• Vancouver, British Columbia, 13. März 2023 / IRW-Press / – Gama Explorations Inc. (CSE: GAMA) (FWB: N79) (Gama oder das Unternehmen) freut sich, XRD-Ergebnisse für die Lithium-Liegenschaft Muskox (die Liegenschaft) in der Pegmatit-Provinz Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada, bekannt zu geben.

    Highlights

    – Die XRD-Analyse von ActLABS bestätigt, dass Spodumen das vorherrschende lithiumhaltige Mineral im CM-1-Pegmatit ist.
    – Der CM-1-Pegmatit befindet sich an der südlichen Grenze des Muskox-Projektgebiets und grenzt an eine ganzjährig befahrbare Straße. Der Pegmatit tritt über eine Streichenlänge von 700 m und eine Mächtigkeit von bis zu 11 m zu Tage.
    – Alle Mischproben aus dem CM-1-Pegmatit wurden mittels XRD analysiert, um den Spodumen-Gehalt zu bestimmen.
    – Spodumen macht 8,0 % bis 13,8 % des Gewichts der Proben aus.
    – Es wurden keine anderen lithiumhaltigen Mineralphasen identifiziert.

    Die XRD-Analyse ist eine gute Nachricht für das Unternehmen. Spodumen ist ein lithiumhaltiges Mineral, das sich für die Mineralverarbeitung eignet, sagte der CEO von Gama, Dr. Mick Carew. XRD ist ein sehr gutes Verfahren, um die vorherrschenden lithiumhaltigen Phasen in Pegmatiten zu identifizieren. Diese spezielle Analyse zeigt, dass alle hohen Lithium-Gehalte im CM-1-Pegmatit auf Lithium zurückzuführen sind, das in Spodumen enthalten ist. Die Analyse umfasste 8 Mischproben aus Schlitzproben mit Gehalten zwischen 0,93 % und 1,34 % Li2O. Dies ist nicht nur ein großartiges Ergebnis für den CM-1-Pegmatit, sondern auch ein gutes Vorzeichen für die 30 weiteren potenziellen Pegmatite, die auf der Liegenschaft Muskox identifiziert wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69614/PR_Muskox_spodumene_Draft_de_PRcom.001.png

    Abbildung 1. Karte der Lithium-Liegenschaft Muskox mit dem CM-1-Pegmatit. Die Karte zeigt die Untersuchungsergebnisse der Schlitzproben entlang des CM-1-Pegmatits.

    Pegmatite können Lithium in mehreren verschiedenen Mineralien wie Lepidolith, Petalit und Spodumen enthalten. Das am einfachsten zu verarbeitende Mineral ist Spodumen. Spodumen-Konzentrat wird üblicherweise mit einem Anteil von mehr als 6 % Spodumen verkauft. Die XRD-Analyse des CM-1 ist semiquantitativ, d. h. die relativen Größenordnungen der Mineralzusammensetzung werden als korrekt interpretiert, auch wenn die einzelnen Mineralkonzentrationen große Fehler aufweisen können. Die Analyse beweist, dass Spodumen das vorherrschende Lithium-Mineral in diesem Pegmatit ist. Die anderen wichtigen Mineralphasen im CM-1-Pegmatit, die mittels XRD identifiziert wurden, sind Quarz, Albit, Kalifeldspat und Muskovit.

    Tabelle 1. Gemeldeter Spodumen-Gewichtsprozentsatz in Mischproben aus den ursprünglich am 16. Januar 2023 veröffentlichten Schlitzproben. Beachten Sie, dass Mischprobe 1 aus einer 11 m langen Schlitzprobe stammt, eine Probe jedoch nicht in die Mischprobe aufgenommen wurde.

    Probe Länge (m) Li2O % Spodumen Gew. %
    Mischprobe 1 10 1,26 13,8
    Mischprobe 2 3 1,12 10,1
    Mischprobe 3 3 1,11 11,3
    Mischprobe 4 6 1,13 17,1
    Mischprobe 5 5 1,22 15,7
    Mischprobe 6 5 1,34 13,3
    Mischprobe 7 6 1,22 12,5
    Mischprobe 8 4 0,93 14,6

    Das Unternehmen ist derzeit dabei, die Genehmigung für ein Bohrprogramm zu erhalten und die ersten Vorarbeiten zu planen. Die Vorarbeiten werden voraussichtlich im Juni beginnen und aus Kartierungen, Probenahmen und Schürfungen bestehen. Die Zulassung für ein erstes Bohrprogramm auf dem CM-1- Pegmatit ist derzeit in Vorbereitung und das Programm wird voraussichtlich im Spätsommer beginnen.

    Datenverifizierung

    Die Proben wurden im Labor von Actlabs mittels TD-ICP-Analyse ausgewertet; Proben über dem Grenzwert (Lithiumwerte über 5.000 ppm gemäß TD-ICP-Analyse) wurden zusätzlich nach dem ICP-OES-Verfahren mit Aufschluss aus vier Säuren untersucht. Actlabs führt regelmäßig strenge Qualitätskontrollen mit Leerproben, Normproben, Probenduplikaten und Vorbereitungsduplikaten durch, die alle akzeptable Werte lieferten.

    XRD ist ein semiquantitatives Verfahren zur Mineralbestimmung. Acht Proben wurden zur Röntgen-Diffraktionsanalyse an ActLABS gesandt. Die Röntgen-Diffraktionsanalyse wurde mit einem Bruker D8 Endeavour Diffraktometer durchgeführt. Für die Mineralbestimmung wurde die ICDD-Datenbank PDF4/Minerals verwendet. Die Mengen der kristallinen Mineralphasen wurden nach der Rietveld-Methode bestimmt. Die Rietveld-Methode basiert auf der Berechnung des vollständigen Diffraktionsmusters aus den Kristallstrukturdaten.

    Sachverständige Person

    Bill Cronk, P.Geo., ein unabhängiger beratender Geologe, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Gama Explorations Inc.

    Gama ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Securities Exchange (CSE: GAMA) und an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB: N79) notiert. Als Mineralexplorationsunternehmen ist es auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Bergbaukonzessionen spezialisiert, die Metalle für den Einsatz in umweltfreundlichen Technologien und im Sektor der erneuerbaren Energien beherbergen. Das Unternehmen gab vor kurzem den Neuzugang des in der Yellowknife Pegmatite Province in den kanadischen Nordwest-Territorien gelegenen Pegmatit-Lithiumprojekts Muskox bekannt und ergänzt damit sein bestehendes Portfolio. Dieses besteht derzeit aus dem Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion, das nur eine kurze 20-minütige Autofahrt von der Stadt Smithers im Norden der Provinz British Columbia entfernt liegt (Option auf den Erwerb von 100 % der Anteile), sowie dem Nickel-Kupfer-Massivsulfidprojekt Tyee im Nordosten von Quebec, das sich zu 100 % in Besitz von GAMA befindet. Das Unternehmen evaluiert laufend Möglichkeiten, sich Beteiligungen an weiteren Mineralkonzessionen im Explorationsstadium in stabilen Rechtssystemen zu sichern.

    FÜR DAS BOARD,
    Dr. Mick Carew, PhD | CEO and Director
    mick@gamaexplorations.com

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Focus Communications
    Tel: +1 647 689 6041
    E-Mail: info@fcir.ca

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält sowohl zukunftsgerichtete Aussagen als auch historische Informationen. Die Leser sollten sich auf die Informationen in dieser Zusammenfassung nur verlassen, um sich ein allgemeines Bild über das Unternehmen zu machen. Die Worte erwartet, wird und ähnliche Ausdrücke sollen zu den Aussagen gehören, die zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass seine Erwartungen, die sich in zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind, sind solche Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten verbunden, und es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen, Meinungen oder sonstigen Faktoren der Geschäftsleitung ändern sollten.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mick@gamaexplorations.com

    Pressekontakt:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : mick@gamaexplorations.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gama bestätigt Lithium-Mineralisierung in Spodumen im CM-1-Pegmatit

    veröffentlicht am 13. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 19 x angesehen • Artikel-ID: 146640

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: