der Ressourcenmangel sich verschärfen, desto lauter wird der Ruf nach grünen Alternativen zu chemischen Pflanzenschutzmitteln.

    Das Agrar- und Ernährungstechnologie-Unternehmen Save Foods hat ein umweltfreundliches und kostengünstiges Verfahren entwickelt, das den Verfall von Obst und Gemüse im Einzelhandel um mindestens 50 Prozent verringert. Eine patentierte Mischung aus Speisesäuren und Oxidationsmitteln schützt die landwirtschaftlichen Produkte vor oder nach der Ernte vor Krankheitserregern.

    Seit 2021 ist Save Foods an der US-Hightech-Börse Nasdaq gelistet (ISIN: US80512Q3039). Sieben Patentfamilien mit insgesamt zehn erteilten Patenten schützen die Technologie von Save Foods. Sie wurden in Israel, den Vereinigten Staaten und Europa erteilt und laufen erst zwischen 2031 und 2041 ab. Zudem befinden sich elf weitere Patentanmeldungen in verschiedenen Prüfungsphasen.

    Patente als Erfolgsfaktor

    Für Neta Matis, Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung von Save Foods und COO der israelischen Tochtergesellschaft des Unternehmens, ist dies ein immenser Erfolg. Die Patente schützen nicht nur unsere neuartigen grünen Lösungen, sie verschaffen Save Foods auch einen Wettbewerbsvorteil.

    Eine Studie des US-Vermögensverwalters OShaughnessy Asset Management hat die Rolle für den Erfolg von börsennotierten Unternehmen untersucht. Die Untersuchung vergleicht die Performance der US-Aktien von Firmen, die im Vorjahr keine Patente angemeldet hatten, mit der von Firmen, die mindestens ein Patent registrierten. Ergebnis: Offenbar gibt es einen positiven Zusammenhang zwischen Patentanmeldungen und Börsenerfolg.

    Anleger sollten sich an Unternehmen mit hoher Innovationskraft orientieren, lautet daher das Fazit der Untersuchung. Allerdings sollten die Unternehmen ihre Schutzrechte auch kommunizieren: Der Markt ignoriert diese Informationen oft, weil das Wissen fehlt oder die Verfügbarkeit nicht gegeben ist, heißt es in der Studie.

    Studie: Patentschutz bietet Chance auf Mehrwert
    Vor allem qualitativ hochwertige Patentfamilien und -portfolios mit globalen Schutzrechten liefern den Aktionären der Unternehmen über Jahre hinweg zusätzliche Wertsteigerungen. Zu diesem Ergebnis kamen Analysten der US-Bank Morgan Stanley, die weltweit mehr als 18 Millionen aktive Patente aus 20 Jahren analysiert haben. Je größer das Portfolio und je besser die Patentqualität, desto höher fielen die Renditen aus. Erfolg stelle sich allerdings nur ein, wenn kontinuierlich und überdurchschnittlich viel Geld in Forschung und Produktentwicklung fließe.

    Save Foods sieht sich mit seinem Patentportfolio gut aufgestellt und plant dieses weiter auszubauen. Unsere Forschungsabteilung arbeitet unter Hochdruck an neuen Produkten, berichtet Neta Matis: Wir sind bestrebt, den Einsatz unserer innovativen Technologie weltweit auszuweiten und damit beizutragen, dass Millionen Menschen mit gesunden Lebensmitteln versorgt werden.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder zu Save Foods? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Save Foods. Einfach per E-mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis
    Interessenkonflikte: Mit Save Foods existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Save Foods. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Save Foods abgerufen werden: savefoods.co/#investor

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter Investor Relations – Save Foods: Wettbewerbsvorteile durch Patentschutz – Studie prognostiziert Unternehmen mit breitem Patent-Portfolio Markterfolg

    veröffentlicht am 20. Januar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 145201

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: