• VANCOUVER, British Columbia, 21. März 2023 / IRW-Press / – Gama Explorations Inc. (CSE: GAMA) (FWB: N79) (OTCQB: GMMAF) (Gama oder das Unternehmen) freut sich, ein Unternehmensupdate zu seinen drei Explorationsprojekten zu geben: das Lithium-Projekt Muskox in den Northwest Territories, das Nickel-Projekt Tyee in Quebec und das Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion in British Columbia.

    Zum Ende des 1. Quartals 2023 hat Gama ein spannendes Sommerprogramm vorbereitet, das auf den wichtigsten Errungenschaften des vergangenen Quartals aufbaut, erläuterte Dr. Mick Carew, CEO von Gama. Anfang Februar schlossen wir eine überzeichnete Finanzierung in Höhe von 5,4 Millionen Dollar ab, die die Förderung der Explorationsprogramme der Phase 1 im Lithium-Pegmatit Muskox und in den Nickel-Projekten Tyee sicherte. Gama ist jetzt gut positioniert, um die im Phase-1-Programm generierten Ziele später im Jahr einer Bohrprüfung zu unterziehen. Eine gesunde Finanzposition verleiht Gama außerdem die Flexibilität, sein Portfolio an Batteriemetallen auszubauen, falls unser erfahrenes technisches Team Wachstumschancen identifiziert. Unsere Explorationsprogramme der Phase 1 umfassen die weitere Prüfung der mehr als 30 potenziellen Pegmatite in Muskox und die Bewertung der Ziele in Tyee, die in unserer für Mai/Juni geplanten luftgestützten geophysikalischen SkyTEM-Untersuchung generiert werden. Eine Entscheidung zu Bohrarbeiten wird nach erfolgreichem Abschluss der Phase-1-Arbeiten getroffen werden.

    Wir freuen uns auch sehr über Gamas jüngste Notierung an der OTCQB. Diese Notierung verbessert unsere Sichtbarkeit und unser Handelsvolumen in den Vereinigten Staaten bei der weiteren Entwicklung von Gama im Jahr 2023.

    Lithium-Projekt Pegmatit Muskox

    Projektupdate

    Seit der Akquisition des Lithiumprojekts Muskox im Januar hat Gama den Antrag auf Genehmigung eines Bohrprogramms am Pegmatit CM-1 eingereicht. CM-1 ist ein grobkörniger, spodumenhaltiger Pegmatit mit einem Ausbiss über eine Streichenlänge von ungefähr 730 Metern und einer Mächtigkeit von bis zu 11 Metern. Schlitzproben am Pegmatit CM-1 im November 2022 ergaben Durchschnittswerte von 1,34 % Li2O über 5 Meter und 1,26 % Li2O über 11 Meter. Eine vor kurzem erfolgte XRD-Analyse von Mustern aus dem Pegmatit bestätigten Spodumen als das lithiumhaltige Mineral, das sich typischerweise gut zur Mineralaufbereitung eignet. Das am Pegmatit CM-1 geplante Bohrprogramm wird die Bestimmung der Kontinuität der Lithium-Mineralisierung in der Tiefe unterstützen. Inzwischen erwarb Gama hochauflösende SPOT-Satellitenbilder, die das Vorhandensein von mehr als 30 weiteren potenziellen Pegmatiten an anderen Stellen im Projektgebiet Muskox aufzeigten. Das Kartierungs- und Probenahme-Programm der Phase 1 in diesem Sommer wird diese weiteren Pegmatite bestätigen und bestimmen, welche dieser Pegmatite Lithium enthalten. Gama geht davon aus, dass im Zuge des Phase-1-Programms in diesem Sommer wahrscheinlich weitere Pegmatite identifiziert werden, die in den Satellitenbildern nicht sichtbar waren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69738/Gama_032123_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Karte des Lithium-Projekts Muskox mit Darstellung der Lage des Pegmatits CM-1 (siehe Kartenausschnitt) und weiterer möglicher Pegmatite an anderen Stellen im Projektgebiet.

    Projektbeschreibung

    Das Lithium-Projekt Pegmatit Muskox liegt ungefähr 40 km östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories (Abbildung 1). Das Projekt umfasst ein Gebiet von 50 km2 im Zentrum der Yellowknife Pegmatite Province (YPP), die Vorkommen spodumenreicher Pegmatite über ein Gebiet von mehr als 5.000 km2 enthält. Das Lithium-Projekt Pegmatit Muskox beinhaltet den Pegmatit CM-1, einen grobkörnigen, spodumenhaltigen Pegmatit mit einem Ausbiss 100 Meter nördlich des geteerten, ganzjährig nutzbaren Highways 4. Der Pegmatit wurde über eine Streichenlänge von ungefähr 730 Metern verfolgt und weist eine Mächtigkeit von bis zu 100 Metern auf (Abbildung 2). Die Liegenschaft ist leicht über eine geteerte Straße zugänglich.

    Nickel-Projekt Tyee, Quebec

    Im 1. Quartal 2023 setzte Gama die Konsolidierung seiner dominanten Landposition im Anorthosit-Komplex Havre St Pierre (HSP), einem vor kurzem entdeckten Nickelbezirk in Quebec, fort. Gamas Nickel-Projekt Tyee umfasst jetzt insgesamt 625,9 km2 äußerst aussichtsreichen Bodens, der größte, konsolidierte, von einem Unternehmen gehaltene Landbesitz im Anorthosit-Komplex HSP. Das Unternehmen gab die Akquisition weiterer Konzessionen in zwei separaten Transaktionen bekannt, die das Projektgebiet in ein zusammenhängendes Landpaket konsolidieren. Eine Studie zur Fernerkundung und eine luftgestützte, geophysikalische SkyTEM-Untersuchung über dem gesamten Projektgebiet sind für Mai geplant. Die Studie zur Fernerkundung wird höchstwahrscheinlich multi-spektrale Daten beinhalten. SkyTEM ist ein führendes Unternehmen im Bereich luftgestützter, elektromagnetischer Untersuchungen, das Daten mit Hilfe seines Systems SkyTEM312-FAST erfasst. Das System erfasst hochauflösende Daten sowohl an der Oberfläche als auch in der Tiefe und soll gut auf leitende Sulfid-Mineralisierung in Tiefen bis zu 500 Metern reagieren. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden die Basis zur Abgrenzung aussichtsreicher Ziele für weitere Kartierung, Schürfarbeiten und Gesteinsproben bilden und uns bei einer besseren Planung unseres ersten Bohrprogramms im Projekt unterstützen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69738/Gama_032123_DEPRcom.002.png

    Abbildung 1: Karte der Mineralkonzessionen von Gama in seinem Nickel-Projekt Tyee im Anorthosit-Komplex HSP in Quebec.

    Projektbeschreibung

    Das Nickel-Projekt Tyee liegt 130 km nördlich von Havre St. Pierre, Quebec, und umfasst 625,9 km2 des Anorthosit-Komplexes Havre St. Pierre, der bekannte Nickel-, Kupfer- und PGE-Vorkommen enthält. Gama Explorations ist einer der größten Landbesitzer im Bezirk. Die Konzessionen Tyee verfügen über einige der anomalsten Sedimentproben aus bekannten Nickel-, Kupfer- und PGE-Vorkommen in dem Komplex und weisen geophysikalische Eigenschaften auf, die der benachbarten Nickel-Kupfer-Entdeckung HSP von Go Metal ähneln. In den Konzessionen befindet sich eine ausgeprägte magnetische Anomalie, die eine mafische bis ultramafische Feeder-Einheit des umgebenden Anorthosit-Komplexes darstellen könnte. Die Explorationsarbeiten werden sich stark auf diese Einheit konzentrieren, da diese Art von Feedern und Korridoren häufig in kumulierten Nickel-Kupfer-Sulfid-Systemen auftreten.

    Das Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion, British Columbia.

    Projektupdate

    Im Jahr 2022 führte das Unternehmen eine Untersuchung mit Bodenproben und Schürfarbeiten und eine genaue Prüfung historischer Daten durch. Das Unternehmen überarbeitet auch bestimmte geophysikalische Daten, um das Potenzial zur Erweiterung der bekannten Ressource zu bewerten und einen hochgradigeren Kern in der Tiefe zu identifizieren. Sobald die Prüfung der historischen Daten abgeschlossen ist, werden weitere Einzelheiten zu einem Explorationsprogramm im Jahr 2023 bekanntgegeben werden. Zwischenzeitlich erwartet Gama den Erhalt der Analyseergebnisse aus Schürfarbeiten, die im letzten Jahr östlich des historischen Ressourcengebiets in Big Onion stattfanden

    Projektbeschreibung

    Das Kupfer-Molybdän-Porphyr-Projekt Big Onion liegt ungefähr 16 km östlich der Stadt Smithers im nördlichen British Columbia. Big Onion zeichnet sich durch ein bohrerprobtes Kupfer-Molybdän-Porphyr-System aus, dem geophysikalische Anomalien mit induzierter Polarisation (IP) und zahlreiche Ziele, die durch geochemische Bodenuntersuchungen mit erhöhten Kupfer- und Molybdän-Werten und Gesteinsproben über das historische Ressourcengebiet hinaus definiert wurden, benachbart sind. Explorationsarbeiten in Big Onion konzentrieren sich auf die Identifizierung eines hochgradigeren Kerns entweder neben oder in der Tiefe unter der derzeitigen Mineralressource.

    Über Gama Explorations Inc.

    Gama ist ein kanadisches Unternehmen, das an der Canadian Securities Exchange (CSE: GAMA)(FWB: N79)(OTCQB:GMMAF) notiert. Als Mineralexplorationsunternehmen ist es auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Bergbaukonzessionen spezialisiert, die Metalle für den Einsatz in umweltfreundlichen Technologien und im Sektor der erneuerbaren Energien beherbergen. Das Unternehmen hat das Recht, sämtliche Anteile am Kupfer-Molybdän-Projekt Big Onion, das nur eine kurze 20-minütige Autofahrt von der Stadt Smithers im Norden der Provinz British Columbia entfernt liegt, zu erwerben, und besitzt eine 100%ige Beteiligung am Nickel-Kupfer-Massivsulfidprojekt Tyee im Nordosten von Quebec. Das Unternehmen evaluiert laufend Möglichkeiten, sich Beteiligungen an weiteren Mineralkonzessionen im Explorationsstadium in stabilen Rechtssystemen zu sichern.

    FÜR DAS BOARD,
    Dr. Mick Carew, PhD | CEO und Director
    mick@gamaexplorations.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält sowohl zukunftsgerichtete Aussagen als auch historische Informationen. Die Leser sollten sich auf die Informationen in dieser Zusammenfassung nur verlassen, um sich ein allgemeines Bild über das Unternehmen zu machen. Die Worte erwartet, wird und ähnliche Ausdrücke sollen zu den Aussagen gehören, die zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass seine Erwartungen, die sich in zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, angemessen sind, sind solche Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten verbunden, und es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen, Meinungen oder sonstigen Faktoren der Geschäftsleitung ändern sollten.

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : mick@gamaexplorations.com

    Pressekontakt:

    Gama Exploration Inc.
    Mick Carew
    #2133 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : mick@gamaexplorations.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gama Explorations veröffentlicht Management-Update zum 2. Quartal

    veröffentlicht am 21. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 15 x angesehen • Artikel-ID: 146917

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: