• Der Aufschwung der Rohstoffe in den letzten Jahren war groß. Die Wiedereröffnung Chinas und die Klimawende wirken nun positiv.

    Klimapolitische Ziele werden heute so ambitioniert wie noch nie verfolgt, nicht zuletzt steht dabei die Unabhängigkeit von anderen Ländern, zum Beispiel von Russland hoch im Kurs. In der EU ist es der REPowerEU-Plan, der hohe Investitionen in die Energieinfrastruktur vorsieht. Die klimapolitischen Ziele vieler Staaten haben quasi einen Wendepunkt erreicht. Besonders Chinas Macht, was kritische Rohstoffe anbelangt, soll vermindert werden. Die Welt hat die Energiewende als wichtiges Ziel erkannt und die Nachfrage nach Rohstoffen sollte davon kräftig angekurbelt werden. In den USA sorgt der Inflation Reduction Act für einen Aufschwung der grünen Infrastruktur. Denn wie wichtig Ressourcen- und Energiesicherheit sind, wurde erkannt.

    In den vergangenen Jahren waren Rohstoffe stark nachgefragt. Die Auswirkungen des weltweiten Pandemieschocks wurden durch geldpolitische und fiskalpolitische Gegenmaßnahmen in Grenzen gehalten. Der zweite Schock, die Invasion Russlands in der Ukraine, stützte die Rohstoffpreise weiter. Denn plötzlich waren Energie und landwirtschaftliche Erzeugnisse eingeschränkt verfügbar. Die dann erfolgte hohe Inflation zeigt wieder auf, dass Rohstoffe eine hervorragende Anlageklasse zur Diversifikation eines Portfolios und ein Gegengewicht zu inflationären Tendenzen sind. Auch wenn im vergangenen Jahr eine schwächere Konjunkturentwicklung die Metallpreise belastet hat, so dürften die Aussichten für Rohstoffe, die für die Energiewende wichtig sind, sehr gut sein. Dazu kommt die Öffnung Chinas nach Covid, die zunehmend für Bedarf an Rohstoffen sorgen sollte.

    Da sollten sich Gesellschaften wie etwa U.S. Critical Metals – https://www.rohstoff-tv.com/play/bergbau-nachrichten-mit-chesapeake-gold-us-critical-metals-und-tinone-resources/ – keine Sorgen über mangelnde Abnehmer ihrer Rohstoffe machen müssen. Zum Portfolio des Unternehmens gehören ein Lithiumprojekt in Nevada, ein Kobaltprojekt, ein Uranprojekt und zwei Seltene Erden-Projekte in Montana und Idaho.

    Neben Uran besitzt Green Shift Commodities – https://www.commodity-tv.com/play/green-shift-commodities-advancing-uranium-project-and-closing-on-acquisition-of-lithium-project/ – Rohstoffe, die in Elektromotoren und Speicherbatterien benötigt werden, wie Vanadium, Nickel, Phosphate und Seltene Erden (Neodym) in seinem Berlin-Projekt in Kolumbien.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von US Critical Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-critical-metals-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Historische Entwicklung der Rohstoffe

    veröffentlicht am 21. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 18 x angesehen • Artikel-ID: 146941

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: