• 20. März 2023, Vancouver (British Columbia) / IRW-Press / – GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSX-V|GRSL, OTCQB|GRSLF, FRANKFURT|GPE) freut sich, eine unabhängige aktualisierte Mineralressourcenschätzung (die Ressourcenschätzung) gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) für das zu 100 % unternehmenseigene Projekt Plomosas im mexikanischen Bundesstaat Sinaloa bekannt zu geben. Die Ressourcenschätzung wurde von ARSENEAU Consulting Services Inc. (ACS) aus Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia durchgeführt und beinhaltet die Ressourcen der Gebiete San Marcial, Plomosas Mine und San Juan / La Colorada innerhalb des Projekts Plomosas.

    Die Höhepunkte der Ressourcenschätzung (Tabelle 1), einschließlich des Vergleichs mit den vorangegangenen Mineralressourcenschätzungen Ressourcen von 2019 bei San Marcial (siehe Pressemitteilungen vom 7. Februar 2019 und 12. Juni 2020); Ressourcen von 2021 von Plomosas Mine und San Juan (siehe Pressemitteilung vom 23. August 2021)
    , lauten wie folgt:

    – Steigerung der angedeuteten Mineralressourcen von 108 % von 46 auf 97 Moz Silberäquivalent Siehe Fußnote unter Tabelle 1 und 2 hinsichtlich der Definition von AgÄq.
    (AgÄq)
    – Steigerung der angedeuteten Mineralressourcen von 72 % von 32 auf 55 Moz Ag
    – Steigerung der vermuteten Mineralressourcen von 61 % von 33 auf 53 Moz AgÄq
    – Steigerung der vermuteten Mineralressourcen von 20 % von 18 auf 22 Moz Ag
    – Steigerung des Durchschnittsgehalts der angedeuteten Mineralressourcen von 44 % von 143 auf 206 g/t AgÄq
    – Steigerung des Durchschnittsgehalts der vermuteten Mineralressourcen von 65 % von 112 auf 185 g/t AgÄq

    Gebiet San Marcial
    – Steigerung der angedeuteten Mineralressourcen von 80 % von 36 auf 65 Moz AgÄq
    – Steigerung der vermuteten Mineralressourcen von 65 % von 12 auf 20 Moz AgÄq
    – Angedeutete Mineralressourcen von 9,7 Mt mit 209 g/t AgÄq (148 g/t Ag)
    – Vermutete Mineralressourcen von 3,0 Mt mit 200 g/t AgÄq (145 g/t Ag)
    – 71 % des Wertes der Ressourcenschätzung von San Marcial besteht aus Silber.
    – 91 % der angedeuteten Ressourcen von San Marcial von 65 Moz AgÄq sind potenziell für den Tagebau geeignet.
    – Die wahre Mächtigkeit der modellierten Mineralisierung bei San Marcial beträgt durchschnittlich 22 m, während die Entdeckung im Gebiet SE eine durchschnittliche Mächtigkeit von 53 m aufweist, was das Potenzial für einen kostengünstigen Massenabbau mittels Tagebau- und/oder Untertagebaumethoden verdeutlicht.

    Gebiet Plomosas Mine
    – Ergänzungsbohrungen von 2022 führten zu einer Steigerung der angedeuteten Mineralressourcentonnage von 137 %.
    – Steigerung der angedeuteten Mineralressourcen von 260 % von 9 auf 31 Moz AgÄq
    – Der Ag- und AgÄq-Gehalt ist bei den angedeuteten Mineralressourcen gegenüber der vorherigen Ressourcenschätzung um 30 bzw. 52 % gestiegen.
    – Ag-Unzen stellen 20% der gesamten angedeuteten Mineralressourcen im Gebiet Plomosas Mine dar.
    – Ag-Unzen stellen 26 % der gesamten vermuteten Mineralressourcen im Gebiet Plomosas Mine dar.
    – Die wahre Mächtigkeit der modellierten Mineralisierung im Gebiet Plomosas Mine beträgt durchschnittlich 20 m, was das Potenzial für einen kostengünstigen Massenabbau mittels Tagebau- und/oder Untertagebaumethoden verdeutlicht.
    – 46 % des Wertes der Ressourcenschätzung im Gebiet Plomosas Mine bestehen aus Edelmetallen.

    Eckdaten
    – GR Silver Mining hat die Ressourcen beim Projekt Plomosas mit geringen Explorations- und Erwerbskosten (0,25 USD/oz) erfolgreich erweitert.
    – Seit früheren Ressourcenschätzungen in den Jahren 2019 und 2021 hat das Unternehmen geschätzte Explorationskosten in Höhe von 0,17 USD pro entdeckte oz AgÄq verzeichnet.
    – Die angedeuteten AgÄq- und Ag-Unzen sind seit der Gründung des Unternehmens um 331 bzw. 206 % gestiegen.
    – Die vermuteten AgÄq- und Ag-Unzen sind seit der Gründung des Unternehmens um 632 bzw. 406 % gestiegen.
    – Der Anteil der gesamten angedeuteten Ressourcen (oz AgÄq) ist seit der letzten Ressourcenschätzung gestiegen und macht nun 65 % der gesamten Ressourcen des Projekts Plomosas aus (Abb. 1).

    Abb. 1: Ressourcenwachstum
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69723/GRSL.NewsRelease.20MAR2023.FINAL_de_PRcom.001.jpeg

    Eric Zaunscherb, Chairman und CEO von GR Silver Mining, sagte: Wir freuen uns, dass wir diesen Meilenstein im Vorjahr wie versprochen erreicht haben. Die angewandten konservativen Parameter und der gewählte Ansatz lassen uns zuversichtlich auf dieses positive Ergebnis blicken, zumal wir unser Hauptaugenmerk auf breite Mineralisierungszonen richten, die für kostengünstige Massen-Tagebau- und/oder -Untertagebaumethoden geeignet sein könnten. Die Veröffentlichung dieser Ressourcenschätzung setzt die Weiterentwicklung und den Prozess der Risikominderung für das Projekt Plomosas fort. Das Management wird sich nun der Planung der nächsten Schritte zuwenden, die auf dem bereits soliden Ressourcenwachstum aufbauen und das beträchtliche Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets ausschöpfen werden. Von der Entdeckungszone des Gebiets SE, die zu 100 % vom Unternehmen kontrolliert wird, wurden bis dato nur etwa 300 m der 6 km langen, vielversprechenden Streichenlänge bebohrt. Die jüngsten Oberflächenkartierungen durch unsere Geologen haben die geologische Zwiebel geschält und die Grenzen der hochgradigen Mineralisierung für zukünftige Erfolge ermittelt. Darüber hinaus beabsichtigen wir, dem Projekt Plomosas wirtschaftliche Parameter zuzuweisen, die unserer Meinung nach seine Attraktivität verdeutlichen werden. Wir sind stolz auf unser Team von Mitarbeitern und Beratern vor Ort und dankbar dafür, dass sie dies ermöglicht haben.

    Zu den 52 Bohrlöchern, die bei der vorangegangenen Ressourcenschätzung verwendet wurden, kamen insgesamt 75 Bohrlöcher von GR Silver Mining (10.500 m) hinzu, wodurch sich die Anzahl der Bohrlöcher für das Gebiet San Marcial, einschließlich der Entdeckung im Gebiet SE, auf insgesamt 122 (19.000 m) erhöht. Im Gebiet Plomosas Mine wurden im Rahmen des Ergänzungsbohrprogramms insgesamt 223 Bohrlöcher (16.380 m) in bestimmten Bereichen der bestehenden historischen Untertagemine gebohrt. Die Datenbank des Gebiets Plomosas Mine, die die Ressourcenschätzung unterstützt, umfasst insgesamt 424 Bohrlöcher (60.020 m).

    Abgesehen von den Gebieten San Marcial und Plomosas Mine beinhaltet die Ressourcenschätzung auch die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für das Gebiet San Juan / La Colorada (Abb. 2). Die Ressourcenschätzung für das Projekt Plomosas kombiniert die drei Gebiete und beinhaltet die Entdeckung im Gebiet SE. Die Ressourcenschätzung basiert auf dem Schlüsselparameter, dass eine vernünftige Aussicht auf einen wirtschaftlichen Abbau besteht, wobei eine Kombination aus Tagebau- und Untertageannahmen angewendet wird. Die ursprünglichen Analyseergebnisse wurden vor der Zusammenstellung im Rahmen der Mineralressourcenschätzung gedeckelt (Tabelle 4).

    Ein technischer Bericht über die aktualisierte Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 wird zurzeit erstellt und innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung auf der Website des Unternehmens sowie auf SEDAR verfügbar sein. Das Wirksamkeitsdatum der aktualisierten Mineralressourcenschätzung ist der 15. März 2023.

    Abb. 2: Standort der drei in die Ressourcenschätzung für das Projekt Plomosas integrierten Gebiete
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69723/GRSL.NewsRelease.20MAR2023.FINAL_de_PRcom.002.jpeg

    Das Gebiet San Marcial, einschließlich der Entdeckung im Gebiet SE mit angedeuteten Mineralressourcen von 9,7 Mt mit 209 g/t AgÄq (148 g/t Ag) und vermuteten Mineralressourcen von 3,0 Mt mit 200 g/t AgÄq (145 g/t Ag), stellt etwa 78 % des in der gesamten Ressourcenschätzung enthaltenen Ag dar. Oberflächennahe Ergänzungsbohrungen von 2022 im Ressourcengebiet von 2019 haben die Definition von hochgradigen Silberzonen nahe der Oberfläche innerhalb der Mineralressource San Marcial verbessert, was sich in Tabelle 2 widerspiegelt und das Potenzial eines für einen Tagebaubetrieb geeigneten Teils der Ressourcenschätzung für das Gebiet San Marcial definiert.

    Ergänzungsbohrungen im früheren Ressourcengebiet der Mine Plomosas im Jahr 2022 haben die Definition der Silbergehalte verbessert, insbesondere in oberflächennäheren Sohlen der historischen Untertagemine, wo das Unternehmen eine bessere Beschreibung hochgradiger Ag-Zonen erreichte. In den unteren Sohlen der historischen Untertagemine leistet die Pb-Zn-Mineralisierung weiterhin einen starken Beitrag zur Ressourcenschätzung. Die durchschnittlichen Silbergehalte der angedeuteten und vermuteten Ressourcen in der Ressourcenschätzung für das Gebiet Plomosas Mine sind im Allgemeinen etwas höher als jene in der Ressourcenschätzung von 2021. Dies spiegelt sich in der detaillierten Zusammenfassung der Ressourcenerklärung für das Gebiet Plomosas Mine in Tabelle 2 wider.

    Die Ressourcenschätzung für das Gebiet San Juan / La Colorada besteht in erster Linie aus einer Aktualisierung des geologischen Modells und eingeschränkten Bohrungen, um kürzlich interpretierte strukturelle Grenzen in die Ressourcenschätzung zu integrieren. Im Vergleich zur vorangegangenen Ressourcenschätzung ist eine geringfügige Steigerung der Goldgehalte zu beobachten, insbesondere bei La Colorada, was auf eine detailliertere Modellierung zurückzuführen ist.

    Tabelle 1 – Erklärung zu den Mineralressourcen des Plomosas-Projekts ACS – 15. März 2023

    Durchschnittlicher Gehalt Enthaltenes Metall
    PLOMOSAS Ressourcen Typ Tonnen Ag Au Pb Zn Cu AgÄq* Ag Au Pb Zn Cu AgÄq
    PROJEKT Kategorie Mt g/t g/t % % % g/t Moz Koz Kt Kt Kt Moz
    Angedeutet OP 11 138 0,07 0,3 0,4 0,01 203 47 22,9 31 43 1 69
    Vermutet OP 3 105 0,13 0,4 0,5 0,02 172 9 10,7 11 13 1 15
    Angedeutet UG 4 62 0,48 0,8 1,2 0,06 213 8 61,6 33 47 3 28
    Vermutet UG 6 67 0,49 0,8 1,2 0,04 191 13 97,4 53 78 2 38
    Gesamt Gesamt Angedeutet 15 117 0,18 0,4 0,6 0,03 206 55 84,5 64 90 4 97
    Gesamt Vermutet 9 78 0,38 0,7 1,0 0,03 185 22 108,1 64 91 3 53

    Tabelle 2 – Erklärung der Mineralressourcen des Plomosas-Projekts ACS – 15. März 2023 – nach Gebieten

    Durchschnittlicher Gehalt Enthaltenes Metall
    PLOMOSAS Ressourcen Typ Tonnen Ag Au Pb Zn Cu AgÄq* Ag Au Pb Zn Cu AgÄq
    PROJEKT Kategorie Mt g/t g/t % % % g/t Moz Koz Kt Kt Kt Moz
    Gebiet San Angedeutet OP 9 146 0,04 0,2 0,3 – 205 42 10,2 16 28 – 59
    Marcial
    Vermutet OP 2 127 0,03 0,1 0,2 – 173 6 1,4 1 3 – 9
    Angedeutet UG 1 176 0,06 0,3 0,6 – 258 4 1,5 2 4 – 6
    Vermutet UG 1 164 0,03 0,2 0,4 – 229 8 1,6 3 5 – 11
    Gesamt Angedeutet 10 148 0,04 0,2 0,3 – 209 46 11,7 18 33 – 65
    Gesamt Vermutet 3 145 0,03 0,1 0,3 – 200 14 3,0 4 8 – 20
    Gebiet Mine Angedeutet OP 2 93 0,24 1,0 0,9 0,07 193 5 11,9 16 14 1 10
    Plomosas
    Vermutet OP 1 66 0,28 1,0 1,0 0,06 174 2 7,8 9 9 1 5
    Angedeutet UG 3 35 0,57 0,9 1,3 0,08 204 4 58,0 30 42 3 21
    Vermutet UG 2 38 0,57 0,9 1,1 0,06 175 3 39,4 20 23 1 12
    Gesamt Angedeutet 5 54 0,46 1,0 1,2 0,08 200 8 69,9 46 56 4 31
    Gesamt Vermutet 3 46 0,48 0,9 1,0 0,06 175 5 47,2 28 32 2 17
    Gebiet San Angedeutet OP 0.1 161 0,29 0,3 0,6 0,02 211 0,4 0,8 0 1 – 1
    Juan-La
    Colorada
    Vermutet OP 0.2 104 0,24 0,5 0,8 0,02 158 0,7 1,5 1 2 – 1
    Angedeutet UG 0.1 90 0,61 1,1 0,8 0,04 198 0,3 2,1 1 1 – 1
    Vermutet UG 2.6 33 0,69 1,2 1,9 0,04 182 2,8 56,4 31 49 1 15
    Gesamt Angedeutet 0.2 121 0,46 0,7 0,7 0,03 204 0,8 2,9 1 1 – 1
    Gesamt Vermutet 2.8 39 0,65 1,1 1,8 0,04 180 3,5 57,9 32 51 1 16
    Zahlen sind gerundet
    * AgÄq = berechnet aus den Metallpreisen und der Gewinnung nach der Gleichung AgÄq = ((Au-Preis*Au-Gewinnung) + (Ag-Preis*Ag-Gewinnung) + (Pb-Preis*Pb-Gewinnung) + (Cu-Preis*Cu-Gewinnung) + (Zn-Preis*Zn-Gewinnung)) / (Ag-Preis*Ag-Gewinnung)
    (1) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Tragfähigkeit
    (2) Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steuer-, soziopolitische, Marketing- oder andere relevante Fragen wesentlich beeinflusst werden.
    (3) Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung hat einen geringeren Zuverlässigkeitsgrad als eine angedeutete Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es wird vernünftigerweise erwartet, dass der Großteil der vermuteten Mineralreserve bei fortgesetzter Exploration zu einer angedeuteten Mineralreserve aufgewertet werden könnte.
    (4) Die Mineralressourcen wurden anhand der CIM-Standards (Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum – Kanadisches Institut für Bergbau, Metallurgie und Erdöl) für Mineralressourcen und -reserven, Definitionen und Richtlinien geschätzt, die vom Ständigen Ausschuss für Reservendefinitionen des CIM erstellt und vom CIM-Rat angenommen wurden.

    Mineralressourcenschätzungen

    Die Mineralressourcenschätzungen für die Gebiete San Marcial, Plomosas Mine und San Juan / La Colorada wurden von Dr. Gilles Arseneau, P.Geo., von ARSENEAU Consulting Services Inc. (ACS) mittels Geovia Gems, Version 6.8.4, erstellt. Die Mineralressourcen von San Marcial und Plomosas Mine wurden mittels Ordinary Kriging geschätzt, während die Mineralressourcen von San Juan / La Colorada mittels der Inverse Distance Square-Methode geschätzt wurden. Die Modelle für Plomosas und San Juan wurden in 5-m-Würfelblöcken geschätzt, während die Gehalte von San Marcial in Blöcken von 10 mal 5 mal 10 m geschätzt wurden. Die Gehalte wurden auf das 98. oder 99. Perzentil der Wahrscheinlichkeitsplots gedeckelt, bevor sie auf 1 m zusammengesetzt wurden. Die Blockgehalte wurden in drei aufeinander folgenden Durchgängen für San Marcial und Plomosas Mine sowie in vier Durchgängen für das Gebiet San Juan / La Colorada geschätzt. Die historischen Bohrlöcher von Grupo Mexico wurden nur für die Durchgänge Zwei und Drei in der Mine Plomosas, und für die Durchgänge Drei und Vier im Gebiet San Juan-La Colorada verwendet. Die geschätzten Blöcke aus den Bohrlöchern von Grupo Mexico wurden als vermutete Mineralressourcen definiert. Die Blöcke, die während Durchgang 1 mit mindestens zwei Bohrlöchern oder Durchgang 2 in San Juan mit mindestens vier Bohrlöchern geschätzt wurden, wurden als angedeutete Ressourcen klassifiziert.

    Die Berichterstattung der Mineralressourcen erfolgt unter der Verwendung eines Dollaräquivalentwertes auf der Basis folgender Metallpreise und Rückgewinnungen, die in jüngsten metallurgischen Prüfungen bestimmt wurden. Die Mineralressourcen werden unter Verwendung von Grubenbeschränkung (Whittle Pit-Bewertung) und Untertage-Abbau-Optimierung (Underground stope optimizer, MSO) mit Betriebskostenschätzungen gemäß Tabelle 3 berichtet.

    Tabelle 3 – Zusammenfassung der zur Berichterstattung von Ressourcenschätzung und Mineralressource zugrunde gelegten Parameter – Mine Plomosas und Gebiete in San Juan

    Projekt Plomosas
    Metallpreise Gold US$/oz $1.750
    Silber US$/oz $22,00
    Blei US$/lb $1,10
    Zink US$/lb $1,30
    Kupfer US$/lb $4,20
    Gebiet San Marcial Plomosas Mine San Juan
    Metallurgische Gold 0 86% 79%
    Rückgewinnung***
    Silber 94% 74% 71%
    Blei 59% 69% 58%
    Zink 80% 75% 47%
    Vorläufige KostenschätzungenTagebau(OP) 30 US$/t 30 US$/t 30 US$/t
    Berichterstattung
    Mineralressourcen
    ****
    Untertagebau(UG) 60 US$/t 60 US$/t 60 US$/t
    *** Basierend auf vorläufigen, im Jahr 2021 durchgeführten metallurgischen Prüfarbeiten mit Proben aus beiden Gebieten zur Prüfung potenzieller Produktion edelmetallreichen Konzentrats
    **** Vorläufige, in der Whittle-Bewertung und der MSO zugrunde gelegte Kostenschätzungen basieren auf ähnlichen Vorkommen in Mexiko, in denen sowohl Untertagebau als auch Arbeiten in der offenen Grube stattfinden, mit einer Durchlaufkapazität von 1000 Tonnen pro Tag

    Wie in Tabelle 4 angegeben, wurde bei der Ressourcenschätzung für jeden spezifischen Bereich eine Deckelung angewendet.

    Die angemessene Aussicht auf wirtschaftlichen Abbau wurde durch die Erstellung eines optimierten Whittle-Grubenmodells, basierend auf den oben genannten Metallpreisen und Rückgewinnungen und unter Zugrundelegung von Gesamtabbau- und Verarbeitungskosten für den Tagebau von USD 30/t, definiert. Untertage-Ressourcen wurden auf durch Abbauoptimierungssoftware definierte Formen begrenzt, unter Zugrundelegung von geschätzten kombinierten Untertage-Abbau- und Verarbeitungskosten von USD 60/t.

    Die Mineralressourcenschätzungen basieren auf Bohrungen, die das Unternehmen zwischen 2021 und 2022 abgeschlossen hat.

    Tabelle 4 – Projekt Plomosas – Deckelung der Analyse nach Gebiet

    Metall San Marcial San Marcial Plomosas Plomosas San Juan La Colorada
    Silver Zone Pb-Zn Zone US$20 Zone (DDH)3 Pb-Zn Zone (DDH)
    Gold NC NC 15,0 g/t 2,5 g/t 3,0 g/t 5,0 g/t
    Silber 1.800 g/t 850 g/t 800 g/t 200 g/t 825 g/t 350 g/t
    Kupfer NC NC 1,0% 1,0% NC 0,5
    Blei 4,5% 4,5% 20,0% 6,5% 4,0% 10,0%
    Zink 5,0% 5,0% 15,0% 8,3% 8,0% 13,0%
    3DDH = Bohrlöcher
    NC=keine Deckungen angewendet

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte (>10 ppm).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die Mineralressourcenschätzung wurde von dem unabhängigen Berater Dr. Gilles Arseneau, P. Geo., Mitarbeiter von ARSENEAU Consulting Services Inc., einem registrierten Experten, der ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger (QP) gemäß NI 43-101 ist durchgeführt. Die Mineralressourcen werden gemäß den Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven des CIM (2014) in Übereinstimmung mit NI 43-101 gemeldet. Dr. Arseneau ist ein P. Geo. und ist als Mineralressourcenschätzer qualifiziert und verfügt über mehr als 25 Jahre relevante Branchenerfahrung.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 Quadratkilometer an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.417.7952
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    GR Silver gibt bedeutsame aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Projekt Plomosas bekannt: 97 Moz Silberäquivalent in angedeuteter und 53 Moz Silberäquivalent in vermuteter Kategorie

    veröffentlicht am 20. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 21 x angesehen • Artikel-ID: 146877

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: