• Tej Virk wird Akanda als CEO führen, Louisa Mojela wird als Executive Chairman fungieren
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59121/Halo_220621_DEPRcom.001.png

    Halo Collective meldet Reorganisation internationaler Aktiva, um Akanda als führendes afrikanisches Unternehmen für medizinisches Cannabis zu gründen

    Toronto, 22. Juni2021. Halo Collective Inc. (NEO: HALO, OTCQX: HCANF, Germany: A9KN) (Halo), ein vertikal integriertes multinationales Cannabisunternehmen, meldete heute, dass sein Board of Directors einstimmig die Reorganisation (die internationale Reorganisation) seiner Betriebe außerhalb der USA, Bophelo Bioscience & Wellness Pty. Ltd. (Bophelo) und Canmart Ltd. (Canmart), zu einem kürzlich in Alberta gegründeten Unternehmen namens Akanda Corp. (Akanda) genehmigt hat. Akanda wird von Tej Virk, einem erfahrenen Manager in den Bereichen Cannabis, Unternehmensfinanzierung und Bankwesen, geleitet werden.

    Akanda wird die skalierten Produktionskapazitäten von Bophelo, dem Anbau- und Verarbeitungscampus von Halo mit Sitz in Lesotho, der sich in der weltweit ersten Sonderwirtschaftszone (SWZ) befindet, in der ein Cannabisanbaubetrieb angesiedelt ist, mit dem Vertrieb und der Markteinführung durch Canmart, dem vollständig zugelassenen pharmazeutischen Importeur und Vertriebshändler von Halo mit Sitz im Vereinigten Königreich, der Apotheken und Kliniken im Vereinigten Königreich beliefert, zusammenlegen. Angesichts einer potenziellen lizenzierten überdachten Fläche von bis zu 200 ha verfügt Bophelo über eine Skalierbarkeit, die heute weltweit zweifelsohne unerreicht ist.

    Die Trennung der US-amerikanischen und internationalen Geschäfte von Halo durch die Gründung von Akanda ist der richtige erste Schritt, um von den beträchtlichen Wachstumsmöglichkeiten auf den globalen Cannabismärkten zu profitieren und einen erheblichen, nicht realisierten Wert für alle Interessensvertreter von Halo zu erzielen, sagte Kiran Sidhu, CEO und Co-Founder von Halo. Akanda wird angesichts einer einzigartigen Strategie und skalierten Aktiva in der Lage sein, der kostengünstige Lieferant von qualitativ hochwertigen und auf ethische Weise beschaffenen medizinischen Cannabisprodukten für die schnell wachsenden Märkten in Afrika, dem Vereinigten Königreich, Europa und anderen Teilen der Welt zu sein. Ich freue mich darauf, Tej und Louisa dabei zu unterstützen, Akanda zu einem erstklassigen Unternehmen aufzubauen, indem sie die bewährten Cannabismarken, die Technologie und das Know-how von Halo nutzen.

    Tej Virk kommt als CEO von Khiron Life Sciences (TSX-V: KHRN, OTC: KHRNF) (Khiron) zu Akanda, wo er als President und Managing Director, Europe das Geschäft von Khiron mit medizinischen Produkten und Verbrauchsgütern in der Region aufgebaut hat. Vor seiner Tätigkeit bei Khiron hatte Virk als Managing Director, Europe von Canopy Growth Corporation (NASDAQ: CGC, TSE: WEED) (Canopy) fungiert, wo er für die multinationale Expansion der europäischen Betriebe von Canopy verantwortlich war. In Zusammenarbeit mit erstklassigen Forschungsärzten im Vereinigten Königreich, Spanien und Deutschland hat er die Einführung mehrerer medizinischer Cannabisprodukte in Europa beaufsichtigt, einschließlich Blüten zur Inhalation und Öle. Virk kann eine langjährige F&Ü-Erfahrung im Cannabissektor vorweisen und hat zahlreiche Börsengänge sowie anschließende Kapitalbeschaffungen für globale Cannabisunternehmen, einschließlich Canopy und Tilray (NASDAQ: TLRY), abgewickelt. Zu Beginn seiner Karriere war Virk 15 Jahre lang in den Bereichen Investmentbanking und Kapitalmärkte bei der BMO Financial Group (NYSE: BMO) tätig.

    Akanda weist das Potenzial auf, ein wirklich großartiges internationales Unternehmen für medizinisches Cannabis zu werden, das qualitativ hochwertiges und auf ethische Weise beschaffenes Cannabis in großem Umfang anbaut und dabei vertrauenswürdige Marken zu den niedrigsten Kosten der Branche nutzt. Es ist eine besondere Ehre, als erster CEO zu Akanda zu kommen und ich spüre gleichermaßen die Aufregung wie die Verantwortung, sagte Tej Virk, CEO und Director von Akanda.

    Triftige strategische Begründung für die Reorganisation

    Das Board of Directors von Halo ist der Auffassung, dass die internationale Reorganisation zu zwei unterschiedlichen Geschäftsbereichen mit klar abgegrenzten Angeboten führen wird, die beide bestens gerüstet sind, um von den beträchtlichen Möglichkeiten auf dem globalen Cannabismarkt zu profitieren:

    – Halo, ein in mehreren Staaten der Westküste aktiver Betreiber, dessen Hauptaugenmerk auf Cannabis zur Freizeitanwendung gerichtet ist
    – Akanda, dessen Hauptaugenmerk auf die Lieferung qualitativ hochwertiger und auf ethische Weise beschaffener medizinischer Cannabisprodukte an schnell wachsende internationale Märkte gerichtet ist

    Das Management von Halo ist der Auffassung, dass die Schwerpunktlegung von Halo und Akanda auf ihre jeweiligen Endmärkte zu einer besseren Umsetzung und Wertsteigerung führen sollte. Die erwartete Verpflichtung von Akanda zu besten Praktiken in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) sowie zu Offenlegung wird die potenzielle Investorenbasis erweitern. Da Lesotho eines der am wenigsten entwickelten Länder Afrikas ist, hat sich Akanda außerdem verpflichtet, die von den Vereinten Nationen definierten Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, die SDGs) in Lesotho voranzutreiben, indem es benachteiligten Frauen und Jugendlichen in jenen Gebieten, in denen es tätig ist, durch die Unterstützung von Programmen und Projekten in den Bereichen Bildung, Subsistenzwirtschaft zur Ernährungssicherung sowie Selbsthilfeprogramme durch sein Social Corporate Investment stärkt.

    Akanda: ein führendes ganzheitliches medizinisches Cannabisunternehmen für internationale Märkte

    Die Mission von Akanda besteht darin, qualitativ hochwertige und auf ethische Weise beschaffene medizinische Cannabisprodukte für Patienten in allen Teilen der Welt bereitzustellen, indem es preisgekrönte genetische Sorten von Halo, DNA Genetics (DNA) und deren Partnern mit der natürlichen Reinheit und dem unberührten Klima seiner Anbaubetriebe in Lesotho kombiniert.

    Das Königreich Lesotho liegt im Süden Afrikas und war das erste Land auf dem afrikanischen Kontinent, das im Jahr 2017 den Anbau von medizinischem Cannabis legalisierte. Mit etwa 2,1 Millionen Einwohnern ist Lesotho ein kleines Land mit einer reichen und lebendigen Kultur. Das Land weist ein starkes und stabiles politisches Umfeld auf, das durch ein erstklassiges Steuer- und Bankensystem im Süden Afrikas unterstützt wird. Die reichliche Wasserversorgung und 300 Sonnentage im Jahr in der Tiefebene von Lesotho bieten ideale Umweltbedingungen für den Anbau von Cannabis höchster Qualität im Freien und in Gewächshäusern. Darüber hinaus führen die niedrigen Energiekosten und der wettbewerbsfähige Arbeitsmarkt des Landes zu niedrigen Produktionskosten, was es Bophelo ermöglicht, medizinisches Cannabis zu wesentlich niedrigeren Kosten als die meisten internationalen Produzenten zu produzieren. Darüber hinaus befindet sich der Campus von Bophelo in der Region Mafeteng in Lesotho innerhalb einer aufstrebenden Sonderwirtschaftszone, die das Königreich Lesotho der Cannabisbranche gewidmet hatte.

    Bophelo hat bereits mit dem Anbau von Cannabis begonnen, das bald zu unterschiedlichen medizinischen Cannabisprodukten (getrockneten Blüten, Ölen und anderen Konzentraten) mit überlegener Genetik verarbeitet werden wird – und das zu einem Bruchteil der Kosten vieler anderer internationaler Cannabiszüchter. Bophelo hat durchgängig hohe THC-Werte von über 20 % bei mehreren Sorten erzielt – viele davon im Rahmen einer Lizenz von DNA in Kalifornien.

    Bophelo ist auf dem besten Weg, in den kommenden Wochen den Status der Good Agricultural and Collection Practice zu erlangen, um den Export auf den afrikanischen Kontinent und die internationalen Märkte, einschließlich des Vereinigten Königreichs und der EU, zu ermöglichen.

    Durch Bophelo wird Akanda eine große Produktionskapazität mit Zugang zu bis zu 200 ha in Lesotho haben. Bophelo betreibt zurzeit einen 14 ha großen Standort, wobei geplant ist, die Kapazität weiterhin beträchtlich zu steigern. Das Hauptaugenmerk von Bophelo ist auf den Ausbau von 40.000 ft² an Cravo Green Houses bis Ende Oktober sowie auf den Ausbau von weiteren 60.000 ft² an Cravo Green Houses bis Ende des Jahres gerichtet. Darüber hinaus arbeitet Bophelo an der Fertigstellung einer kleinen Extraktionsanlage, um das lokale Personal im Umgang mit explosiven Gasen (z. B. Butan und Propan) und brennbaren Flüssigkeiten (z. B. Alkohol und Ethanol) zu schulen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59121/Halo_220621_DEPRcom.002.jpeg

    Durch Bophelo wird Akanda eine große Produktionskapazität mit Zugang zu bis zu 200 ha in Lesotho haben. Bophelo betreibt zurzeit einen 14 ha großen Standort, wobei geplant ist, die Kapazität weiterhin beträchtlich zu steigern.

    Canmart ist in der Lage, Produkte von vertrauenswürdigen nordamerikanischen Marken, einschließlich DNA, im Großhandel anzubieten. Durch die vertikal integrierte globale Lieferkette von Canmart werden Patienten aus dem Vereinigten Königreich und Europa Zugang zu diesen qualitativ hochwertigen, geschützten Markenblüten- und -ölprodukten haben, die gemäß der EU-GMP-Spezifikation hergestellt werden.

    Kompetentes Führungsteam unter der Leitung von Tej Virk

    Nach einer umfassenden, professionell durchgeführten Suche nach Führungskräften hat das Board of Directors von Halo Tej Virk als CEO ausgewählt, um Akanda zu führen. Virk kann eine langjährige Erfahrung und eine beträchtliche Erfolgsbilanz in den Bereichen Cannabis und Kapitalmärkte vorweisen, was ihn in einzigartiger Weise dazu qualifiziert, die grundlegenden Aktiva von Bophelo und Canmart zu übernehmen und sie zu einem führenden internationalen Unternehmen für medizinisches Cannabis zu machen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59121/Halo_220621_DEPRcom.003.jpeg

    Nach einer umfassenden, professionell durchgeführten Suche nach Führungskräften hat das Board of Directors von Halo Tej Virk als CEO ausgewählt, um Akanda zu führen

    Neben Virk fungiert Louisa Mojela, eine der einflussreichsten und erfolgreichsten führenden Wirtschaftskräfte im Süden Afrikas, die aus der Region Mafeteng in Lesotho stammt, wo Bophelo seinen Sitz hat, als Executive Chairman von Akanda. Mojela wird ihre neuen Aufgaben bei Akanda zusätzlich zu ihrer Rolle als Executive Chairman von Halo und Group CEO von Wiphold (Women Investment Portfolio Holdings), einem der größten in Afrika ansässigen ESG-Fonds zur Stärkung schwarzafrikanischer Frauen, den sie 1994 mitbegründet hat, durchführen. Sie leitete Kapitalbeschaffungen und fungierte als Director von Unternehmen wie Sasol Mining (NYSE: SSL), Distell, Ixia Coal, South African Airways, Ericsson SA, Adcorp (SJ: ADR) und Sun International (SJ: SUI), um nur einige zu nennen. Abgesehen von ihren geschäftlichen Aktivitäten konzentriert sich Mojela auch auf unterschiedliche Initiativen zur sozialen Entwicklung in Lesotho gemäß den Sustainable Development Goals der Regierung von Lesotho.

    Mojela hat für ihre Führungsqualitäten zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Unter anderem wurde sie im Jahr 2000 als eine von 40 Frauen für die Leading Women Entrepreneur of the World ausgewählt, 2015 wurde sie bei den All Africa Business Leaders Awards im Rahmen einer Partnerschaft mit CNBC Africa zu einer von drei Business Women of the Year – Southern Africa ernannt und 2016 gewann sie bei einer Veranstaltung in der Schweiz die Auszeichnung Best Manager of the Year der European Business Assembly.

    Akanda wird außerdem Charles Kie zum Lead Independent Director und Philip van den Berg zum Director ernennen. Als Co-Founder und CEO von New African Capital Partners und ehemaliger Managing Director und CEO von Ecobank Nigeria bringt Kie eine beträchtliche finanzielle und operative Expertise in das Unternehmen ein. Herr Kie fungiert zurzeit auch als nicht geschäftsführendes Mitglied des Board von Empower Families for Innovative Philanthropy (ERFIP), Edmond de Rothschild Foundations, Schweiz. Van den Berg wird weiterhin als CFO und Director von Halo fungieren und gleichzeitig weitere Aufgaben im Board von Akanda übernehmen, zumal er auf eine 30-jährige Karriere im Finanzwesen zurückblicken kann – vorwiegend bei Goldman Sachs in London.

    Engagement für Nachhaltigkeit und sozialen Wohlstand

    Ein Eckpfeiler des Wertesystems von Akanda ist die grundsätzliche Verpflichtung, seine Betriebe als eine Kraft für Nachhaltigkeit und sozialen Wohlstand zu nutzen. Akanda ist bestrebt, dieses Versprechen einzulösen, indem es positive Veränderungen im Bereich des Wohlstands vorantreibt, die die Menschen in Lesotho stärkt und die Lebensqualität der Mitarbeiter und der lokalen Gemeinden, in denen es tätig ist, verbessert – und gleichzeitig seinen CO2-Fußabdruck einschränkt. Die Einhaltung von besten Praktiken bzw. ESG- und Offenlegungsstandards zählt zu den höchsten Prioritäten von Akanda.

    Es ist mein Wunsch und jener des Unternehmens, dass der Anbau von Cannabis im Königreich Lesotho sinnvolle und positive Veränderungen für unsere umliegenden Gemeinden und die Wirtschaft unseres Landes mit sich bringt, und ich bin davon überzeugt, dass Akanda dabei eine Führungsrolle übernehmen kann und wird, sagte Louisa Mojela, Executive Chairman von Halo. Während unser erstes Ziel sein muss, ein wachsendes und profitables Unternehmen zu werden, wird der Erfolg von Akanda schließlich an der Entwicklung der umliegenden Community gemessen werden. Ich freue mich darauf, meine Aufmerksamkeit dem kürzlich gegründeten Akanda zu widmen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59121/Halo_220621_DEPRcom.004.jpeg

    Akanda widmet sich der Förderung und Verbesserung des Lebens von Frauen, Jugendlichen und schutzlosen Menschen, u. a. durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Weiterbildung von Arbeitskräften sowie die Förderung der Selbstständigkeit

    Akanda widmet sich der Förderung und Verbesserung des Lebens von Frauen, Jugendlichen und schutzlosen Menschen, u. a. durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Weiterbildung von Arbeitskräften sowie die Förderung der Selbstständigkeit. Bophelo hat bereits sozioökonomische Initiativen ergriffen, wie etwa die Errichtung eines modernen Lernzentrums und die Lieferung von Computerausrüstung an einer lokalen Schule, die Errichtung eines Gotteshauses für die lokale Gemeinde sowie ein Entwicklungsprogramm für Kleinbauern. Im Bewusstsein, dass zu den Interessensvertretern von Akanda sowohl die Aktionäre als auch die Mitarbeiter zählen, wird Akanda ein günstiges Verhältnis zwischen einheimischen und ausländischen Mitarbeitern aufrechterhalten und sicherstellen, dass seine Mitarbeiter einen existenzsichernden Lohn und attraktive Sozialleistungen erhalten.

    Darüber hinaus ist Bophelo eine Partnerschaft mit dem Mophuthi Matsoso Development Trust (der MMD Trust), einer von Mojela gegründeten Organisation zur Förderung von Frauen und schutzlosen Menschen, eingegangen. Bophelo hat zugesagt, dass 10 % des Gewinns vor der Ausschüttung an den MMD Trust gehen und dass es außerdem die Pacht für die Landbesitze übernimmt.

    Darüber hinaus ist Akanda bestrebt, die besten Praktiken der Unternehmensführung gemäß dem UK Corporate Governance Code und dem King Code of Corporate Governance umzusetzen. Zu den sechs Eckpfeilern der Unternehmensführung, an die sich Akanda halten wird, zählen Verantwortlichkeit, Transparenz, Führung, Fairness, unabhängige Sicherheit sowie Engagement und Nachhaltigkeitsberichterstattung an Interessensvertreter.

    Über Akanda Corp.

    Akanda ist eine kürzlich gegründete 100-%-Tochtergesellschaft von Halo. Es ist davon auszugehen, dass Akanda nach dem Abschluss der internationalen Reorganisation ein internationales medizinisches Cannabisunternehmen sein wird, das auf ethische Weise beschaffenes Cannabis von höchster Qualität in großem Umfang anbaut und dabei vertrauenswürdige Marken zu niedrigen Kosten nutzt. Es wird erwartet, dass das Portfolio von Akanda wichtige Aktiva wie Bophelo und Canmart umfassen wird, wobei die Absicht besteht, die Plattform auf andere ergänzende medizinische Cannabisunternehmen zu erweitern.

    Bophelo betreibt einen Campus im Königreich Lesotho, dessen Schwerpunkt auf dem Anbau und der Produktion von medizinischen Cannabisprodukten für den internationalen Export liegt. Akanda ist davon überzeugt, dass Bophelo einer der größten lizenzierten Marihuana-Anbaustandorte der Welt ist – mit einer überdachten Fläche von bis zu 200 ha. Durch Partnerschaften und Lizenzabkommen mit preisgekrönten Saatgutherstellern, einschließlich OG DNA Genetics, wird Bophelo Akanda ein kostengünstiges Tor zum weiteren afrikanischen Kontinent sowie einen Zugang zu internationalen Märkten bieten. Canmart ist einer der wenigen vollständig zugelassenen Importeure und Vertriebshändler von medizinischen Cannabisprodukten auf dem Markt des Vereinigten Königreichs und beliefert Apotheken sowie Kliniken im gesamten Vereinigten Königreich. Canmart ist bestrebt, eine Reihe der bestmöglichen medizinischen Produkte auf Basis von Cannabis anzubieten, die aus allen Teilen der Welt bezogen werden.

    Treten Sie mit Akanda in Verbindung: Email | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

    Über Halo Collective Inc.

    Halo Labs ist ein führendes, vertikal integriertes Cannabisunternehmen, das hochwertige Cannabisblüten, Öle und Konzentrate anbaut, extrahiert, produziert und vertreibt und seit Firmengründung acht Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Halo entwickelt sein Geschäft kontinuierlich weiter und skaliert effizient, indem es Partnerschaften mit vertrauenswürdigen Branchenführern eingeht, die das betriebliche Know-how von Halo und seine Kompetenzen in der Vermarktung erstklassiger Produkte schätzen.

    Halo wird von einem starken, multidisziplinären und innovativen Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen in Blue Chip-Unternehmen verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien und Oregon tätig. Das Unternehmen verkauft Cannabis insbesondere an Abgabestellen unter den Marken Hush, Mojave und Exhale und über Partnerschaften oder Lizenzen mit DNA Genetics, Terphogz, und FlowerShop*, eine Cannabis-Lifestyle- und konzeptuelle Wellnessmarke, an der G-Eazy als Partner und Schlüsselmitglied bei FlowerShop* beteiligt ist.

    Im Rahmen der fortgesetzten Expansion und vertikalen Integration in den USA verfügt Halo über mehrere Anbaubetriebe in Oregon und zwei weitere sind in Kalifornien in Planung. In Oregon verfügt das Unternehmen über insgesamt neun Acres Freilandanbau, einschließlich East Evans Creek, einem sechs Acres großen Anbaugebiet in Jackson County, Blue Sky Farms, ein zwei Acres großes Anbaugebiet in Jackson County, und Winberry Farms, einem ein Acre großen Anbaugebiet in Lane County, 30 Meilen entfernt von Eugene. In Kalifornien baut das Unternehmen Ukiah Ventures aus, eine geplante 30.000 Quadratfuß große Indoor-Anbau- und Verarbeitungsanlage für Cannabis, einschließlich bis zu fünf Acres zusätzlicher Industrieflächen zur Erweiterung dieses Indoor-Anbaustandorts. Halo hat vor Kurzem zusammen mit Green Matter Holding die Bar X Farm in Lake County erworben, wo bis zu 80 Acres Anbaufläche entwickelt werden, was den größten lizenzierten Anbau in Kalifornien umfassen würde.

    Halo hat auch eine Reihe von Softwareentwicklungen erworben, darunter die Technologieplattformen CannPOS, Cannalift und seit kurzem auch CannaFeels. Zusätzlich besitzt Halo die hochgenauen sublinguale Dosierungstechnologie Accudab. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Vermögenswerte zusammen mit seinem geistigen Eigentum und seinen Patentanmeldungen in seine Tochtergesellschaft Halo Tek Inc. auszugliedern und eine Ausschüttung an die Aktionäre zu einem von Halo festzulegenden Stichtag durchzuführen.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den Offenlegungsunterlagen von Halo auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Treten Sie mit Halo Collective in Verbindung: E-Mail | Website | LinkedIn | Twitter | Instagram

    Kontaktinformationen

    Halo Collective
    Investor Relations
    info@haloco.com
    www.haloco.com/investors

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Zukunftsgerichtete Informationen können sich auf erwartete Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Bedingungen und den Abschluss der internationalen Reorganisation und die Aussichten von Akanda, die Zusammensetzung des Vorstands von Akanda, die Entwicklung des Betriebs von Bophelo und die Erteilung von Zertifizierungen, die geplante Expansion von Halo in den kanadischen Einzelhandelsmarkt, die erwartete Größe und die Fähigkeiten der endgültigen Anlage, die bei Ukiah Ventures geplant ist, die Größe der geplanten Anbaufläche von Halo in Nordkalifornien und die Fähigkeit von Bophelo und Canmart, internationale Märkte zu bedienen.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: unvorhergesehene Verzögerungen oder Umstände, die die jeweiligen Börsen daran hindern, den Handel mit den Aktien oder Warrants des Unternehmens aufzunehmen; Verzögerungen bei der Erlangung erforderlicher Lizenzen oder Genehmigungen, Verzögerungen oder unvorhergesehene Kosten im Zusammenhang mit dem Bau, die Fähigkeit von Wettbewerbern, den Betrieb in Nordkalifornien zu skalieren, Verzögerungen oder unvorhergesehene Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Anbau und der Ernte des Rohmaterials von Halo, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Änderungen an den Finanzmärkten; und die anderen Risiken, die im Jahresinformationsformular des Unternehmens vom 31. März 2021 und anderen Offenlegungsformularen, die auf dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind. Sollten eines/r oder mehrere dieser Risiken, Unsicherheiten oder anderweitige Faktoren eintreten bzw. sollten sich die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die hier beabsichtigt, geplant, prognostiziert, angenommen, geschätzt oder erwartet werden.

    Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@halocanna.com

    Pressekontakt:

    Halo Collective Inc.
    Philip van den Berg
    504 – 100 Park Royal
    V7T 1A2 West Vancouver, BC

    email : philip@halocanna.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Halo Collective meldet Reorganisation internationaler Aktiva, um Akanda als führendes afrikanisches Unternehmen für medizinisches Cannabis zu gründen

    veröffentlicht am 22. Juni 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 126635

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: