• F3 Uranium stößt auf das bisher stärkste Bohrloch mit 3,82 m außerhalb der Skala (>65.535 cps)

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Kelowna, BC – 27. März 2023 – F3 Uranium Corp. ( F3 Uranium oder das Unternehmen) (TSXV: FUU – WKN: A3D5YM – FRA: X42) freut sich, die Szintillometerergebnisse der letzten neun Löcher des Winterbohrprogramms in der Zone JR auf dem Grundstück Patterson Lake North („PLN“) bekannt zu geben, einschließlich fünf hochgradiger Abschnitte. Bohrloch PLN23-060, das auf der Linie 060S niedergebracht wurde, hat die bisher stärkste Radioaktivität in der Zone JR durchschnitten. Es wurde neigungsaufwärts von Bohrloch PLN23-052 (siehe Pressemitteilung vom 21. Februar 2023) niedergebracht und durchschnitt Radioaktivität auf 17,5 m, einschließlich 3,82 m mit kontinuierlicher Radioaktivität außerhalb der Skala >65.535 cps zwischen 244,0 m und 247,82 m. PLN23-061 ging weiter in Richtung der Linie 075S hinaus und ergab eine Mineralisierung auf 14,0 m, einschließlich 2,81 m mit zusammengesetzter Radioaktivität außerhalb der Skala (>65.535 cps) innerhalb von 5,08 m mit zusammengesetzter Radioaktivität >10.000 cps. Ein zusätzliches Bohrloch wurde in das Programm aufgenommen, das weiter entlang des Streichens auf der Linie 090S verläuft, wo PLN23-062 6,0 m mit zusammengesetzter Radioaktivität, einschließlich 1,0 m mit kontinuierlicher Radioaktivität außerhalb der Skala (>65.535 cps), durchschnitten wurde. Diese Bohrungen erweiterten die Streichenlänge der Zone JR um weitere 30 m auf eine aktuelle Länge von 105 m.

    Raymond Ashley, Vice President Exploration, kommentierte:

    „Mit den letzten neun Bohrlöchern des Winterbohrprogramms 2023 freut sich das technische Team, mit dem Infill-Loch PLN23-060 auf der Linie 060S die bisher stärkste Radioaktivität außerhalb der Skala in der Zone JR bekannt geben zu können, was es zum besten Loch macht. Darüber hinaus haben die beiden Bohrlöcher, die die Zone JR auf eine aktuelle Länge von 105 m erweitert haben, beide eine außerskalige Radioaktivität von mehr als 65.535 cps durchteuft: Bohrloch PLN23-061, das bis zur Linie 075S vordrang, und Bohrloch PLN23-62, das weiter bis zur Linie 090S vordrang. Weitere Bohrungen werden für das Sommerprogramm in Abschnitt 30N geplant, da das einzige in diesem Abschnitt gebohrte Loch, PLN23-055, keine Mineralisierung durchteuft hat. Dies ist ein fantastischer Abschluss eines sehr erfolgreichen Winterprogramms, bei dem die Zone JR entlang des Streichens in Richtung Süden innerhalb der Hauptscherungszone A1 erweitert wurde, und zwar in die Richtung, in der zuvor im Rahmen des Bohrprogramms eine starke Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung festgestellt worden war.“

    Highlight der Bohrungen:

    PLN23-060
    17,5m zusammengesetzte Mineralisierung von 231,5 m – 253,5 m, einschließlich
    o 4,98m zusammengesetzte Mineralisierung mit >10.000 cps zwischen 243,17 m – 252,83 m, einschließlich 3,82 m kontinuierlicher Radioaktivität außerhalb der Skala (>65.535 cps) von 244,00 m – 247,82 m (siehe Foto 1).

    Hauptabschnitte:

    PLN23-054 (Linie 075S):
    14,5m zusammengesetzte Mineralisierung von 244,0 m – 269,0 m mit einer Spitzenradioaktivität von 6.600 cps von 248,5 m – 249,0 m

    PLN23-056 (Linie 030S):
    11,5m zusammengesetzte Mineralisierung von 237,5 m – 249,0 m, einschließlich
    o 1,34m kontinuierliche Mineralisierung mit einer Radioaktivität von >10.000 cps zwischen 247,16 m – 248,50 m mit einem Spitzenwert von 32.300 cps

    PLN23-057 (Linie 045S):
    7,0m zusammengesetzte Mineralisierung von 246,0 m – 268,5 m mit einer Spitzenradioaktivität von 1.400 cps von 252,0 m – 252,5 m

    PLN23-058 (Linie 060S):
    1,0m kontinuierliche Mineralisierung von 253,0 m – 254,0 m mit einer Spitzenradioaktivität von 360 cps

    PLN23-059 (Linie 045S):
    17,0m zusammengesetzte Mineralisierung von 238,5 m – 255,5 m, einschließlich
    o 1,32m zusammengesetzte Mineralisierung mit einer Radioaktivität von >10.000 cps zwischen 243,18 m – 254,00 m mit einer Spitzenradioaktivität von 31.100 cps

    PLN23-061 (Linie 075S):
    14,0m zusammengesetzte Mineralisierung von 246,0 m – 260,0 m, einschließlich
    o 5,08m zusammengesetzte Mineralisierung mit einer Radioaktivität von >10.000 cps zwischen 246,71 m und 254,93 m, einschließlich 2,81 m zusammengesetzte Radioaktivität außerhalb der Skala (>65.535 cps).

    PLN23-062 (Linie 090S):
    6,0m zusammengesetzte Mineralisierung von 240,5m – 256,5m, einschließlich
    o 1,0m kontinuierliche Radioaktivität außerhalb der Skala (>65.535 cps) zwischen 246,5 und 247,5 m

    Die natürliche Gammastrahlung im Bohrkern, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, wurde mit einem tragbaren Szintillometer RS-125 von Radiation Solutions in Zählungen pro Sekunde (cps) gemessen. Das Unternehmen betrachtet einen Wert von mehr als 300 cps auf dem Handspektrometer als anomal, >10.000 cps als hochgradig und mehr als 65.535 cps als untypisch. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass Szintillometer-Messwerte nicht direkt oder einheitlich mit den Urangehalten der gemessenen Gesteinsprobe in Zusammenhang stehen und nur als vorläufiger Hinweis auf das Vorhandensein von radioaktivem Material verwendet werden sollten. Alle gemeldeten Tiefenmessungen beziehen sich auf das Bohrloch; die tatsächliche Mächtigkeit muss noch bestimmt werden. Die Proben des Bohrkerns werden vor Ort in zwei Hälften geteilt und auf 0,5 m Länge standardisiert. Eine Hälfte der geteilten Probe wird an SRC Geoanalytical Laboratories (eine SCC ISO/IEC 17025: 2005 akkreditierte Einrichtung) in Saskatoon, SK, zur lithogeochemischen Analyse unter Verwendung ihres Uranpakets“ übermittelt.

    Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass die tatsächliche Mächtigkeit der in dieser Pressemitteilung gemeldeten Abschnitte nahe an den gemeldeten Abschnittsbreiten liegt.

    Foto 1: PLN23-060 Bohrkernfoto

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News1_e109a3cb5a.jpg

    Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrlöcher und Handspektrometerergebnisse

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_Table1_a1ede683d7.png

    Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrlöcher und Handspektrometerergebnisse (fortgesetzt)

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_Table2_1b1485aba2.png

    Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrlöcher und Handspektrometerergebnisse (fortgesetzt)

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_Table3_e1114d2001.png

    Tabelle 1. Zusammenfassung der Bohrlöcher und Handspektrometerergebnisse (fortgesetzt)

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_Table4_4ffd055071.png

    Über Patterson Lake North:

    Das 39.946 Hektar große Grundstück Patterson Lake North (PLN), das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, liegt am südwestlichen Rand des Athabasca-Beckens in unmittelbarer Nähe der hochgradigen Weltklasse-Uranlagerstätten Triple R von Fission Uranium und Arrow von NexGen Energy, die das nächste große Erschließungsgebiet für neue Uranbetriebe im Norden von Saskatchewan werden könnten. PLN ist über den Provincial Highway 955 zu erreichen, der das Grundstück durchquert, und die neue Uranentdeckung A1 befindet sich 23 km nordwestlich der Lagerstätte Triple R von Fission Uranium.

    Qualifizierte Person:

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den kanadischen behördlichen Anforderungen gemäß National Instrument 43-101 erstellt und im Namen des Unternehmens von Raymond Ashley, P.Geo., Vice President of Exploration von F3 Uranium Corp, einer qualifizierten Person, genehmigt. Herr Ashley hat die offengelegten Daten überprüft.

    Über F3 Uranium Corp:

    F3 Uranium ist ein Uranprojektentwicklungs- und Explorationsunternehmen, das sich auf Projekte im Athabasca-Becken konzentriert, wo sich einige der weltweit größten hochgradigen Uranentdeckungen befinden. F3 Uranium hat derzeit 16 Projekte im Athabasca-Becken. Mehrere der Projekte von F3 befinden sich in der Nähe großer Uranentdeckungen, darunter Triple R, Arrow und Hurricane.

    Im Namen des Boards
    Dev Randhawa
    Chief Executive Officer
    ir@fission3corp.com
    www.fission3corp.com
    +1 778 484-8030

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Rechtliche Warnhinweise:

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich zukünftiger Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, einschließlich Aussagen bezüglich der Eignung der Grundstücke für die Bergbauexploration, zukünftiger Zahlungen, der Emission von Aktien und Arbeitsverpflichtungen sowie des Abschlusses eines endgültigen Optionsabkommens bezüglich der Grundstücke, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens wider, die auf den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich jener, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Die TSX Venture Exchange und die Canadian Securities Exchange haben den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft, genehmigt oder abgelehnt und übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Anhang:

    Karte:

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News2_46229f979e.jpg

    (Weitere Abschnitte auf den folgeden 6 Abbildungen)

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News3_b96caa2d78.jpg

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News4_11d52a8c01.jpg

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News5_32ef7bdd47.jpg

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News6_e08cd56afa.jpg

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News7_a947695459.jpg

    Falls Abbildung nicht dargestellt wird, hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_03_27_FUU_News8_b89200718c.jpg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    F3 Uranium Corp.
    Jamie Bannerman
    Suite 750 – 1620 Dickson Ave.
    V1Y 9Y2 Kelowna, BC
    Kanada

    email : ir@fission3corp.com

    Pressekontakt:

    F3 Uranium Corp.
    Jamie Bannerman
    Suite 750 – 1620 Dickson Ave.
    V1Y 9Y2 Kelowna, BC

    email : ir@fission3corp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    F3 Uranium stößt auf das bisher stärkste Bohrloch mit 3,82 m außerhalb der Skala (>65.535 cps)

    veröffentlicht am 27. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 19 x angesehen • Artikel-ID: 147105

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: