• Über 70 % der Schüler, die im Auslandsjahr sind, leben in einer Gastfamilie. Damit das gut klappt, erfahren sie vor ihrer Abreise Details, um sich auf ihr neues Zuhause vorzubereiten.

    BildLohmar, 05.09.2023. Die Gastfamilieninformation enthält für Teilnehmer:innen bei international EXPERIENCE e.V.:

    * Namen, Geburtsdatum, Ausbildung, Beruf und Hobbys aller Familienmitglieder
    * Haustiere
    * Ernährungsgewohnheiten
    * Informationen über den Wohnort, die direkte Umgebung, Sehenswürdigkeiten, Infrastruktur
    * Beschreibung der Wohnsituation, Anzahl der Zimmer, Bäder, Ausstattung.
    * Familienleben: Wie werden Hausaufgaben, Mithilfe im Haushalt, abendliche Ausgehzeit, Zugang zum Internet, Religion gehandhabt?

    Brief an das neue Familienmitglied über die Motivation, Gastfamilie zu sein, den typischen Alltag, die Freizeitgestaltung

    * Erwartungen an den/die Austauschschüler:in
    * Fotos der Familie zu verschiedenen Gelegenheiten
    * Fotos vom neuen Zuhause
    * Zugehörige Schule, Schulweg

     

    Persönlich werden diese Informationen bei international EXPERIENCE e.V. dem deutschen Programmteilnehmer:in erklärt und hilfreiche Hinweise dazu gegeben. Damit startet das erste direkte Kennenlernen: Der Austauschschüler aus Deutschland kann die Gastfamilie kontaktieren, sich bedanken, und einen Zeitpunkt für ein erstes Videotelefonat vorschlagen, passend zur Zeitverschiebung vermutlich am Wochenende, wenn alle Familienmitglieder Zeit haben. 

    Die Gastfamilie kennt von ihrem neuen Familienmitglied vergleichbare Informationen und ist sicher ebenso gespannt, nun miteinander zu sprechen und sich schon einmal sehen zu können.

    Fragen für das erste persönliche Kennenlernen zwischen Gastfamilie und Austauschschüler sind:

    * Endlich weiß ich, dass ich zu Euch komme! Danke!!
    * Wie geht es Euch und der Familie?
    * Könnt ihr mir mehr über Euch und Eure Familie erzählen?
    * Gibt es bestimmte Gewohnheiten oder Regeln im Haus, die ich wissen sollte?
    * Welche Aktivitäten unternehmt ihr als Familie gerne in Eurer Freizeit?
    * Gibt es kulturelle oder lokale Besonderheiten, auf die ich mich vorbereiten sollte?
    * Wie ist mein Zimmer gestaltet oder eingerichtet?
    * Welche Art von Kommunikation bevorzugen Sie (z. B. persönlich, telefonisch, per Nachricht)?
    * Gibt es noch etwas Wichtiges, das ich vor meiner Ankunft wissen sollte?

     

    Diese Fragen helfen dir, dich besser auf deine Gastfamilie und dein neues Zuhause vorzubereiten und eine positive Beziehung zu ihnen aufzubauen.

    Die Gastfamilie im Ausland hat sich aktiv und bewusst damit auseinandergesetzt, einen Jugendlichen für 5 oder 10 Monate in ihre Familie aufzunehmen. Sie haben sich dieses neue Mitglied für ihre Familie ausgewählt, das Foto und das Video angesehen, alle Informationen und vor allem die Briefe an die Gastfamilie von den entsendenden Eltern und dem Schüler gelesen. Auf dieser Basis haben sie den Eindruck, dass dieser Mensch in ihre Familie passt.

     

    Sicher bereitet sich die Gastfamilie intensiv auf ihr neues Familienmitglied vor:

    Im Gastfamilieninterview haben sie von der Austauschorganisation bereits Hinweise erhalten, die den Start und die gemeinsame Zeit vorbereiten. Im Gastfamilienhandbuch können sie auch später immer wieder nachlesen, was sie erwarten können, an wen sie sich bei Fragen wenden können, und welche Verantwortung sie übernehmen. Themen darin sind z.B. 

    * Familienregeln und Routinen
    * Unterstützung des Gastschülers
    * Tipps zum Umgang mit kulturellen Unterschieden
    * Tipps zu guter Kommunikation
    * Ansprechpartner für den Alltag, für Notfälle
    * Umgang mit Herausforderungen

    Der lokale Betreuer vernetzt sie mit anderen erfahrenen Gastfamilien und solchen, die parallel Austauschschüler aufnehmen. Sie tauschen sich regelmäßig monatlich persönlich mit der Gastfamilie über das Zusammenleben aus.

     

    Letzte Vorbereitungen für die Gastfamilie 

    Die Gastfamilie entscheidet, wo ihr neues Familienmitglied wohnen wird, und wird sich viele Gedanken machen: Welche Farbe hat die Bettwäsche, welche Bilder hängen an den Wänden? Ein Hausschlüssel wird bereitgelegt, das Wifi Passwort, und alle überlegen, was ihrem neuen Familienmitglied gefallen würde. 

    Die Familie bespricht, wer ihre:n Austauschschüler:in am Flughafen abholt. Vielleicht malen sie ein buntes Schild mit „Welcome!“, damit sie am Flughafen gleich gefunden werden. Was wird es am ersten Tag zu essen geben? Was passiert in den folgenden Tagen?

     

    „Wir haben Carlotta aus einer Idee heraus in unser Haus aufgenommen, ohne zu wissen, dass sie auch in unsere Herzen einziehen würde. Sie wurde ein wichtiger Teil unserer Familie und wir stehen uns auch Jahre später noch sehr nahe. Wir sind so froh, dass wir uns entschieden haben, eine Austauschschülerin aufzunehmen, und hatten das Glück, einen großartigen jungen Menschen kennenzulernen.

    Der schwierigste Teil des Jahres bestand nicht darin, sich an das Leben mit unserer Schülerin zu gewöhnen, sondern eher darin, sich wieder an das Leben ohne sie zu gewöhnen. Die Erfahrungen, die wir gemacht haben, waren unübertroffen und haben unsere Herzen für immer mit unglaublichen jungen Menschen verbunden, die immer ein Teil unseres Lebens bleiben werden.“ Gastfamilie Baker, USA.

     Regelmäßig informiert international EXPERIENCE e.V. in Online Seminaren über das Schüleraustauschprogramm, z.B. am 20.09.23 über Großbritannien, sowie über das Programm nach Australien, Neuseeland, Kanada, USA und Südafrika. Interessenten erhalten die Zugangsdaten beim iE Team.

    International EXPERIENCE e.V. Kurzprofil

    International EXPERIENCE e.V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort und engen Beziehungen zu Schulen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse gibt iE e.V. an ausgewählte bedürftige Teilnehmer weiter.

    * Ca. 700 deutsche Austauschschüler werden jedes Jahr von iE e.V. ausgewählt, für die Länder USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien, Irland, Schottland, Finnland, Chile, Argentinien.
    * Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland werden die Schüler:innen intensiv vorbereitet, eine Elternsession schließt sich an.
    * Eigene Kolleg:innen in Spanien sowie in den USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel, und langjährige Partnerschaften in den weiteren Ländern gewährleisten eine exzellente Betreuung.
    * iE e.V. ist vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
    * Gegründet 2000, 260 Mitarbeiter:innen in sechs iE Repräsentanzen weltweit.

     

     

    Pressekontakt international Experience e.V.: 

    Verena Wolters

    Amselweg 20

    D- 52797 Lohmar

    +49 172 6208 618

    v.wolters@international-experience.net

     

    Bitte sprechen Sie uns gerne für Bild- und Audiomaterial mit Erfahrungsberichten von Schülern an. 

    International Experience USA ist CSIET zertifziert und betreut mit über 230 Kollegen Gastschüler und Gastfamilien in den USA.

     

    Foto: international Experience USA

     

     

     

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    international Experience e.V.
    Herr Julian Gillner
    Amselweg 20
    52797 Lohmar
    Deutschland

    fon ..: +491726208618
    web ..: https://germany.international-experience.net/
    email : v.wolters@international-experience.net

    International EXPERIENCE e.V. Kurzprofil
    International EXPERIENCE e.V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e.V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e.V. werden an ausgewählte bedürftige Teilnehmer weitergegeben.

    o Ca. 700 Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e.V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Chile, Argentinien, Finnland.
    o Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.
    o Ein eigenes Team in den USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung.
    o iE e.V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
    o Gegründet 2000, 260 Mitarbeiter in sechs iE Repräsentanzen weltweit.

    Pressekontakt:

    international Experience e.V.
    Frau Verena Wolters
    Amselweg 20
    52797 Lohmar

    fon ..: +491726208618
    email : v.wolters@international-experience.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Gastfamilien im Schüleraustausch: Good vibrations von Anfang an

    veröffentlicht am 5. September 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 46 x angesehen • Artikel-ID: 151965

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: