• Bei den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen handelt es sich um Insiderinformationen gemäß der beibehaltenen EU-rechtlichen Fassung der Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (die „UK MAR“), die aufgrund des European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des britischen Rechts ist. Die Informationen werden in Übereinstimmung mit den Verpflichtungen der Gesellschaft gemäß Artikel 17 der UK MAR offengelegt. Mit der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gelten diese Insiderinformationen nun als öffentlich zugänglich.

    4. Mai 2023 / IRW-Press / – First Class Metals PLC (First Class Metals, FCM oder das Unternehmen), ein Metallexplorationsunternehmen aus dem Vereinigten Königreich, das in seinen umfassenden kanadischen Konzessionen Schreiber-Hemlo und Sunbeam nach großen Metallentdeckungen sucht, freut sich, ein Update hinsichtlich der geochemischen Ergebnisse der Bodenprobennahmen im Konzessionsgebiet Esa bereitzustellen.

    Höhepunkte:

    – Im Jahr 2022 wurden insgesamt 478 Bodenproben von elf vorwiegend subparallelen, von Norden nach Süden verlaufenden Bodenlinien entnommen.
    – Es wurde eine unregelmäßige, 4 km lange anomale Zone identifiziert, die der Oberflächenstruktur der vermuteten Scherung entspricht.
    – Mehrere Abschnitte mit 10 bis 95 ppb Gold (Au) und wichtigen Spurenelementen, einschließlich Molybdän (Mo), Antimon (Sb) und Arsen (As)
    – Anomale Abschnitte, die durch die Bodenprobennahmen sowie die Hintergrundmagnetik identifiziert wurden und die nordöstlich verlaufenden Strukturen verdeutlichen, die die Scherung durchschneiden, einschließlich
    – eines identifizierten Hemlo-ähnlichen, eckigen Felsbrockens mit 0,7 ppm Au, was als bedeutsam erachtet wird

    Marc J Sale, CEO von First Class Metals, sagte:

    Die Ergebnisse zeichnen weiterhin das Bild einer potenziellen Goldmineralisierung in Zusammenhang mit soliden Strukturen, was das Vertrauen in die Scherzonentheorie stärkt. Wir sind mit der Übereinstimmung zwischen diesen Ergebnissen und der zuvor gemeldeten geophysikalischen Interpretation äußerst zufrieden. Die geplanten Arbeiten werden die Beschreibung der vorrangigen Ziele sowie die Einreichung eines Antrags auf eine Explorationskonzession weiter unterstützen.

    Konzessionsgebiet Esa

    Das Konzessionsgebiet Esa besteht aus 86 Schürfrechten, erstreckt sich über etwa 20,6 km² und liegt etwa 11 km nordöstlich der Goldmine Barrick Hemlo, unmittelbar südlich des Konzessionsgebiets North Hemlo von FCM. Das Konzessionsgebiet wird von einer abgeleiteten bogenförmigen Struktur durchschnitten, die als Scherzone interpretiert wird und in etwa von Westen nach Osten im mittleren Teil des Blocks verläuft. Diese Struktur ist eine von drei ähnlichen Strukturen im Schenkel North Hemlo, von denen zwei auch den Block North Hemlo (und Magical) durchschneiden (siehe Abb. 01).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70388/FirstClass_040523_DEPRcom.001.png

    Abb. 01: Das regionale Umfeld des Konzessionsgebiets Esa mit der Goldmine Hemlo und insbesondere den bogenförmigen, subparallelen vermuteten Scherungen im Norden

    Das Konzessionsgebiet befindet sich zwischen dem Pluton Cedar Lake und dem Pluton Musher Lake: Intrusionen werden als wichtige Komponenten erachtet, die mineralreiche Flüssigkeiten treiben, und wirtschaftliche Mineralisierungen werden oftmals in Verbindung mit den Kontakten oder Strukturen vorgefunden, die mit dem Intrusionsereignis in Zusammenhang stehen.

    Es gibt einen zweiten subparallelen, potenziell mineralisierten, in West-Ost-Richtung verlaufenden Abschnitt im südlichen Teil. Es wurde eine Reihe von in Nord-Süd- und Nordwest-Südost-Richtung verlaufenden Strukturen identifiziert, die laut Paterson Grant Watson (PGW) oftmals mit einer Mineralisierung in Zusammenhang stehen.

    Insgesamt wurden 478 Bodenproben von elf vorwiegend subparallelen, Nord-Süd-Linien im Jahr 2022 entnommen, die durchschnittlich etwa 400 m voneinander entfernt und orthogonal zur vermuteten bogenförmigen Scherung verlaufen, die das Konzessionsgebiet Esa durchschneidet (siehe Abb. 02).

    Im Rahmen der Erkundungsarbeiten wurde auch ein Hemlo-ähnlicher, eckiger Felsbrocken mit 0,7 ppm Au identifiziert, was als bedeutsam erachtet wird.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70388/FirstClass_040523_DEPRcom.002.png

    Abb. 02 zeigt die Linien der Bodenprobennahmen sowie den Standort der Schürfprobe mit 0,7 ppm. Beachten Sie die in Nord-Süd-Richtung und die nordwestlich verlaufenden Strukturen, die durch die Magnetik hervorgehoben werden.

    Die im Rahmen der Bodenprobennahmen beschriebenen Anomalien bestätigen das Potenzial der Scherung. Es scheint jedoch dort eine Konzentration höherer Ergebnisse zu geben, wo die Scherung von in etwa in Nord-Süd-Richtung bis nordnordöstlich verlaufenden Strukturen durchschnitten wird. Die Extrapolation dieser nördlichen Strukturen ist jener Ort, an dem sich der Felsbrocken befindet (siehe Abb. 03).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70388/FirstClass_040523_DEPRcom.003.jpeg

    Abb. 03 zeigt die anomalen Abschnitte, die im Rahmen der Bodenprobennahmen identifiziert wurden, sowie die Hintergrund-Magnetik, die die nordöstlich verlaufenden Strukturen hervorheben, die die Scherung durchschneiden.

    Weitere Arbeiten an der Scherung sowie Schürfgrabungen im Bereich des Felsbrockens sind gerechtfertigt. Zunächst sind weitere Bodenprobennahmen geplant, um das Potenzial der in Nord-Süd-Richtung sowie nordöstlich verlaufenden Strukturen besser zu definieren, die die Mineralisierung enthalten/beeinflussen, die in Zusammenhang mit der Scherung identifiziert wurde. Darüber hinaus sind allgemeine geologische Kartierungen und Schürfgrabungen entlang der Scherung geplant, während der Antrag auf eine Explorationskonzession von den First Nations geprüft wird. Dies würde anschließend Abtragungen und Schürfgrabungen vor einem Aufklärungsbohrprogramm ermöglichen, sofern dies gerechtfertigt ist.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    James Knowles, Executive Chairman JamesK@Firstclassmetalsplc.com 07488 362641
    Marc J Sale, CEO MarcS@Firstclassmetalsplc.com 07711 093532
    Ayub Bodi, Executive Director AyubB@Firstclassmetalsplc.com 07860 598086

    First Equity Limited
    (Financial Adviser & Broker)

    Jonathan Brown 0207 3742212
    Jason Robertson 0207 3742212

    First Class Metals PLC – Hintergrund

    First Class Metals konzentriert sich auf die Exploration in der kanadischen Provinz Ontario, die international den Ruf einer erstklassigen Explorationsdestination hat und über einen florierenden Mineralexplorationssektor mit soliden Junior-Unternehmen verfügt. Vor allem das Hemlo-Camp ist eine bewährte und international renommierte Adresse für die Gold- und VMS-Exploration. Dieses geologische Terran kann mit beachtlichen Fördermengen von Basismetallen und Edelmetallen sowie einer großen Zahl von Explorationsprojekten mit zahlreichen prospektionswürdigen Mineralvorkommen punkten.

    FCM hat mit Explorationsprogrammen begonnen, die auf der detaillierten Überprüfung historischer Daten und verfügbarer Informationen in und um seine sieben Schürfrechteblöcke basieren, die über 180 km² umfassen.

    Abb. 5: Die ursprünglichen Schürfrechteblöcke, die das Konzessionsgebiet North Hemlo bildeten. Beachten Sie, dass Pezim II (33 Schürfrechte) nunmehr das umbenannte JV-/Earn-in-Konzessionsgebiet West Pickle Lake von Palladium One ist.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70388/FirstClass_040523_DEPRcom.004.png

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den Erwartungen, Absichten und Prognosen des Unternehmens in Bezug auf seine künftige Leistung, erwartete Ereignisse oder Trends und andere Angelegenheiten beruhen, die keine historischen Fakten sind. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind daran zu erkennen, dass sie sich nicht nur auf historische oder aktuelle Fakten beziehen. In zukunftsgerichteten Aussagen werden zuweilen Begriffe wie „anstreben“, „antizipieren“, „anvisieren“, „erwarten“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „planen“, „Ziel“, „glauben“ oder andere Begriffe mit ähnlicher Bedeutung verwendet. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten Ergebnissen abweichen. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten werden potenzielle Investoren davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf das Datum dieser Aussagen, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Links zu externen Websites

    Das Dokument kann Links zu anderen Websites enthalten; diese externen Websites stehen nicht unter der Kontrolle von FCM. FCM übernimmt keine Verantwortung für diese Websites und gibt keine Garantien für diese Websites. FCM befürwortet diese Websites in keiner Weise.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Class Metals Plc.
    James Knowles
    Suite 16, Freckleton Business Centre
    BB2 2AL Freckleton Street, Blackburn
    Großbritanien

    email : jamesk@firstclassmetalsplc.com

    Pressekontakt:

    First Class Metals Plc.
    James Knowles
    Suite 16, Freckleton Business Centre
    BB2 2AL Freckleton Street, Blackburn

    email : jamesk@firstclassmetalsplc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    First Class Metals: Bodenprobennahmen 2022 bestätigen Potenzial für Goldmineralisierung bei Esa

    veröffentlicht am 4. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 25 x angesehen • Artikel-ID: 148379

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: