• EMH liefert HYDROCAL-Systeme für neues Hochspannungsnetz in Kanada

    BildMit Monitoring-Systemen der HYDROCAL-Serie stellt EMH eine effiziente Lösung bereit, um die maximale Verfügbarkeit von Leistungstransformatoren und damit auch den stabilen Betrieb von Hochspannungsnetzen sicherzustellen. Mehr als 20 Systeme vom Typ HYDROCAL 1008 wurden nun in Trafostationen des neu errichteten und 1.800 Kilometer umfassenden Übertragungsnetzes „Watay Project“ in Kanada installiert.

    Die Aussöhnung mit der indigenen Bevölkerung ernsthaft zu betreiben und die Rechte von Ureinwohnern nicht länger zu übergehen, zählt mittlerweile zu den wichtigsten Anliegen der Regierung Kanadas. Mit rund 900.000 Angehörigen stellen die „First Nations“ im flächenmäßig zweitgrößten Land der Erde die größte Gruppe der Ureinwohner. Aufgeteilt in mehr als 600 Gemeinschaften, mangelt es in den oft weit abseits gelegenen Siedlungen vor allem an moderner Infrastruktur. Inzwischen betreibt der Staat großen Aufwand, um die Lebensbedingungen der First Nations zu verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zur Reduzierung von Kohlendioxid-Emissionen zu leisten. Als herausragendes Beispiel gilt das „Wataynikaneyeap Transmission Project“, kurz Watay Project. Mit der Errichtung eines 1.800 Kilometer umfassenden Übertragungsnetzes sollen 24 First Nations im Nordwesten der kanadischen Provinz Ontario dauerhaft und zuverlässig mit Strom versorgt werden können.

    Bedienpersonal vor Ort geschult
    Zum Gelingen des Watay Projects steuert EMH mehr als 20 Systeme vom Typ HYDROCAL 1008 bei, die seit dem vergangenen Jahr sukzessive in den jeweils fertiggestellten Unterwerken installiert werden. Parallel dazu wurde das Bedienpersonal des künftigen Netzbetreibers im Umgang mit den Geräten vor Ort von EMH umfassend geschult. Als Hightech-Fernüberwachungssystem analysiert HYDROCAL 1008 fortlaufend den Feuchtegrad des Transformatoröls sowie die Konzentration von Schlüsselgasen wie beispielsweise Wasserstoff, Kohlenmonoxid oder Ethan. Bei Erreichen definierter Grenzwerte löst das System frühzeitig Alarm aus, damit notwendige Wartungsarbeiten an den Transformatoren vorbereitet und plötzliche Ausfälle verhindert werden können. HYDROCAL-Systeme von EMH werden in aller Welt als wichtige Komponenten zur Absicherung der Stabilität von Überland-Hochspannungsleitungen oder auch in den Trafostationen von Offshore-Windparks eingesetzt.

    Versorgungssicherheit für First Nations
    Das Watay Project wird voraussichtlich Ende 2023 abgeschlossen sein und fortan den rund 15.000 Einwohnern weit abgelegener Orte im Südosten Kanadas die kontinuierliche Versorgung mit Strom gewährleisten. Der kanadische Staat investiert in das Vorhaben insgesamt umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro. Die Einsparungen an Dieselkraftstoff für den Betrieb der in den Gemeinschaften bislang genutzten dezentralen Stromaggregate werden für die kommenden 40 Jahre auf umgerechnet rund 900 Millionen Euro beziffert, darüber hinaus sinken die CO2-Emissionen dank der Netzversorgung im selben Zeitraum voraussichtlich um 6,6 Millionen Tonnen. Das Watay Project verspricht der indigenen Bevölkerung Kanadas sowohl positive wirtschaftliche Effekte als auch ein Höchstmaß an Autonomie, da die Eigentumsrechte und der Betrieb des neuen Stromnetzes auf die beteiligten First Nations übertragen wurden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMH Energie-Messtechnik GmbH
    Frau Hilke Schamlott
    Vor dem Hassel 2
    21438 Brackel
    Deutschland

    fon ..: +49 4185 5857 0
    fax ..: +49 4185 5857 68
    web ..: http://www.emh.eu
    email : hsc@emh.de

    Die 1984 gegründete EMH Energie-Messtechnik GmbH ist spezialisiert auf Prüftechnik für die Energiemesstechnik. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Brackel entwickelt und produziert Präzisionsmess- und -prüfgeräte für den Bereich Strom, Spannung und Leistung sowie Online-Analysegeräte für das Isolieröl von Leistungs-transformatoren. Neben Standardprodukten liefert EMH kundenspezifische Individual-lösungen in Form von Sonderanfertigungen. Die Produkte werden im Rahmen der Prü-fung von Elektrizitätszählern bei eichrechtlich zugelassenen Prüfstellen und bei Vertei-lernetzbetreibern bzw. Messstellenbetreibern sowie bei Herstellern von Elektrizitätszäh-lern verwendet. Zum Leistungsspektrum von EMH gehört auch die Kalibrierung von Messgeräten für elektrische Gleich- und Wechselgrößen mit einer Genauigkeit von bis zu 94 ppm.

    Pressekontakt:

    ICD Hamburg GmbH
    Frau Michaela Schöber
    Gustav-Leo-Straße 15
    20249 Hamburg

    fon ..: 040/46777010
    web ..: http://www.icd-marketing.de
    email : hamburg@icd-marketing.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Hightech-Monitoring inmitten endloser Weiten

    veröffentlicht am 23. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 19 x angesehen • Artikel-ID: 146998

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: