• Lufthansa Industry Solutions will die Drohnenlösungen von Draganfly und Vital Intelligence-Software in ihre Lösungen für die Suche und Rettung auf See integrieren

    Los Angeles (Kalifornien), 17. Januar 2023 /IRW-Press/ Draganfly Inc. (NASDAQ: DPRO) (CSE: DPRO) (FWB: 3U8) (Draganfly oder das Unternehmen), ein preisgekrönter, branchenführender Entwickler von Drohnenlösungen und -systemen, freut sich bekannt zu geben, dass Lufthansa Industry Solutions, ein IT-Dienstleister und Tochtergesellschaft der Lufthansa Group, eine Absichtserklärung mit Draganfly unterzeichnet hat, um auszuloten, ob die Drohnenlösungen und die Vital Intelligence- (VI)-Technologie von Draganfly in die bestehende Infrastruktur und Kundenlösungen des Unternehmens integriert werden können.

    Die Technologie von Draganfly wird das Ziel von Lufthansa Industry Solutions unterstützen, der Schifffahrtsindustrie den höchsten Standard an Informationstechnologie und Leistungsüberwachung zu bieten. Die Drohnenlösungen von Draganfly werden für den Einsatz bei Such- und Rettungseinsätzen auf See sowie zu Aufklärungszwecken integriert werden, wodurch eine weitere Sicherheitsebene für Besatzungsmitglieder und Passagiere geschaffen wird.

    Die Such- und Rettungsdrohne von Draganfly kann eingesetzt werden, wenn ein Passagier an Bord eines Schiffes ins Meer stürzt. Diese Spezialdrohnen sind leistungsstarke Multirotor-Drohnen, die während eines aktiven Notfalls die optischen und Infrarot-Bildgebungslösungen von Draganfly nutzen können. Die Drohne des Unternehmens kann eingesetzt werden, um bestimmte Gebiete sorgfältig zu kartieren, Überlebende zu lokalisieren und mit der Messung von kritischen Vitalfunktionen zu beginnen.

    Die von Draganfly bereitgestellten Aufklärungsdrohnen können Fracht und potenzielle Gefahren auf dem Wasser inspizieren. Dieser Drohne ist eine leistungsstarke Drohne, die optische und Bildgebungslösungen nutzt. Diese Drohnen können sogar in gefährlichen Gebieten eingesetzt werden.

    Lufthansa Industry Solutions plant, die Vital Intelligence-Technologie von Draganfly in seine Artificial Intelligence as a Service- (AIaaS)-Plattform zu integrieren – ein Paket, das eine rasche und einfache Lösung für Unternehmen bietet, die die digitale Transformation anstreben. Vital Intelligence (VI) von Draganfly ist eine Software, die Videoaufnahmen von einfachen RGB-Kameras nutzt, um biometrische Daten zu messen und Informationen über menschliche Bedürfnisse und den Gesundheitszustand zu gewinnen.

    Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Lufthansa Industry Solutions und die Bereitstellung unserer vielseitigen KI-Technologie für den Einsatz in ihrer aktuellen Infrastruktur, sagte Cameron Chell, President und CEO von Draganfly. Diese Partnerschaft spiegelt die steigende Nachfrage nach unseren Drohnen-, KI- und Datenlösungen bei Premium-Kunden wider.

    Durch die Unterstützung von Draganfly konnten wir unser Portfolio für die Kreuzfahrtindustrie erweitern, sagte Klaus Vollmer, Managing Director von Lufthansa Industrial Solutions Hamburg und VP von Lufthansa Industrial Solutions Miami. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Partnerschaft.

    Über Draganfly

    Draganfly Inc. (NASDAQ: DPRO; CSE: DPRO; FWB: 3U8) ist der Entwickler von qualitativ hochwertigen, hochmodernen Drohnenlösungen, Softwares und KI-Systemen, die die Art und Weise revolutionieren, wie Organisationen ihre Geschäfte abwickeln und ihre Interessensvertreter beliefern können. Draganfly steht seit über 22 Jahren an vorderster Front des Technologiesektors und ist ein preisgekrönter Branchenführer in den Bereichen öffentliche Sicherheit, Landwirtschaft, industrielle Inspektionen, Sicherheit, Kartierungen und Vermessungen. Draganfly ist ein Unternehmen, das von Leidenschaft, Erfindergeist und dem Erfordernis angetrieben wird, seinen Kunden in allen Teilen der Welt effiziente Lösungen und erstklassige Dienstleistungen zu bieten, um Zeit und Geld zu sparen und Leben zu retten.

    Über Lufthansa Industry Solutions

    Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Tochtergesellschaft von Lufthansa unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Ihr Kundenstamm umfasst Unternehmen innerhalb und außerhalb der Lufthansa Group sowie über 300 Unternehmen aus unterschiedlichen Geschäftszweigen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Norderstedt und beschäftigt mehr als 2.300 Mitarbeiter in mehreren Niederlassungen in Deutschland, Albanien, der Schweiz und den USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.lufthansa-industry-solutions.com.

    Für weitere Informationen über Draganfly besuchen Sie uns bitte unter www.draganfly.com.
    Weitere Investoreninformationen finden Sie unter www.thecse.com/en/listings/technology/draganfly-inc , www.nasdaq.com/market-activity/stocks/dpro oder www.boerse-frankfurt.de/aktie/draganfly-inc.

    Medienkontakt
    Arian Hopkins
    E-Mail: media@draganfly.com

    Unternehmenskontakt
    E-Mail: info@draganfly.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und bestimmte zukunftsgerichtete Informationen, wie sie nach den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen definiert sind. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können im Allgemeinen durch die Verwendung von zukunftsgerichteter Terminologie wie können, werden, erwarten, beabsichtigen, schätzen, rechnen mit, glauben, fortsetzen, Pläne oder ähnlichen Begriffen identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beruhen auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen, die zwar vom Management als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbedingten Unwägbarkeiten und Eventualitäten unterworfen sind. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen über den Einsatz von Draganfly-Drohnen in Notfällen und unter gefährlichen Bedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen unterliegen verschiedenen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten, von denen viele außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den hierin zum Ausdruck gebrachten oder implizierten abweichen, und die auf der Grundlage von Annahmen über solche Risiken, Unwägbarkeiten und anderen hierin dargelegten Faktoren entwickelt wurden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die potenziellen Auswirkungen von Epidemien, Pandemien oder anderen Krisen des öffentlichen Gesundheitswesens, einschließlich der COVID-19-Pandemie, auf die Geschäftstätigkeit, den Betrieb und die Finanzlage des Unternehmens; die erfolgreiche Integration von Technologien; die den allgemeinen Wertpapiermärkten innewohnenden Risiken; die Ungewissheit in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft benötigten Finanzmittel; die inhärente Ungewissheit von Kostenschätzungen, das Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben, Währungsschwankungen, behördliche Beschränkungen sowie Haftung, Wettbewerb, Verlust von Mitarbeitern in Schlüsselpositionen und andere damit zusammenhängende Risiken und Ungewissheiten, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in den jüngsten Unterlagen des Unternehmens, die bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com und bei der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC“) auf EDGAR über die Website der SEC unter www.sec.gov veröffentlicht wurden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben. Solche zukunftsgerichteten Informationen basieren auf der Beurteilung aktueller Daten, die das Unternehmen nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen hat. Für zukunftsgerichtete Aussagen kann keine Garantie abgegeben werden und die zukünftigen Ergebnisse können unter Umständen stark abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht verlässlich sind.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Draganfly Inc.
    2108 St. George Avenue
    S7M0K7 Saskatoon, SK
    Kanada

    Pressekontakt:

    Draganfly Inc.
    2108 St. George Avenue
    S7M0K7 Saskatoon, SK


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Draganfly von Lufthansa Industry Solutions ausgewählt, um Infrastruktur für die Suche und Rettung auf See zu stärken

    veröffentlicht am 17. Januar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 145112

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: