• Water Ways hat sich auf Bewässerungslösungen für landwirtschaftliche Produzenten spezialisiert. Wir sprechen mit Ronnie Jaegermann, Direktor von Water Ways, über Strategien und Wachstumspläne.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70086/TranskriptVideointerviewmitRonnieJeagermannDirektorvonWaterWaysS1E2strategischzunochmehrWachstum.001.jpeg

    Wie ist die Positionierung von Water Ways in regionaler Hinsicht? Gibt es Länder/ Regionen, die besonders angestrebt werden? Nach welchen Kriterien wird hier vorgegangen?

    Ronnie Jaegermann: Wir haben unsere Strategie etwas verändert. Aufgrund des Krieges zwischen der Ukraine und Russland und der angekündigten Instabilität an anderen Orten in der Welt haben wir den Ansatz gewählt, unsere Bemühungen hauptsächlich auf Nordamerika zu konzentrieren. Wir begannen mit einer Tochtergesellschaft in Kanada, wir wuchsen um das Dreifache. Der Vertrieb in Kanada wuchs schnell. Dieses Jahr planen wir auch den Markteintritt in die USA. Dies ist unser aktueller Fokus. Hier fokussieren wir Wachstum und Anstrengungen. Wir wollen in den kommenden Jahren überwiegend – wahrscheinlich 50 Prozent unseres Umsatzes – in Nordamerika erzielen.

    Die kanadische Tochtergesellschaft arbeitet daran, den US-Landwirtschaftsmarkt zu durchdringen und auf dem kanadischen Markt zu expandieren. Beschreiben Sie die derzeitigen Maßnahmen und Erfolge für den US-Landwirtschaftsmarkt.

    Ronnie Jaegermann: Nun, wir haben gerade erst mit der Vermarktung der Landwirtschaft in den USA begonnen. Wir haben ein paar Kunden, die noch sehr kleine Umsätze haben. Während wir hier sprechen, nehmen wir an einer Landwirtschaftsmesse teil und wir konzentrieren uns darauf, den US-Markt zu erobern. Kanada kennt uns bereits, wir sehen dort schnelle Umsätze mit den kanadischen Landwirten. Wir streben an, dasselbe auf dem US-Markt in diesem und im nächsten Jahr zu tun.

    Water Ways vermeldet kürzlich, dass der Auftragsbestand der kanadischen Tochtergesellschaft in kurzer Zeit um mehr als 50 Prozent gewachsen ist. Erläutern Sie die dahinterliegenden Projekte bitte kurz.

    Ronnie Jaegermann: Unser Hauptgeschäft ist der Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten und Bewässerungsanlagen an kanadische Landwirte. Wir haben Projekte gestartet, hauptsächlich mit Apfelbauern in Kanada, bei denen wir eine einzigartige Technologie eingesetzt haben, um Äpfel besser zu züchten. Ein Projekt haben wir in Kanada durchgeführt. Wir sind stolz darauf, dass wir in diesem und im nächsten Jahr noch viel mehr Projekte haben werden.

    Welche weiteren Wachstumsziele verfolgt Water Ways in Kanada 2023?

    Ronnie Jaegermann: Wir wollen im Bewässerungsprojektgeschäft wachsen, wir haben eine Menge Leads und ich denke, wir werden 2023 in Kanada ein sehr gutes Ergebnis sehen, basierend auf den ersten Verkäufen, die wir bereits haben.

    Die chinesische Tochtergesellschaft IRRI-AL TAL (Shanghai) vermeldet kürzlich, sich in der Endphase der Installation eines 30 Hektar großen schlüsselfertigen Bewässerungsprojekts für Blaubeeren zu befinden. Welchen Anteil macht China derzeit am Gesamtportfolio von Water Ways aus?

    Ronnie Jaegermann: Wir hatten im Jahr 2022 insgesamt etwa eine Million Dollar Umsatz in China. Das ist stabil, vor allem, weil China erst jetzt aus der Corona-Krise herauskommt. Das Blaubeergeschäft strebt in China voran. Wir sehen Wachstum und für uns ist es ein sehr guter Einstieg in andere Bereiche in China. Ich hoffe, dass wir in den Jahren 2023 und 2024 ein erhebliches Wachstum in China sehen werden. Dennoch bleibt unser Geschäftsfokus aktuell in Nordamerika.

    Verfolgt Water Ways ähnlich ambitionierte Wachstumspläne in China wie in den USA und Kanada?

    Ronnie Jaegermann: Ja und nein, wir haben Leute vor Ort, wir haben eine Tochtergesellschaft und wir wollen auch in China wachsen. Dennoch können wir nicht alles auf einmal machen, also liegt der Schwerpunkt unserer Strategie in Nordamerika.

    Falls ja, wie schreitet die Expansion in China voran? Gerade auch im Vergleich zu Kanada und USA?

    Ronnie Jaegermann: Wir haben zwei Geschäftszweige in China. Einer davon sind Blaubeeren, dieser wächst. Es gibt eine große Nachfrage nach dieser Art von intelligenten Bewässerungstechnologien, die wir den Blaubeerzüchtern anbieten. Wir werden hoffentlich weitere Projekte sehen. Der andere Bereich, in dem wir in China gut sind, ist der Anbau von Äpfeln. Es wird also ein Wachstum in China geben. Wir haben dort Leute vor Ort. Als Unternehmen sehen wir das Potenzial in Nordamerika größer als in China, vor allem wegen der Struktur des Geschäfts und der Art, wie die Leute in China bestellen, die ganze Infrastruktur ist viel schwieriger zu durchdringen.

    Im Rahmen der Wachstumsstrategie war geplant, 51 % der chilenischen Hidrotop zu erwerben. Die Übernahme wurde jüngst auf Eis gelegt. Was ist der Hintergrund?

    Ronnie Jaegermann: Die Aktiengesellschaft und unsere Tochtergesellschaft in Chile müssen als börsenorientiertes Unternehmen die gleiche Art von Finanzberichten führen. Sie benötigt die gleiche Art von Berichtsstrukturen. Obwohl das Unternehmen bei der Unterzeichnung der Vereinbarung zugestimmt hat, diese Standards zu erfüllen, waren wir noch nicht in der Lage, ein Berichtssystem tatsächlich zu formalisieren. So haben wir uns entschieden, alles auf Eis zu legen, bis wir ein börsenorientiertes Berichtssystem von unserer Tochtergesellschaft in Chile haben.

    Beeinflusst die neue Situation mit Hidrotop die strategische Ausrichtung und die Wachstumsanpassung?

    Ronnie Jaegermann: Ich denke nicht. Wir werden Wachstum in anderen Bereichen der.

    Dieses Interview ist der zweite Teil einer 4-teiligen Reihe. Das Video-Interview kann hier im Original eingesehen werden: www.youtube.com/watch?v=avVHQEJ2xCg . Finden Sie mehr Informationen auf dieser Seite: small-microcap.eu/water-ways-technologies/

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Water Ways? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Water Ways. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Water Ways Technologies
    ISIN: CA9411881043
    WKN: A3CRRX
    Land: Kanada
    water-ways-technologies.com/

    Disclaimer/Risikohinweis

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes. Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Water Ways Technologies AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der Water Ways Technologies AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Water Ways Technologies AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Water Ways Technologies können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Es handelt sich hier um die schriftliche Zusammenfassung eines mit uns geführten englischen Video-Interviews. Für die korrekte Übersetzung und schriftliche Wiedergabe des gesprochenen Inhalts wird keine Haftung übernommen. Es gelten die Originalaussagen von Herrn Jaegermann.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter Investor Relations – Strategisch zu noch mehr Wachstum.

    veröffentlicht am 13. April 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 22 x angesehen • Artikel-ID: 147671

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: