• GR Silver Mining berichtet über die Ergebnisse der Jahreshaupt- und außerordentlichen Aktionärsversammlung 2022

    12. September 2022 – Vancouver, BC – GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSXV|GRSL, OTCQB|GRSLF, FRANKFURT|GPE) – freut sich, die Ergebnisse der Infill-Bohrungen bekannt zu geben, die Teil des laufenden Ressourcen-Aktualisierungsprogramms im Minengebiet Plomosas, Projekt Plomosas in Sinaloa, Mexiko, sind. Diese Bohrlöcher wurden vom Unternehmen ausgewählt, um historische Bohrlöcher zu ersetzen, die in der Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 aus dem Jahr 2021 verwendet wurden und denen keine Werte zugeordnet wurden, oder um neue oberflächennahe und unterirdische hochgradige Ag-Au-Mineralisierungszonen zu erproben, die im Rahmen des jüngsten unterirdischen Probenahme-/Kartierungsprogramms identifiziert wurden. In Erwartung einer aktualisierten Ressourcenschätzung in Q1|2023 wird das Infill-Bohrprogramm im Minengebiet Plomosas bis Ende 2022 fortgesetzt.

    Zu den Highlights der Infill-Bohrungen im Minengebiet Plomosas zählen (siehe auch Tabelle 1):

    – PLI22-12: 5,7 m mit 514 g/t Ag, 0,1 g/t Au, 0,4 % Pb und 0,5 % Zn
    o einschließlich 1,0 m mit 1.634 g/t Ag, 0,28 g/t Au, 1,2 % Pb und 1,0 % Zn
    o einschließlich 0,2 m mit 3.163 g/t Ag, 0,61 g/t Au, 2,5 % Pb und 4,3 % Zn
    – PLIP22-28: 7,3 m mit 55 g/t Ag, 8,66 g/t Au, 2,7 % Pb, 6,6 % Zn und 0,5 % Cu
    o einschließlich 0,3 m mit 190 g/t Ag, 44,4 g/t Au, 1,3 % Pb, 2,1 % Zn und 1,0 % Cu
    – PLIP22-18: 5,0 m mit 88 g/t Ag, 0,33 g/t Au, 5,1 % Pb, 2,8 % Zn und 0,2 % Cu
    – PLS22-08: 21,2 m mit 2,1 % Pb und 1,3 % Zn

    Das derzeit im Minengebiet Plomosas laufende Untertage-Bohr- und Kartierungsprogramm des Unternehmens hat noch nicht abgebaute Zonen identifiziert, die in die bevorstehende Ressourcenschätzung einfließen werden und eine bessere Bestimmung der an Edelmetallen reichen Stockwork-Zonen ermöglichen, die sich am Hangende der hydrothermalen Brekzie befinden und häufig mit nach Nordwesten verlaufenden Verwerfungszonen in Verbindung stehen. Seit dem Abschluss der Untersuchungen gemäß NI 43-101 (siehe Pressemitteilung vom 23. August 2021) hat das Unternehmen im Minengebiet Plomosas weitere 4.946 m an Bohrungen durchgeführt. Dies stellt eine beträchtliche Erweiterung der Ergebnisse dar, die noch in das bevorstehende Ressourcenmodell und die Schätzung aufgenommen werden müssen.

    Dazu erklärte der Chairman und CEO von GR Silver Mining, Eric Zaunscherb: Unser gezieltes Infill-Bohrprogramm im Minengebiet Plomosas ist jetzt zu über 50 % abgeschlossen und der Rest ist vollständig finanziert. Wir sind weiterhin auf gutem Wege, im ersten Quartal 2023 eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung vorlegen zu können. Unser geologisches Team ist sehr erfolgreich dabei, neue Zonen mit polymetallischen und edelmetallhaltigen Mineralisierungen zu identifizieren und nicht beprobte Abschnitte im Ressourcenblockmodell durch bedeutende Mineralisierungen zu ersetzen. Zusätzlich zu diesen leicht zu erschließenden Gebieten verfeinern unsere Geologen ihr geologisches Modell mit immensen langfristigen Auswirkungen auf das Explorationspotenzial, nicht nur im Minengebiet Plomosas, sondern auch im erweiterten Gebiet San Marcial und im gesamten Projekt Plomosas.

    Abbildung 1: Lage ausgewählter Infill-Bohrlöcher 2022 – Obere Sohlen des Plomosas-Minengebiets, Längsschnitt
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67398/GRSL.NewsRelease.12SSEP2022.FINAL_de_PRcom.001.png

    Minengebiet Plomosas – Aktualisierung der geologischen Modellierung – Bisherige Bohrergebnisse

    Eine Überprüfung aller geologischen Informationen zusammen mit zusätzlichen Kartierungen und Probenahmen sowie Bohrungen in den Untertagebetrieben im Minengebiet Plomosas hat positive Ergebnisse ergeben, die es dem Unternehmen ermöglichen, eine detailliertere 3D-Modellierung der mineralisierten Zonen vorzunehmen.

    Die historische Minenproduktion bis 2001 konzentrierte sich entlang der wichtigsten Ag-Au-Pb-Zn-mineralisierten hydrothermalen Brekzie (Plomosas). Die vom Unternehmen in den letzten 12 Monaten gesammelten Informationen weisen darauf hin, dass es nicht nur Zonen mit gut erhaltenen, edel- und basismetallreichen hydrothermalen Brekzien gibt, sondern auch gut definierte, breite, nur aus Ag-Au bestehende Stockwork-Zonen am Hangenden der hydrothermalen Brekzien (Abbildung 2).

    Abbildung 2: Geologischer Querschnitt (2.551.900 N – B-B) – Minengebiet Plomosas
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67398/GRSL.NewsRelease.12SSEP2022.FINAL_de_PRcom.002.jpeg

    Die Ag-Au-Stockwork-Zonen befinden sich im Allgemeinen zwischen nach Nordosten ausgerichteten Verwerfungen (oder Gefällesprüngen) in der Nähe von, oder eingeschlossen von, rhyolitischen Tuffen. Sie stellen breite Zonen dar, die sich innerhalb einer Geometrie von Quetschungen und Schwellungen entwickelt haben. Die historischen Minenbetriebe haben diese Zonen nicht vollständig untersucht oder abgebaut und konzentrierten sich in erster Linie auf die hochgradigen hydrothermalen Pb-Zn-Brekzienzonen. Im Rahmen des Infill-Bohrprogramms wurden neue Vorkommen der hydrothermalen Hauptbrekzien in unterirdischen Bereichen entdeckt, in denen es an Informationen oder Erschließung durch frühere Unternehmen mangelte.

    Das Infill-Bohrprogramm verbessert auch die Definition der Grenzen einer breiten Pb-Zn-mineralisierten Zone, die üblicherweise alle anderen mineralisierten Bereiche umgibt (Abbildung 2). Diese breiten Pb-Zn-reichen Zonen, wie sie beispielsweise durch PLS22-08 (21,2 m mit 2,1 % Pb und 1,3 % Zn) definiert wurden, stärken das Potenzial für die Definition mehrerer mineralisierter Zonen im Minengebiet Plomosas in der Nähe der bestehenden Untertageerschließung.

    Das Infill-Bohrprogramm in den tieferen Ebenen des Untertagebaus evaluiert die Kontinuität der hochgradigen Au-Mineralisierung. Jüngste Ergebnisse wie PLIP22-28 (7,3 m mit 55 g/t Ag, 8,66 g/t Au, 2,7 % Pb, 6,6 % Zn und 0,5 % Cu, einschließlich 0,3 m mit 190 g/t Ag, 44,4 g/t Au, 1,3 % Pb, 2,1 % Zn und 1,0 % Cu) bestätigen das Vorhandensein einer mit Au angereicherten Mineralisierungsquelle, die mit einer Stockwork-Zone in Verbindung steht, die am Schnittpunkt von Nordwest- und Ostwest-Verwerfungen unmittelbar unterhalb des historischen Minengebiets Plomosas liegt.

    Das Unternehmen hat im Minengebiet Plomosas bisher insgesamt 4.946 m (96 Bohrlöcher) gebohrt und wird voraussichtlich bis Jahresende weitere 4.200 m niederbringen, bevor alle Daten in die bevorstehende Mineralressourcenschätzung einfließen werden. Im Folgenden werden die bisherigen Ergebnisse der Infill-Bohrungen dargestellt.

    Tabelle 1: Minengebiet Plomosas – Highlights der Infill-Bohrergebnisse

    Bohrloch-Nr. Von (m) Bis (m) Scheinbare Ag g/t Au g/t Pb % Zn % Cu % AgEq
    Mächtigkeit (m) g/t
    PLI22-01 na
    PLI22-02 na
    PLI22-03 18,2 27,2 9,0 5 0,08 0,4 0,7 0,2 69
    PLI22-04 0,0 10,5 10,5 8 0,17 0,5 0,5 0,1 65
    PLI22-05 9,5 15,7 6,2 42 0,09 0,3 1,2 0,1 115
    einschließlich 98,5 11,2 1,7 112 0,03 na 0,3 0,2 143
    PLI22-06 0,0 11,1 11,1 33 0,15 0,8 0,8 na 100
    einschließlich 0,0 2,0 2,0 143 0,25 3,2 1,4 na 319
    PLI22-07 0,0 4,1 4,1 14 0,05 1,1 1,1 0,1 103
    PLI22-08 0,0 2,8 2,8 15 0,24 1,4 2,6 0,0 181
    PLI22-09 40,0 41,7 1,7 38 0,08 na 0,1 na
    PLI22-10 0,8 13,0 12,2 3 0,04 0,4 0,4 na
    PLI22-11 3,1 5,0 1,9 2 0,01 1,4 0,5 na
    PLI22-12 8,0 26,0 18,0 202 0,05 0,2 0,3 na 224
    einschließlich 17,9 23,6 5,7 514 0,10 0,4 0,5 na 558
    einschließlich 19,5 19,7 0,2 3.163 0,61 2,5 4,3 na 3.459
    und 21,5 22,5 1,0 1.634 0,28 1,2 1,0 na 1.735
    23,9 28,7 4,8 103 0,09 0,5 0,6 na 152
    PLI22-13 101,0 111,4 10,4 37 0,15 0,3 0,3 na 73
    128,5 161,6 33,1 4 0,30 na na na 32
    PLI22-14 10,5 10,8 0,3 10 0,11 1,0 0,1 0,1 68
    PLI22-15 na
    PLI22-16 0,0 2,5 2,5 12 0,28 1,2 1,7 na 139
    PLI22-17 6,7 12,1 5,4 12 0,51 1,3 2,2 0,1 194
    PLI22-18 44,7 50,2 5,5 11 0,31 0,8 2,1 na 143
    PLI22-19 0,0 16,2 16,2 14 0,12 0,8 1,7 0,1 123
    17,7 20,1 2,4 21 0,40 1,8 4,0 na 263
    PLIP22-14 na
    PLIP22-15 na
    PLIP22-16 0,0 14,0 14,0 7 0,02 0,1 0,8 0,1
    PLIP22-17 3,2 5,1 1,9 10 0,39 na na na
    PLIP22-18 0,0 5,0 5,0 88 0,33 5,1 2,8 0,2 402
    PLIP22-19 1,9 3,0 1,1 238 0,44 9,8 2,9 0,2 697
    PLIP22-20 0,0 1,3 1,3 49 0,56 2,1 3,0 na 280
    4,7 6,8 2,1 110 2,72 3,0 4,0 0,1 613
    PLIP22-21 14,6 15,0 0,5 72 0,14 0,1 2,1 na 170
    PLIP22-22 0,0 3,8 3,8 100 0,14 0,1 0,5 0,1 143
    einschließlich 0,0 0,6 0,6 463 0,23 0,4 1,5 0,3 587
    PLIP22-23 3,0 5,4 2,4 18 0,07 0,4 0,5 na 58
    PLIP22-24 1,6 7,0 5,5 23 0,40 0,1 0,6 0,3 120
    PLIP22-25 1,2 9,3 8,1 35 1,01 2,1 5,2 0,2 410
    einschließlich 1,2 3,6 2,4 71 1,94 1,8 10,9 0,3 753
    und 5,0 5,2 0,2 63 3,06 10,1 22,0 0,1 1.490
    und 6,0 6,4 0,4 34 1,93 12,2 7,9 0,5 922
    PLIP22-28 0 7,3 7,3 55 8,66 2,7 6,6 0,5 1.242
    einschließlich 5,3 5,6 0,3 190 44,41 1,3 2,1 1,0 4.548
    PLS22-07 97,4 97,7 0,3 614 0,01 na 1,1 0,1 669
    113,2 115,5 2,4 122 na na 0,1 0,1 133
    PLS22-08 162,0 183,2 21,2 7 0,14 2,1 1,3 na 130
    einschließlich 162,0 162,2 0,2 131 0,05 30,0 9,5 0,1 1.373
    PLS22-09 118,5 123,4 4,9 186 0,49 0,7 0,7 na 282
    einschließlich 122,4 122,9 0,5 893 0,74 1,2 2,1 0,1 1.088
    Zahlen können gerundet sein. Die Ergebnisse sind uncut und undiluted. Die tatsächliche Mächtigkeit wird nicht geschätzt, da das Unternehmen nicht über ausreichende Daten aus dieser neuen mineralisierten Zonen verfügt, um die tatsächliche Mächtigkeit der Bohrlochabschnitte mit Sicherheit zu bestimmen.
    „na“ = kein signifikantes Ergebnis.
    * AgEq-Berechnungen unter Verwendung von 20,00 US$/oz Ag, 1.600 US$/oz Au, 0,90 US$/lb Pb, 1,10 US$/lb Zn und 3,00 US$/lb Cu, mit metallurgischen Gewinnungen von 74 % Ag, 86 % Au, 69 % Pb, 75 % Zn und 80 % Cu. AgEq = ((Ag-Gehalt x Ag-Preis x Ag-Gewinnung) + (Au-Gehalt x Au-Preis x Au-Gewinnung) + (Pb-Gehalt x Pb-Preis x Pb-Gewinnung) + (Zn-Gehalt x Zn-Preis x Zn-Gewinnung) + (Cu-Gehalt x Cu-Preis x Cu-Gewinnung))/(Ag-Preis x Ag-Gewinnung)

    Acht der in dieser Pressemitteilung gemeldeten Bohrlöcher (PLI22-08, PLI22-09, PLI22-12, PLI22-19, PLIP22-023, PLIP22-024, PLIP22-025 und PLIP22-028) wurden an Stellen gebohrt, an denen bei der Ressourcenschätzung von GR Silver Mining im Jahr 2021 aufgrund von nicht beprobten historischen Abschnitten Nullwerte angenommen wurden. Insgesamt weisen die Ergebnisse auf das Vorhandensein einer Silbermineralisierung hin, einschließlich einiger isolierter hochgradiger Zonen wie PLI22-12: 5,7 m mit 514 g/t Ag.

    In der folgenden Tabelle (Tabelle 2) sind die Typen der Bohrlöcher und die Koordinaten der Bohrlochkragen aufgeführt.

    Tabelle 2: Infill-Bohrprogramm 2022 im Bergbaugebiet Plomosas – Details

    Bohrloch Rechtswert(m) Hochwert(m) RL(m) Neigung() Azimut() Tiefe(m) Bohrlochtyp
    PLI-22-01 451.241 2.551.896 767 -30 90 41,3 Underground
    PLI-22-02 451.240 2.551.896 766 -71 90 69,5 Underground
    PLI-22-03 451.201 2.551.822 767 -50 90 54,7 Underground
    PLI-22-04 451.196 2.551.821 771 50 270 64,8 Underground
    PLI-22-05 451.230 2.551.786 781 -40 90 48,5 Underground
    PLI-22-06 451.227 2.551.790 781 -30 0 108,5 Underground
    PLI-22-07 451.157 2.551.899 736 -60 90 60,5 Underground
    PLI-22-08 451.233 2.551.745 776 -90 0 70,0 Underground
    PLI-22-09 451.244 2.551.764 787 55 275 42,5 Underground
    PLI-22-10 451.245 2.551.707 785 55 270 41,0 Underground
    PLI-22-11 451.172 2.551.681 759 -20 130 41,4 Underground
    PLI-22-12 451.157 2.551.758 817 -30 140 56,0 Underground
    PLI-22-13 451.369 2.551.892 852 -50 90 170,0 Underground
    PLI-22-14 451.355 2.551.844 850 -30 90 76,5 Underground
    PLI-22-15 451.439 2.552.154 857 -60 90 55,5 Underground
    PLI-22-16 451.372 2.551.779 853 -45 120 51,5 Underground
    PLI-22-17 451.241 2.551.896 767 -30 90 80,5 Underground
    PLI-22-18 451.201 2.551.822 767 -50 90 61,5 Underground
    PLI-22-19 451.196 2.551.821 771 50 270 63,5 Underground
    PLIP-22-14 451.261 2.551.897 768 -35 110 15,0 Underground
    PLIP-22-15 451.260 2.551.893 767 -20 115 14,8 Underground
    PLIP-22-16 451.206 2.552.009 769 -50 90 14,0 Underground
    PLIP-22-17 451.212 2.552.002 769 -37 90 6,0 Underground
    PLIP-22-18 451.202 2.551.973 768 -66 130 15,6 Underground
    PLIP-22-19 451.188 2.551.870 763 -30 20 8,5 Underground
    PLIP-22-20 454.216 2.551.726 769 -5 265 6,8 Underground
    PLIP-22-21 451.193 2.551.700 760 -60 60 17,5 Underground
    PLIP-22-22 451.217 2.551.656 768 -90 0 5,2 Underground
    PLIP-22-23 451.002 2.551.893 688 -90 0 11,2 Underground
    PLIP-22-24 451.032 2.551.888 682 -70 250 7,0 Underground
    PLIP-22-25 451.044 2.551.898 677 -40 80 9,7 Underground
    PLIP-22-28 451.261 2.551.897 768 -35 110 17,3 Underground
    PLS-22-07 451.382 2.551.715 1.014 -60 70 240,0 Surface
    PLS-22-08 451.427 2.551.690 1.002 -60 120 17,5 Surface
    PLS-22-09 451.284 2.551.869 1.006 -87 110 11,2 Surface
    Anmerkung: „PLS“-Bohrungen an der Oberfläche und „PLI“-Bohrungen unter Tage; WGS84-Datum

    Bericht von der Jahreshaupt- und außerordentlichen Versammlung 2022

    GR Silver Mining meldet, dass alle fünf Kandidaten, die im Management-Informationsrundschreiben vom 2. August 2022 (das Informationsrundschreiben 2022) für die Jahreshaupt- und außerordentliche Versammlung 2022 (die Jahreshauptversammlung) der Aktionäre am 6. September 2022 in Vancouver, B.C., aufgeführt sind, als Directors des Unternehmens wiedergewählt wurden. Insgesamt waren 69.929.831 Stammaktien von GR Silver Mining bei der Jahreshauptversammlung vertreten, was 35,82 % der ausstehenden Stammaktien des Unternehmens zum Stichtag am 2. August 2022 entspricht. Die Aktionäre stimmten für alle auf der Versammlung vorgebrachten Punkte, einschließlich der Wiederbestellung von Davidson and Company LLP als Wirtschaftsprüfer des Unternehmens und der Genehmigung des neuen Omnibus-Langzeit-Incentive-Plans des Unternehmens (der Omnibus-Plan).

    Der Omnibus-Plan bietet dem Unternehmen eine Reihe von sicherheitsrelevanten Mechanismen, um qualifizierte Direktoren, Mitarbeiter und Berater zu gewinnen, zu halten und zu motivieren. Der Omnibus-Plan ersetzt den früheren Aktienoptionsplan des Unternehmens und umfasst (i) einen rollierenden 10 %-Optionsplan, der es erlaubt, maximal 10 % der zum Zeitpunkt einer Optionszuteilung ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien des Unternehmens für Optionszuteilungen zu reservieren; und (ii) einen festen Plan, der es erlaubt, 19.521.680 Stammaktien für die Zuteilung von Restricted Share Units, Deferred Share Units, Performance Share Units und anderen aktienbasierten Vergütungen zu reservieren. Zweck des Omnibus-Plans ist es, die Interessen der Direktoren, Mitarbeiter und Berater mit den Interessen der Aktionäre und den langfristigen Zielen und dem Erfolg des Unternehmens in Einklang zu bringen und den Direktoren, Mitarbeitern und Beratern zu ermöglichen und sie zu ermutigen, Aktien als langfristige Investitionen zu erwerben. Eine Zusammenfassung des Omnibus-Plans ist im Informationsrundschreiben 2022 zu finden, das unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) abgelegt ist. Der Omnibus-Plan ist in seiner Gesamtheit auch als Anhang B dem Informationsrundschreiben 2022 beigefügt.

    Das Unternehmen weiß die Beteiligung seiner Aktionäre und deren Unterstützung sehr zu schätzen.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemitteilung ist Marcio Fonseca, P. Geo, President & COO von GR Silver Mining, der den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 km² an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.417.7952
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    GR Silver Mining gibt die Ergebnisse der Infill-Bohrungen im Minengebiet Plomosas bekannt – 5,7 m mit 514 g/t Ag, einschließlich 1,0 m mit 1.634 g/t Ag

    veröffentlicht am 12. September 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 141677

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: