• Toronto, Kanada – 14. Juli 2021 – Fury Gold Mines Limited (TSX: FURY, NYSE American: FURY) (Fury oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/fury-gold-mines-ltd/) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit den Bohrungen auf seinem Projekt Committee Bay in der Region Kitikmeot in Nunavut begonnen hat. Fury kontrolliert eine 270.000 Hektar große Landposition, die sich über einen 300 km langen Grünsteingürtel mit mehreren hochgradigen Zielzentren erstreckt. Das 5.000 m umfassende Bohrprogramm des Unternehmens soll die abgegrenzte hochgradige Vererzung im Prospektionsgebiet Raven erweitern, die historische Bohrabschnitte von 2,8 m mit 31,1 g/t Gold und 5,49 m mit 12,6 g/t Gold Die Abschnitte wurden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,25 g/t Gold am Anfang und am Ende des Abschnitts berechnet, wobei nicht mehr als sechs aufeinanderfolgende Meter mit weniger als 0,25 g/t Gold berücksichtigt wurden. Die zulässige Mindestlänge des zusammengesetzten Abschnitts betrug einen Meter. Die von Committee Bay Resources Ltd. im Jahr 2005 in Raven durchgeführten Bohrungen sind historischer Art, das Unternehmen hat jedoch die zugehörigen QA/QC-Daten und die ursprünglichen Analysezertifikate überprüft und ist der Meinung, dass die Bohrungen und Probennahmen gemäß den Best Practices der Branche für die Offenlegung durchgeführt wurden.

    aufweist, und das Potenzial unterhalb der aktuellen Ressource in der Lagerstätte Three Bluffs überprüfen. Fury plant außerdem, an fünf Zielen in der südlichen Hälfte des Gürtels übertägige Explorationsarbeiten durchzuführen, um sie bis zur Bohrphase zu avancieren (Abbildung 1).

    Committee Bay stellt eine potenzielle große Goldexplorationsgelegenheit in Nunavut dar, wo einige der größten globalen Goldentdeckungen gemacht wurden, kommentierte Mike Timmins, President und CEO. Der diesjährige wirkungsvolle Explorationsplan wurde konzipiert, um signifikante Erweiterungen der hochgradigen Vererzung sowohl in Raven als auch in Three Bluffs zu überprüfen und mehrere vorrangige Ziele in dem Gürtel bis zur Bohrphase zu avancieren. Wir freuen uns sehr über das diesjährige Programm, da Raven einige der besten historischen Bohrergebnisse im gesamten Grünsteingürtel hat und sich auf einer vererzten 8 km langen Scherzone befindet.

    Überblick über das Prospektionsgebiet Raven

    Das Prospektionsgebiet Raven befindet sich im südwestlichen Drittel des Goldgürtels Committee Bay, etwa 40 km westlich der Lagerstätte Three Bluffs (Abbildung 1). Es befindet sich entlang einer 8 km langen Scherzone, in der eine definierte Goldvererzung in Quarz-Arsenopyrit-Gängen in stark gescherten Gabbros und mafischen Vulkaniten über eine Streichlänge von etwa 1,2 km vorkommt (Abbildungen 2 und 3). Raven verfügt über insgesamt neun historische Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.670 m über eine abgebohrte Streichlänge von 400 m. Die Bohrungen haben einen hochgradigen Vererzungskörper von etwa 250 m Länge abgegrenzt, der mit 30 Grad nach Osten abtaucht und in Streich- und Fallrichtung offen ist (Abbildung 3).

    Fury plant, das Prospektionsgebiet Raven durch aggressive Step-Out-Bohrungen bis zu 500 m in Fallrichtung der historischen Bohrungen abzubohren, um das Ausmaß des Systems zu demonstrieren und die gesamte Länge der 8 km langen Scherzone zu erkunden sowie neue Ziele durch systematische Bodenprobenentnahmen und geologische Kartierungen abzugrenzen.

    Erweiterungsbohrungen auf Three Bluffs

    Die Lagerstätte Three Bluffs ist eine hochgradige Ressource, die 524.000 Unzen umfasst bei einem Gehalt von 7,85 g/t Gold in der Kategorie angedeutet und 720.000 Unzen bei 7,64 g/t Gold in der Kategorie vermutet Siehe den NI43-101 konformen technischen Bericht vom 31. Mai 2017 in der Fassung vom 23. Oktober 2017 mit dem Titel Technical Report on the Committee Bay Project, Nunavut Territory, Canada, der unter dem Profil des Unternehmens bei www.sedar.com eingereicht wurde. Die Ressourcen werden mit Cut-off-Gehalten von 3,0 g/t Gold im Tagebau und 4,0 g/t Gold im Untertagebau geschätzt.

    . Die hochgradige Vererzung in der Lagerstätte steht aufgrund der intensiven Sulfidierung der gebänderten Eisenformation mit hohen Leitfähigkeitssignalen in Zusammenhang. Furys Hauptziel in der Lagerstätte ist ein leitfähiger Körper mit einer Abmessung von 600 m mal 200 m in einer vertikalen Tiefe zwischen 300 m und 500 m (Abbildung 4). Das Ziel liegt unterhalb der hochgradigen Vererzung und wiegt die folgenden historischen Bohrabschnitte auf: 5 m mit 40,6 g/t Gold, 5,3 m mit 29,03 g/t Gold, 11 m mit 16,23 g/t Gold, 5 m mit 15,2 g/t Gold, 2 m mit 21,81 g/t Gold und 2 m mit 19,38 g/t Gold Historische Abschnitte in Three Bluffs wurden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 2,0 g/t Gold am Anfang und am Ende des Abschnitts berechnet, wobei nicht mehr als 2,5 aufeinanderfolgende Meter mit weniger als 2,0 g/t Gold berücksichtigt wurden. Die zulässige Mindestlänge des zusammengesetzten Abschnitts betrug einen Meter.
    . Das Unternehmen plant, den gesamten leitfähigen Körper zu durchteufen, um das Potenzial für Ressourcenwachstum in der Lagerstätte zu demonstrieren.

    Wir sind begeistert, im Prospektionsgebiet Raven nach Größe zu bohren, um das wahre Größenpotenzial dieser frühen Entdeckung innerhalb von 50 km der Lagerstätte Three Bluffs zu demonstrieren. Das technische Team freut sich auch darauf, in diesem Sommer in Vorbereitung auf die Explorationssaison 2022 eine Reihe regionaler Ziele in die Bohrphase zu bringen, sagte Michael Henrichsen, SVP, Exploration.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59485/Fury_07-14-2021_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Veranschaulichung des Prospektionsgebiets Raven und der Lagerstätte Three Bluffs, die während des Sommerprogramms abgebohrt werden, sowie der Ziele, auf denen übertägige Explorationsarbeiten mit geologischen Kartierungen und Probenahmen aus dem Geschiebemergel in der südlichen Hälfte des Committee Bay Gold Belt durchgeführt werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59485/Fury_07-14-2021_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Veranschaulichung der 1,2 km langen vererzten Grundfläche im Prospektionsgebiet Raven innerhalb der größeren 8 km langen Raven-Scherzone.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59485/Fury_07-14-2021_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Veranschaulichung sowohl der Längsschnitte als auch der Profilschnitte der vererzten Zone, die durch historische Bohrungen im Prospektionsgebiet Raven abgegrenzt wurde. Explorationsbohrungen sind im Längsschnitt durch grüne Kreise dargestellt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59485/Fury_07-14-2021_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: Veranschaulichung des 600 m mal 200 m großen Leiters, dessen Überprüfung Fury im Sommer 2021 plant, um die Ressource in der Lagerstätte Three Bluffs zu erweitern.

    Michael Henrichsen, P.Geo, SVP, Exploration bei Fury, ist im Sinne von National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person und hat die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    QA/QC-Offenlegung für Bohrungen in Committee Bay

    Die Abschnitte wurden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,25 g/t Gold am Anfang und am Ende des Abschnitts berechnet, wobei nicht mehr als sechs aufeinanderfolgende Meter mit weniger als 0,25 g/t Gold berücksichtigt wurden.

    RAB-Bohrungen

    Analytische Proben wurden durch Entnahme von Intervallmaterial (Bohrklein) aus 1/8 alle 5 Fuß (1,52 m) gewonnen und zur Vorbereitung an das ALS Lab in Yellowknife, NWT, Thunder Bay, ON, und anschließend an das ALS Lab in Vancouver, BC, zur Analyse geschickt. Alle Proben (Nenneinwaage von 30 g) werden mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorptionsmethode (Au-AA25) im Jahr 2017 und einem Teil von 2018 oder Nenneinwaage von 50 g mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorptionsmethode (Au-AA26) in den Jahren 2015, 2016, Teil 2018 und 2019 und Multi-Element-Vier-Säure-Aufschluss-ICP-AES/ICP-MS-Methode (ME-MS61) analysiert. QA/QC-Programme, die interne Standardproben, Feld- und Laborduplikate und Blindproben verwenden, zeigen eine gute Genauigkeit und Präzision bei einer großen Mehrheit der analysierten Standards.

    Kernbohrungen

    Analytische Proben wurden entnommen, indem die Bohrkerne mit einem NQ-Durchmesser vor Ort in gleiche Hälften zersägt wurden und eine der Hälften zur Vorbereitung und Analyse an das ALS Lab in Vancouver, BC, geschickt wurde. Alle Proben (Nenneinwaage von 50 g) werden mittels Brandprobe und anschließendem Gravimetrieverfahren (Au-GRA22) im Jahr 2016 und anschließender Atomabsorptionsmethode (Au-AA26) im Jahr 2018 und der Multi-Element-Vier-Säure-Aufschluss-ICP-AES/ICP-MS-Methode (ME-MS61) analysiert. QA/QC-Programme, die interne Standardproben, Feld- und Laborduplikate und Blindproben verwenden, zeigen eine gute Genauigkeit und Präzision bei einer großen Mehrheit der analysierten Standards.

    Basierend auf der geschätzten Geometrie der vererzten Zonen wird angenommen, dass die wahren Mächtigkeiten der in der Lagerstätte Three Bluff gebohrten Abschnitte etwa 40-75% der gebohrten Mächtigkeiten betragen. Die wahren Mächtigkeiten der Vererzung außerhalb der Lagerstätte Three Bluff sind basierend auf dem aktuellen geometrischen Verständnis der vererzten Abschnitte unbekannt.

    Committee Bay – Stichproben

    Ungefähr 1-2 kg Material wurden zur Analyse gesammelt und zur Vorbereitung und Analyse an das ALS Lab in Vancouver, BC, geschickt. Alle Proben (Nenneinwaage von 50 g) werden mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorptionsmethode (Au-AA26) und Multi-Element-Vier-Säure-Aufschluss-ICP-AES/ICP-MS-Methode (ME-MS61) analysiert. QA/QC-Programme für Gesteinsstichproben mit internen Standardproben, Laborduplikaten, Standards und Blindproben zeigen eine gute Genauigkeit und Präzision bei einer großen Mehrheit der analysierten Standards. Stichproben sind selektiver Natur und können nicht als repräsentativ für die zugrunde liegende Vererzung angesehen werden.

    2017 pXRF Geschiebemergel

    Proben (~250 g) aus nicht verwitterten Geschiebemergeln wurden aus 20-30 cm Tiefe in Frostaufbrüchen bei einem Probenabstand von 100 m gesammelt. Kieselsteine (> 1 cm) wurden auf dem Feld entfernt. In Bereichen glaziofluvialer oder fluvialer Umlagerung wurden keine Proben entnommen. Die gesammelten Proben wurden ins Camp zurückgebracht, um vor Ort analysiert zu werden. Die Proben wurden luftgetrocknet, dann wurden 50 g Sediment auf einem sauberen gefalteten Papier verteilt. Die Proben wurden vorsichtig geschüttelt, um groben Sand/Kiesel abzutrennen und zu entfernen, wobei ein feiner Sand/Silt zurückblieb. Ungefähr 10-20 g dieses Materials wurden in einen 2 x 3 Zoll großen Plastikbeutel mit Reißverschluss gefüllt, beschriftet und mit einem auf dem Tisch montierten pXRF im Bodenmodus 90 Sekunden lang analysiert. Die QA/QC umfasste reguläre Standardproben und Feldduplikate.

    Über Fury Gold Mines Limited

    Fury Gold Mines Limited ist ein auf Kanada fokussiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen, das in drei produktiven Bergbauregionen des Landes positioniert ist. Unter der Leitung eines Managementteams und eines Board of Directors mit nachgewiesenen Erfolgen bei der Finanzierung und Erschließung von Bergbauanlagen wird Fury seine Goldplattform mit mehreren Millionen Unzen durch Projekterschließung und potenzielle Neuentdeckungen aggressiv ausbauen und weiterentwickeln. Fury hat sich dazu verpflichtet, die höchsten Industriestandards für Unternehmensführung, Umweltverantwortung, Engagement in der Gemeinde und nachhaltigen Bergbau einzuhalten. Für weitere Informationen über Fury besuchen Sie www.furygoldmines.com.

    Für weitere Informationen über Fury Gold Mines Limited wenden Sie sich bitte an:
    Salisha Ilyas, Vice President, Investor Relations
    Tel: (437) 500-2529
    E-Mail: info@furygoldmines.com
    Website: www.furygoldmines.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorausschauende Informationen und zusätzliche Vorsichtshinweise

    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Informationen“ oder „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze angesehen werden können, die sich auf die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens beziehen, sowie andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“, „budgetiert“, „vorgesehen“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder den Negativen und/oder Variationen solcher Wörter und Phrasen identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“, „eintreten“, „erreicht werden“ oder „haben das Potenzial dazu“. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, die implizite zukünftige Leistungen und/oder Prognoseinformationen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen in dieser Pressemitteilung spiegeln die aktuellen Einschätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider. Spezifische zukunftsgerichtete Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, umfassen Informationen zu: Furys Bohr- und Explorationsprogramme auf ihrer liegenschaft Committee Bay, insbesondere im Prospektionsgebiet Raven und in der Lagerstätte Three Bluffs, und den Ergebnissen dieser Programme; die Wachstumspläne von Fury; und das zukünftige Wachstum und die Entwicklung der Mineralliegenschaften von Fury.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zu dem Zeitpunkt wider, an dem solche Aussagen gemacht werden, und beruhen auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar zu diesem Zeitpunkt als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten unterliegen. Zu diesen Annahmen, die sich als unzutreffend erweisen können, gehören: allgemeine wirtschaftliche und branchenspezifische Wachstumsraten; das Budget der Gesellschaft, einschließlich der erwarteten Kosten und der Annahmen bezüglich der Marktbedingungen; die Fähigkeit der Gesellschaft, zusätzliches Kapital für die Fortführung ihrer Explorations-, Erschließungs- und Betriebspläne zu beschaffen; die Fähigkeit der Gesellschaft, die für ihre gegenwärtigen und zukünftigen Tätigkeiten erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten oder zu erneuern; und die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Erwartungen, die sich in diesen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen angemessen waren, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Annahmen und Erwartungen als richtig erweisen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich (positiv oder negativ) von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, einschließlich Risiken in Bezug auf, aber nicht beschränkt auf: die COVID-19-Pandemie, den zukünftigen Preis von Mineralien, einschließlich Gold und anderen Metallen, und den Erfolg der Explorations- und Erschließungsaktivitäten des Unternehmens. Die Leser sollten sich auf die Risiken beziehen, die im Jahresinformationsblatt und in den MD&A des Unternehmens für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr und in den nachfolgenden kontinuierlichen Offenlegungsunterlagen bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde, die unter www.sedar.com abrufbar sind, sowie im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 40-F für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr, der bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde und unter www.sec.gov abrufbar ist, erörtert werden. Die Leser sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, da diese nur zu dem Zeitpunkt gelten, an dem sie gemacht werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Erwartungen des Unternehmens zum Datum dieser Pressemitteilung oder dem angegebenen Datum dar. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Wertpapierrecht erforderlich.

    Vorsichtshinweis für US-Investoren in Bezug auf die Schätzungen der Bergbauoffenlegung
    Die bergbaulichen und technischen Offenlegungen in dieser Pressemitteilung erfolgen in Übereinstimmung mit den geltenden kanadischen Gesetzen und den Richtlinien des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves. Die Beschreibungen der Projekte des Unternehmens gemäß den geltenden kanadischen Gesetzen und den CIM-Standards sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden, die den Berichts- und Veröffentlichungspflichten gemäß den US-Bundeswertpapiergesetzen und den dazugehörigen Regeln und Vorschriften unterliegen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fury Gold Mines Limited
    Tracy George
    Suite 600 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver BC
    Kanada

    email : tracy.george@umsmining.com

    Pressekontakt:

    Fury Gold Mines Limited
    Tracy George
    Suite 600 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver BC

    email : tracy.george@umsmining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fury beginnt mit den Bohrungen auf dem Projekt Committee Bay in Nunavut

    veröffentlicht am 14. Juli 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 127617

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: